Psychische Probleme/Blockaden u. Schwermetall freisetzung

Themenstarter
Beitritt
01.01.06
Beiträge
3
Hallo!

Ich hatte vor ner Zeit mit der Ausleitung v. Amalgam angefangen, es wurde dann aber nix mehr freigesetzt, die Ausleitungsdauer betrug 3-4 Monate. Es sollten sich aber weiterhin Schwermetalle in meinem Körper befinden.

Mein Pendel bestätigte mir das ich noch Schwermetalle in meinem Körper habe. Meine zweite Frage ans Pendel war ob die Schwermetalle verschwinden würden, wenn meine psychischen Probleme weg sind. Das Pendel beantwortete die zweite Frage mit ja

Ich hörte das Psychische Probleme die Schwermetalle "festhalten" würden.

Ich hatte mir überlegt mit Taiji, Qigong anzufangen und evtl. Vegetotherapie (Körperabreit, Energiearbeit) zu machen



Was sagt ihr dazu? Wisst ihr was darüber und vorallem was kann man dagegen machen?
Mein (autonom. Nervensystem) ist ebenso unausgeglichen, der Sympathikus ist erhöht, bin also ziemlich unruhig und gestresst und habe überall Entzündungen im Körper. Gibt es da einen Zusammenhang, das sich dies auch durch Taiji, Qigong bessert?


mfg
mrmoe
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Hallo mrmoe,
bei der Beschreibung Deiner Symptome habe ich als erstes an die Schilddrüse gedacht. Hast Du schon mal die Blutwerte machen lassen, ob das evtl. etwas nicht stimmt?
Taiji oder Qigong ebenso wie Entspannungstechnikern wie Jakobsen oder Autogenes Training können sicher einiges dazu beitragen, daß auch psych. Probleme in Richtung Auflösung gehen. Vegetotherapie kenne ich leider nicht.

Hast Du denn auch schon mal jemand anderen untersuchen lassen, ob Du noch schwermetall- oder überhaupt giftbelastet bist? Ist ausgeschlossen, daß Du Borreliose hast?
Manchmal mißtraue ich dem Pendel, wenn man sich selbst auspendelt. Ich könnte mir vorstellen, daß da eigene Gedanken evtl. das Pendel-ERgebnis verfälschen.

Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

viv

Beitritt
15.09.05
Beiträge
9
Hallo mrmoe

schliesse mich hier Uta`s Vermutungen an.
Unter Borreliose und Schilddrüsenroblemen leide ich auch. Ich habe meine persönliche Situation zu durch das erlernen von Reiki und anwenden, sowie Quigong und Medeitation sehr verbessern können. Ich hatte in den letzten 2 Monaten einigen privaten Stress und meine Übungen vernachlässigt. Konnte zusehen wie es langsam wieder Bergab ging. Seit ein paar Tagen wende ich wieder konsequent Morgens vor dem Frühstück Qigong an und versuche meditationsmäßig zu entspannen. Die fünf Thibeter mache ich abends bevor wenn die kinder im Bett sind und Ruhe herrscht. Gelingt aber nicht immer. Aber was ich abends dann konsequent imBett mache ist eine Reikibehandlung für mich mit ganz leiser Musik. nach ein paar mal spüre ich das es wieder aufwärts geht und viele unangenehme Dinge sich lösen und auch Verspannungen und Blockaden langsam verschwinden oder erträglich werden.

Gruß Viv
 
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hey Viv,

ich würde dir dringend Raten zu einem Heilpraktiker zu gehen, der Psycho-
kinesiologie kann. Bei mir hat das wunderbar geholfen.
Ich machte auch immer nach der Sitzung eine erhöhte Dosis Chlorella. Heute geht es mir super. Bist du männlich oder weiblich? Falls du eine Frau bist kann
ich dir auch nur den Tip geben keine Hormone (auch nicht die Spirale) zu nehmen.

lg Anke
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
279
hi mrmoe!

ich unterrichte tai chi in einer neurologischen klinik und wende teilweise auch verfahren aus der energetischen psychologie an (eft und kinesiologische übungen). es ergeben sich zum teil erstaunliche verbesserungen, aber leider ist es so, dass viele der patienten nur für wenige wochen zur reha dort sind und dementsprechend nur einige male trainieren können.

wenn du dich für tai chi oder qui gong interessierst kann ich das sehr empfehlen (hängt allerdings immer stark vom trainer/lehrer ab).
und ich schließe mich meinen vorschreibern an - vermutlich wird es dir helfen auch an anderen punkten den hebel anzusetzen (ernährung, entgiftung, gegen mögliche infektionen vorgehen etc.). hier im forum findest du ja anregungen en masse.

viel gesundheit und liebe grüße,
wikinger
 
Beitritt
19.08.05
Beiträge
22
mrmoe schrieb:
Hallo!

Ich hatte vor ner Zeit mit der Ausleitung v. Amalgam angefangen, es wurde dann aber nix mehr freigesetzt, die Ausleitungsdauer betrug 3-4 Monate. Es sollten sich aber weiterhin Schwermetalle in meinem Körper befinden.

Mein Pendel bestätigte mir das ich noch Schwermetalle in meinem Körper habe. Meine zweite Frage ans Pendel war ob die Schwermetalle verschwinden würden, wenn meine psychischen Probleme weg sind. Das Pendel beantwortete die zweite Frage mit ja

Ich hörte das Psychische Probleme die Schwermetalle "festhalten" würden.

Ich hatte mir überlegt mit Taiji, Qigong anzufangen und evtl. Vegetotherapie (Körperabreit, Energiearbeit) zu machen


Was sagt ihr dazu? Wisst ihr was darüber und vorallem was kann man dagegen machen?mfg
mrmoe
hallo mrmoe
anbei ein tipp
such dir einen psychokinesiologen (z.B unter www.ink.ag) oder einen HP/ Kinesiologen der PK und RD macht. deine beschriebene thematik sollte denen bekannt sein. es kann die körperliche entgiftung irgendwann hängen bleiben. dann ist einen geistige/seelische entgiftung notwendig. immer körperlich und geistig/psychisch entgiften ... (durch das lösen von psychischen konflikten wird die fixierung der schwermetalle im körper gelöst)
dann kannst du auch die borrelien angehen .....

grüße clemens
 
Themenstarter
Beitritt
01.01.06
Beiträge
3
Hallo an Alle!

@ UTA
Hallo mrmoe,
bei der Beschreibung Deiner Symptome habe ich als erstes an die Schilddrüse gedacht. Hast Du schon mal die Blutwerte machen lassen, ob das evtl. etwas nicht stimmt?
....is alles ok

Hast Du denn auch schon mal jemand anderen untersuchen lassen, ob Du noch schwermetall- oder überhaupt giftbelastet bist? Ist ausgeschlossen, daß Du Borreliose hast?
Ein HP meinte das ich noch ein paar Schwermetalle haben würde, hat er über sein Pendel festgestellt.

@ VIV
Die fünf Thibeter mache ich abends bevor wenn die kinder im Bett sind und Ruhe herrscht.
Wie wirken die fünf Tibeter denn bei Dir? Ich wollte demnächst das auch mal ausprobieren...

Unter Borreliose und Schilddrüsenroblemen leide ich auch.
Hat sich da was verbessert durch die Entspannungsmethoden?
 
Oben