wolke77

@oregano
Guter input, z. Bsp. das Basenpulver....hoffe dass Du vielleicht noch irgendwas in der Darmflora siehst....
 
Themenstarter
Beitritt
30.10.18
Beiträge
27
Hallo wieder,

Ernährungstagebuch habe ich aufgegeben, da das ncht aufschlussreich war.
Habe mich jetzt die letzten 14 Tage ausschließlich von Kartoffeln ernährt und keine Änderung wahrgenommen. Es gurgelt und kommt nach wie vor den ganzen Tag zu starker Gasbildung. Das geht so weit, dass ich zum Teil (gefühlt vom Darm ausgelöst) eine Ruhepuls von 130 habe. Auf jeden fall aber seit Wochen einen sehr straken Herzschlag (der ganze Körper pulsiert) der mich nachts nicht schlafen lässt.

Aber, ich habe ja die Darmanalyse machen lassen und heute heruntergeladen.
Ich sehe auf dem ersten Blick nur, das da einiges wohl gar nicht stimmt !
Anbei im Anhang

Was sagt Ihr denn dazu ?

Grüsse
raeng
 

Anhänge

  • 2019 07 Darmcheck_a.pdf
    96.9 KB · Aufrufe: 16

wolke77

Da ich ja den Vorschlag mit dem Stuhltest hatte, möchte ich mich auch kurz Stellung nehmen.
Was mir besonders auffällt, sind die Gallensäuren im Stuhl.
Das darf auf keinen Fall sein. Eine Darmspiegelung ist wohl dringend angesagt.
Du hattest am Anfang ja schon von der Galle berichtet. Wenn die Darmspiegelung wirklich nichts anzeigt sollte dann wohl die Galle raus.
Die fehlenden Bakterien kannst Du durch NEMs auffüllen. Die Werte sind aber alle so grenzwertig.
Meiner Meinung machen die nicht diese massiven Symptome.
Die Nahrungskarenz kannst Du beenden. Das bringt nichts.
LG
 
Themenstarter
Beitritt
30.10.18
Beiträge
27
Hallo zurück,

danke für dein Feedback ! Die Probleme plagen mich ja schon länger und so war ich letztes Jahr im sommer in einer FX-Meyer Klinik zur Darmtherapie. Im Anschluss wurde auch eine Darmspiegelung gemacht (ohne Befund). Dann eine Magenspiegelung und ein Dünndarm MRT und Bauch CT (alles ohne Befund)!!
Ich weiss nicht ob nach 8 Monaten noch mal eine Darmspiegelung sinnvoll ist ?
 

wolke77

Ok, also irgendwie müssen die Gallensäuren ja in den Stuhl kommen.
Man könnte noch den Dünndarm mit einer Kapselendoskopie checken....
Ich hoffe, die haben bei den Magen- und Darmspiegelungen gecheckt, ob die Klappen
Magen-Dünndarm und Dünndarm-Dickdarm dicht sind!
Ansonsten hast Du ja alles machen lassen.
Ultra Ratimo wäre denn die Entnahme der Galle.
Mehr fällt mir echt nicht mehr dazu ein.
LG
 
Beitritt
05.10.17
Beiträge
863
Hallo raeng01,

wenn ich Deine Darmanalyse anschaue, fallen mir folgende Punkte auf:
- Dopamin hoch
- tief: Magnesium, Selen, Zink, Calcium, Kupfer
- Schwermetall hoch: Blei, Quecksilber (weniger hoch, als am 23.11.2018)
- Ein Borrelien-Belastung ist zurückgegangen
- Anstieg von TNF-alpha
- B1 und B2 auch zu tief
B1 und B2 würde ich auf jeden Fall sofort ergänzen. Ebenso Magnesium, Selen und Zink.
Zusätzlich würde ich vermehrt auf Calcium-reiche Nahrung setzen.

Deine Schwermetall-Belastung solltest Du auch bald angehen. D.h. verursachende Quellen (Rauchen, Pilze, bestimmte Fische, Zahnfüllungen u.a.) möglichst abstellen. Selen sollte bei Blei, Magnesium und Zink bei Quecksilber helfen.
Auch noch hilfreich: Vitamin C und MSM (organischer Schwefel).

Alles Gute
 
Beitritt
05.10.17
Beiträge
863
Hallo Oregano,

Ich interpretiere das aus diesem Satz (etwa auf der 3.Seite von hinten gezählt):
Im Vergleich zum Vorbefund zeigt sich ein signifikanter Rückgang der Borrelien-spezifischen T-Helferzellreaktivität in den jetzt grenzwertigen Bereich

Gruss, docwho
 

togian

Huhu,
.... sollte dann wohl die Galle raus.
Was soll das bringen? Die Leber produziert die Galle, nicht die Gallenblase.

Wenn man sich die Gallenblase rausnehmen lässt tropft 24/7 Gallensaft - damit handelt man sich erst Recht Ärger ein (permanente Reizung am Gallenausgang, Fettverdauung kann nicht mehr optimal funktionieren etc.) und nimmt sich so die Chance auf vollständige Gesundung.

@raeng: hast Du in der Zeit des Tests Fett gemieden/hast Du den Test in der Kartoffelzeit/Schonkost Zeit gemacht?

lg togi
 

wolke77

Ja. die Leber produziert Galle, gelangt in die Galle und wird von dort aus weiter verdünnt verteilt.
Da er aber Galle im Darm hat, könnten die Verbindungswege zwischen den Gallenwegen und Darm-Magen-Trakt z. Bsp. durch Fisteln gestört sein oder es sind Gallensteine vorhanden.
Das sollte auch jeden Fall gecheckt werden. Somit ist die Galle bei weitem nicht aussen vor.
Ein Leben ohne Galle ‚Galle läuft über‘ haben jährlich über 200.000 Menschen durch OP erledigt, falls eine der genannten Indikationen vorhanden ist.
 
Themenstarter
Beitritt
30.10.18
Beiträge
27
Vielen Dank wieder mal für eueren Input - muss das in Ruhe noch mal verarbeiten. Grundsätzlich habe ich jetzt aber noch einen Gesamt iGE und einen IGG auf viele Schimmelarten machen lassen. Da warte ich aktuell noch auf Ergebnisse.
Dass mein Darm so aussieht ist ja evtl. auch eine Folge der verschenken AB Therapien, Ich muss auf jeden Fall die wieder eine ausgeglichene Darmflora bekommen.
Das mit der Galle lasse ich auch prüfen. Wie gesagt, ich muss das alles mal sondieren und bin nach wie vor etwas überfordert und verwirrt.

Grüsse
 
Oben