Ich bin 29 Jahre alt und fast űberall Schmerzen

Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
154
Hallo ihr Lieben,

auf meiner Reise zur Gesundheit bin ich auch dieses Mal an verschiedene Menschen gelangt und probiere neues aus.

Zu aller erst war ich bei einer Heilpraktiker Praxis, die spezialisiert ist auf Osteopathie sowie amerikanische Chiropraktik. Eigentlich bin ich da nur auf Empfehlung hin gegangen, da ich einen kleinen Unfall hatte und irgendwas in der Halswirbelsäule blockiert war.

Dort wurden zwecks Vitalfeldanalyse mehrere Blockaden entdeckt. Ich habe mich im Anschluss für eine osteopathische Behandlung entschieden. Beim ersten Mal ist die Blockade direkt wieder rein gesprungen. Nach der 2ten Behandlung vor paar Tagen, war es nun besser, aber ist glaube ich immer noch nicht 100 Prozent so wie es sein soll oder es sind noch die Nachwirkungen.

Das lustigste an der Geschichte ist, daß ich erwähnt habe das meine Leber im MRT(ohne Kontrastmittel) vergrößert ist und das ich wieder ein Kribbeln auf der Rechten Körperseite Hand und Fuß habe.

Daraufhin wollte er Kinesiologisch verschiedene Sachen austesten. Ich wusste nicht was er testet. Bei einer Substanz die er ausgetestet hatte ist meine Muskulatur Stein Hart geworden und er meinte sofort, na das ist ja eindeutig eine chronische Borreliose.
Ich habe ihn natürlich direkt gefragt wieso die letzten 4 Tests in der Vergangenheit immer Negativ waren nur einmal grenzwertig erhöht. Er meinte dann das nur ein LTT Test Aussagekräftig wäre.

Jetzt bekomme ich von einer Apotheke aus Bayern eine Kräutermischung TCM zu geschickt und soll das 3 mal täglich für die nächsten 6 Wochen nehmen. Ich sollte aber nach 1 bis 2 Wochen schon eine Besserung spüren. Hänge die Mischung noch an.

Des Weiteren meinte er ich hab einen leicht durchlässig Darm, soll Glutamin zu mir nehmen und mein Körper bräuchte Omega 3. Hab ich auch vernachlässigt muss ich ehrlich gestehen.


Auf meinem weiteren Weg, habe ich einen Allgemeinmediziner kennengelernt, der sich auf Orthomolekulare Medizin und TCM spezialisiert hat. Ich habe dort eine Haarmineralanalyse nach Andy Cutler gemacht.

https://nextvital.de/products/haarmineralanalyse

Das Ergebnis kommt erst in ein paar Wochen. Er meinte aber zu der vergrößerten Leber, die bereits seit 2015 letzten MRT vergrößert ist. Das es höchstwahrscheinlich eine HPU ist. Kann man aber in der Haarmineralanalyse auch bestätigen. Er meint auch das meine Nackenbeschwerden dachher kommen. Laut Zungendiagnostik bin ich Schwermetallbelastet, sehen wir aber auch in der Haarmineralanalyse.

Er hat gemeint ich soll eigentlich warten bis die Ergebnisse da sind, wenn ich aber gar nicht warten möchte, kann ich auch schon mit folgenden Präparaten beginnen.


https://nextvital.de/products/inner-clean-basis-set

Vitamin D, gibt auch nen Test mit Auswärtung für Zuhause

Zink

Aktive B Vitamine

https://nextvital.de/products/next-molybdan

https://nextvital.de/products/next-magnesium

https://nextvital.de/collections/aminosauren/products/next-amino

Er meinte ich muss jetzt nicht alles auf einmal nehmen, am wichtigsten ist das inner clean Set um mal alles zu binden und auszuleiten.

Ich soll mir noch jemand aus dem Umkreis finden, der mir Infusionen geben könnte. Er würde sie dann dahin schicken. Reine Vitamin infusionen. Damit die Leber mal etwas unterstützt wird. Drückt mir die Daumen das ich jemanden finde. Weiß gar nicht wem ich da fragen soll.

Ich halte euch auf dem laufenden, wie es mir mit der Kräutermischung geht und was die Auswertung der Haarmineralanalyse sagt.

Liebe Grüße und bleibt gesund.
Agnes
 

Anhänge

  • IMG_20210712_141307.jpg
    IMG_20210712_141307.jpg
    592.4 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
154
Aus gegebenen Anlass, weil ich jetzt schon einige Nachrichten erhalten habe, hier nochmal das Video, in dem das Inner Clean Set erklärt wird. Habe es wohl in meinem Beitrag nicht.

 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.720
Wenn hier von einem "Inner Clean Set" gesprochen wird, erlaube ich mir, auf die vermutlich deutlich kostengünstigere Möglichkeit einer umfassenden Darm- und Leberreinigung durch die Einnahme von Rizinusöl hinzuweisen; vermutlich gibt es kein diesbezüglich effizienteres Verfahren.

Alles Gute!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.11.08
Beiträge
208
Hallo ihr Lieben,

auf meiner Reise zur Gesundheit bin ich auch dieses Mal an verschiedene Menschen gelangt und probiere neues aus.

Zu aller erst war ich bei einer Heilpraktiker Praxis, die spezialisiert ist auf Osteopathie sowie amerikanische Chiropraktik. Eigentlich bin ich da nur auf Empfehlung hin gegangen, da ich einen kleinen Unfall hatte und irgendwas in der Halswirbelsäule blockiert war.

Dort wurden zwecks Vitalfeldanalyse mehrere Blockaden entdeckt. Ich habe mich im Anschluss für eine osteopathische Behandlung entschieden. Beim ersten Mal ist die Blockade direkt wieder rein gesprungen. Nach der 2ten Behandlung vor paar Tagen, war es nun besser, aber ist glaube ich immer noch nicht 100 Prozent so wie es sein soll oder es sind noch die Nachwirkungen.

Das lustigste an der Geschichte ist, daß ich erwähnt habe das meine Leber im MRT(ohne Kontrastmittel) vergrößert ist und das ich wieder ein Kribbeln auf der Rechten Körperseite Hand und Fuß habe.

Daraufhin wollte er Kinesiologisch verschiedene Sachen austesten. Ich wusste nicht was er testet. Bei einer Substanz die er ausgetestet hatte ist meine Muskulatur Stein Hart geworden und er meinte sofort, na das ist ja eindeutig eine chronische Borreliose.
Ich habe ihn natürlich direkt gefragt wieso die letzten 4 Tests in der Vergangenheit immer Negativ waren nur einmal grenzwertig erhöht. Er meinte dann das nur ein LTT Test Aussagekräftig wäre.

Jetzt bekomme ich von einer Apotheke aus Bayern eine Kräutermischung TCM zu geschickt und soll das 3 mal täglich für die nächsten 6 Wochen nehmen. Ich sollte aber nach 1 bis 2 Wochen schon eine Besserung spüren. Hänge die Mischung noch an.

Des Weiteren meinte er ich hab einen leicht durchlässig Darm, soll Glutamin zu mir nehmen und mein Körper bräuchte Omega 3. Hab ich auch vernachlässigt muss ich ehrlich gestehen.


Auf meinem weiteren Weg, habe ich einen Allgemeinmediziner kennengelernt, der sich auf Orthomolekulare Medizin und TCM spezialisiert hat. Ich habe dort eine Haarmineralanalyse nach Andy Cutler gemacht.

https://nextvital.de/products/haarmineralanalyse

Das Ergebnis kommt erst in ein paar Wochen. Er meinte aber zu der vergrößerten Leber, die bereits seit 2015 letzten MRT vergrößert ist. Das es höchstwahrscheinlich eine HPU ist. Kann man aber in der Haarmineralanalyse auch bestätigen. Er meint auch das meine Nackenbeschwerden dachher kommen. Laut Zungendiagnostik bin ich Schwermetallbelastet, sehen wir aber auch in der Haarmineralanalyse.

Er hat gemeint ich soll eigentlich warten bis die Ergebnisse da sind, wenn ich aber gar nicht warten möchte, kann ich auch schon mit folgenden Präparaten beginnen.


https://nextvital.de/products/inner-clean-basis-set

Vitamin D, gibt auch nen Test mit Auswärtung für Zuhause

Zink

Aktive B Vitamine

https://nextvital.de/products/next-molybdan

https://nextvital.de/products/next-magnesium

https://nextvital.de/collections/aminosauren/products/next-amino

Er meinte ich muss jetzt nicht alles auf einmal nehmen, am wichtigsten ist das inner clean Set um mal alles zu binden und auszuleiten.

Ich soll mir noch jemand aus dem Umkreis finden, der mir Infusionen geben könnte. Er würde sie dann dahin schicken. Reine Vitamin infusionen. Damit die Leber mal etwas unterstützt wird. Drückt mir die Daumen das ich jemanden finde. Weiß gar nicht wem ich da fragen soll.

Ich halte euch auf dem laufenden, wie es mir mit der Kräutermischung geht und was die Auswertung der Haarmineralanalyse sagt.

Liebe Grüße und bleibt gesund.
Agnes
Hallo, lass dir gegen die Schmerzen vielleicht CBD-Öl Vollspektrum 10% oder höher verschreiben. THC ist fast gar keins drinnen, also nicht berauschend. Super gegen die Schmerzen symptomatisch.

Sonst halt DMSO Dimisulf oder Propolis Dimisulf. Hilft gegen die Schmerzen und auch super zum Ausleiten und gegen die Borrellien.

Um die Ursachen zu beseitigen, würde ich nach Amalgamsanierung u.ä. eine Umweltapharese und DMPS/DMSA Infusionen machen. Zusätzlich Emeramid NBMI verschreiben lassen.

Vitamin D3 Speicher auffüllen, aber nie isoliert. Nur mit K2, Magnesium und Bor im Verbund.
Besser als das von dir verlinkte, wäre das Sonnenvitamin Plus mit D3 und K2 von Kappa von Aktivamed.

Molybdän würde ich flüssig nehmen, da bessere Aufnahme von Firma Nutricology. Kannst du bei iherb bestellen. Ist nach 6T ca. aus Kanada da.

Hoffe, ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps geben.

LG
raja
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.135
Hallo, lass dir gegen die Schmerzen vielleicht CBD-Öl Vollspektrum 10% oder höher verschreiben. THC ist fast gar keins drinnen, also nicht berauschend. Super gegen die Schmerzen symptomatisch.

Sonst halt DMSO Dimisulf oder Propolis Dimisulf. Hilft gegen die Schmerzen und auch super zum Ausleiten und gegen die Borrellien.

Um die Ursachen zu beseitigen, würde ich nach Amalgamsanierung u.ä. eine Umweltapharese und DMPS/DMSA Infusionen machen. Zusätzlich Emeramid NBMI verschreiben lassen.

Vitamin D3 Speicher auffüllen, aber nie isoliert. Nur mit K2, Magnesium und Bor im Verbund.
Besser als das von dir verlinkte, wäre das Sonnenvitamin Plus mit D3 und K2 von Kappa von Aktivamed.

Molybdän würde ich flüssig nehmen, da bessere Aufnahme von Firma Nutricology. Kannst du bei iherb bestellen. Ist nach 6T ca. aus Kanada da.

Hoffe, ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps geben.

LG
raja
Ich würde es gut finden, wenn man schon Produkt Empfehlungen ausspricht, dass man auch konkret und detailliert dazu schreibt, wie der eigene Körper darauf reagiert hat. Die Werbung muss ja irgendwie fundiert sein… lG!
 
Beitritt
24.11.08
Beiträge
208
Ich würde es gut finden, wenn man schon Produkt Empfehlungen ausspricht, dass man auch konkret und detailliert dazu schreibt, wie der eigene Körper darauf reagiert hat. Die Werbung muss ja irgendwie fundiert sein… lG!
ich gebe dir mal deinen eigenen Tipp von heute zurück "Einfach mal die alten Posts von Raja lesen!! LG!" ;-)
NBMI + Wirkung einfach mal googlen, das würde ich gut finden ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.11.08
Beiträge
208
Ich würde es gut finden, wenn man schon Produkt Empfehlungen ausspricht, dass man auch konkret und detailliert dazu schreibt, wie der eigene Körper darauf reagiert hat. Die Werbung muss ja irgendwie fundiert sein… lG!
ach ja, zu Molybdän von Nutricology gibt es noch keinen Beitrag. Die gängigen Tabletten werden nur sehr schlecht absorbiert. Die Tropfen sind in einer Form, die sehr gut resorbierbar sind. spür- und messbar den spiegel anheben. bringt die Entgiftung enorm in Gang bei so vielen, die einen Mangel davon haben.

lg
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.11.08
Beiträge
208
Viele? Bitte beschreibe, wie es bei DIR war …
hi. bei mir war es auch so. hatte auch mehr energie. würde aber nicht zu viel auf einmal nehmen 70ug pro Tag. Vorher den Spiegel aber bestimmen lassen. ich habe dmsa und dmps immer vertragen. zwei bekannte hatten probleme mit dmps (allergische Reaktionen), was sie vorher vertragen haben. und dmsa wollte nicht so recht spürbare besserung bringen und die Ausleitung beschleunigen. Nach MD Substitution ging es wieder bei beiden.
 
Beitritt
24.11.08
Beiträge
208
Die vorgängige MD Supplementierung wurde früher ja auch beim OSR empfohlen …
ja, da hast du vollkommen Recht, sollte man nochmal betonen. Sagt auch Prof. Boyd Haley. Bei OSR/NBMI/Emeramid unbedingt Molybdän supplementieren. Das gilt auch für Propolis Dimisulf, gerade bei Propilis dimisulf habe ich unter Molybdän Supplementation eine deutliche Verbesserung gemerkt im Wohlbefinden und auch bei der Entgiftung allgemein. die lief spürbar besser. Ähnlich wie bei OSR spürt man da ein Ziehen in Kopf, so lässt es sich am ehesten beschreiben und teils so ein Gefühl, wie Gänsehaut unter der Schädeldecke, das kannte ich erst seit ich entgiftet hatte. Vorher nie in meinem Leben.

Frage an alle @all, kennt ihr noch ein Alternativpräparat, dass auch so gut wie das MD von Nutricology aufgenommen wird? Die Tabletten werden ja bekanntlich nicht so gut resorbiert.

danke und lg
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
154
Hallo zusammen, ich habe endlich eine Auswertung der Haarmineralanalyse erhalten. Das größte Problem ist ein Jodmangel, gefolgt von Molybdän, Chrom und Vanadium.

Nach Gespräch mit dem Arzt, werden nun am 21.ten Zyklustag noch Progesteron, Cortisol, Östrogen, DHEA und TESF(habe vergessn was das war, steht aber auf dem Auftrag) gemessen.

Trotz gutem B6 Wert in der Haarmineralanalyse, kann durch die supplementierung kommen, Empfehlung zu KEAC, da vergrößerte Leber im MRT.

Empfehlung zusätzlicher Werte die Kasse ohne Probleme übernehmen sollte. Großes Blutbild, Gesamteiweiß, Blutzucker, HbA1C

Dann sehen wir weiter.

Einnahmeempfehlungen lasse ich hier weg, bevor dieser Beitrag wieder aufgrund von Werbung gelöscht wird.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20210816_012025.jpg
    IMG_20210816_012025.jpg
    1.6 MB · Aufrufe: 10
  • IMG_20210815_115831.jpg
    IMG_20210815_115831.jpg
    1.9 MB · Aufrufe: 10
  • IMG_20210815_115903.jpg
    IMG_20210815_115903.jpg
    1.5 MB · Aufrufe: 9
  • IMG_20210816_012101.jpg
    IMG_20210816_012101.jpg
    1.5 MB · Aufrufe: 5
  • IMG_20210816_012209.jpg
    IMG_20210816_012209.jpg
    1.9 MB · Aufrufe: 6
  • IMG_20210816_012117.jpg
    IMG_20210816_012117.jpg
    1.5 MB · Aufrufe: 6
  • IMG_20210816_012230.jpg
    IMG_20210816_012230.jpg
    1.9 MB · Aufrufe: 5
  • IMG_20210816_012247.jpg
    IMG_20210816_012247.jpg
    1.5 MB · Aufrufe: 5
  • IMG_20210816_012351.jpg
    IMG_20210816_012351.jpg
    1.4 MB · Aufrufe: 4
  • IMG_20210816_012307.jpg
    IMG_20210816_012307.jpg
    2 MB · Aufrufe: 9
Themenstarter
Beitritt
10.02.20
Beiträge
154
Na, was das wohl zu heißen hat ...

Jaja, was das wohl heißen mag, ist sicher alles psychosomatisch und liegt an der Angststörung. Möglich, die Frage ist ja trotzdem woher das ganze kommt, stress? Ach ja, früher hätte man mindestens genauso viel, wenn nicht noch mehr Stress, aber nicht so viele psychische bzw. angeblich psychische Erkrankungen. Ich glaube du bist hier im falschen Forum oder Thread.., bin alle deine Beiträge durch gegangen. Du hast bisher zu keiner Hilfe beigetragen, lediglich am Kritik oder Besserwisserei zu verteilen.
 

FAK

Temporär gesperrt
Beitritt
21.12.19
Beiträge
78
Jaja, was das wohl heißen mag, ist sicher alles psychosomatisch und liegt an der Angststörung. Möglich, die Frage ist ja trotzdem woher das ganze kommt, stress? ...
Das weiß aus meiner Sicht keiner bzw. man kennt nur Risikofaktoren, und keine Ursachen, aber ich halte Dich für psychosomatisch krank. Weil wenn ein SSRI wirklich die Beschwerden nimmt, dann sind die pseudo-körperlichen Ursachen wirklich eine Sache des Kopfes.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.819
Hinweis an @FAK, dessen Beitrag entsprechend bearbeitet wurde:
§ 4 Pflichten des Nutzers

1. Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Betreiber, dass jedwede Inhalte, die in das Portal eingestellt werden, weder durch ihren Inhalt oder die Form gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstossen. Das gleiche gilt für das Setzen von externen Links. Nicht erlaubt ist insbesondere das Verbreiten von Inhalten, die

  • Konkrete medizinische Diagnosen, Beratungen oder Behandlungen (davon ausgenommen ist das Berichten über eigene Diagnosen und Behandlungen sowie das Diskutieren darüber zum Zweck des Erfahrungsaustausches);

    (...)
darstellen, betreffen, beinhalten oder anregen.

2. Der Nutzer darf sich nicht als Arzt, Doktor oder sonstiges medizinisches Fachpersonal ausgeben oder den Anschein erwecken, einer dieser Berufsgruppen anzugehören, und zwar unabhängig von einer tatsächlichen Zugehörigkeit zu einer dieser Berufsgruppen.

Bitte zukünftig beachten. Solltest Du Mediziner sein, dürfte es auch von Deiner Berufsordnung her heikel sein, hier Diagnosen zu stellen.

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune

FAK

Temporär gesperrt
Beitritt
21.12.19
Beiträge
78
Hinweis an @FAK, dessen Beitrag entsprechend bearbeitet wurde:


Bitte zukünftig beachten. Solltest Du Mediziner sein, dürfte es auch von Deiner Berufsordnung her heikel sein, hier Diagnosen zu stellen.

Gruß
Kate
Psychisch oder körperlich krank ist keine konkrete Diagnose, sondern nur eine Guppierung von unterschiedlichen Diagnosen. An die konkrete Diagnose kann man sich auf die Distanz nicht wagen.
Aber ich seh schon: man will, dass mein Posting unter Vorwänden gelöscht wird. Ich mein wenn man es so sieht wie Du, dann müsste man jedes mal wenn jemand mit einer psychischen Diagnose kommt und andere meinen, "nein, das ist körperlich", ebenso einschreiten; passiert das hier, nein.
Die Theorie zu sowas ist, dass der Körper dauernd sublimale Schmerzreize generiert, die das Gehirn aber rausfiltert weil die eben irrelvant sind. Ist diese Filterung gestört, etwa weil man gestresst und somit reizemflindlicher ist, schlagen diese Reize durch. Das SSRI hebt den Wohlfühlpegel und macht ein wenig gleichgültig, also nicht nur auf sachlicher Ebene, sondern auch auf Ebene der Schmerzwahrnehmung, dass das eben normalisiert wird und man diese Reize nicht mehr wahrnimmt.
Ich mein ein SSRI ist von dieser derartigen Wirkung kein Schmerzmittel, was man eben für echte Schmerzen nimmt und umgekehrt hilft ein SSRI echten körperlichen schmerzen nur wenig, d.h. es ist ziemlich sicher ein Kopf-Problem wenn das SSRI zu einer Symptom-freiheit führt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.819
Zum Inhalt möchte ich sagen, dass ich das
Weil wenn ein SSRI wirklich die Beschwerden nimmt, dann sind die pseudo-körperlichen Ursachen wirklich eine Sache des Kopfes.
... für einen Denk-Fehler halte. Wenn ein körperlicher Eingriff, hier die Manipulation der Gehirnchemie, die Beschwerden nimmt, muss hinter diesen aus meiner Sicht auch ein körperlicher (Patho-)Mechanismus stecken. Das Gehirn ist auch ein Körperteil und insofern die Trennung körperlich-"psychisch" künstlich und begrenzt sinnvoll.

Wodurch dieser wiederum ausgelöst wurde und ob eine solche Behandlung nachhaltig ist und inwieweit sie Risiken für die Rest-Gesundheit und Nebenwirkungen hat, sind andere Fragen.

Ich meine, die Frage von Agi
Möglich, die Frage ist ja trotzdem woher das ganze kommt, stress?
könnte schon in eine sinnvolle Richtung gehen, und ihr Wunsch, Dich aus dem Thread herauszuhalten
Ich glaube du bist hier im falschen Forum oder Thread..,
... ist zu respektieren.

Auch ich frage mich übrigens, mit welcher Intention Du in einem Forum mit unserem Motto angemeldet bist.

Gruß
Kate
 
Oben