Mein Blut zerstört sich selbst

Themenstarter
Beitritt
26.09.13
Beiträge
5
Hallo mein Name ist Nicole.
Ich bin jetzt 42 Jahre alt.
Seit mehr als 10 Jahren zerstört sich mein Blut , selbst Bluttransfussionen werden vom Körper nicht mehr angenommen. Reagiere auf alle Medikamente mit Kehlkpfschwellung und Herzstillstand. Bekomme mittlerweile 900 mg am Tag), mein Körper reagiert auf alle möglichen Druckarten. Selbst die Blutabnáhmen werden nur noch im KH unter Intubationsbereitschaft durchgeführt. Alle großen Uni Kliniken haben die Behandlung mittlerweile abgeschlossen ohne Ergebnis wie man helfen kann. Da ich keine Chemo durch die oben genannten Faktoren machen kann.Bei mir kann durch die oben genannten Faktoren keine Punktionen und Ultraschalls durchführen werden.,Ích kann bei jeder dieser Untersuchungen durch die Überreaktion der Mastzellen ersticken kann. Die weiteren Symptome sind Veränderungen der Haut, Schwellung sämtlicher Lymphknoten, schwerer Durchfall, Fieber, Schwindel und Übelkeit.
Selbst von dem Reiz der Kleidung, oder Haare kämmen oder essen kann jederzeit eine Kehlkopfschwellung ausgelöst werden.
Werde seit 5 Monaten Palliativ betreuut. Da ich 3 Kinder habe kommt aufgeben für mich nicht in Frage.
Da es momentan scheinbar kein Weiterkommen gibt möchte ich im weiten Web mal nach einer Lösung suchen.:wave:
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hilfe

Hallo Nicole, hast Du es schon einmal in einer Naturheilklinik mit Wasseranwendungen nach Pfarrer Kneipp (Kneippsche Güsse) versucht?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.13
Beiträge
5
Hilfe

Hallo Nicole, hast Du es schon einmal in einer Naturheilklinik mit Wasseranwendungen nach Pfarrer Kneipp (Kneippsche Güsse) versucht?

Liebe Grüße Tarajal :)
Erstmal vielen lieben Dank für Deinen Vorschlag. Leider ist es gar nicht einfach
Ja war in Nürnberg in so einer Klinik. Leider reagiert der Körper auf Wärme und Kälte. Selbst von einem kleinen Tropfen Histamin nur auf das Handgelenk musste ich reanimiert werden.

Selbst wenn du mich anfässt, könnte ich jederzeit ersticken. Selbst wenn ich größere Mengen trinken würde. Das Essen muss sehr weich sein. Selbst auf Watte reagiert mein Körper.
Deshalb bin ich schon auf die höchste Pflegestufe eingestellt worden.:eek:
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hilfe

Hallo nici,

hat man eine Vermutung, was der Auslöser für die Erkrankung gewesen sein könnte?

Infektion, Impfung, seelischer Schock, Lebensmittelvergiftung etc. und bist Du auch schon mal auf Schwermetalle untersucht worden?
Hat man mal eine Stuhluntersuchung auf Deine Bakterienflora gemacht?
Wie ernährst Du Dich zur Zeit? Und wie groß und wie schwer bist Du?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.13
Beiträge
5
Hilfe

Hallo nici,

hat man eine Vermutung, was der Auslöser für die Erkrankung gewesen sein könnte?

Infektion, Impfung, seelischer Schock, Lebensmittelvergiftung etc. und bist Du auch schon mal auf Schwermetalle untersucht worden?
Hat man mal eine Stuhluntersuchung auf Deine Bakterienflora gemacht?
Wie ernährst Du Dich zur Zeit? Und wie groß und wie schwer bist Du?

Liebe Grüße Tarajal :)
Wahrscheinlich schon von Geburt an. Es ist alles untersucht worden auch Stuhluntersuchungen dies war ohne Befund. Ich kann schon seit 20 Jahren durch die Medikamentenunverträglichkeit nicht geimpft werden. Also war schon in 3 Uni Kliniken. Selbst Heilpraktiker schlagen nur noch die Hände über den Kopf zusammen.
Die Nahrung ist in der Psorisol Klinik untersucht worden und da ist auch ausgeschlossen worden, dass Nahrungsmittel mit verantwortlich sind. Ich bin 1,80 cm groß
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.13
Beiträge
5
Hilfe

Wahrscheinlich schon von Geburt an. Es ist alles untersucht worden auch Stuhluntersuchungen dies war ohne Befund. Ich kann schon seit 20 Jahren durch die Medikamentenunverträglichkeit nicht geimpft werden. Also war schon in 3 Uni Kliniken. Selbst Heilpraktiker schlagen nur noch die Hände über den Kopf zusammen.
Die Nahrung ist in der Psorisol Klinik untersucht worden und da ist auch ausgeschlossen worden, dass Nahrungsmittel mit verantwortlich sind. Ich bin 1,80 cm groß
Außerdem ist der Stuhl auf Würmer und andere Bakterien untersucht worden. Selbst eine Ausleitung über die Füße ist versucht worden. Alles ohne Ergebnisse.

Es ist schon so aussichtslos das ich halt schon Pflegestufe 3 habe und Palliativ betreut werde.

Meine Ärzte haben sogar mit Heilpraktikern zusammen gearbeitet. Aber niemand hat so einen Fall je gesehen.:eek:
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hilfe

Hallo nici,

das klingt bei Dir sehr danach, dass irgendwann Dein Immunsystem total quer geschossen hat.
Da Du geschrieben hast, dass aufgeben für Dich nicht in Frage kommt, kann ich mir jedenfalls auch vorstellen, dass Du aus diesem Zustand auch wieder raus kommen möchtest.

Eine Stuhluntersuchung auf die gesamte Bakterienflora wäre da doch sehr aufschlussreich und in diesem Falle würde ich nicht einfach ein x-beliebiges Labor nehmen sondern L & S Enterosan in Bad Bocklett (haben wir im direkten Vergleich mit mehreren anderen Stuhllabors die besten Erfahrungen mit gemacht).
Wenn Du magst, kannst Du Dich ja telefonisch mit denen in Verbindung setzen, die werden Dich auch sehr gut beraten.

Mir fällt außerdem noch die "Dunkelfeldmikroskopie nach Enderlein" ein in Verbindung mit Sanum-Kehlbeck.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.13
Beiträge
5
Hilfe

Hallo nici,

das klingt bei Dir sehr danach, dass irgendwann Dein Immunsystem total quer geschossen hat.
Da Du geschrieben hast, dass aufgeben für Dich nicht in Frage kommt, kann ich mir jedenfalls auch vorstellen, dass Du aus diesem Zustand auch wieder raus kommen möchtest.

Eine Stuhluntersuchung auf die gesamte Bakterienflora wäre da doch sehr aufschlussreich und in diesem Falle würde ich nicht einfach ein x-beliebiges Labor nehmen sondern L & S Enterosan in Bad Bocklett (haben wir im direkten Vergleich mit mehreren anderen Stuhllabors die besten Erfahrungen mit gemacht).
Wenn Du magst, kannst Du Dich ja telefonisch mit denen in Verbindung setzen, die werden Dich auch sehr gut beraten.

Mir fällt außerdem noch die "Dunkelfeldmikroskopie nach Enderlein" ein in Verbindung mit Sanum-Kehlbeck.


Vielen Dank das kann ich ja mal tun. Schaden kann es ja nicht:wave:Liebe Grüße Tarajal :)
Vielen Dank für den Vorschlag. Man kann ja mal anrufen,obwohl ich vom Arzt erfahren habe, dass jegliche Stuhluntersuchungen gemacht wurden um eine Spru oder andere Darmerkrankungen ausgeschlossen werden konnten.:wave:
 
Oben