Wieder mal KH

Themenstarter
Beitritt
15.12.06
Beiträge
39
War mal wieder im KH, heute wars richtig übel. Hab aufgeräumt und da hauts mich im wahrsten Sinne des Wortes um. Mir wird schwarz, ich merk nur noch, wie ich aufm Boden aufkomme und reisse erstmal reflexmässig die Beine hoch. Und dann bin ich schon iweder losgerast. Als ich mich halbwegs wider uaf den Beinen halten kann, schnapp ich mir Felix und bin zur Nachbarin gekrabbelt. Die hat dann die Feuerwehr gerufen und sich um Felix gekümmert. Hab heute nen absoluten neuen Pulsrekord aufgestellt, der war bei Eintreffen der Sanis bei 186, RR 200/110 und Sauerstoffsättigung nur 92%. Hab dann erstmal ne Sauerstoffmaske übergeholfen bekommen und 2 Hübe Nitro. Damit bin ich dann wenigstens auf 146, RR 165/100 runtergekommen. Im KH war die Hölle los, jeder besoffene Penner hat nen Bett gekriegt, nur ich musst sitzen und das 2 Std lang. EKG war natürlich wieder normal.
Man kotzt mich diese Scheisse an! Die Ärztin da hat dann beim Endo angerufen wegen den Befunden, soll soweit alles normal sein, bis auf einen Wert, der ist zu niedrig ( ACTH) und der wiederum hat was mit der Nebenniere zu tun, steuert wohl die Cortisolausschüttung. Da will der Prof. laut Aussage der Ärztin auch weiter ansetzen, soll dann zum normalen Termin am 22. kommen.
Ich halts bald nicht mehr aus,die sollen endlich was finden und was dagegen unternehmen,ich hab echt keinen Bock, weiter so rumzulaufen.
LG Susi
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Hallo Bastimann
Dann wird's endlich Zeit das Heft selber in die Hände zu nehmen, als sich auf die Medizinmänner zu verlassen, die Symptombekämpfung betreiben!

Ich an deiner Stelle würde mich nicht allzu fest auf sogenannte Laborwerte verlassen. Es zeigt zwar, das etwas nicht stimmt aber viel mehr auch nicht. Alles was danach kommt ist grösstenteils Spekulation.

Wir haben alles in uns um uns selber zu helfen und zu heilen.

Überlege dir mal diesen Grundsatz. Vielleicht solltest du da deine Haltung revidieren.

Aktiviere doch mal deine innere Stimme, die weiss was du machen solltest.

Ich könnte dir da zB. die Bücher von Pierre de Foret empfehlen.

Die Medizin forscht grossmehrheitlich nicht im Ganzen sonder verliert sich in den Details.


LG stewie
 
Oben