Psychosomatische Zusammenhänge - Links

Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317


Beeindruckt :) und angeregt :) von Semas "Machtwort" in dem Thread "Ein Gebet heilt....":

Wenn sich neue Diskussionsthemen entwickeln wäre es doch ganz toll, wenn man einfach ein neues Thema eröffnet. Die jenigen, die sich dafür interessieren, können sich dann daran beteiligen. Ist doch alles ganz einfach, Ihr Lieben.... (Im Erdkunde-Unterricht fängt man ja auch nicht an, von den Binomischen Formeln zu erzählen, gelle? )
habe ich mal ein wenig zu den Themen Ganzheitlichkeit/ Pschosomatik Zusammenhänge Körper/ Seele/ Geist gestöbert und eine Menge Themen gefunden.
Ich habe sie mal nach meinem Verständnis geordnet (könnte man sicher auch ganz anders machen) und stelle sie jetzt hier herein!

Herzliche Grüße von
Leòn


Psychosomatik/ Zusammenhänge


http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1418&highlight=Selbsterf%FCllende+Prophezeihung

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3367

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1950

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3245

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3258

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3320

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2715

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3007

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2960

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1425

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2563

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2218

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1393

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1397

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1413

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1409

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1406

http://www.symptome.ch/vbboard/search.php?searchid=62952

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3627&highlight=Psychotherapie

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3870&highlight=Naturheilkunde

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3543&highlight=Naturheilkunde



Gefühle

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3298&page=6

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3261

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3998

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3820

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2930

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2955

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1395

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1384

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1419

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1424

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1405

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1403

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1402

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1421

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3237

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4683

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3789

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1391

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4187

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3267

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1387&highlight=Psychotherapie

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4178&highlight=Psychotherapie

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2997&highlight=Psychotherapie

www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3389&highlight=Psychotherapie


Religion und …



http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3873

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3881

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2187

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2123

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2313

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3555

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3900

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3301

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3442



Spiritualität/ Esoterik
Spirituelles Heilen



http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4650

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2154

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4338

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2077

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1831

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3871

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=5176&highlight=Heiler


Therapie/ Methoden


http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3527

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1400

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3487

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1386

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3068

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2224

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4709

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1415

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2848

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1401

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2457

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2365

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2306

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2272

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2192

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1388

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1414

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1412

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1410

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=3485&highlight=Placebo

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4797&highlight=Psychotherapie
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Leòn,

jetzt habe ich verstanden, warum bei dir extrem fleißiges Mitglied steht!
Aber weil ich nicht so fleißig bin, weiß ich jetzt gar nicht, wo fange ich denn an mit dem Lesen?
Kannst du nicht subjektiv auswählen, bei welchen der Beiträge es sich aus deiner Sicht lohnen würde, das Gespräch weiterzuführen?

Herzlicher Gruss, Horaz
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Hallo Leòn,

jetzt habe ich verstanden, warum bei dir extrem fleißiges Mitglied steht!
Aber weil ich nicht so fleißig bin, weiß ich jetzt gar nicht, wo fange ich denn an mit dem Lesen?
Kannst du nicht subjektiv auswählen, bei welchen der Beiträge es sich aus deiner Sicht lohnen würde, das Gespräch weiterzuführen?

Herzlicher Gruss, Horaz
Hallo Horaz,

das würde ich eigentlich gerne jedem selbst überlassen....!

Herzliche Grüße von
Leòn
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Hoffentlich ist mir niemand böse, dass ich seinen/ ihren Beitrag hier rüber kopiert habe. Ich denke, dass sie hier hin gehören und dass hier weiter über das Thema gesprochen werden kann!
(Wenn jemand etwas dagegen hat, lösche ich den Beitrag sofort!)

Herzliche Grüße von
Leòn

AW: Die sanfte Revolution - Ein Gebet heilt alle Krankheiten

Liebe Lea

Hat nicht JESUS selbst meistens den von IHM Geheilten gesagt: "DEIN Glaube hat dir geholfen!"? Könnte der liebe Phil nicht etwa doch recht haben?
Und: meines Wissens hat ER die Jünger ausgesandt und sie heilten ALLE Kranken!
Weisst du - DAS gibt auch mir zu denken: sollte es wirklich möglich sein, Alle zu heilen, sollte jemand die Sendung dazu erhalten haben oder die richtige Einstellung oder was auch immer haben?
Ich wünsche uns das so sehr, denn auch ich möchte alle Menschen glücklich und zufrieden und GESUND wissen!
Meinen Teil dazu trage ich bei, indem ich manchmal in der Meditation für Kranke oder Unglückliche bete oder ihnen Licht und Energie sende, die ich ja auch von Gott zur Verfügung habe. Wenn immer mehr Menschen für Andere einstehen - gleich auf welche Weise - haben wir immer mehr gesunde und glückliche Menschen auf dieser Erde.
Eine weitere Möglichkeit habe ich mit der Fuss-Reflexzonen-Massage, wobei es sehr oft auch anstellt, weil die Menschen vielleicht ein unbewusst-destruktives Programm in sich haben. So ein Programm könnte z.B. so entstehen: " Lieber Gott, bitte mach, dass ich nicht krank werde (bin)!" Im Unterbewusstsein gibt es aber keinen Platz für 'nicht' und somit versucht sich Leid-er das Programm: 'mach, dass ich () krank bin', zu verwirklichen.
Ich gebe dir gerne ein Beispiel aus meinem Leben. Ich hatte folgende Programme: 1.Ich will nicht heiraten müssen. 2. Ich will keine Reformierte. 3. Ich will keine Geschiedene. 4. Ich will keine Brillen-Trägerin!
Leider habe ich erst nachher erkannt, was für negative und Vorurteils-behaftete Programme ich hatte. ALLE meine negativ formulierten Wünsche gingen nämlich in ein und derselben Person in Erfüllung!
Etwas Positives gab es am Ganzen: ICH DURFTE VIEL LERNEN !

Herzlich, Pegasus
__________________
Je dunkler es wird, desto klarer seh ich den Weg - und es wird hell, Pegasus
Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit ein paar Wochen im Forum und habe dabei viel gelesen. Durch mehrere Threads zieht es sich wie ein roter Faden: Wenn jemand auf den Eigenanteil an einer Krankheit hinweist, kommt sofort die Zurückweisung im Sinne von: "Nicht nur, dass ich krank bin, jetzt soll ich auch noch schuld sein!"

Fast immer beruhen diese Auseinandersetzungen auf einem Mißverständnis. Jeder weiß doch inzwischen, dass Geist und Seele im Körpergeschehen Wirkung zeigen. Das einfachste Beispiel ist, dass wir weinen, wenn wir traurig sind.

Wenn man diese Mitwirkung anerkennt, dann muss man einräumen, dass etwas eine Rolle spielt, das gewöhnlich als "schuld sein" bezeichnet wird. Das ist in diesem Zusammenhang aber ein ganz dummes Wort. Es gehört nämlich zur Kategorie Moral ("du bis schuld, dass wir in der viel zu kleinen Wohnung leben müssen"). Es geht aber bei Krankheiten nicht um "Schuld" im moralischen Sinn, sondern um Ursachen, Gründe und Folgen (der Stein ist schuld, dass ich gestolpert bin) Für beides wird unglücklicherweise das gleiche Wort verwendet.

Wenn man einem Raucher sagt, dass sein Rauchen daran beteiligt ist, dass er morgens husten muss, wird er kaum widersprechen. Wirft man ihm aber vor, dass sein Rauchen daran schuld sei, dass er morgens so hustet, wird Protest die Folge sein (Wetter, Bakterien sind ja auch schöne Gründe, für die man aber nichts kann).

Wenn man also akzeptieren kann, dass Geist und Seele ein Krankheitsgeschehen beeinflussen, dass sie daran beteiligt sind, dann kann man sich endlich ohne diese mitschwingenden "Schuldgefühle" damit beschäftigen, in welcher Weise und in welchem Ausmaß. Dann kan man eventuell wagen aufzuhören, die Gründe ausschließlich im Außen zu suchen, nur um nicht an irgendetwas selber schuld zu sein.

Mit den besten Wünschen an alle Kranken und Gesunden für das anstehende neue Jahr, Horaz
Das Thema "Krankheitsgewinn", das Phil beschreibt ist ein sehr heikels Thema, wo Mann/Frau sich sehr schnell den Zorn und das Unverständnis bzw. die Ablehnung Betroffener auf sich ziehen kann.
Es ist aber ein enorm wichtiger Teil, um wieder "Ganz" zu werden, denn gesund zu werden hat oft auch einen vermeintlichen "Preis". Z.B. die innere Überzeugung bzw. der GLAUBE, dass diese Person nachher weniger Aufmerksamkeit erhalte, die sie sich doch soooo wünscht und gerade durch die Krankheit bekommt. So hat jeder Mensch diverse "Irr-Glauben und Vor-Stellungen" in sich, die er sich erst bewusst werden sollte, um etwas verändern zu können. Dies muss aber nicht für alle Menschen so sein und genau das macht das Thema ja so schwierig.

Vermutlich kennt jedes hier einen Menschen, der durch schlimmste Krankheit oder Schicksal "gewandert" ist und danach sagte:
Dank dieser Krankheit bin ich heute da, wo ich bin. Durch sie hat sich mein Leben positiv verändert.

Ich kenne eine Person, der es körperlich wirklich schlecht geht und die voll auf Hilfe angewiesen ist. Sie selbst sagt, es gehe ihr sehr gut. Schlimm sei für sie, dass ihr das die Menschen nicht glauben würden....
__________________
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er hat zu Essen für einen Tag.
Lerne ihn angeln, so hat er zu Essen für das ganze Leben.

Einen schönen Tag wünscht Dir Pius


Wenn Menschen vom Krankheitsgewinn reden, dann denke ich, warte mal, bis sie in eine solche Situation kommen. Wenn die Krankheit alles nimmt was Lebensqualität ausmacht und auch noch von den Mitmenschen isoliert.
In der Therorie kann man gut reden, kommt man einmal selber in die Situation sieht manches anders aus.
Das mit der Aufmerksamkeit ist eh ein guter Witz. Es gibt nichts was Menschen mehr langweilt als kranke Menschen. Keiner hat gerne freiwillig "mit so jemand" was zu tun, geschweige sich irgendwas anzuhören, was in Richtung Krankheit geht. Fun und Spaß sind gefragt! Alles was mit Krankheit zu tun hat ödet an.....Das ist die bittere Realität!
Menschen die gut drauf sind, sind anerkannt, passen in diese Gesellschaft.

Nun zu Jesus. Es stimmt, Jesus sagte zu einigen Kranken die geheilt wurden, dein Glaube hat dich geheilt. Großer Glaube erfreute ihn sichtlich und er hob das besonders hervor. Aber es steht auch er war von Mitleid überwältigt und heilte alle die krank waren.....Jesus liebte die Menschen und hatte Erbarmen mit ihnen, niemals klang auch nur im entferntesten an wie hier, wenn Du krank bleibst, bist Du selber schuld!
Nur eine Berührung von ihm heilte die Leidenden.....welch eine Liebe!

Gruß Lea


Zitat Lea:
>Keiner hat gerne freiwillig "mit so jemand" was zu tun, geschweige sich irgendwas anzuhören, was in Richtung Krankheit geht.<

Siehst du, Lea, schon wieder so ein blödes Wort, das manchmal hinein rutscht und dann so absolut tönt. Wie das von weiter oben: Alle ! Und jetzt könnte hier wieder eine Riesendiskussion auf einem Nebenplatz los gehen. Wir müssen doch auf den Inhalt der Aussagen achten und nicht uns verbeissen in ein einzelnes Wort, das evtl. etwas zu wenig abgewogen wurde - was ja immer wieder passieren kann. Ein Zweites: es kommt auf die Brille an, die man/frau gerade auf hat - und dann kommen die Beiträge auch wieder unterschiedlich an.

Also, fürs 2007 wünsche ich uns mehr Offenheit und eine positivere Einstellung, dass Andere auch etwas wissen, eine gewisse Lebenserfahrung haben und Vertrauen, dass sie auch nur das Gute wollen!
Ich finde, in diesem Forum gibt es eine ganze Menge Leute, die sooo geduldig und liebevoll sich viel Zeit nehmen für Andere - uneigennützig - fürs Gemeinwohl eben. Danke !

Pegasus
__________________
Je dunkler es wird, desto klarer seh ich den Weg - und es wird hell, Pegasus

doch lea, es gibt krankheitsgewinn, ich erzählte ja schon, dass ich erst durch miene fibromyalgie lernte umzudenken.
(dahlke, krankheit als weg kann ich bestätigen )

es gibt aber auch das andere: der vater unseres chorleiters, früher kohlenträger hatte so einen kaputten rücken, dass er nur noch im bett liegen konnte. wir besuchten ihn, um ihn mit einigen liedern zu erfreuen und wurden selbst beschenkt von seinem frohen glauben und seinem "ja-sagen" zu seinem schicksal.

es stimmt schon, dass viele in ihrer krankheit verharren, sich darin "suhlen", ich erlebte nämlich, dass hilfen nicht erwünscht waren. die psychol. komponente spielt bei vielen - vermeintlich zu kurz gekommenen - eine große rolle. es spielt sich alles in ihrem unterbewusstsein ab.

bei jesus war heilung immer ganzheitlich nach geist, seele und körper, dorthin müssen wir wieder gelangen, wenn wir heilung erfahren möchten, vor allem innere heilung, wohl gemerkt.
und du bringst es auf den "punkt", es war seine liebe zu uns, die wir uns auch schenken lassen "müssen", wenn wir in seiner vollmacht tätig werden wollen.

dir und allen ein gutes und gesegnetes jahr 2007

monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark
AW: Die sanfte Revolution - Ein Gebet heilt alle Krankheiten

Hallo Blockflöte,

ich kann es einfach nicht verstehen, dass immer auf Menschen hingewiesen wird, die sich in ihrer Krankheit "suhlen". Wenn es solch einen Menschen mal gibt, dann ist er eine Ausnahme und nicht die Regel dass ein Kranker diese Haltung hat.

Ich habe chronisch kranke Menschen, die eigentlich an ihrem Schicksal verzweifeln müßten, als tapfer, unermüdlich auf der Suche nach Heilung oder Besserung erlebt.

Möchte mich jetzt auch an die Anderen wenden:
Ich bin schockiert, wie viele, also nicht alle, den kranken Menschen sehen.
Zumindest, was bis jetzt geschrieben wurde.
Meine Wahrnehmung von vor allem chronisch kranken Menschen ist eine ganz andere. Sie wollen Verständnis ihrer Situation und kein Mitleid in dem sie sich "suhlen" können.
Gerade diese Haltung, die bis jetzt in diesem Forum zum Ausdruck kam, macht den Kranken neben ihrer schlimmen Situation, das Leben so schwer.
Manchmal erzeugt diese Haltung der lieben Mitmenschen genauso viel Leid, wie die krankheit selber.

@Phil, eines kann ich mir doch nicht verkneifen. Diese Entschuldigungen wo man dem anderen gleichzeitig wieder eine reinwürgt - in dem Fall, nämlich dass eh nur sein Ego verletzt sei - die finde ich so heuchlerisch.
Da wäre es besser man würde sich nicht entschuldigen, als so.

Tut mir leid, die "Harmonie" in diesem Jahr schon wieder zu stören.

Gruß Lea
Was hier passiert ist: obwohl wir alle "deutsch" (Form) schreiben, denken (Inhalt) wir in verschiedenen Sprachen.

Deshalb verstehen die lesenden Menschen teilweise das selbe oder wieder etwas ganz anderes in den gleichen Texten.

Wenn Jesus sagte: "Folget mir nach". Kann ich: 1. Aufstehen und hinter im herlaufen. (Form) oder 2. seinem Denken nachfolgen (Inhalt). Dafür muss ich aber nicht physisch aufstehen, das geschieht innerlich/unsichtbar.

Spontan: ob damit das gemeint ist, was zu "ihr werdet in verschienen Sprachen sprechen" oder so ä. in der Biebel steht?
__________________
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er hat zu Essen für einen Tag.
Lerne ihn angeln, so hat er zu Essen für das ganze Leben.

Einen schönen Tag wünscht Dir Pius
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
Hallo Leon,

ich finde, wenn jeder hier seine privaten Listen reinstellt, dazu noch ganz
nach meinem Verständnis geordnet (könnte man sicher auch ganz anders machen) und stelle sie jetzt hier herein!
so führt das hier zu nichts, nur zu einem chaotischen willkürlichen Ansammeln. Das bringt dir zwar mehr Beiträge ein, aber ob die Qualität da noch erhalten bleibt?

Lieber sehe ich hier neue Beiträge oder Ideen, nicht einfach Listen alter Beiträge. Die kann sich jeder selbst zusammen suchen, gibt nicht umsonst eine Suchfunktion.

Gruß
Notoo
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Das sehe ich nicht so!
Beiträge gibt`s so viele, dass man darin schwimmen kann.
Ohne eine gewisse Ordnung schwappt die Gefühlssuppe hin und her und nützt niemand´. Ich glaube ohne eine ordnende Hand kommt man ewig vom Hundertsten zum Tausendsten. Man muss einen Gedanken auch mal diskutieren dürfen, ohne dass andere das Feld ins ewig Unendliche erweitern. Es gibt zahlreiche Wiederholungsschleifen, die irgendwann öde werden. Es führt dazu, dass sich Forumsmitglieder, die vielleicht etwas sagen würden, sich aus Vernunftsgründen zurückziehen.
Gruss, Horaz
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Ich denke, man kommt auch so immer wieder auf die grundlegenden Fragestellungen, weil immer wieder neue Poster ins Forum kommen, die die alten Diskussionen nicht oder nur ansatzweise gelesen haben.
Aber gerade bei solch schwierigen Themen, die ja schon philosophisch-religiösen Charakter haben, wird es schwierig sein, nun eine Art "wiki" herzustellen, in dem alle bisherigen Meinungen kurz und bündig zusammengefasst sind.
Ich finde, es schadet ja auch nicht, immer wieder gerade zu solchen Themen zu lesen. Manchmal ändert sich eine Einstellung ja erst mit der Zeit .

Gruss,
Uta
 
Oben