Corona - Deutschland (Maßnahmen, Zahlen...)

Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.617
„Es ist plausibel ...“ sagte der Europa-Chef der WHO, Hans Kluge ...
Hat er das so in Deutsch gesagt?
Dann ist es wohl eine sogenannte Plausibilitäts-Betrachtung, was wissenschaftlich gesehen keine große Bedeutung hat.
Denn was an der Aussage wäre "einleuchtend, verständlich oder begreiflich" nach online-Duden?
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.840
Es gibt zu den angeblichen Geschäften mit Faceshields auch eine andere Version:

Und auch die Hausdurchsuchung bei dem Familienrichter aus Weimar kann anders gesehen werden:

Und damit verabschiede ich mich endgültig aus diesen Diskussionen. Meine Informationen hole ich mir lieber anderswo und meine Zeit kann ich auch anderswo besser investieren.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.208
Ich habe ähnlich wie Zausel den starken Eindruck, dass bald viele vor einem Nichts stehen werden, wenn sie NICHTS machen, wenn sie nicht aufstehen und sich deutlich sichtbar und hörbar wehren.
Oder dann vor etwas stehen werden, und mit etwas konfrontiert werden, was nie jemand haben wollte.
Seit mindestens 75 Jahren nicht haben wollte! 🤔
Ja genau, Gerd, aber vielen ist das nicht bewusst.

Wenn man nur ORF schaut und der ORF als finanziell von der Regierung abhängiger Betrieb bringt nur die Regierungslinie, denkt man viele Dinge, die möglich sind, wenn wirklich mit dem QR-Code der Überwachungsstaat umgesetzt wird (wie Jesionek im Video sagt), gar nicht durch.

Ich denke an meine Freundinnen (von früher), die ich vor zwei Wochen getroffen habe. Sie sind geimpft, leben weiterhin ihren Alltag und bekommen von Corona nur sehr wenig mit. Es ist für sie nicht wirklich ein Thema. Unvorstellbar, mit ihnen solche Themen wie hier im Forum durchzudenken, was möglich ist, wenn der Impfpass Realität wird.
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.208
Liebe evalesen,
was glaubst Du denn, was geschehen wird, wenn DIE es schaffen und die Impfpflicht "einleuten"?
Glaubst Du denn, die achten Dein Eigentum oder Deine Existenz, bei einem evtl. Impfzwang?
Das ist das Ende aller "noch bestehenden" restlichen Rechte. Es herrscht doch bereits Diktatur, sieh Dich um.
Eigenheimbesitzer werden doch jetzt schon darauf vorbereitet, ihr Häuser einem bestimmten Muster anzupassen!
Es bestehen neue Vorschriften, wie Du Dein Eigenheim zu renovieren hast. Staats,- und EU- konform!
Was passiert denn, wenn viele Eigenheimbesitzer, die sich das geschaffen haben für ihr Alter Vorsorge, die neuen Vorschriften nicht erfüllen können, weil viele keine grosse "Rente/Pension haben"?
Liebe Zausel,

Du spricht jetzt grad die falsche an :) Ich bin eh auf der gleichen Seite wie Du und aktiv, wo es geht, mache bei Unterschriftenaktionen mit in der Gegend, habe an die Regierung beeinsprucht, wo es möglich war und rede offen über die Thematik mit Kollegen und Freunden. Ich poste nicht nur im Forum, sondern bin auch im echten Leben aktiv und bin aktives Mitglied bei der neuen impfkritischen Partei "MFG". Ich war auch schon auf einer Demo, unsere Kinder auf mehreren.

Keiner von uns darf aufhören, gegen dieses Regime aufzustehen und auf die Strasse zu gehen.
Und wer nicht mehr gut zu Fuss ist, der MUSS sich hier die Finger wundschreiben.
Ja eh.

Dennoch haben jene ihr Leben und ihre Erfahrungen und ihre Gründe, warum sie zB nur ORF schauen. Überzeugen können wir niemanden. Nur unseren Weg gehen, dranbleiben, zusammenhalten, miteinander reden und uns gegenseitig stärken, allen, die sich an die Öffentlichkeit trauen, unterstützen. Denn wir brauchen Mut und Ehrlichkeit. Wenn wir auf diesem Weg bleiben, werden wir immer mehr und totalitäre Ideen werden ihr Ziel verfehlen.

Was letztlich auch jenen zugute kommt, die blind der Regierung vertrauen und gar nicht wissen, was passieren könnte, wenn wir es zulassen. Aber das ist wichtig zu akzeptieren, wir können nicht von anderen erwarten, dass sie so denken und leben wie wir.

LG Eva
 

Ilira

Temporär gesperrt
Beitritt
11.01.22
Beiträge
811
Ich denke an meine Freundinnen (von früher), die ich vor zwei Wochen getroffen habe. Sie sind geimpft, leben weiterhin ihren Alltag und bekommen von Corona nur sehr wenig mit.
Es ist wie ein Leben in zwei verschiedenen Realitäten. Spätestens wenn eine Impfung nicht vertragen wird, nach dem ersten, zweiten oder dritten Mal, oder eine andere "Kleinigkeit" zum Tragen kommt, die dann zu eigenem Leid führt, werden es noch mehr Menschen nicht mehr von sich schieben können. (den Irrsinn, die Widersprüche, auch die offensichtlichen Lügen)
Ich hoffe aber, dass alles vorher gekippt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.342
Und auch die Hausdurchsuchung bei dem Familienrichter aus Weimar kann anders gesehen werden:
@Oregano ,

hast du dir die Kommentare in dem Weltartikel auch durchgelesen.

Aus meiner Sicht sehr viel Aufschlußreiches dabei um die Lage besser einzuschätzen.

Beste Grüße
von Mara
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.964
Es gibt zu den angeblichen Geschäften mit Faceshields auch eine andere Version:
Und auch die Hausdurchsuchung bei dem Familienrichter aus Weimar kann anders gesehen werden:
Und du findest das in Ordnung, dass wegen dieser „Verbrechen“, wenn sie denn so stattgefunden haben, der §13 GG außer Kraft gesetzt werden muss, da große Gefahr im Verzug ist? Ich hätte zuerst eine Befragung der Betroffenen als angemessen angesehen.
Die fand in allen drei von mir geposteten Fälle nicht statt. Vielleicht laufen in Bayern und in Sachsen die Uhren etwas anders.
Ich verstehe auch nicht, was sie in dem Haus des Richters zu finden hofften, irgendwelche Schmiergelder? Dass er von Eltern bestochen worden wäre? Ist das wahrscheinlich? Auch ging es doch wohl um die Zuständigkeit als Familienrichter. In der öffentlich zugänglichen Urteilsbegründung dürften sie alle Anhaltspunkte gefunden haben.
Nein, das riecht mehr nach absichtlicher Schikane, um andere zu warnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.208
Es ist wie ein Leben in zwei verschiedenen Realitäten. Spätestens wenn eine Impfung nicht vertragen wird, nach dem ersten, zweiten oder dritten Mal, oder eine andere "Kleinigkeit" zum Tragen kommt, die dann zu eigenem Leid führt, werden es noch mehr Menschen nicht mehr von sich schieben können. (den Irrsinn, die Widersprüche, auch die offensichtlichen Lügen)
Diese Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Ich glaube auch, dass, wenn es einen selbst betrifft, oder jemanden in der Familie oder im engeren Bekanntenkreis, denkt man meistens anders.

Wobei es auch absolute Hardliner auf der Seite der Impfbefürworter gibt, die durch nichts zu überzeugen sind.
Ich hoffe aber, dass alles vorher gekippt wird.
Die WHO redet immerhin vom Ende der Pandemie nach Omikron-Welle:


Hans Kluge, Europa-Chef der WHO, erklärt: "Es ist plausibel, dass die Region sich auf eine Endphase der Pandemie zu bewegt"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält ein Ende der Corona-Pandemie in Europa nach der derzeitigen Omikron-Welle für möglich. "Es ist plausibel, dass die Region sich auf eine Endphase der Pandemie zu bewegt", sagte der Europa-Chef der WHO, Hans Kluge, am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP.
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.729
Du spricht jetzt grad die falsche an
Hallo evalesen,
ich wollte nicht DICH persönlich damit ansprechen. Sondern einfach mal etwas Realität einbringen. Ich weiss, wie aktiv Du bist und finde das gut!
Was letztlich auch jenen zugute kommt, die blind der Regierung vertrauen und gar nicht wissen, was passieren könnte, wenn wir es zulassen. Aber das ist wichtig zu akzeptieren, wir können nicht von anderen erwarten, dass sie so denken und leben wie wir.
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich auf verlorenem Posten stehe. Nicht nur, weil so viele Menschen nicht sehen können/wollen, was gerade in D und Ö abgeht.
Wenn ich nur die Todesfälle und schweren Nebenwirkungen betrachte, wird mir übel.

Dieser ganze Mist läuft nun schon 2 Jahre. Und ich bin es müde, immer und immer wieder zu recherchieren und Beiträge zu erstellen, die ich als Aufklärungsbeiträge angesehen habe. Hintergründe zeigen und was im Hintergrund dieser ganzen "Plandemie" abläuft.
Ich kann nicht sagen, was noch passiert. Aber ich kann sagen, dass mir Befürworter dieser "Gensubstanzen" inzwischen egal geworden sind.
Wer sich ob all der negativen Erkenntnisse um die Beschaffenheit der "Seren" immer noch einen Stich abholen will, soll es meinetwegen tun. Bei denen hält sich mein Mitgefühl mittlerweile stark in Grenzen.

Mir tun nur noch die Menschen leid, die sich alleine nicht helfen können. Alten.- Pflege.- Kinder.- und Behindertenheime!
Mein Unmut, dass sich d.b. niemand einen Dreck darum schert, wieviel Schaden bereits an solchen Menschen entstanden ist, und im Moment weiter entsteht, kann ich mit Worten nicht mehr beschreiben.
Leider ist es so, dass der Mensch erst durch Schaden lernt. Leider!
Und leider ist es auch so, dass es viele Menschen nicht interessiert, was in seinem Umfeld (oder auch in Nachbarländern) passiert.

Wir, die von den Massnahmen nicht überzeugt sind, sind eine Minderheit. Und es ist schwer, Pionierarbeit zu leisten, für die man beschimpft, verunglimpft, beleidigt, und was weiss ich noch alles, wird.

Ganz liebe Grüsse an Dich
zausel
 

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
491
Wie vermutet färbt die Corona-Einstellung der Österr. Regierung auf die Deutsche Regierungs-Gesinnung immer mehr ab. Besonders die Grünen Parteien sind emsig bemüht ihre links-Linken Gesinnungsansprüche durch zu setzen. Von den einstigen Zielen einer gesunden Umwelt sind sie zu einer despotischen - siehe DDR eingeschwenkt.

https://www.mmnews.de/politik/17663...it-3-schuessen-sonst-bussgeld-aber-kein-knast

Und für jene die noch immer die Rosarote Brille aufhaben und die Psalmen der Staatssubventionierten Medien glauben und vermeinen in einem Rechtsstaat zu leben:

https://disq.us/url?url=https://www...html:B_KbHlrj-aQ92nnNZ5-LubhkLi4&cuid=5243899

mit freundlichen GRüßen- Günter 40
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Waren die Grünen nicht eine Erfindung von Mr. Global? Und man lässt jetzt einfach mal endgültig die Masken fallen?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Wir, die von den Massnahmen nicht überzeugt sind, sind eine Minderheit. Und es ist schwer, Pionierarbeit zu leisten, für die man beschimpft, verunglimpft, beleidigt, und was weiss ich noch alles, wird.

Ich hoffe trotzdem, dass wir immer mehr werden, auch wenn nicht alle aktiv beteilgt sind. Kinder und sehr alte und schwer kranke Menschen müsste man herausrechnen, dann kommen viele ausländische Mitbürger hinzu, die sich vielleicht noch fremd fühlen hier und auch kein Wahlrecht haben, die kann man auch nicht berücksichtigen, aber das heißt nicht, dass sie die Maßnahmen gut finden, dann gibt es Leute, die sie nicht gut finden, aber sich aus unterschiedlichen Gründen, Abhängigkeiten etc., scheuen bzw. eingeschüchtert fühlen.

Mit Sicherheit haben viele es satt. Medial wird das natürlich logischer Weise anders dargestellt. Vielleicht sind wir sogar mind. 50%, wenn man die oben Aufgezählten nicht berücksichtigt? Ich weiß es nicht. Trotzdem haben wir keine Wahl als weiter zu machen, denn sonst wird Kl. Schwab seine Drohung wahr machen und uns mit einem zentralen Computer verbinden, der uns steuern soll. Wie nennt man es noch einmal? Transhumanismus? Bisher das Internet der Dinge, und bald das Internet der Körper?

https://www.google.de/search?q=das+...PAAQHaAQYIABABGAnaAQYIARABGAg&sclient=gws-wiz
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.617
uns mit einem zentralen Computer verbinden
Ich sehe es so, die 'Übung' seit fast 2 Jahren, in einer scheinbar echten Katastrophe auch nur die tatsächlich Geschädigten, Verstorbenen und / oder Erkrankten, Infizierten, Hospitalisierten, oder sogar in einem noch nicht abgebauten Intensivbett Behandelten genauestens zu erfassen - vor, nach oder mit einer Infektion, einer gentechnischen Injektion, oder deren Nebenwirkungen - natürlich inklusive aller vorhandenen, oder sich in Reserve befindlichen Intensivbetten - ist sowas von in die Hose gegangen - oder sollte man aktuell sagen, in's Intensivbett gegangen - dass man, wenn diese Katastrophe an sich nicht eine solche, ja, Katastrophe wäre, dass man eigentlich die entsprechenden Damen und Herren einmal vorladen und genauestens befragen sollte, ob das tatsächlich ihr Ernst ist. So ungefähr.

siehe auch:
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.576
Die Ampel Koalition will einen Entwurf mit einer generellen Impfpflicht ab 50 Jahren vorlegen mit verpflichtender Impfberatung.

Ampel-Abgeordnete wollen noch vor Mittwoch Impfpflicht-Entwurf vorlegen +++
Eine Gruppe von Abgeordneten der Regierungsfraktionen will noch vor der für Mittwoch geplanten Debatte im Bundestag zur Impfpflicht einen eigenen Entwurf vorlegen. Der Entwurf sehe eine generelle Impfpflicht für alle Menschen ab 50 Jahren und eine verpflichtende Impfberatung vor, erfuhr AFP am Montag aus Parlamentskreisen. Ungeimpfte Angehörige dieser Altersgruppe müssten sich dann zunächst ärztlich über eine Corona-Impfung beraten lassen. Der Entwurf befinde sich in der Endabstimmung zwischen Abgeordneten der FDP, der Grünen und der SPD, hieß es weiter. Möglicherweise könne er noch am Montag vorgelegt werden. Die Federführung der Arbeiten an dem Entwurf liegt bei dem FDP-Gesundheitsexperten Andrew Ullmann.


Ich hatte ja schonmal die Vermutung geäußert, dass eine Impflicht, wenn, ab 50 oder 60 sich eventuell durchsetzen lässt. Ich hoffe nicht, aber sehe es auf jeden Fall möglicher an, als eine Impflicht ab 18...
 

Ilira

Temporär gesperrt
Beitritt
11.01.22
Beiträge
811
Die Ampel Koalition will einen Entwurf mit einer generellen Impfpflicht ab 50 Jahren vorlegen mit verpflichtender Impfberatung.

Das haben wir auch all jenen zu verdanken, die zwei Jahre die Regierungslinie in Wort und Schrift vorbereitend, wegbereitend begleitet haben an allen möglichen Stellen. Den PR Agenturen, den Spin-Doctors, den Teams Lauterbach und Co , die überall, überall ihre Schmier-Finger ausgestreckt haben. Bis hin zu Accounts in heimischen örtlichen Pressen, Medien, Zeitungen, wo sie Stimmung machen und es geschafft haben die Bevölkerung zu spalten durch Meinungsmache, durch Verdrehen. Durch persönliches Angreifen und sich im entscheidenden Moment als Opfer darstellen. Eine ganz perfide ausgeklügelte Masche.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Oben