Corona - Deutschland (Maßnahmen, Zahlen...)

Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Hallo zusammen,

Und wieder ein neues Wort... IMPFLOTSEN! Sie holen auch gerne mal Ungeimpfte von zu Hause ab und begleiten sie zur "Impfstation"!

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, Werbung für Produkte ohne ordentliche Zulassung oder mit abgelaufener bedingter Zulassung zu machen. Dabei spielt natürlich wie immer die bewusste bodenlose Angstmacherei, Täuschung und Irreführung eine große Rolle:
In den Gesprächen gehe es auch immer wieder ums Impfen. Herbrik informiert, versucht Ängste abzubauen und falsche Behauptungen richtigzustellen...Sie versuche ihrem Gegenüber dann klarzumachen, dass es sich dafür entscheide, schwer krank zu werden, wenn es die Impfung nicht wolle.

https://www.welt.de/vermischtes/art...pflotsen-klaeren-ungeimpfte-Menschen-auf.html

🤢(n)🤢(n)
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
491
ES ziehen dunkle Wolken am Horizont auf-
Sind wir wieder so weit- die Gatterjagt beginnt

Da sind wir sicher nimmer weit von der zwangsweisen Vorführung zur Zwangsimpfung.
  • :mad:
Soweit können Verschwörungstheoretiker gar nicht denken was eine gewisse Gruppe an teuflischen Gedanken im Sinne hat.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.11.09
Beiträge
889
... hat sich laut NDR-Info heute morgen (28.01.2022) auch das RKI im Corona-Lagebericht geäußert - unten ein Bericht der Tagesschau dazu mit ähnlichem Wortlaut. Demnach rückt die Krankheitslast in den Fokus und im Wochenbericht werden Schätzungen zu Infizierten mit Covid-19-Krankheitssymptomen verschiedener Schwere vorgenommen:
https://www.tagesschau.de/inland/rki-coronavirus-lagebericht-103.html

Na hoffentlich kommen dann in die bisherige "Apfelkiste" (PCR-bestätigt) jetzt nicht überschätzte Zahlen aus der "Apfel-Birnen-Kiste" (div. klin. Atemwegserkrankungen) dazu. Dann wären´s wieder unsaubere Zahlen, die um so höher ausfallen können:

Wenn a priori gelten soll, dass Omikron so uuuneeendlich ansteckend ist, dass es sogar Delta verdrängt hat, dann "kann ja nur" jeder andere Atemwegserkrankungsvirus als ebenfalls nahezu verdrängt gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.690
Na hoffentlich kommen dann in die bisherige "Apfelkiste" (PCR-bestätigt) jetzt nicht überschätzte Zahlen aus der "Apfel-Birnen-Kiste" (div. klin. Atemwegserkrankungen) dazu. Dann wären´s wieder unsaubere Zahlen, die um so höher ausfallen können:
Die "Sauberkeit" der Zahlen dürfte auf Grund der "PCR-Priorisierung" (Ersetzung durch 2 Antigen-PoC-Tests bei den meisten Personen, wenn ich das richtig verstanden habe) sowieso schon gesunken sein. Die Krankheitslast ließe sich ja mit anderen Winter- und Erkältungs-Zeiten vergleichen und "Schätzungen zu Infizierten mit Covid-19-Krankheitssymptomen verschiedener Schwere" kommen mir grundsätzlich sinnvoll vor (wobei dies natürlich eine hinreichend sichere Diagnose voraussetzt, sonst könnte es in verschiedene Richtungen verzerrt sein).

Gruß
Kate
 

Ilira

Temporär gesperrt
Beitritt
11.01.22
Beiträge
811
Maßnahmen, Zahlen....
28 Euro pro Impfung unter der Woche. 36 Euro pro Impfung am Wochenende.
Berichtet wird u.a. von einer Impfpraxis in der sieben Leute 10 Stunden täglich
7 Tage die Woche im Schnitt 300 mal am Tag spiken.
Macht um die 64.000 Euro Honorar pro Woche.
Im Monat über eine Viertel Million. Über 250 000 Euro.

In Impfzentren sind es zwischen 130 und 175 Euro pro Stunde. Je nach Bundesland.
Hier im Forum sagte jemand über die (wenigen) Anwälte, die Menschen bei drohender Impfpflicht fachlich qualifiziert beraten, die Anwälte würden ja wissen (Hinterkopf), dass sie natürlich auch dann daran verdienen (Motivation der wenigen).
(Zumindest habe ich die Äußerung so verstanden, genau konnte das mMn. nicht geklärt werden)

Tja. Impfärzte verdienen auch. Satt, wie man sehen kann.
Motivation? Triebfeder? Menschenwohl, natürlich und in Reinform? ;-)

Es gibt Ärzte, die haben bewusst gar nicht geimpft.
Gründe:
Gewissen. Und Wissen. Und vor allem das, was alle nicht wissen.
Was wir alle noch nicht wissen. (Langzeitwirkungen - negative - nicht abschätzbar)

Eigentlich ist man gesegnet, wenn man so einen Arzt kennt.
Wenn da nicht das Damoklesschwert 15. März über diesen Menschen hängen würde. Impfpflicht med. Personal und Schließung von Arztpraxen, die das Sch..Spiel nicht mitmachen werden.

Morgen sind Demoveranstaltungen. Wer irgendwie kann: Geht hin. Es droht in D die Impfpflicht.
Wer nicht gehen kann, der wird vielleicht Gesundheitsämter anschreiben können, wegen unseren Ärzten und Pflegern.
Wir werden die verlieren. Appelliert. Bittet. Fordert (höflich) auf.....sagt was es für euch bedeutet.
(Ohne Arztversorgung, Angehörige Altersheime, Pflegenotstand, wer sich traut kann auch sagen
was es mit ihm selbst "macht". Seid authentisch. Seid ehrlich.)

Schönes Wochenende allen.
Ilira mit lieben Grüßen

 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.156
Von Dirk Schrader (facebook)

Für künftige Gerichtsverfahren
Dieses Schreiben erhielt ich am 20.1 2022 per Post und stelle es zur Diskussion (ds)
Mit diesem Schreiben wird auf neueste Forschungen und Fakten hingewiesen, welche einen Impfzwang, versteckt oder offen, absolut verbieten und als vollkommen rechtswidrig entlarven.
1. Mittlerweile ist öffentlich erwiesen und bekannt, dass es nie eine Epidemie von nationaler Tragweite gab. Es gibt eine durch Regierungen bewusst hervor gerufene Angststörung von nationaler Tragweite (siehe „Strategiepapier“ des Bundesinnenministeriums), um die Menschen bedingungslos lenken zu können.
2. Es hab zu keiner Zeit eine Überlastung des Gesundheits-Systems. Die Anzahl der COVID-19 Patienten auf den Intensivstationen betrug lediglich 3,7% (Daten des Gesundheitsministeriums). Und das, obwohl in der Pandemie-Zeit fast ein Drittel der Intensivbetten abgebaut wurden (warum?).
3. Neueste Studien der Medizinischen Fakultät Duisburg/Essen belegen, dass er PCR-Test eine COVID-19 Infektion nicht nachweisen kann. Zudem ist dieser Drosten-Test nicht validiert und zu hoch eingestellt, so dass nahezu alle Ergebnisse falsch-positiv sind. Und der Hamburger Senat teilte auf Anfrage mit, dass über 80 % der Schnelltests falsch positiv sind. Das Volk wird aber über die Medien tagtäglich belogen und die Angst geschürt. Die Pandemie ist eine reine Test-Pandemie.
4. Die saisonale Grippe war 2020 so gut wie nicht vorhanden (524 Fälle statt bis zu 25.000 Fällen, d.h., sie wurde in COVID-19 umgewandelt (siehe Hinweis des Bundesgesundheitsministeriums).
5. Die große Wuhan-Studie (China), an 10 Millionen Menschen durchgeführt, hat eindeutig bewiesen, dass es keine asymptomatischen Infektionen gibt.
6. Es ist schon seit Jahren international bekannt, dass Lockdowns in Bezug auf ein Infektionsgeschehen keine Wirkung haben. Neueste Studien der Statistiker der Ludwig-Maximilian-Universität in München haben dies eindeutig bestätigt bzw. bewiesen. Dass die Regierung dennoch einen großen Lockdown mit einem gewaltigen volkswirtschaftlichen durchgeführt hat (und einen Lockdown light), und nun einen neuen ankündigt, macht deutlich, dass hier in keiner Weise die Gesundheit der Menschen, des Volkes im Vordergrund steht, sondern ganz andere politische Ziele unter dem Deckmantel einer
„Covid-19-Erkrankung“, die insgesamt, so auch die WHO, nicht gefährlicher als eine Grippe ist. Die bereinigten Covid-19-Totenzahlen in Italien und Amerika verdeutlichen dies ebenfalls. In Deutschland wird die wirkliche Covid-19-Zahl, welche viel niedriger ist, als in den Medien dargestellt, bis heute noch geheim gehalten im Sinne des „Great Reset“ (K. Schwab) . Auch liegen Beweise vor, dass der Sars-CoV-2 Virus ein Labor-Virus ist.
7. Zur Impfung: In 11 Monaten Corona-Impfung ist die Zahl der Impftoten und der Nebenwirkungen jetzt schon deutlich höher als die von allen anderen Impfungen in den letzten 25 Jahren zusammen! Jeder Tierversuch wäre längst abgebrochen und die gefährliche Impfung sofort beendet worden. Nun kam ans Tageslicht, dass die Impfungen Stoffe der Firma Echelon Biosciences enthalten und diese nicht für den Menschen zugelassen sind (!) und dass die Verträge der Bundesregierung mit BioNTech Hinweise enthalten, dass die Impfung zum Tode führen kann. Letzteres wurde von den Verantwortlichen der Bundesregierung verschwiegen. Z.B. die lebensgefährliche Blutgerinnung als Folge der Corona-Impfung ist bekannt und vielseitig nachgewiesen.
Steckt da etwa Wahrheit drin, was „Spatzen von den Dächern pfeifen“ , dass bestimmte Politiker nur eine Placebo-Impfung erhalten haben?
Die neueste Forschung des Chemikers Dr. Andreas Noack hat herausgefunden, dass in den mRNA-Impfstoffen nicht nur Graphenoxid, sondern auch Graphenhydroxid enthalten ist. Dieses ist im Körper biologisch nicht mehr abbaubar. Das Ergebnis: Graphenhydroxid wirkt wie „nanoskalische Rasierklingen“. Kurz- oder langfristig führt dies zu schwersten Nebenwirkungen und letztlich zum Tod.
Zu den vielen Impftoten und Nebenwirkungen kommen noch die ungeheuren Schäden – durch nicht durchgeführte OP`s, exponentiell ansteigende Depressionen und Suizide, unterlassene Hilfeleistungen bei anderen Erkrankungen usw. als Folge der Corona-Maßnahmen.
8. Von Anfang an gab es genügend Heilmittel gegen die Covid-19-Erkrankung. Viele Ärzte konnten erreichen, dass ihnen kein Patient starb. Die Aussage „Die Impfung sei notwendig“ ist eine Lüge. Sie war nie erforderlich und es bedurfte auch keiner Notzulassung.
9. Der Masken-Korruptionsskandal, die gefälschten Covid-19-Todezahlen, der PCR-Test-Schwindel, die Intensivbetten- bzw. Gesundheitssystem-Überlastungs-Lüge usw. sind nur die Spitze vom Eisberg. Mittlerweile liegen so viele Forschungsergebnisse und Beweise vor, dass alle Corona-Maßnahmen und das Impfverbrechen sofort zu beenden sind !
Quellenhinweis: Beate Bahner Coronaimpfung, Rubikon Verlag
Folge Dirk Schrader auf Telegram (frei & unzensiert)
https://t.me/DirkSchrader

(links von mir recherchiert u eingefügt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.690
Hallo zui,

unter der angeblichen Quelle (dem Rubicon-Link) finde ich den Text nicht.

Und der zweite Link führt zu Facebook (und ist damit zudem gesperrt für nicht-Mitglieder).

Noch wichtiger: In dem Text werden an verschiedenen Stellen Studien und Forschung genannt - könntest Du dazu bitte die Quellenangaben hier posten? Sie müssten ja im Dokument stehen.

Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.971
Wuhu,
unter der angeblichen Quelle (dem Rubicon-Link) finde ich den Text nicht.
die Quelle ist diese: telegra.ph/F%C3%BCr-k%C3%BCnftige-Gerichtsverfahren-01-28


Und der zweite Link führt zu Facebook (und ist damit zudem gesperrt für nicht-Mitglieder).
Das ist ein Link, der in Facebook generiert wurde (das sieht man, auf der letztlich geöffneten Seite, an dem FB-Referrer "...?fbclid=..."), klickt man dort dann auf den nächsten Link, gelangt man an den eigentlich sichtbaren Link (wie in zuis Zitat), also auf die "telegram"-Seite von Dr Dirk Schrader: t.me/DirkSchrader


Noch wichtiger: In dem Text werden an verschiedenen Stellen Studien und Forschung genannt - könntest Du dazu bitte die Quellenangaben hier posten? Sie müssten ja im Dokument stehen.
Die Quellen findet man unter dem "Rubikon-(Verlag-)Link" rubikon.news/artikel/die-anstandige-impfkommission respektive in einem Buch - wenn man auf das Bild des Buch-Covers von Beate Bahner klickt, dann gelangt man zu einer Buch-Online-Shop-Seite: buchkomplizen.de/buecher/corona-buecher/corona-impfung.html?listtype=search&searchparam=beate%20bahner%20Corona-Impfung


zui hat diesen Text in Facebook samt den Links kopiert, deshalb sind da auch diese FB-Referrer-Links unter den "echten" URLs hinterlegt...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.156
Hallo Kate,

die Quelle ist ja das Buch, welches mir aber nicht vorliegt und daher auch kein Quellenverzeichnis. Ich hab aber einige Links rausgesucht und eingefügt. Wenn das nicht reicht, lösche es wieder. Sind ja auch keine Neuigkeiten.

edit: gracias an die famose @alibiorangerl :love:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.690
zui hat diesen Text in Facebook samt den Links kopiert, deshalb sind da auch diese FB-Referrer-Links unter den "echten" URLs hinterlegt...
Danke, 🍊 - das ist ja ein echtes Suchspiel (dessen Sinn mir nicht einleuchtet, es sei denn, jemand möchte etwas verschleiern) und Du hast zui ordentlich Arbeit abgenommen 🧐

Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.971
Wuhu Kate,
Danke, 🍊 - das ist ja ein echtes Suchspiel
gerne :)
(dessen Sinn mir nicht einleuchtet, es sei denn, jemand möchte etwas verschleiern) und Du hast zui ordentlich Arbeit abgenommen 🧐
Naja, verschleiert soll da nichts werden, es gehört halt zu den Tricks (von den Firmen, in dem Fall Facebook), wie man Daten über die User sammelt (so in etwas: als ob alle Cookies ablehnen was bringen würde) ;)
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.729
Hallo zusammen,

folgend eine Nachricht, die wohl noch nicht in die Öffentlichkeit vorgedrungen ist. Viele Klagen von Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen. Eine davon endete damit, dass ein Impfgegner freigesprochen wurde. Es scheint, dass nach und nach solche Fälle endlich öffentlich werden.
Hier zumindest EIN erster Fall über den Sieg eines "Impfgegners". Ich hoffe es folgen viel mehr und solche Nachrichten "hörma" täglich!


Gruss
zausel
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.574
Stöhr führt die momentane niedrige Inzidenz zum Beispiel in Sachsen auf eine höhere kürzer zurückliegende Infektionswelle zurück:

Stöhr erklärt niedrige Infektionszahlen während Omikron-Welle in Sachsen
Dass es in Sachsen derzeit vergleichsweise niedrige Zahlen gibt, führt der Virologe darauf zurück, dass viele Menschen dort eine frische Infektion hinter sich haben und die Omikron-Variante bei ihnen „kein leichtes Spiel hat“. „Jetzt bricht das Infektionsgeschehen zusammen, weil es nicht genügend Empfängliche gibt. Da kann auch Omikron keinen Unterschied machen“, erklärte Stöhr.

Gleichwohl werden aber dort die Zahlen wieder steigen, wenn es zu einer Durchmischung der Bevölkerung kommt und „Empfängliche Infektiöse treffen“. Es werde wieder einen Peak geben, dieser werde aber auf geringerem Niveau verlaufen. In Bremen sei es umgekehrt. Aufgrund der hohen Impfquote habe es wenig Infektionen gegeben. Da es aber viele Empfängliche gebe, habe Omikron nun „leichteres Spiel.“


Bin gespannt, wie sich das entwickelt, andere Virologen sind der Meinung, die Fallzahlen werden in Sachsen (und Thüringen) noch in gleichem Maße ansteigen.

Wenn man allerdings auf die Übersterblichkeit von Sachsen und Thüringen schaut, dann

Sachsen und Thüringen mit größten Abweichungen
Besonders auffällig zeigen sich die Abweichungen bei den Sterbefallzahlen jedoch auch in den Bundesländern mit dem jeweils höchsten Infektionsgeschehen. In Sachsen waren es im November 49 Prozent mehr Sterbefälle als im mittleren Wert der vier Vorjahre, in Thüringen lag die Abweichung bei 47 Prozent.

Besonders niedrig waren die Abweichungen dagegen in den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen – mit weniger als zehn Prozent über dem Vergleichswert aus den Vorjahren.

 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
29.11.09
Beiträge
889
Eher im Gegenteil, Stöhr erwartet eine weitere Welle in denselben Regionen, die als Erste (Nov/Dez) hohe Inzidenzen hatten, anschließend wieder als Erste (jetzt!) niedrige Inzidenzen haben, und dann demnächst (wie gesagt) wieder einen Peak (!) bekommen werden.

Die Impfquote spielt in Stöhrs Vorstellung grad keine Rolle mehr für diesen Ablauf hohe/niedrige/hohe Inzidenz, weil die natürl. Immunität hier für den zeitlichen Ablauf sorgt (aktuell frische Imm., demnächst etwas zurückliegende Imm.).

Hier die Originalquelle zum WELT-Interview - in Bild & Ton (27.1.2022):
dort:
frische natürliche Immunisierung: min 3:57
nächster kleiner sächsischer Peak: min 4:30 sowie min 4:44
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.574
Im Prinzip sagt er das schon, nur dass er die niedrigere Impfquote mit einer höheren Durchseuchungsrate von Delta gleichstellt und damit Omikron nun weniger Angriffsfläche dort hatte. (Bremen höhere Impfquoten - weniger Delta-Infektionen, mehr Empfängliche)

Er sprach zwar von einem Wiederanstieg.in Sachsen, aber auch von einem geringeren Niveau des Anstiegs (hörte in das Interview rein)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.11.09
Beiträge
889
Im Prinzip sagt er das schon, nur dass er die niedrigere Impfquote mit einer höheren Durchseuchungsrate von Delta gleichstellt und damit Omikron nun weniger Angriffsfläche dort hatte.
Das dürfte er nicht gesagt haben... Bitte selbst anhören. Sicherlich nimmt er an, dass die niedr. Impfquote mehr Delta-Infektionen ermöglicht hat (im Gegensatz zu Bremen).

Er sprach zwar von einem Wiederanstieg, aber sagte er da nichts von einem geringeren Peak?
dort:
kürzlich frische natürliche Immunisierung aus Nov/Dez (d.h. kein Uralt-Booster): min 3:57
--> deshalb aktuell (d.h. zwischendurch) mal ein Wellental
nächster (kleinerer) sächsischer Peak: min 4:30 sowie min 4:44
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.574
Ich habe nochmals reingehört - wenn ich das richtig verstanden habe, spricht er hauptsächlich von "Empfänglichen" - also quasi natürliche Immunität - weniger empfänglich für Omikron im Gegensatz zu Bremen, trotz hoher Impfquote, höher empfänglich für Omikron.

Eigentlich sagt er indirekt, dass die natürliche Immunität bei Omikron besser ist als die durch die Impfung?

Natürliche Immunität durch die hohe Inzidenz im November und Dezember 2021 - nur steht dem auch eine ziemlich hohe Übersterblichkeit zu diesem Zeitraum gegenüber von 49% in Sachsen und 47% in Thüringen. Da bleibt ein Fragezeichen ob und welche Zusammenhänge es da geben könnte.

 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
29.11.09
Beiträge
889
So verstehe ich ihn nicht - mit dem, was er sagt. Sondern in Sachsen* die natürliche, synchron frisch erworbene Imm. durch Delta (Nov/Dez zwar relativ hohe Inz. - denn Omikron war noch kaum da, deshalb keine Inz. weit über 1000) führt zunächst zu einem synchronen Nachlassen (Wellental jetzt) und anschließend mit Omikron wieder zu einem synchronen, kleineren Peak (kleiner, weil frische Imm. bei vielen - kleiner als Bremen? kleiner als Sachsen vorher?).
Obwohl ich mir da nicht so sicher wäre, dass Omikron nicht doch jede Menge natürlich+frischImmunisierte mit Schnupfen versorgt, mehr oder weniger...

Wogegen Bremen** wegen seiner hohen Impf-Imm. entschieden glimpflicher durch die Delta-Welle kam, jetzt inzwischen aber keine frische, sondern eine abgelaufene Imm. hat und deshalb nun gerade mit Omikron überaus hohe Inz. entwickelt.

Ergo:
Einfach zwei verschiedene zeitliche Muster, -->wann -->wie viele Empfängliche -->Delta bzw. Omikron zur Verfügung standen. Das war initial beeinflusst durch unterschiedl. Impfquoten, aber dann Selbstläufer (*) vs. (**) - weil Wechsel von Delta zu Omikron:

*natürl. Imm. bei hohen Inz. = bewirkt gleichzeitig frische Imm. = Welle bricht wegen hoher Synchronisierung beizeiten zusammen (?)

**Impf-Imm. entstand sowohl früher als auch peu à peu = ergo dann schon veraltete bzw. asynchron veraltete Imm. = asynchrone Welle fällt evtl. nicht so schnell in sich zusammen, sondern schaukelt sich höher auf (?)

...wenn ich das so richtig verstanden habe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.11.09
Beiträge
889
Das andere ist:

Ob natürl. Imm. besser oder schlechter ist, war hier nicht sein Thema. (Er hält die Impfung für wichtig, weil sie die Gefahr schwerer C-Verläufe i.allg. verringert.)

Natürliche Imm. ist für Stöhr hier einfach nur der Endpunkt (egal ob vorher geimpft oder nicht), unausweichlich., d.h.:

Infektion + natürl. Imm. erfolgen jedenfalls. Egal, ob vorgeimpft oder ungeimpft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben