Schwäche im linken Bein

Themenstarter
Beitritt
10.11.12
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben ! Bin hier so wie viele Andere weil ich ein gesundheitliches Problem haben . Also erst mal eine umfassende Information . hatte 1996 eine bandscheiben OP L 4 L5 . Es wurden dabei noch mehrere Bandscheibenvorfälle darüber und darunter festgestellt . Jahre lang hatte ich danach keine Schmerzen mehr . Seit 3 Jahren leide ich wieder unter extremen Rückenschmerzen . Im Juni dieses Jahres , mußte ich ins Krankenhaus . Ich litt unter starken Rückenschmerzen und totale Kraftlosigkeit im linken Bein . Ich konnte es nicht mehr anheben . Ich wurde 3x unterm CT gespritzt und zu allen Unglück hatte ich im Krankenhaus noch einen Unfall , wobei ich mir den linken Oberschenkelhals brach und den linken Arm . Das Bein wurde genagelt und der Arm verplattet . Seit ein paar Wochen habe ich nun leicht Schmerzen in der leiste links . Aber das ist nicht das Problem sondern Kraftlosgkeit im linken Bein . Wärent des laufens knicke ich plötzlich ein . Hat jemand ein Ahnung was das sein könnte ?? Kommt es vom Rücken oder von dem Oberschenkelhalsbruch ?? Irgend wie hab ich das G:eek:efühl das ich langsam anfange zu spinnen !!
 
wundermittel

Clematis

Also erst mal eine umfassende Information . hatte 1996 eine bandscheiben OP L 4 L5 . Es wurden dabei noch mehrere Bandscheibenvorfälle darüber und darunter festgestellt. ... Seit 3 Jahren leide ich wieder unter extremen Rückenschmerzen. Im Juni dieses Jahres , mußte ich ins Krankenhaus . ... starken Rückenschmerzen und totale Kraftlosigkeit im linken Bein. Ich konnte es nicht mehr anheben . Ich wurde 3x unterm CT gespritzt ... ich mir den linken Oberschenkelhals brach und den linken Arm . Das Bein wurde genagelt und der Arm verplattet. Seit ein paar Wochen habe ich nun leicht Schmerzen in der leiste links . Aber das ist nicht das Problem sondern Kraftlosgkeit im linken Bein. Wärent des laufens knicke ich plötzlich ein. Irgend wie hab ich das G:eek:efühl das ich langsam anfange zu spinnen !!

Hallo Chrisy,

nein, Du spinnst nicht! Das nur mal vorneweg.

Daß Du das Bein nicht mehr anheben kannst, bedeutet, daß der Ischiasnerv eingequetscht wird oder verletzt ist und die motorischen Fasern nicht mehr richtig funktionieren können. Dann kommt es dazu, daß man das von diesen Fasern versorgte Bein nicht mehr anheben kann. Manchmal, wenn noch etwas Kraft vorhanden ist, hilft es, sich beim Gehen darauf zu konzentrieren, daß man das Bein/Fuß hoch genug anhebt, also die Bewegung ganz bewußt steuert, was man normalerweise ja gar nicht macht.

Bei den Spritzen unter dem CT können Nervenfasern verletzt worden sein, das passiert viel häufiger als man annimmt. Das könnte der Auslöser für die Kraftlosigkeit gewesen sein. Der Behandler wird aber mit ziemlicher Sicherheit abstreiten, daß ihm das passiert ist.

Die Schmerzen in der Leiste können zwei Ursachen haben:
- Schmerzausstrahlung vom Ischias her
- Das Gelenk ist nun überlastet, weil die kraftlose Muskulatur es nicht mehr unterstützen kann, also nicht richtig halten kann. Darunter leidet auch die Gelenkkapsel.

Als Empfehlung kann ich Dir nur raten, Dich an einen Osteopathen zu wenden, ganz besonders auch wegen der weiteren bereits diagnostizierten Bandscheibenvorfälle. Daß diese vorliegen bedeutet letztlich, daß Deine gesamte Wirbelsäule aus dem Lot geraten ist. (Ich habe seit vielen Jahren, seit einer LWS-OP 1977 ständige Verschlechterungen -eben wegen der OP- gehabt, nach und nach geriet die gesamte WS aus dem Lot, bis ich die Osteopathie entdeckte!)

Wenn Du zu einem Orthopäden gehst, werden die wieder operieren wollen. Möglicherweise könnte ein Neurologe, der auch die Fachrichtung Orthopädie hat, weiter helfen. Auch Chiropraktiker solltest Du meiden - bei Deiner WS könnte das nur noch mehr Schaden anrichten. Bevor Du allerdings irgendeiner weiteren OP oder Spritzen in den Rücken oder ins Steißbein zustimmst (hatte ich alles, brachte nichts außer zusätzlichen Schmerzen), solltest Du unbedingt erst mal zu einem Osteopathen gehen.

Gruß,
Clematis23
 
Oben