HIT: schwere & schwache Arme & Beine

Themenstarter
Beitritt
20.07.22
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben,

ich habe erst vor wenigen Monaten die Diagnose HIT bekommen.
Nach Ernährungsumstellung etc. geht es mir schon besser, doch ein Symptom macht mir immer wieder Angst.

Es würde mir wirklich gut tun, wenn ich wüsste, dass es noch jemandem von euch so geht und was ihr dagegen tut.

Ich habe sehr oft das Gefühl, dass meine Arme und Beine Tonnenschwer und gleichzeitig zittrig sind.
Ich will dann einfach alles nur ablegen und fühle mich wackelig auf den Beinen.Kennt das noch jemand von euch?
Bisher habe ich niemanden gefunden, der dieses Symptom auch hat…

Liebe Grüße!
Eva
 
wundermittel

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.926
Hallo @Lorscheidereva,

willkommen hier im Forum.

Ich habe zwar auch eine (leichtere) Histamin-Intoleranz, kenne aber Deine hier geschilderten Symptome nicht. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der Dir etwas dazu sagen kann.

Alles Gute
Kate
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.09
Beiträge
976
Hallo Lorscheidereva,

habe auch eine HIT, aber keine Schwäche in den Armen oder/und Beinen. Nur ein Kribbeln in den Fingern bei z.B. längerem Schreiben auf der Tastatur und ein fast ständiges Kribbeln in den Füssen. Außerdem kann ich keinen Sport machen, weil ich schon nach wenigen Übungen (auch nur ganz kurz und leicht ausgeführt) anschliessend starke Erschöpfung und starken Muskelkater bekomme.

Vielleicht würde es Dir weiterhelfen, wenn Du eine weitergehende Diagnostik anstrebst und z.B. mal Deinen B12-Wert (Holotranscobalamin im Serum oder Methylmalonsäure im Urin) messen lassen würdest.

Ich weiß nicht, ob Durchblutungsstörungen bei Dir in Frage kommen. Zur Abschätzung eines erhöhten Atherosklerose-Risikos wird die Bestimmung von Cystathionin im Serum empfohlen. Auch eine Homocystein Bestimmung könnte ev. sinnvoll sein. Ich weiß nicht, wie alt Du bist, aber das Alter spielt dabei natürlich auch eine Rolle.

https://www.ihp-labor.de/articles/homocystein#

Leider sind Hausärzte oft nicht bereit, mehr als Standarduntersuchungen auf Kassenkarte zu machen.

viele Grüsse
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.317
Hallöchen!
Wie sieht es bei dir im Schultergürtel aus? Hast du einen Rundrücken? Das kann eine Menge Symptome veranstalten.
LG
Earl Grey
 
Themenstarter
Beitritt
20.07.22
Beiträge
4
... habe auch eine HIT, aber keine Schwäche in den Armen oder/und Beinen. Nur ein Kribbeln in den Fingern bei z.B. längerem Schreiben auf der Tastatur und ein fast ständiges Kribbeln in den Füssen. Außerdem kann ich keinen Sport machen, weil ich schon nach wenigen Übungen (auch nur ganz kurz und leicht ausgeführt) anschliessend starke Erschöpfung und starken Muskelkater bekomme.

Vielleicht würde es Dir weiterhelfen, wenn Du eine weitergehende Diagnostik anstrebst und z.B. mal Deinen B12-Wert (Holotranscobalamin im Serum oder Methylmalonsäure im Urin) messen lassen würdest.

Ich weiß nicht, ob Durchblutungsstörungen bei Dir in Frage kommen. Zur Abschätzung eines erhöhten Atherosklerose-Risikos wird die Bestimmung von Cystathionin im Serum empfohlen. Auch eine Homocystein Bestimmung könnte ev. sinnvoll sein. Ich weiß nicht, wie alt Du bist, aber das Alter spielt dabei natürlich auch eine Rolle.
Danke dir für deinen Erfahrungsbericht und deine Impulse. Das mit der Erschöpfung (bei mir immer sofort Kurzatmigkeit), kenne ich leider zu gut…
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.317
Verspannungen im Bereich Kiefer, HWS und Schultern.
Voll ins Schwarze getroffen.
Ich persönlich habe mich von Feldenkrais, Rehagymnastik über Vereinsyoga jetzt zum Fitnessstudio emporgesportelt. Die Übungen vom Physiotherapeuten habe ich mir immer gleich aufgeschrieben und binde sie mit in den Parcours ein.
Im Alltag und beim Schlafen achte ich darauf, den Rundrücken nicht permanent zu machen. Ich versuche auch oft den Brustbereich zu dehnen. Die Versteifungen lassen sich aber nicht so einfach beheben, aber Symptome wie nächtliches Knirschen, Migräne, Hexenschuss sind schon stark reduziert. Die eine Schulter funktioniert fast wieder normal, die andere merke ich allerdings noch.

Viele Grüße
Earl Grey
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.09
Beiträge
976
Wow, das wusste ich nicht. Ich habe einen Rundrücken und seit Jahren Verspannungen im Bereich Kiefer, HWS und Schultern.

Hallo Lorscheidereva,

gut dass Dich Earl Grey danach gefragt hat, denn ich vermute bei mir auch, dass das zeitweilige Kribbeln in meinen Fingern mit Durchblutungsstörungen zusammenhängt, die (bei mir) von einer nicht optimalen Bisslage (u.a. zuwenig Backenzähne) und mit meiner CMD zusammenhängen.

Was sich bei mir besonders übel auswirkt, ist, wenn ich zum Beispiel abends (wir haben eine Ecksofa) die Beine ganz bequem hochlege und meinen Kopf gleichzeitig an die Sofalehne anlehne und dabei zwangsläufig überstrecke, so dass das Kinn leicht in Richtung Brustwirbel geht.

Dadurch wird Einiges nicht mehr gut mit Sauerstoff versorgt und auch ein B12-Mangel kann so durch falsche Haltung auf Dauer entstehen. Knacken bei Dir auch die Halswirbel, wenn Du den Kopf bewegst?

viele Grüsse
 
Oben