IgE erhöht, Arzt verweigert dennoch weitere Untersuchung

Themenstarter
Beitritt
17.01.12
Beiträge
20
Servus zusammen,

ich bin aufgrund diffuser Beschwerden (die schon lange! bestehen) zum Arzt.

Ich habe den Arzt aufgrund von aktuellem Bauchgluckern darum gebeten mal einen Rundumschlag abzuklären (ich bin sonst so gut wie NIE beim Arzt).

Meine Symptome sind:

- Tinnitus (extrem schwankend! seit 12 Jahren)
- Müdigkeit und Schwindel nach Essen (genaues Muster kann jedoch nicht erkannt werden)
- Angst und Panikattacken (Menschenscheu)
- Selten neurologische Beschwerden in Form von Kribbeln, Piecksen in den Beinen
- stark belegte Zunge und Mundgeruch (Zahnpflege ist i.O - jedoch 5 Amalgamfüllungen vorhanden)
- hin und wieder kleine Aphten im Mund, bzw aufgerauhte Stellen im Mund (nicht schmerzhaft)

Ich habe den Arzt um folgende Untersuchungen gebeten:

- Mundflora
- Darmflora und Pilze (Spucktest ist positiv)
- Blutbild inkl. Allergiewert

Der Arzt hat mich angeschmunzelt und gesagt - viel zu teuer - brauchen Sie nicht.
Nach langem hin und her hat er sich eingelassen auf die Untersuchungen.

IgE sollte bis 100 normal sein - bei mir ist er 189. Mundflora auf Bakterien soweit i.O. Darmflora i.O. (Pilze steht noch aus).

Ich habe den Arzt also um 3 Testungen gebeten die er für Schwachsinn hält. Eine trifft (der IgE).

Auf die Frage wie man nun weiter vorgehen sollte sagt der Arzt: Sie sind gesund. Ich gebe Ihnen keine Überweisung zum Allergologen. Der wird Sie wie ein Auto anschauen wenn Sie Ihm was über Tinnitus erzählen?? WTF.

Ich habe das Glück - zumindest die finanziellen Möglichkeiten zu haben - im Zweifel privat abzurechnen.

Wie würdet Ihr weiter vorgehen? Was ist von dem erhöhten IgE Wert zu halten?

Edit: Eine kleine weitere Beoachtung am Rande: Nach Basenbädern (hab ich 3 mal versucht) ging es mir danach 2-3 Tage Hundeeldend. Extrem lauter Tinnitus und extrem depressiv drauf.

Ach ja, ich bin 33, schlank, halbwegs sportlich :)

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
Servus zusammen,

- Müdigkeit und Schwindel nach Essen (genaues Muster kann jedoch nicht erkannt werden)
- Angst und Panikattacken (Menschenscheu)
-
Danke!

Hallo,
war ein Leidensgenosse was Deinen Beitrag angeht.
Wichtig ist erstmal die Schilddrüsewerte untersuchen zu lassen.Am besten alle Werte.
Dann auf Jod generell verzichten, ist schwer, da es fast in allen Lebensmittel drin ist.

Das mit dem Allergietest ich auch richtig, denn dann weis man was für Lebensmittel man weglassen soll.

Gruss
Juppy
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.643
Dann auf Jod generell verzichten, ist schwer, da es fast in allen Lebensmittel drin ist. Dadurch werden die Panikattacken augelöst, was die wenigsten wissen.

Das ist möglicherweise eine Ursache für Panikattacken. Muß aber nicht sein. Vor allem dann nicht, wenn Amalgam/Quecksilber wirkt.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.08.08
Beiträge
1.272
IgE sollte bis 100 normal sein - bei mir ist er 189.
[...]
Wie würdet Ihr weiter vorgehen? Was ist von dem erhöhten IgE Wert zu halten?!

Ich nehme an, dass der Gesamt-IgE Status ermittelt wurde?
Wenn dieser deutlich erhöht ist, was bei einem Wert von 189 U/ml der Fall ist, dann ist der nächste Schritt eigentlich naheliegend: Die Bestimmung allergenspezifischer IgE-Antikörper. Denn eine Erhöhung des Gesamt-IgE im Blut kann einen Hinweis auf eine allergische Erkrankung vom Typ 1 darstellen. Nun gilt es heraus zu finden, welche spezifischen Antikörper übermäßig aktiv sind, um so den Kreis der Verdächtigen einzuengen.

Gruss - BunnyDog
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.12
Beiträge
20
@Bunny - ja der Gesamt IgE, der Arzt sagt ein weiteres abklären sei nicht notwendig da - O-Ton vom Arzt: "keine allergietypischen Symptome vorhanden wie Durchfall, Nase zu, Übelkeit, Bauchschmerzen usw...". Er verweigert eine ÜBerweisung trotz mehrfachem Nachfragen.

@Oregano - könntest Du bitte erläutern in welchem Zusammenhang Deiner Meinung nach Jod und Quecksilber liegen?

Habe bereits einen Heil und Kostenplan zwecks Amalgamentfernung hier, inkl. Kofferdam und Sauerstoff.

Danke!!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.643
Hallo Baum,

wenn das Gesamt-IgE erhöht ist, kann das nicht nur auf Allergien hinweisen:

Erhöhung von (Gesamt-) IgE (Immunoglobulin E)
(damit sind nicht die allergen-spezifischen IgE-Spiegel gemeint)
- Allergische Erkrankungen
- "Heuschnupfen", Asthma bronchiale, Neurodermitis und andere Krankheitsbilder. Eine normale IgE Konzentration schließt diese Erkrankungen aber nicht aus.
IgE kann bereits beim Neugeborenen im Nabelschnurblut bestimmt werden. Dies ist aber nur bei erblicher Vorbelastung mit allergischen Erkrankungen sinnvoll, und kann helfen, das Risiko des Kindes, ebenfalls an einer allergischen Erkrankung zu leiden, einzuschätzen.
- Manche angeborene Immundefekte (=Abwehrschwächen)
- HIV-Spätstadien
- Hyper-IgE-Syndrom
- Graft-versus-Host-Reaktion (Organ-Transplantat schädigt Empfänger)
- Hautverbrennungen
- Manche maligne Tumoren
- Wurmerkrankungen (Wurmparasiten)
- Aspergillose (Pilzerkrankung; bei Immungeschwächten vorkommend)
Immunglobuline - bersicht

Von diesen möglichen Ursachen finde ich Wurmerkrankungen am wahrscheinlichsten. Leider ist es wohl sehr schwierig, auf Parasiten zu untersuchen. Aber Du kannst Dich auf jeden Fall mal in den verschiedenen Threads in der Rubrik" Parasiten" umschauen.

könntest Du bitte erläutern in welchem Zusammenhang Deiner Meinung nach Jod und Quecksilber liegen?
Das Quecksilber aus Amalgam kann alle möglichen Stellen im Körper belasten, u.a. auch die Schilddrüse. Nachweisen läßt sich das nicht wirklich. Wenn also die Schilddrüse nicht richtig funktioniert, führt man das u.a. auf Jodmangel zurück. Wahrer Hintergrund für die Fehlfunktion ist aber eigentlich das Quecksilber als höchst wirksames Gift.
Quecksilber und Selen (das ja für die Funktion der Schilddrüse wichtig ist) können eine Verbindung eingehen, die dann das Selen unwirksam macht....

Studien des Instituts für Naturheilkunde

Deine Symptome passen u.a. auch zu einer Quecksilberbelastung:

- Tinnitus (extrem schwankend! seit 12 Jahren)
Frage: Wann hast Du Deine Amalgamfüllungen bekommen?
- Müdigkeit und Schwindel nach Essen (genaues Muster kann jedoch nicht erkannt werden)
Frage: Weißt Du etwas von Nahrungsmittelallergien bzw. -Intoleranzen wie
Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz?

- Angst und Panikattacken (Menschenscheu)
Das kann mit der Quecksilberbelastung und der Schilddrüse zusammen hängen, evtl. spielen auch noch andere Gifte bei Dir eine Rolle.
- Selten neurologische Beschwerden in Form von Kribbeln, Piecksen in den Beinen
Ursache könnte auch Gift/Quecksilber sein. Ist Dein Blutzucker in Ordnung?
- stark belegte Zunge und Mundgeruch (Zahnpflege ist i.O - jedoch 5 Amalgamfüllungen vorhanden)
- hin und wieder kleine Aphten im Mund, bzw aufgerauhte Stellen im Mund (nicht schmerzhaft)
Das kommt bei unverträglichen und giftigen Zahnersatzmaterialien immer mal vor.


Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Meine bescheidene Meinung: Meines Erachtens passt eine Hg Belastung "gut" zu deinen Beschwerden. Gut, dass das Amalgam unter Schutz raus kommt (ich habe zusätzlich Kohle, Schwfel, DMSA und DMPS genommen zu den Ausbohrungen). Obs tatsächlich das HG ist, wird keiner so genau sagen können, doch es macht meines Erachtens keinen Sinn andere Heilungsversuche zu beginnen bevor Hg nicht draußen ist.

Meine belegte Zunge (jahrelang ständig ohne Pausen) wurde danach langsam besser. Mein Zahnarzt meint, das ist bei mir Candida (die durch Hg wächst).

Edit: Eine kleine weitere Beoachtung am Rande: Nach Basenbädern (hab ich 3 mal versucht) ging es mir danach 2-3 Tage Hundeeldend. Extrem lauter Tinnitus und extrem depressiv drauf.
Ging mir auch so, hatte aber bei mir nichts mit der Base zu tun, wie ich nach langen Versuchen heraus fand. Bei mir ist es CFS. Manche reagieren (laut Symptomliste) extrem empfindlich auf warmes Wasser. Eine warme Dusche und erst recht ein langes warmes Bad (oder Sauna) sind bei mir ein no-go, da geht es mir 48 Stunden hundeelend. Ich dusche nur mehr kalt. Auch manche Sportarten, die ich oft machte, hatten die gleiche Wirkung. Die CFS Beschwerden haben sich bei mir eingeschlichen und tauchen erst am nächsten Tag auf, daher brauchte ich Monate um die Zusammenhänge herauszufiltern. Ausdauersportarten kann ich seit dem nicht mehr machen. Wenn ich doch mal eine Radtour wage bin ich am nächsten Tag arbeitsunfähig.

Ich habe den Arzt also um 3 Testungen gebeten die er für Schwachsinn hält.
Arzt sofort wechseln!!!!!

Ich habe das Glück - zumindest die finanziellen Möglichkeiten zu haben - im Zweifel privat abzurechnen.

Wie würdet Ihr weiter vorgehen? Was ist von dem erhöhten IgE Wert zu halten?
Gut für dich (bzgl. Geld). Ließ dich hier Forum ein, dann kommst du schnell auf die wichtigsten Untersuchungen, leider alle selber zu bezahlen, ich hab auch schon viel ausgegeben.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
17.01.12
Beiträge
20
Servus!

Ich habe die Ergebnisse der Stuhluntersuchung bekommen. Keine Pilze. Allerdings kann mir niemand sagen auf welche Pilze überhaupt getestet wurde?! Es steht lediglich im Text: "Kultur wird beobachtet. Sollte etwas nachkommen würde dies gemeldet..."

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

Am Mittwoch nächste Woche sind die ersten beiden meiner letzten 5 Amalgamfüllungen dran. Mit Kofferdam & Sauerstoff.

Ich hab da zwar echt schiss vor... Aber schauen wir mal.

Meine Zunge ist wieder extrem belegt. Mein Tinnitus extrem laut. Ich musste diese Woche sogar nen Tag krank feiern. Es war einfach nicht mehr zum aushalten.

Meinen Hausarzt werde ich als nächstes wechseln. Wo kann ich eine übersicht finden wenn ich ein umfassendes Blutbild haben möchte. Ich möchte alle Schilddrüsen relevanten Infos, Nebennieren, Cortisol usw... Vitamin Werte? Gibt es sowas? Spurenelemente? Eisen usw... ?

Was benötige ich noch alles?

Wäre toll wenn Ihr mir helfen könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo baum,

Auf die Frage wie man nun weiter vorgehen sollte sagt der Arzt: Sie sind gesund. Ich gebe Ihnen keine Überweisung zum Allergologen. Der wird Sie wie ein Auto anschauen wenn Sie Ihm was über Tinnitus erzählen?? WTF.

Es gibt manchmal auch Kombinationen bei Fachärzten. Vielleicht findest Du einen HNO mit Allergologie ?

Ansonsten würde ich mich sehr gut beobachten. Du schreibst ja von Symptomen nach dem Essen ...Müdigkeit usw. .
Wann ist es besonders schlimm?
Was hast Du gegessen vorher ( lange vorher oft ) ...

Wie geht es Deiner Verdauung ? Wie sieht der Stuhl aus ?

Bei mir bestimmt diew Menge der zirkulierenden Gifte aus dem Bauch die Intensität des Tinnitus....

LG K.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo baum78,

Sinnvoll ist es auf jeden Fall eine Vitamin- und Mineralstoffanalyse machen zu lassen. Vitamin D, Magnesium, B6, B12, B1, B2, B3, Zink, Magnesium, Selen, Jod, Aminosäuren.

Das Du es auch selbst zahlen kannst, erspart die ganzen Diskusionen beim Arzt, weil es Labore gibt, wo man es als Privatperson in Auftrag geben kann. Eventuell kannst Du auch zu einem Heilpraktiker gehen, welcher dein Blut abnimmt und einschickt.

www.ganzimmun.de/blog/wp-content/uploads/vollblutanalytik.pdf

Bei Ganzimmun kann man Allergietests beantragen. Wegen einem Pricktest würde ich den Arzt nerven, bis er mich zum Allergologen schickt. Beim Ganzimmun gibt es einen LTT auf Nickel zum Beispiel und die Typ 3 Allergietests(die jedoch nichts mit deinem erhöhtem IGE zu tun haben) aber trotzdem hilfreich sind. Da musst Du dich mal schlau machen. Es mehrere Labore in Deutschland und sicher auch in Österreich und in der Schweiz.

Ansonsten könnte Ernährung ein Rolle spielen. Ich geb mal nur paar Stichpunkte.

Kreuzallergien
Histaminintoleranz
zu viel Zucker, zuviele Kohlenhydrate, zuwenig Planzenöl, zu viele säurebildene Lebensmittel, zuwenig Gemüse.

Besonders das Thema Histaminintoleranz dürfte für dich interessant sein:
HIT > Einleitung

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
05.02.10
Beiträge
804
Hallo Baum78,

ich schließe mich der Ansicht von derstreeck an.

Die Beschwerden nach dem Essen können auf Unverträglichkeiten und/oder HIT sowie die von Kuklinski gut beschriebene Kohlenhydratverwertungsstörung im Zusammenhang mit erworbenen Mitochondropathien hinweisen, die zum sogenannten "Fresskoma" bzw. zu Verdauungsstörungen und vielfältigen HIT-Symptomen führen. Die Histaminproblematik führt zudem zu Entzündungsprozessen, auch neurogenen, mit allerhand Symptomen.

Bei mir traf dies alles zu, die Beschwerden waren vor meiner hinreichenden Beschäftigung mit dem Thema von mir nicht mit den Auslösern in Verbindung zu bringen, weil sie recht different und zeitverzögert auftreten.

Aphten im Mund, belegte Zunge (vllt. beißt du dir auch häufiger ins Backenfleisch) können sowohl auf Entgiftungsprobleme als auch auf Mikronährstoffdysbalancen, die im obigen Zusammenhang ebenfalls auftreten hinweisen.

Eine entsprechende serologische Abklärung könnte Hinweise darauf geben. Was die Ursache ist, ist nicht immer eindeutig zu klären. Es können HWS-Instabilität, Vergiftungen (auch Quecksilberbelastung), Stress und andere Auslöser in Frage kommen, welche o.g. erworbene Mitochondropathien mit den entsprechenden Symptomen verursachen. Die Auswirkungen auf den Stoffwechsel und Gehirnstoffwechsel ähneln sich unabhängig vom Auslöser stark. Auch mehrere Auslöser können bestehen, bei mir ist das etwa so und ich kann ein Lied davon singen, aber nicht mit Gewissheit sagen, was nun von was kommt oder was zuerst da war und die anderen Geschichten in welcher Weise beeinflusst hat.

Hast du auch Refluxstörungen und Sodbrennen?

Wichtig wäre m.E. noch die serologische Überwachung der Hg-Belastung vor der Entfernung der Plomben und später zur Therapiekontrolle.

Alles Gute und toi, toi, toi....

LG Lealee
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.12
Beiträge
20
Servus zusammen,

es gibt neue Infos, diese verwirren mich aber...

Ich habe die ersten beiden Amalgamfüllungen herausnehmen lassen. 3 weitere sind noch vorhanden. Derzeit plagen mich wieder Kribbelempfindungen überwiegend in den Beinen und Füssen.

Ich war dann wegen dem erhöhten Blutwert bei einer Heilpraktikerin und habe der mein Leid geklagt...

Folgendes wurde unternommen bzw. geprüft:

1. Dunkelfeldanalyse des Blutes. Geldrollenbildung war sehr deutlich.

2. Homoöpatisches Mittel Reganaplex 6, 50a, 79 wurde verschrieben. Je 8 Tropfen über den Tag verteilt.

3. Blutbild mit folgenden Auffälligkeiten:

- anorg. Phosphor = 1,48 mmol (Normwert 0,87 - 1,45)
- Cholesterin gesamt = 131 mg/dl Normwert (150-280) HDL = 61 LDL = 57
- Harnstoff (Niere) = +45 (Normwert 13 -43)
- TSH = 2,95 (Normwert 0,35-2,50) TPO Wet negativ - somit wohl kein Hashimoto.

Als besonders auffällig wurde mir die Kombination folgender Werte erläutert:

- Thrombozyten = 186 /nl (Normwert 140-440)
- seg. Granulozyten = 39,6% (Normwert 50-70)
- Lymphozyten = 47,1% (Normwert 25 - 40)
- Eosinophile Gran. 5,9% (Nomwert 1 - 5)

Magnesium, Kalium, Natrium, Calzium sind alle i.O.

Selen im Serum ist am äussersten Grenzwert. Zink noch halbwegs i.O. Gut geht anders. Eisen und Kupfer ist sehr gut.

Lt. Ihrer Aussage (dass Gespräch hat locker 1 Stunde gedauert + 1 Stunde für die homöopatischen Mittel) will Sie einen weiteren Bluttest auf Allergien machen. Am Donnerstag wirds abgezapft. Sinngemäß wurde mir erklärt das der Körper gegen etwas arbeitet, was könne Sie noch nicht sagen.

Sie möchte eine Selengabe von 200 µ versuchen sowie Vitamin b12 geben (Vitaminmangel können man an meinen Blutwerten erkennen). Selen soll die Schilddrüse im Zaun halten. Vit B12 vorallem die Entgiftung fördern.

Anorganisches Phosphor war bereits 1999 erhöht. Das war das Jahr in dem mein Tinnitus sich zu mir gesellt hat, seitdem hatte ich KEINEN Tag mehr völlige Stille, im Gegenteil seit 3-4 Jahren ist es an 300 von 360 Tagen fast nicht auszuhalten...

Bei Amalgam soll Selen doch kontrakproduktiv sein oder irre ich da? Auf die schnelle habe ich das aber nicht angesprochen. Da eh am Donnerstag der nächste Termin ansteht möchte ich Sie darauf ansprechen. Oder bin ich da übervorsichtig?

Die Regenaplex Mittel habe ich am Samstag erstmalig genommen. Am Sonntag war ich psychisch stark an der Erde. Heute geht es wieder normal (also mein normal:))) ) . Werde nach heutiger Rücksprache auf 2 Tropfen am Tag reduzieren.

Sollte ich das Selen nehmen oder noch einen Schilddrüsenspezialisten aufsuchen? Meine Blutbilder der letzten 3 Jahre hatten immer Werte zwischen 2,55 und 2,7 TSH. Jedoch war dort als Referenzwert immer bis zu 4,2 angegeben. Bin verwirrt... Die neue Grauzone von 2-2,5 ist mir geläufig.

@lealee : Nein, ich habe weder Sodbrennen noch Reflux.

Vielen Dank für die Hilfe hier aus dem Forum! Ich finde es wirklich toll wieviele Menschen hier versuchen dem anderen hilfreiche Unterstützung zu geben...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.05.10
Beiträge
281
Hallo Baum,

ich kann nur nochmals auf die Möglichkeit von Parasiten hinweisen. Googel mal erhöhtes IgE + erhöhte Eosinophile. Das ist nahezu lehrbuchmäßig.

Gruß

Rabbit
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.12
Beiträge
20
Die Ergebnisse des Allergietestes sind wie folgt:

Gräser Früh = 22,70 ku/l = Stufe 4
Gräser-Späth = 15,30 ku/l = Stufe 3-4
Inhalations Mix = 9,13 Ku/l = Stufe 3
Tiere Mix = 4,81 ku/l = Stufe 3

Schimmelpilze = 1,6 ku/l = Stufe 2

Auf Parasiten habe ich die gute Frau auch angesprochen. Das hat Sie zwar zur Kenntniss genommen - allerdings aufgrund der Allergiergebnisse als alleiniges Problem als unwahrscheinlich dargestellt.

Auf die Frage wie mein Tinnitus (dieser belastet mich mittlerweile so stark, das es Tage gibt an denen ich keine Ahnung habe wie es weiter gehen soll...) mit diesem Problem zusammen hängen könnte sagte Sie - andere habe eine laufende Nase oder, oder... Tatsächlich, soetwas habe ich nie! Ich hatte mal trockene Augen im Frühjahr und im Spätsommer beim Joggen etwas schlechter Luft bekommen. Alles aber sehr gemässigt... Im "normalen" Alltag habe ich das nie bemerkt.

Irgendwie kann ich nicht glauben das mein Tinnitus da so stark drunter arbeiten soll.

Sie möchte eine Desensibilisierung über Eigenblut/Urin/Speichel beginnen. Mir wird es dann immer ein wenig zu esotherisch, auch wenn es plausibel klingt...

Wie sollte ich weiter vorgehen? Gibt es solche Zusammenhänge?

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.09.08
Beiträge
115
Hallo!

Wie geht es dir heute? Hast du in Richtung Parasiten was unternommen?

Viele Grüße!
 
Oben