Corona-Virus: Wie verbreitet ist das Virus in Europa bereits?

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.422
Noch eine Informationsqelle zum Virus, die auch ständig aktualisiert wird:

...
- Welche Länder/Regionen sind von Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus betroffen?
- Wie wird das neuartige Coronavirus übertragen?
- Wie lange dauert es, bis die Erkrankung nach Ansteckung ausbricht?
- Welche Krankheitszeichen werden durch das neuartige Coronavirus ausgelöst?
- Kann man sich gegen COVID-19 impfen lassen?
- Wie schätzt das Robert Koch-Institut die Lage in Deutschland ein?
- Was bedeutet es für Deutschland, wenn sich das neuartige Coronavirus hierzulande zunehmend ausbreitet?
- Was sollte die Bevölkerung tun, um die Verbreitung des Virus bestmöglich zu verlangsamen?
- Wie kann man sich und andere vor einer Ansteckung schützen?
- Welche Verhaltensregeln und -empfehlungen sollten zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus im Alltag und im Miteinander beachtet werden?
- Warum ist es wichtig, Abstand zu halten bzw. soziale Kontakte zu beschränken?
- Welche Personengruppen sind besonders häufig von einem schweren Verlauf der Erkrankung betroffen?
- Was ist über COVID-19 bei Kindern und Schwangeren bekannt?
- Welchen Zweck erfüllt eine Quarantäne bzw. eine häusliche Absonderung?
- Wer muss in behördlich angeordnete Quarantäne?
- Sollte bei einer Atemwegserkrankung ärztlicher Rat eingeholt und nach einem Test gefragt werden, auch wenn die Krankheitszeichen nur leicht sind (Husten, Niesen, Halsschmerzen etc.)?
- Was sollen Betroffene mit Krankheitszeichen tun, wenn sie weder eine Hotline noch eine Hausärztin oder einen Hausarzt telefonisch erreichen?
- Ist ein Test auf das neuartige Coronavirus bei Personen ohne jedes Krankheitszeichen sinnvoll?
- Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen für das neuartige Coronavirus zur Verfügung?
- Ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Allgemeinbevölkerung zum Schutz vor akuten Atemwegsinfektionen sinnvoll?
- Besteht die Gefahr, sich über Lebensmittel, Oberflächen oder Gegenstände mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken?
- Wo kann ich erfahren, ob eine Reise in ein betroffenes Land noch sicher ist?
- Was ist über die Ursache dieses Ausbruchs bekannt?
- Wo finde ich weitere Informationen?


Sie haben weitere Fragen zum Infektionsschutz? Finden Sie Antworten auf unserer Seite "Fragen? Antworten!"
Antworten auf häufig gestellte Fragen als Merkblatt (barrierefreies PDF)

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 27.03.2020

Erklärvideos zum neuartigen Coronavirus

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus auf YouTube. Ansehen...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.526
Das mit den Läden schließen würde ich auch nochmal überdenken. Es gibt Läden, da kann man in großzügigen Räumen mit großem Abstand die Ware begutachten, zB Möbelhäuser. Mit Einlasskontrollen und Mundschutzpflicht könnte man da evtl. doch auch operieren. Per Lautsprecher erinnern, dass man bitte nicht alles anfassen soll. Pro Haushalt sollte immer nur einer einkaufen gehen und Kinder bis zum Alter ? sollten nur bei Alleinerziehenden mitkommen dürfen.

Ich finde auch gut, dass es allgemein draußen leerer ist, hier würde ich auch weiter appellieren, sich nicht zu versammeln, auch nicht drinnen.

Vielleicht kann man auch Tipps geben, wie man sich mit aushäusigen Tätigkeiten organisiert. zB nur 1-2x pro Woche Lebensmittel einkaufen, statt jeden Tag eine Kleinigkeit. Zeiten nutzen, wo kaum Leute unterwegs sind, auch im Wald.

☀
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
650
Dieser Antikörper-Test, ist zuverlässiger als der PCR-Test?

Ich bin auch skeptisch mit der Art der Zählweise, allerdings sehe ich das bei Grippestatistiken genauso. Dort wird auch alles mitgezählt, egal ob an Herzversagen, Diabetes etc. Das wenigste wird labortechnisch abgeklärt. Und der Ober-Hammer an der Grippestatistik ist ja, dass einfach Gesamtmortalitäten voneinander abgezogen werden. Differenz Todesfälle während Grippesaison minus Todesfälle ohne Grippesaison. Egal ob da andere Faktoren noch eine Rolle spielen. So kann man auch Zahlen hochtreiben um eine Impfpflicht voranzutreiben.

Bei Corona stimmen die Zahlen sicher auch nicht. In beide Richtungen. Aus Bergamo und aus dem Iran berichten einheimische Friedhofsmitarbeiter, dass in einem bestimmten Zeitraum zum Beispiel öffentlich von 77 Todesfällen die Rede war, aber eine Beerdigung in Schutzanzügen bei 250 gemacht wurden.

Wahrscheinlich wird man das in der Praxis kaum schaffen, das wirklich eindeutig zuordnen zu können.

Bei den Beschränkungen könnte man vieles vielleicht besser machen, aber wie die Anweisungen möglichst vereinfachen? Es gibt doch immer wieder Schwerfällige, die nach dem hundertsten Mal erklären, immer noch nichts verstanden haben.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Und der Ober-Hammer an der Grippestatistik ist ja, dass einfach Gesamtmortalitäten voneinander abgezogen werden. Differenz Todesfälle während Grippesaison minus Todesfälle ohne Grippesaison. Egal ob da andere Faktoren noch eine Rolle spielen. So kann man auch Zahlen hochtreiben um eine Impfpflicht voranzutreiben.
Tut mir leid, das ist Unsinn. Du unterstellst damit den Wissenschaftlern, die sich von Berufs wegen damit befassen, daß sie unfähig sind und daß du bessere Lösungen hättest, die Zahl festzustellen, als sie.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
650
Gesamtmortalitäten voneinander abzuziehen ist sehr ungenau. Diese Einschätzung kommt nicht von mir, ich stimme da nur einigen Wissenschaftlern zu, die das sagen.

Und doch ganz logisch. Andere Krankheiten oder sonstige Ereignisse können in einem Zeitraum auch sehr schwanken.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Natürlich ist das ungenau! Wünschst du dir, daß künftig jeder Todesfall in D obduziert wird, damit man sagen kann: es waren nicht 25.000, sondern 21.347?

Niemand streitet die Ungenauigkeit ab, niemand hat behauptet, die Zahlen seien genau! Aber du unterstellst bewußte Zahlenfälschung, "um eine Impfpflicht voranzutreiben". Das ist der Unsinn!
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
650
Wikipedia sagt:
Die in der Todesursachenstatistik direkt gezählten Influenzatodesfälle sind dagegen unerheblich. Das Statistische Bundesamt in Deutschland ermittelte für die Zeit zwischen 1998 und 2007 jährlich zwischen 3 und 34 Fälle mit Virusnachweis (J10) und zwischen 63 und 330 jährlich ohne (J11).[73] Nach Angaben des Bundesamtes für Statistik Österreich starben zwischen 1998 und 2007 zwischen 6 und 145 Menschen an der Grippe (J10-J11).[74] In der Schweiz wurden zwischen 1998 und 2006 zwischen 8 und 129 Menschen direkte Grippetodesfälle gezählt (J10-J11).[75]

Ich meine nur damit, dass man nicht nur vorsichtig sein muss in der Interpretation der Coronastatistiken, sondern auch von der Grippe, da diese oft miteinander verglichen werden.

Achso wegen der Impfpflicht meintest du, nun ich denke, je höher die Todesfälle bei Grippe sind, umso mehr unterstreicht es die Forderung nach einer Impfpflicht, deren Nutzen auch in der Hinsicht zu hinterfragen ist, da die Viren bei Grippe sehr häufig mutieren. Auch das wurde von Wissenschaftlern geäußert. Aber das ist eine andere Diskussion, die man an anderer Stelle diskutieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
In Hamburg befinden sich derzeit 127 Patienten mit Corona in stationärer Behandlung 36 Menschen befinden sich auf einer Intensivstation. Das sind fünf mehr als noch am Freitag.
Hier ein Video von Prof. Dr. Kluge Intensivmediziner am UKE Hamburg

Corona: UKE-Experte Kluge erwartet Patientenwelle

26.03.2020 18:00 Uhr
Für Anfang April erwarten die Hamburger Krankenhäuser eine Welle von Corona-Patienten. Das sagte der Direktor der Klinik für Intensivmedizin im UKE, Stefan Kluge, im Gespräch mit dem Hamburg Journal.
Prof. Kluge betont die große Bedeutung der Kontaktsperren, um eine Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen.


 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.989
im tv war eben ein prof der uniklinik köln, der sehr dafür ist, daß alle schutzmasken tragen, weil das die gefahr der ansteckung zwar nicht komplett verhindert, aber doch sehr erheblich reduziert.

kaufen ist im moment schwierig, aber selbst nähen völlig problemlos. anleitungen gibt es im inet.


lg
sunny
 

togian

Bodo Schiffmann hat sich mittlerweile zum 13ten Video vorgearbeitet (Corona 13) - und das "fröhliche" Löschen/Zensieren geht leider weiter.
Diesmal weniger "News" dafür ein sehr persönliches Video zum Thema: jene die wir schützen wollen sind aktuell durch die Maßnahmen erst recht leidtragende. (So sehe ich das auch in meiner Familie)
lg togi
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.097
Am 12 März hatten wir gerade mal 6 tote. Jetzt 3 Wochen später, haben wir 645 Tote mit etwa 100/Tag. Tendenz steigend. Ich vermute mal es wird im laufe der Woche beginnen das die Neuinfektionen fallen, die Patienten, dennoch schneller sterben da sich die meisten ja begonnen haben in den letzten 2 Wochen anzustecken. Die meisten sterben wohl nach 1-3 Wochen sodass wir gegen ende April das Sterbepeak erreicht haben sollten. Also das schlimmste kommt erst noch, auch wenn die Neuinfektionen in den kommenden 1-2 Wochen signifikant fallen sollten. So könnte es am ende des Peaks ähnlich wie in Italien sein. ~ 10000 Coronaopfer.

Laut drosten, will man das Gesundheitssystem am Anschlag arbeiten lassen, das bedeutet dasetwa Ende Mai die Quarantaine Schrittweise gelockert würde sodass sich wieder mehr infizieren würden. Es ergäbe im Diagramm dann im laufe der Zeit eine Wellenlinie wo klar abzusehen ist wann die Quarantäne sich verschärft/gelockert hat. Man will offenbar gar nicht wirklich das Virus elemenieren... sondern systematisch/kontrolliert eine Ansteckung herbeiführen.

Wir hatten in Magdeburg heute unser ersten toten. Das die Toten in den tausenden gehen war vor dem riesen Hype ohnehin schon klar. Trump spricht von 100000 Toten in den USA wenn sie einen guten Job machen würden... so wie die Sache verläuft, will man wohl mehr Leute loswerden die finanziell versorgt werden müssen -> Rentner und chronisch kranke. Der Staat würde dadurch ohne weiteres extrem profitieren (Rentenkasse). In wie weit es praxisnah ist werden wir sehen da die Politiker ja auch alle schon recht betagt sind lol
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.422
Diesmal weniger "News" dafür ein sehr persönliches Video zum Thema: jene die wir schützen wollen sind aktuell durch die Maßnahmen erst recht leidtragende. (So sehe ich das auch in meiner Familie)
Hallo togian,

so kann man es sehen. - Man könnte sich aber auch überlegen, ob eine Erkrankung bis zum bitteren Ende nicht noch viel größeres Leid bringen könnte?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
650
Am 12 März hatten wir gerade mal 6 tote. Jetzt 3 Wochen später, haben wir 645 Tote mit etwa 100/Tag. Tendenz steigend. Ich vermute mal es wird im laufe der Woche beginnen das die Neuinfektionen fallen, die Patienten, dennoch schneller sterben da sich die meisten ja begonnen haben in den letzten 2 Wochen anzustecken. Die meisten sterben wohl nach 1-3 Wochen sodass wir gegen ende April das Sterbepeak erreicht haben sollten. Also das schlimmste kommt erst noch, auch wenn die Neuinfektionen in den kommenden 1-2 Wochen signifikant fallen sollten. So könnte es am ende des Peaks ähnlich wie in Italien sein. ~ 10000 Coronaopfer.

Laut drosten, will man das Gesundheitssystem am Anschlag arbeiten lassen, das bedeutet dasetwa Ende Mai die Quarantaine Schrittweise gelockert würde sodass sich wieder mehr infizieren würden. Es ergäbe im Diagramm dann im laufe der Zeit eine Wellenlinie wo klar abzusehen ist wann die Quarantäne sich verschärft/gelockert hat. Man will offenbar gar nicht wirklich das Virus elemenieren... sondern systematisch/kontrolliert eine Ansteckung herbeiführen.

Wir hatten in Magdeburg heute unser ersten toten. Das die Toten in den tausenden gehen war vor dem riesen Hype ohnehin schon klar. Trump spricht von 100000 Toten in den USA wenn sie einen guten Job machen würden... so wie die Sache verläuft, will man wohl mehr Leute loswerden die finanziell versorgt werden müssen -> Rentner und chronisch kranke. Der Staat würde dadurch ohne weiteres extrem profitieren (Rentenkasse). In wie weit es praxisnah ist werden wir sehen da die Politiker ja auch alle schon recht betagt sind lol
Ist es nicht auch eine Art Sensationsgeilheit hinter jedem und Allem eine Verschwörung zu sehen?
Und wenn es eben doch nur eine Zoonose ist, die durch die Globalisierung alle Länder erreicht hat, die damit nun völlig überfordert sind und plan- und hilflos nach Wegen suchen, das einzudämmen?

Ich sehe im Großen und Ganzen unterm Strich nur Verluste. Die 65plus Generation, die die meisten Führungspositionen in Politik, Wirtschaft und Militär innehat, zu gefährden, macht keinen Sinn. Die Rentnergeneration und Schwerkranken zu gefährden, an denen die Pharmaindustrie am Meisten verdient, noch weniger.

Die von SARS 2003 betroffenen Länder, die solche Szenerien bereits durchlaufen hatten, haben daraus gelernt und können damit anscheinend besser umgehen. Allerdings auf Kosten des Datenschutzes und eben völliger Überwachungsmöglichkeiten. In einer Demokratie fast unmöglich, scheitert es doch bereits jetzt teilweise daran, dass die Leute nach 5 Tagen Probleme mit den Einschränkungen haben und das, obwohl es heisst, wir stehen erst am Anfang dieser Pandemie.

Oft wird China als Beispiel erwähnt, dass dort nun das normale Leben wieder zurückkehrt, aber die Massnahmen dort waren weit rigoroser, davon sind wir einiges entfernt. Und es häufen sich allerdings noch mehr die Stimmen von chin. Whistleblowern, die sagen, die momentanen Zahlen aus China seien Fake, es sei noch lange nicht ausgestanden.

Diese widersprüchlichen Informationen helfen wenig das ganze Ausmaß richtig einzuschätzen. Verharmlosung auf der einen Seite, auf der anderen die chaotischen und traurigen Szenen überfüllter Intensivstationen, Triagezelte, Leichenhallen, das meiner Meinung nach in diesem Ausmaß völlig abnormal ist. Egal welche Ursachen da alle eine Rolle spielen, egal ob Gesamtmortalitätsstatistiken noch nichts aufweisen, das damit einfach zu verleugnen ist völlig fern dieser Realitäten.

Dass so eine Szenerie dann natürlich auch missbraucht werden kann, steht auf einem anderen Blatt und Wachsamkeit ist auf jeden Fall angesagt.

Ob dieses Splitten und Schüren in 2 Lagern -Corona-Leugner und Pandemiker - hilfreich ist oder eher die Motivation zum Durchhalten aufweicht, ich weiß es nicht. Nach wie vor finde ich kritische Fragen angebracht, aber verhältnismäßig und nicht in einer derart extremen Form, die noch mehr die Psyche der Leute verstört.
 
Beitritt
14.08.10
Beiträge
6.095
Laurianna, du hast es wunderbar zusammengefasst und ausgedrückt. Respekt für deinen Ton.
Ich kann den gemäßigten, sachlichen Ton leider mittlerweile nicht mehr einhalten.


Liebe Grüße von Felis
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
650
Laurianna, du hast es wunderbar zusammengefasst und ausgedrückt. Respekt für deinen Ton.
Ich kann den gemäßigten, sachlichen Ton leider mittlerweile nicht mehr einhalten.


Liebe Grüße von Felis
Danke dir Felis und ich kann dich gut verstehen. Ich hatte zuvor in yamedo geschrieben und konnte meine Emotionen weniger zurückhalten bzw. auch als ich es dann versuchte, wurde ich dort quasi rausgemobbt. Die meisten dort blasen in das Horn der Kritiker, aber dermaßen von sich überzeugt, dass jeder Keim des Widerspruchs ode die Bitte einseitige Denkweisen zu hinterfragen, erstickt wurde. Am Ende wurde mir noch unterstellt, ich sei ein Troll etc, nur weil ich nicht eindeutig auf deren Seite stand und immer wieder Fragen stellte, die oft auch einfach ignoriert wurden. Abwertende und beleidigende Kommentare gaben mir dann den Rest und ich habe mich ausgeklinkt. Schon sehr merkwürdig, wo genau so ein Verhalten von dieser Gruppe angeprangert wird.

Würde gerne eben auch beide Seiten erreichen wollen und versuche Emotionen etwas zu bändigen, wie lange mir das gelingt, weiss auch nicht. ☺😉

Lieben Gruß zurück!
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
292
Ich hatte zuvor in yamedo geschrieben und konnte meine Emotionen weniger zurückhalten bzw. auch als ich es dann versuchte, wurde ich dort quasi rausgemobbt. Die meisten dort blasen in das Horn der Kritiker, aber dermaßen von sich überzeugt, dass jeder Keim des Widerspruchs ode die Bitte einseitige Denkweisen zu hinterfragen, erstickt wurde. Am Ende wurde mir noch unterstellt, ich sei ein Troll etc, nur weil ich nicht eindeutig auf deren Seite stand und immer wieder Fragen stellte, die oft auch einfach ignoriert wurden. Abwertende und beleidigende Kommentare gaben mir dann den Rest und ich habe mich ausgeklinkt. Schon sehr merkwürdig, wo genau so ein Verhalten von dieser Gruppe angeprangert wird.
Sorry Lurianna,
ich lese auch im Yamedo. Mir ist nicht aufgefallen, dass man Dich dort "gemobbt" haben soll. Ich finde es nicht gut, wenn man andere Foren diskreditiert, in dem man so etwas behauptet.
Aus meiner Sicht wird dort sachlich über die Corona- Situation diskutiert.

Jeder, den das interessiert, kann gerne selbst nachlesen, wie und was dort geschrieben wird.


Ich denke, egal wie andere Meinungen aussehen... versuche ich diese aber stets zu akzeptieren/respektieren. Aus Enttäuschung über andere Sichtweisen und Meinungen, würde ich Andere nicht anprangern.

Es wird eh alles so kommen, wie es kommt. Auch wenn es nicht jeder glauben kann oder will!

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
650
Sorry Lurianna,
ich lese auch im Yamedo. Mir ist nicht aufgefallen, dass man Dich dort "gemobbt" haben soll. Ich finde es nicht gut, wenn man andere Foren diskreditiert, in dem man so etwas behauptet.
Aus meiner Sicht wird dort sachlich über die Corona- Situation diskutiert.

Jeder, den das interessiert, kann gerne selbst nachlesen, wie und was dort geschrieben wird.


Ich denke, egal wie andere Meinungen aussehen... versuche ich diese aber stets zu akzeptieren/respektieren. Aus Enttäuschung über andere Sichtweisen und Meinungen, würde ich Andere nicht anprangern.

Es wird eh alles so kommen, wie es kommt. Auch wenn es nicht jeder glauben kann oder will!

Liebe Grüsse
zausel
Ja gerne kann jeder dort lesen und sich selbst eine Meinung bilden. Und sorry, wenn schon andere Leute dort schreiben, dass sie es nicht in Ordnung finden, wie alle auf mich losgehen, und Unterstellungen, dass ich ein Troll etc. sein soll und du das nicht registriert haben willst, obwohl dein Name in einem Beitrag erwähnt wurde, dass diejenige, sich mit dir genau darüber unterhalten hat.... ??

Aber wie gesagt, kann jeder dort lesen und sich seine Meinung selber bilden...
 
Beitritt
14.08.10
Beiträge
6.095
Weißt du, zausel, manches lässt sich nur nach verfolgen (in Foren) wenn es über mehrere threads verteilt verstanden wird. Vor allem wenn hintenrum Dinge statt finden oder zwischen den Zeilen, was manche zur Perfektion bringen. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, was Laurianne beschreibt.
Und zum Thema hier: in ein paar Wochen, so nehme ich an, werden manche ganz still werden. Und nein, ich habe keine Panik, ich habe nicht mal Angst im Moment. Es wird nur weh tun und es tut jetzt schon weh, wie in anderen Ländern Särge quasi gestapelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
292
Ja gerne kann jeder dort lesen und sich selbst eine Meinung bilden. Und sorry, wenn schon andere Leute dort schreiben, dass sie es nicht in Ordnung finden, wie alle auf mich losgehen, und Unterstellungen, dass ich ein Troll etc. sein soll und du das nicht registriert haben willst, obwohl dein Name in einem Beitrag erwähnt wurde, dass diejenige, sich mit dir genau darüber unterhalten hat.... ??

Aber wie gesagt, kann jeder dort lesen und sich seine Meinung selber bilden...
Nochmals sorry Laurianna,
ich habe mich nicht mit irgendjemandem unterhalten. Auch bin ich in dem Forum nicht registriert! Ich lese dort, um eben mehrere Meinungen zu hören/lesen.

Und nun fühlst Du Dich von mir auch angegriffen? Deine Beiträge hier habe ich auch gelesen, und.... habe ich Dich d.b. in irgendeiner Weise angegriffen oder kritisiert?


Mir gehts nur darum, dass man sachlich und fair bleiben sollte. So würde ich es machen.

Auf weitere Deiner Beiträge werde ich nicht mehr antworten, um Unmut zu vermeiden.

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
292
Und zum Thema hier: in ein paar Wochen, so nehme ich an, werden manche ganz still werden. Und nein, ich habe keine Panik, ich habe nicht mal Angst im Moment. Es wird nur weh tun und es tut jetzt schon weh, wie in anderen Ländern Särge quasi gestapelt werden.
Ich schliesse mich bezgl. diesem Deinem Kommentar AN!

Liebe Grüsse
zausel
 
Oben