wo wird CFS stationär behandelt ?

8schmetterlinge

Hallo,

ich bin an CFS erkrankt und suche dringend medizinische Hilfe. Leider bin ich momentan so schwach, dass eine ambulante Behandlung für mich unmöglich ist.

Wo wird CFS stationär (d.h. mit Pflegepersonal) behandelt ?


Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe und Eure Auskünfte.
 
wundermittel

CeeDee

Hallo Schmetterlinge,

es tut mir sehr leid, dass Du so schwer erkrankt bist... Leider gibt es soweit ich weiß keinerlei spezielle stationäre Einrichtungen für CFS-Patienten mit entsprechender Pflege, geschweige denn Therapie.

Ich würde Dir dennoch raten, Dich bei Patientenorganisationen beraten zu lassen - die haben einen ganz guten Überblick und öfters auch mit diesen Fällen zu tun.

Z.B. hier: Startseite - Lost Voices Stiftung - Hilfe für Menschen mit ME/CFS
Oder auch hier: Bundesverband Chronisches Erschöpfungssyndrom - Fatigatio e.V.
Oder Du fragst auch mal in einem Forum speziell für CFS-Patienten, von dem ich weiß, dass dort auch ähnlich schwer kranke Patienten wie Du angemeldet sind: Chronic Fatigue Syndrome / CFS Forum • Foren-Übersicht

Ich hoffe sehr, Du findest Hilfe.

LG CeeDee
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.056
Hallo 8Schmetterlinge,

die Suche nach so einer Klinik ist sehr schwierig bis aussichtslos.
Die Helios-Kliniken haben immerhin einen verständlichen Artikel über CFS auf ihrer Homepage; vielleicht behandeln sie entsprechend?
28. März 2011 - Chronisches Erschöpfungssyndrom - HELIOS Kliniken GmbH - Jeder Moment ist Medizin

Hier wird gleich eine ganze Liste geliefert:
Klinikverzeichnis-online - CFS

Allerdings steht als Titel der Seite da: "CFS - verwandte Begriffe: Chronisches Erschöpfungssyndrom, Chronic Fatigue Syndrom" und darunter "Burn out Behandlung". Ob da nicht ein bißchen viel in einen Topf geworfen wird? Zumal "Burn out" ja meistens eher in psychosomatischen Kliniken ehandelt wird?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.664
Vielleicht schaust Du einmal hier

www.spezialklinik-neukirchen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=84&Itemid=66


Ich war selber mehrfach dort und kenne eine Reihe Leute, die dort schon in Behandlung waren, auch mit CFS.


Bin leider nur selten hier im Forum, könnte Dir ansonsten gerne mehr dazu sagen.



Liebe Grüße

Gerd
 

Nyota

...

Ich war selber mehrfach dort und kenne eine Reihe Leute, die dort schon in Behandlung waren, auch mit CFS.
Bin leider nur selten hier im Forum, könnte Dir ansonsten gerne mehr dazu sagen.

...

Vielleicht könnte man den Thread-Eröffnern wenigstens kurz mitteilen, ob einem die stationäre Behandlung in der zitierten Institution geholfen hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.056
Hallo,

über die Fachklinik Neukirchen gibt es hier im Forum schon mehrere Berichte.

Grüsse,
Oregano
 

CeeDee

Ich weiß von Berichten von ebenfalls schwer betroffenen CFS-Patienten, für die der Klinikaufenthalt dort eine sehr große/zu große Anstrengung bedeutet hat (kein Aufzug, mehrere Stockwerke Treppensteigen etc.). Würde mich da vorher gut informieren, ob die Klinik für Deinen Zustand das Richtige ist. Die oben genannten Stellen können Dir da sicher auch was zu sagen, die bekommen viele Patientenrückmeldungen.

LG CeeDee
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.735
Hallo 8schmetterlinge,

Hier sind mehrere Betroffene im Forum aktiv. Was hälst Du davon, wenn wir mal auflisten, was Du selbst tun kannst und welche Schritte sinnvoll sind?

Hast Du jemanden der dich unterstützt und der hier mitliest?

Es fängt mit der Ernährung an. Die sollte histaminarm sein mit viel Gemüse und wenig Zucker und Kohlenhydraten. Pflanzenöle sind wichtig.

Es geht weiter mit einer Schilddrüsenuntersuchung beim Endokrinologen. Dann Test auf Borreliose und EBV.

Eine Vollblutanalyse auf Vitamin- und Spurenelemente. Das macht der Hausarzt nicht, da muss man selbst drum kümmern.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Ich weiß von Berichten von ebenfalls schwer betroffenen CFS-Patienten, für die der Klinikaufenthalt dort eine sehr große/zu große Anstrengung bedeutet hat (kein Aufzug, mehrere Stockwerke Treppensteigen etc.). Würde mich da vorher gut informieren, ob die Klinik für Deinen Zustand das Richtige ist.
Hallo Schmetterlinge
Ich bin auch sehr schwer von CFS/ME betroffen, hatte die Spezialklinik Neukirchen auch angefragt wie das mit einem Aufenthalt sei-aber für mich war das ganz und gar nicht machbar. Ins Labor muss man 20-25 Treppentritte gehen, und der Tag ist gefüllt mit Programm wie Ernährungsberatung, Psychologen etc. wirklich zu viel Aktivität für mich persönlich, ich vertrage nicht so viele Menschen um mich-bekomme extreme kognitive Probleme. Ferner teilte man mir mit, dass man voll selbständig sein müsse, da keine Pflege angeboten würde.
Auch wenn Du in eine Klinik gehst-musst Du danach zuhause die Unterstützung aufbauen die Du brauchst um Deinen Alltag zu bewältigen. Es wäre evtl. hilfreich, wenn Du genau aufschreibst was Du brauchst, zb.
-Hilfe beim Waschen/Duschen/Haarewaschen
-Hilfe im Haushalt
-Hilfe beim Einkaufen/Kochen
-Fahrdienst
-jemand der Dich ausser Haus begleitet
-Unterstützung beim Umgang mit Aemtern
-Unterstützung beim suchen von geeigneten Aerzten u.Therapeuten
Wünsche Dir viel :kraft: und vor allem gehe eins ums andere ruhig an-respektiere Deine Grenzen, die Du nur ganz langsam ausdehnen kannst-sonst kommt es zu Rückfällen, die sehr an einem zehren.

Meines Erachtens wären wir am besten in einer Anthroposophischen Klinik aufgehoben.
HERZENSGRUESSE
KARDE
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
27.06.08
Beiträge
226
Ich bin sehr skeptisch, wenn ein Behandler Burnout und CFS in einem Atemzug nennt!

War schon jemand hier bei Hr. Geßwein und hatte/hat positive Erfahrungen bzw. Verbesserungen mit seiner Behandlung bei CFIDS/ME?
 
regulat-pro-immune
Oben