Corona-Virus: Wie verbreitet ist das Virus in Europa bereits?

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.063
Hier soll behandelt werden:

Welche Internet-Ressourcen zeigen den aktuellen Stand der Verbreitung des Virus?
Wie weit ist das Corona-Virus in der Schweiz, Deutschland, Österreich bzw. in den entsprechenden Randstaaten bereits vorgedrungen?
Wie genau sind diese Angaben bzw. können sie überhaupt sein?

Gruss, Marcel
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Ich behaupte,
wir haben ihr deutlich mehr abbekommen als was man uns verkaufen will. Nicht nur, weil nicht jeder getestet wird, sondern nur Risikopatienten... Und damit meine ich nicht unbedingt die Dunkelziffer.
@knuddz: Daß das nicht stimmt, dafür bist du selbst der beste Beweis. Man hat dich getestet, obwohl jedem Denkenden klar war, daß du nicht infiziert bist. Du bist kein Risikopatient.

Wieso soll ausgerechnet bei uns die Sterblichkeit so extrem gering ausfallen? Ich vermute eher das die Sterberate so gering ist weil man die Herzinfarkte, Multiorganversagen ect. pp. einfach nicht dazurechnet. Also all jene als Folge des Virus sterben und nicht direkt an das Virus. Wie soll man es sich sonst erklären?
@knuddz: Das ist ganz einfach. Erstens: Bei uns sind überproportional jüngere Menschen infiziert worden. Viele waren Skifahren oder im Mailand-Urlaub oder auf dem Karneval. Da gehen 80jährige Herzkranke seltener hin.
Zweitens: Man hat früh und aggressiv mit dem Testen angefangen und hat deshalb vermutlich eine niedrigere Dunkelziffer. In Italien kommen auf jeden Toten eine unbekannte Zahl an unentdeckten Fällen, weshalb die Sterberate hoch ist.

Damit soll nicht gesagt sein, daß man nicht noch aggressiver testen könnte. Aber viele große Länder testen viel sparsamer als D.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Was ist denn hier passiert. Alter Thread geschlossen.
Jetzt weiß ich gar nicht, wo ich antworten kann.
Und dann noch so viele neue. Warum kann man nicht den alten offen lassen und die neuen Threads dazu.
Das sieht sonst so nach Nötigung aus.

@alibiorangerl
Zu deinem Video.
Wie leakt man von China aus eine Nachricht. Man stellt ein Video bei Chinas größter Plattform ein, wo viele Menschen, die gerade online sind, durch anklicken das Video herunterladen können, bevor es gelöscht wird.
Dann findet es schon seinen Weg in den Westen.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.240
Wuhu G.,
"mein" Video? Aber gut, normaler Weise kann aus China (ähnlich/gleich wie Nord-Korea) nichts "geleakt" werden - wenn da was "durch kommt" ist das so gewollt - das ist uns doch wohl auch klar ;)
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Wuhu G.,
"mein" Video? Aber gut, normaler Weise kann aus China (ähnlich/gleich wie Nord-Korea) nichts "geleakt" werden - wenn da was "durch kommt" ist das so gewollt - das ist uns doch wohl auch klar ;)
Das geht doch voll an der Realität vorbei.😙
Ganz abgesehen davon, dass ich da versuchsweise auch einfach Videos mit dem Smartphone runtergeladen habe.
Whisleblower, die in China ein Video mit brisantem Inhalt hochladen, die müssen die Konsequenzen tragen. Klar. Es gibt auch noch eine Menge anderer Kommunikationsportale in China. Und wieviel Millionen Chinesen leben wohl ausserhalb Chinas, die diese Plattformen nutzen, wie wir FB.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.240
Wuhu,
ich merke grade wieder mal, die meisten Leute haben keine Ahnung, was mit diesen "sozialen" Platformen (bzw überhaupt im Internet) alles möglich ist - und was eben nicht... 🤓

Wenn wir (Menschen) was Bestimmtes (Inhalt) von wo Bestimmtes (Server-Standort) runterladen können, dann wurde es nur noch nicht gelöscht respektive überhaupt erst "durch gelassen", ist also leider kein Argument.

"Chinesen außerhalb von China" stehen vor demselben Problem wie Du bzw wir: Wir alle gelangen nur an das, was "durch gelassen" wurde, nicht was wir unbedingt wollen und/oder "gut" für uns wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Noch mal zu @knuddz Unglauben wegen der Differenz Italien/Deutschland:

Hier kann man sich die Altersverteilung der Infizierten in Italien anschauen:

Täglich aktualisiert hier: https://www.epicentro.iss.it/coronavirus/aggiornamenti

Nun brauchen wir nur noch eine vergleichbare Aufstellung für die deutschen Fälle ... die es vermutlich nicht gibt, denn sonst wäre sie in dieser höchst ausführlichen Diskussion der Frage erwähnt worden:
https://www.reddit.com/r/askscience...ave_so_few_people_died_of_covid19_in_germany/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
@Malvegil
Laut gentechnischer Analyse war Fall 0, der den Ausbruch in Italien verursacht hat, ein deutscher Fachmann, der aus China kam, erstmal nach Monaco reiste und völlig symptomfrei war, als er sich am 25.+26.1. in der Lombardei aufhielt und dort mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens infizierte.

Bislang ist zwischen Deutschland und Italien kein Vergleich möglich. Es wird nicht mehr lange dauern bis das der Fall sein wird. Bisher sind es 3 ältere Menschen, die gestorben sind.

Deutschland gibt nur die Fälle nach Bundesland ohne Altersangaben an:

Alle Informationen für Deutschland:

Ich schaue mir meist die ganze Welt an. Das ist unpersönlicher.

Habe heute weitgehend auf Nachrichten verzichtet.
Ich weiß trotzdem, das in Italien, Frankreich und bei uns diverse Politiker infiziert sind.

Habe den Bericht des italienischen Arztes bei tagesspiegel.de gelesen und bin jetzt traurig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Für Deutschland gemeldet 2.745 Infizierte , 6 Tote

Angesichts der epidemiologischen Dunkelziffer haben wir nun bald 9.000 Infizierte über ganz Deutschland verteilt, so dass ich fürchte, dass da nichts mehr einzudämmen sein könnte.

Es kommen auch weiterhin Menschen aus Urlauben und bringen das Virus als Souvenir mit.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.989
6 coronatote, die schon alt und krank waren.

275 tote durch die normale virusgrippe in dieser saison (obwohl viele geimpft sind) ..............

vor 2 jahren gab es in deutschland rund 25000 (fünfundzwanzigtausend) grippetote.................

auch da gab es nicht so eine panikmache wie jetzt bei corona.

lg
sunny
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Angesichts der epidemiologischen Dunkelziffer haben wir nun bald 9.000 Infizierte über ganz Deutschland verteilt
Gestern habe ich gelesen, daß bei den Routineuntersuchungen, die im Gefolge aller (?) eingeschickter Grippetests gemacht werden, noch kein einziger Corona-Fall gefunden wurde. Das könnte dafür sprechen, daß die Dunkelziffer nicht ganz so hoch ist.

Aber klar, das ist genauso wie die Zahl 9000 nur ein Stochern im Nebel.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
@sunny sunlight
Zu den 25000 (fünfundzwanzigtausend) grippetote.................

Ich hatte es bereits geschrieben. Aber ich schreibe es für dich nochmal, da genau das ein Virologe im TV erklärt hat.

Wenn Ärzte die Diagnose Influenza sehr häufig auf die Krankmeldung schreiben, dazu werden keine valide Virentests gemacht, dann errechnen sie nachher aus der Anzahl der Diagnosen entsprechend der Sterberate der Grippe die Grippetoten für das Jahr hoch. Diese Grippetoten basieren nicht auf Virentests.
Es gibt keinerlei Beweis, dass die Diagnosen Influenza korrekt waren und erst recht keinen, dass es in dem Jahr tatsächlich 25.000 Grippetote gegeben hätte.
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Ja, diese Halbherzigkeit und Unfähigkeit ist schlimm. Allein der Umstand, das die lokalen Gesundheitsämter das Sagen haben, meistenteils wohl besetzt mit hilflosen Landpomeranzen.

In dem zitierten Artikel steht, daß China 1800 Teams à 5 Ermittler eingesetzt hat, nur mit der Aufgabe, die Infektionsketten ausfindig zu machen ...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.989
Wenn Ärzte die Diagnose Influenza sehr häufig auf die Krankmeldung schreiben, dazu werden keine valide Virentests gemacht, dann errechnen sie nachher aus der Anzahl der Diagnosen entsprechend der Sterberate der Grippe die Grippetoten für das Jahr hoch.
da hat der virologe im tv absoluten unsinn erzählt. kein mensch im rki zählt diagnosen auf krankmeldungen. die bekommen die garnicht zu sehen.

außerdem trifft die grippe auch sehr viele leute, die garkeine krankmedlung brauchen, wie z.b. rentner, kinder, jugendliiche, studenten usw.

jede virusgrippe muß dem gesundheitsamt gemeldet werden und das ist dann schon eine datenquelle.

die gesamtzahl der grippekranken wird anhand der wegen grippe stattgefundenen arztbesuche geschätzt, da nicht jeder arzt seiner meldepflicht nachkommt. (in der saison waren es rund 9 millionen grippekranke).

die ungefähre zahl der erkrankten kann man anhand der diagnosen, die die ärzte auf den krankenschein bzw. jetzt in den pc schreiben und an die kassen übermitteln feststellen.

die zahl der grippetoten wird anhand derer bestimmt, die wegen der grippe ins krankenhaus kamen und dort getestet wurden und deren anzahl dem rki von den krankenhäusern gemeldet werden muß.

" In dieser Saison überstieg erstmals die Zahl der laborbestätigten hospitalisierten Influenzafälle, die gemäß Infektionsschutzgesetz an das RKI übermittelt wurden, die Schätzung der AGI, die sich allerdings auch nur auf Krankenhauseinweisungen aus der Hausarzt- oder Kinderarztpraxis bezieht."
"Die außergewöhnliche Schwere der Saison 2017/18 zeigt sich auch in der Auswertung der Übersterblichkeit im Zeitraum der Grippewelle. "



"In Deutschland werden vom Robert-Koch-Institut Erkrankungen infolge Influenza unter Einbeziehung ehrenamtlich mitarbeitender Ärzte, deutschen Landesuntersuchungsämtern, Gesundheitsämtern, Universitäten und Landeslaboren ermittelt und ausgewertet "



lg
sunny
 
Beitritt
20.01.20
Beiträge
195
@Malvegil
1800 Teams a 5 Mann in China und hier zeigen sie bei Monitor, dass eine Familie mit leichtem Infekt aus dem Urlaub im Iran=Risikogebiet zurückkam, sich sorgte und für einen Test mit allen möglichen Stellen in Verbindung setzte. Doch keine der offiziellen Stellen hat sie getestet.

Und das auf der Neugeborenenstation zeigt gleichzeitig, was wir eigentlich schon wissen und nicht bedacht haben.
In China sollen sich um die 3.000 Krankenschwestern und Ärzte infiziert haben und in Italien mittlerweile schon über 500.
Normalerweise werden zwar alle Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt, aber wie soll das da gehen, wenn es die Krankenhausbelegschaft ist. Das geht gar nicht. Sonst müssten sie die Krankenhäuser schliessen.

@sunny sunlight
Umgekehrt. Ich hatte mich vor Jahren zur Grippschutzimpfung informiert und recherchiert. Dabei habe ich eine Seite des Bundes gefunden, in der erfasst ist, woran wir sterben. Deshalb wundere ich mich schon lange, das so viele Menschen an Grippe sterben sollen und vergleichsweise wenige Grippetote erfasst sind. Jetzt weiß ich warum. Geh zu gbe-bund.de, gib Grippe ein und schau dir die Todesfälle an.
Ich vermute, die Meldungen hängen wie bei Schweinegrippe mehr mit den Impfungen zusammen.:cool::confused:
 
Oben