Corona-Virus: Wie wird Corona bestmöglich behandelt

Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.921
Wuhu O.,
es war dieses Jahr, vor zehn Tagen...

Lt dieser Seite marktaliano.net/more-doctors-for-the-truth-speak-out-in-madrid-medically-dismantling-the-false-pandemic-of-covid-19-posted-by-contra-informacion-on-july-26-2020/ - Google-Übersetzung - war die Konferenz am 25.07.2020, und auch Heiko Schöning vom "Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss" war dabei, Links dazu:

acu2020.org

xn--rzte-fr-aufklrung-pqbn68b.de/team-unterstuetzer/
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.315
Am Samstag, den 25. August, fand in Madrid eine Pressekonferenz des Kollektivs der Gemeinde Médicos por la Verdad statt.

Rafael Gazo hat gesagt, dass das wahre Virus im Moment die Angst ist, ...
Womöglich wurde/wird da etwas durcheinander gebracht..... :unsure:

Gruß ory
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.657
Sie sprechen alle von einer Pandemie, die diese Bezeichnung nicht verdient
daß es auch bei ärzten solche gibt, die nicht bis drei zählen können, ist ja schon lange bekannt (und sieht man u.a. auch an den unzähligen "nur psych-som." diagnosen, obwohl teils ernste krankheiten vorliegen), aber daß diese ärzte noch nicht mal lesen können, ist schon kraß.

oder sind sie der meinung, daß ihre kollegen in den krankenhäusern in etlichen ländern zu unfähig sind festzustellen, ob einer an einer erkältung oder an corona gestorben sind ?

durch die "überzogenen maßnahmen" in deutschland, österreich usw. gibt es da nur sehr wenige coronatote und in den "freien" ländern ohne "maskenzwang" usw. gibt es irrsinnig viele (in amerika bis jetzt schon 158.931 ) und es werden mit jedem tag noch mehr.

es gab in den vergangenen fast 100 jahren keine grippe o.ä. mit so vielen toten in so vielen ländern mit eigentlich genug ärzten und krankenhäusern in so kurzer zeit.

im übrigen sollten die vielleicht mal im lexikon nachschauen, was eine pandemie ist......

" Pandemie bezeichnet eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit " https://de.wikipedia.org/wiki/Pandemie

daß sich corona nicht schon über etliche länder verbreitet hat, kann noch nicht mal ein sehr schlecht informierter arzt behaupten. es gibt also auch bei den ärzten coronaleugner und verschwörungsideologen........


lg
sunny
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.921
Wuhu sunny,
ok, die übliche Leier - eine kurze Entgegnung sei erlaubt:
... " Pandemie bezeichnet eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit " https://de.wikipedia.org/wiki/Pandemie
...
Unter diesen Gesichtspunkten ist die "gewöhnliche" Influenza ebenso pandemisch (weil eben weltweit wiederkehrend), wird allerdings nicht so eingestuft (aka bleibt epidemisch, also "national") bzw gehandhabt (Maßnahmen: Inlfuenza so gut wie keine - vs - @Corona alles mögliche und unmögliche als Verordnungen/Gesetze) wie dzt mit diesem "neuen" Virus - darüber hinaus ist die WHO eine politisch agierende Ansammlung von überwiegend "privaten" Leuten, die nicht unbedingt jene "menschenfreundlichen" Dinge im Kopf haben, wenn sie über den (gesundheitlichen) Schutz von Menschen fabulieren...

Das "neue" Virus ist, so wie Gerichtsmediziner Püschel es kürzlich in einem SWR-Interview wiederholte, KEIN Killervirus, also nicht im Sinne dessen, wie es bis dato offiziell verkündet wird.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.381
@alibiorangerl: Richtig, auch Influenza ist eine Pandemie. Genauso sieht das auch schon seit Jahren unsere Gesundheitspolitik, vgl. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Nationaler_Pandemieplan_für_Deutschland
Der NPP [Nationale Pandemieplan] dient der gezielten Vorbereitung von Behörden und Institutionen auf Bundes- und Länderebene auf eine Influenzapandemie und gibt einen Rahmen vor, der die Grundlage für die Pandemiepläne der Länder und die Ausführungspläne der Kommunen bildet.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.921
Wuhu Mg.,
ja schon, die "sieht" das freilich - doch "Maßnahmen", um einige unnötige "Grippe"-Todesfälle abzufedern? Da ist nichts zu sehen...
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.381
Wuhu Mg.,
ja schon, die "sieht" das freilich - doch "Maßnahmen", um einige unnötige "Grippe"-Todesfälle abzufedern? Da ist nichts zu sehen...
Stimmt nicht. Hast du mal reingeschaut? Da stehen sehr wohl Maßnahmen drin, und zwar abhängig von den Kriterien "epidemisches Potential" ,"epidemiologisches (Schwere)-Profil von Influenzaerkrankungen" und "Ressourcenauslastung im Gesundheitsversorgungssystem", die ja von Influenza zu Influenza, je nach Virustyp, verschieden sein können.

Wahr ist, daß die im März ergriffenen Maßnahmen einschneidender sind als dort vorgesehen. Ob nun der Plan zu lasch war oder die Maßnahmen übertrieben, wird man erst hinterher beurteilen können.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.921
Wuhu Ihr zwei,
das sind doch nur Lippenbekenntnisse - wieso gab (und gibt) es immer rel viele Grippe-Todesfälle (und wird es geben)? Heisst es nicht, jede/r Tote ist eine/r zuviel?

Wenn so rigoros mit "Corona" umgegangen wird, warum nicht mit Influenza?
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.381
Diese Frage wurde schon hundertmal gestellt und hundertmal beantwortet:
Weil sich gegen die Grippe jeder impfen lassen kann, der mag,
weil es bei Corona keine Grundimmunität in der Bevölkerung gibt (neueste Erkenntnis: vielleicht doch, aber darauf will sich noch kaum einer verlassen müssen),
und weil es auch noch nach 7 Monaten keinen Grund gibt, die anfängliche Einschätzung zu revidieren, daß Covid-19 deutlich schlimmer ist als die Durchschnittsinfluenza.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
.. und weil die Grippe nicht zeitgleich auf der ganzen Welt auftritt...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.657
doch "Maßnahmen", um einige unnötige "Grippe"-Todesfälle abzufedern? Da ist nichts zu sehen...
doch, wenn man sich auch nur ein bißchen informiert, weiß man, daß da einiges gemacht wurde.

z.b. grippeimpfungen, infos wie man infekte verhindern kann, infos über maßnahmen zur stärkung des immunsystems usw usw.

irgendwie ist das, was hier die coronaleugner pausenlos wiederholen genauso wie das ewige "rauchen ist nicht ungesund" der raucher, die alle helmut schmidt als beweís dafür anführen, der allerdings auch nur dank mehrerer bypässe so lange überlebt hat..................



das thema wurde hier doch schon ausführlich durchgekaut, u.a. daß er das so wie du es darstellst nicht gesagt hat.

u.a. da in beitrag 1171


wäre ja auch sehr schwachsinnig angesichts von hundertausenden toten innerhalb weniger monate zu sagen corona wäre harmlos.

und das penetrante wiederholen von dingen, die so nicht stimmen, macht sie auch nicht wahr, sondern nervt nur.

nicht von ungefähr sind schon einige user, die hier waren um anderen zu helfen und nicht nur um sinnlose diskussionen zu führen schon aus dem forum gegangen.

daß es bei uns keine "killerviren" sind, liegt daran, daß es hier rechtzeitig schutzmaßnahmen gab .
das ist auch schon -zig mal von -zig fachleuten dokumentiert worden. auch hier im forum wurde es von versch. usern schon mehrmals gesagt.

total harmlos ist es aber auch hier nicht, weil es trotz der maßnahmen immerhin über 9000 tote gab und durch die zunehmend vielen, die sich nicht mehr daran halten (u.a. weil sie von coronaleugnern dazu animiert werden), noch etliche dazukommen werden.

irgendwie ist es sehr merkwürdig, daß die coronaleugner und verschwörungsideologen alles versuchen, u.a. durch das gebetsmühlenartige wiederholen daß corona harmlos ist und masken schädlich sind (auch hier im forum) , zu verhindern, daß die leute sich schützen und die zahl der toten niedrig bleibt.

wollen die, daß wir hier auch so viele tote haben wie in den "freien" ländern, also statt etwas über 9.000 ca. 35.000 bis über 70.000 ?

das wären -zigtausend tote, an deren tod nicht nur die viren schuld wären, sondern vor allem die coronaleugner, maskengegner usw., die doch niemand daran hindert in ein "freies" land auszuwandern, wenn es ihnen hier nicht gefällt.

Wenn so rigoros mit "Corona" umgegangen wird, warum nicht mit Influenza?
zum einen sterben an der grippe meist nur wenige hundert leute (an verkehrsunfällen jedes jahr über 3000), zum anderen gibt es dafür ja die impfung usw. (s.o.).

auch in den anderen ländern sind in den letzten ca. 90 jahren an der grippe nie so viele menschen gestorben wie jetzt an corona und es werden mit jedem weiteren tag immer noch mehr. in einigen ländern kommen pro tag ein paar hundert dazu........................


lg
sunny
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.921
Wuhu,
ach so ist das also; Nur komisch, dass da - ua von Euch - behauptet wurde, dass die Maßnahmen betr Corona auch bez Influenza greifen würden? Also dann wird dabei doch mit zweierlei Maß gemessen...

Naja, was scheren uns die - über Jahrzehnte - bisherigen und vielen eigentlich verhinderbaren Grippe-Toten, wir "dürfen" ja nun an Corona laborieren... 🤦‍♀️ 🤦‍♂️

Nachtrag: es ist ja nicht nur Inlfuenza, es sind ja andere Infektionskrankheiten unisono - zB MRSA, allein Beteiligten ist klar, worum es geht, was man besser (oder überhaupt mal) machen könnte, um viele von diesen Todesfällen ebenso zu verhindern; Fragt mal unseren MOD James (oder lest seine Erfahrungen damit nach)...

Also einige Beispiele, wo "Expert-inn-en" und "Politik" entsprechende Maßnahmen längst umsetzen hätten können (eigentlich müssen), doch das war Anscheins alles nix - nur bei Corona, wo das meiste mehr als hinterfragungswürdig ist, da ist es plötzlich anders; Ach ja, die Menschheit, ihre Welt will betrogen sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ory
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.148
Wuhu sunny,
Du irrst Dich leider total, er hat das tatsächlich genau so gesagt, eben vor kurzem in dem SWR1-Interview, das Laurianna verlinkte. Anhören sollt man sichs halt dann auch mal... :rolleyes:
Ich verstehe eines nicht, warum man sich immer auf die Aussage, kein Killervirus versteift - das bedeutet doch nicht gleichzeitig, dass das Virus harmlos ist.

Püschel sagt doch selbst, dass er es nicht mit dieser Aussage verharmlost, sondern weist doch extra auch auf verschiedenes hin, das die Ernsthaftigkeit unterstreicht, wieso wird das immer übergangen?
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.921
Wuhu,
da wird nichts übergangen - er sagte ja definitiv, dass es für ältere Menschen mit Vorerkrankungen ein tödliches Virus sein kann, der große Rest zählt da eben nicht dazu, es müsse sich niemand sorgen, der entsprechende Hygiene betreibt...
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.148
Wuhu,
da wird nichts übergangen - er sagte ja definitiv, dass es für ältere Menschen mit Vorerkrankungen ein tödliches Virus sein kann, der große Rest zählt da eben nicht dazu, es müsse sich niemand sorgen, der entsprechende Hygiene betreibt...
Naja, großer Rest ist relativ, bei ca. 30 Millionen, die zur Risikogruppe gehören.

Und wenn sich die Bedingungen verändern - wie - zuviele Erkrankte auf einmal, kein ausreichend funktionierendes Gesundheitssystem etc. dann können sich auch die Auswirkungen extrem verändern.

Ich finde, das gehört genauso zur Betrachtung dazu. Und nicht nur, wie es mit ausreichend Präventationsmaßnahmen läuft und einem runden Gesundheitssystem.
 

Neueste Beiträge

Oben