wie abnehmen ?

Beitritt
22.03.18
Beiträge
30
Eptome, das habe ich mich auch gefragt, was denn jetzt als Lebensmittel zählt…ich glaube, Brot würde nur als eines zählen…wie gesagt, es sollten keine zu stark verarbeiteten Produkten sein. Dann ist man sowieso schon mal auf der sicheren Seite. Und ab und zu Brot zu essen ist sicher auch nicht so tragisch. Wie gesagt, die Menge macht das Gift!

Mara1963, Kartoffeln (vor allem kalt) dürften ja auch ganz gesund für den Darm sein. Und ja, Zucker ist auch ein Suchtmittel, aber schwer zu verbieten…man kann kaum einen Konzern allein dafür verantwortlich machen, dass er schuld daran ist, dass so viele Jugendliche übergewichtig sind etc…

Danke euch nochmal für die spannende Diskussion! Ich habe viel mitnehmen können.
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
früher hab ich lange zeit z.b. trotz permanent wenig essen genauso permanent zugenommen, weil ich nicht wußte, daß ich brot schlecht vertrage

das scheint gsd endgültig vorbei zu sein.

durch den crash (der erste war ja schon voriges jahr, der anfang dieses jahres war nur noch heftiger) konnte ich ja sehr lange zeit fast garnichts essen und hab viel abgenommen und nur wenig zugenommen als ich wieder mehr essen konnte (das war auch erwünscht, weil mein gesicht total eingefallen war und ich aussah wie leiche auf urlaub).

die stoffwechselblockade unbekannter genese, die viele jahre bestand und u.a. dazu führte, daß ich auch bei 15 tagen fasten (nur wasser und tee, also null kalorien) nicht abgenommen habe, scheint ganz weg zu sein.

das neue gewicht ist nun bis auf die normalen geringen schwankungen von ca. 1 kg (aber jetzt rauf und runter und nicht immer nur rauf wie früher) gleich geblieben (also der obere wert, den ich jetzt als neues höchstgewicht habe und nie mehr überschreiten, sondern langsam aber sicher noch etwas reduzieren will), obwohl ich in den letzten wochen wieder jeden tag etwas brot gegessen habe, aber meist halt gekochtes gemüse usw.
und weil ich wieder etwas mehr vertrage, konnte ich auch wieder sehr leckere sachen kochen. :)


lg
sunny
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
918
ich liebe Baguette, esse das aber auch nur noch ca. einmal die Woche, ansonsten kaum Brot, das braucht der Körper meiner Meinung nach nicht, ab und an Knusperbrot Erbse Linse (sehr eiweißreich und schmeckt sehr lecker) oder Reiswaffeln, das ist besser verträglich, für meinen Körper zumindest.

Ich merke für mich, dass ich von den ganzen Bäckerwaren, wenn ich es damit übertreibe, sei es Semmeln, Brezen, Salzstangen... verstopft werde und mich müde fühle. Ich esse diese Dinge sehr gerne, doch verzichte ich mittlerweile darauf weites gehend.
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
die richtigen brotsorten vertrag ich so halbwegs (vor dem crash gut), wenn ich nur wenig davon esse und nicht so oft. auf meine verdauung hat es keinen einfluß, die ist absolut ok, fast immer sogar geradezu bilderbuchmäßig.

aber da es mir zwar sehr langsam, aber doch zunehmend besser geht, werde ich demnächst eh wieder mehr kochen und dann noch weniger brot essen.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
obwohl ich wegen der aip oft essen muß und auch viele kh, was ja zum nicht zunehmen eh schlecht ist, hab ich das neue gewicht auch in der letzten zeit halten können.

nur wie ich weiter abnehmen kann, ist mir ein rätsel. weniger essen geht wegen der aip nicht und sport wegen der augen usw. nicht.
aber ich will noch mehr abnehmen, weil ich immer noch zu viel wiege und eine fast neue jeans habe, die dann passen würde.
aber es eilt nicht, hauptsache es geht mir wieder besser. :)


lg
sunny
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.280
Durch die konsequente Umstellung auf vegetarische bzw. vegane Kost habe ich in zwei Jahren 10 kg abgenommen, ohne jemals hungern oder mich sonst in irgendeiner Weise einschränken zu müssen. Seither halte ich bei fortgesetzter vegetarischer bzw. veganer Ernährung mein Gewicht konstant und fühle mich wohl dabei.
Es sei ergänzt, daß sich eine regelmäßige Darmreinigung mit Rizinusöl diesbezüglich auch als hilfreich erweist.
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
vegetarisch geht bei mir leider nicht, da ich keine milchprodukte vertrage und fast kein brot und kein obst und nur wenig gemüse.
meine verdauung ist ok, meist sogar geradezu bilderbuchmäßig. ich würde aber auch nie abführmittel (rizinuöl usw.) nehmen, weil eine schlechte verdauung vor allem ein zeichen ist, daß mit der ernährung einiges nicht stimmt und abführmittel die darmflora stören und somit alles eher noch schlechter machen.


lg
sunny
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.280
ich würde aber auch nie abführmittel (rizinuöl usw.) nehmen, weil eine schlechte verdauung vor allem ein zeichen ist, daß mit der ernährung einiges nicht stimmt und abführmittel die darmflora stören und somit alles eher noch schlechter machen.
Wie sich dem hier im Forum bei "Giftausleitung" notierten Wiki-Artikel "Rizinusöl" entnehmen läßt, geht es bei dessen Einnahme nicht nur um etwas völlig anderes, sondern um weit mehr, weshalb ich empfehle, sich damit näher zu befassen.
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
obwohl ich wegen der aip sehr oft essen muß und auch viele kh und viel zucker, hab ich das neue gewicht auch in der letzten zeit halten können.
abnehmen geht vorläufig nicht, weil die beschwerden durch die aip sofort zunehmen, wenn die eßpausen zu lang sind oder ich zu wenig gegessen habe.

also bleib ich erst mal so wie ich bin. in meinem alter ist es eigentlich eh egal, wenn man etwas übergewicht hat.
früher nannte man es bei frauen ab ca. 50 vollschlank, klingt wesentlich netter als dick, wobei ich eigentlich auch nicht dick aussehe.

und im moment ist es eh wichtiger, daß die aip usw. sich wieder bessern, damit ich auch wieder mehr obst und gemüse essen kann.
dann nehm ich evtl. von selbst noch etwas ab.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
die aip hat sich gebessert, das ist schon mal sehr gut.
dadurch muß ich nicht mehr ganz so oft essen und nicht so viel kh und kann evtl. weiter abnehmen.
allerdings sind die beine jetzt wieder schlimmer und in den letzten tagen gab es auch wieder ein paar offene stellen.
zwar nur sehr klein (ca. 1 cm durchmesser) und oberflächlich und schon wieder zu, aber gut ist das nicht. außerdem auch heftiges jucken einige zeit nach dem essen und das bei jedem essen. irgendwie eine neverending story................


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
seit ein paar tagen weiß ich nicht mehr, ob ich zugenommen habe, weil meine waage nicht mehr funktioniert (wahrscheinlich ist nur die batterie leer, aber eine neue kann ich erst nächste woche kaufen), aber solang ich die jeans noch problemlos anziehen kann, ist es höchstens ein kl. bißchen, also eigentlich egal, weil ich beim essen wegen der uv eh wieder einiges einschränken muß und sich dadurch das gewicht wahrscheinlich von selbst etwas reduziert.

mit viel gemüse und vor allem rohkost würde das abnehmen besser funktionieren, aber dafür müßte es erst mal wieder verträglich sein und ich müßte zähne haben, mit denen ich abbeißen und kauen kann............



lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
jetzt hab ich eine neue batterie für die waage und konnte feststellen, daß ich fast 2 kg zugenommen habe, was aber nicht schlimm ist, weil ich immer noch ca. 10 kg unter dem höchstgewicht vor dem crash liege und die jeans noch bequem paßt.
außerdem ist der aip-schub weitgehend vorbei und ich kann daher wieder weniger zucker zu mir nehmen und dann langsam wieder ein bißchen abnehmen.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
die verträglichkeit der nahrungsmittel bessert sich gsd wieder. zwar sehr langsam, aber es geht sogar ein bißl obst wieder ohne besondere probleme.
ganz ohne beschwerden geht immer noch nichts, aber es ist meist so, daß ich es ignorieren kann.

und obwohl ich in den letzten tagen rel. viel gegessen haben, vor allem auch süßes, hab ich nicht zugenommen.

bevor ich genug infos hatte, hab ich sehr lange zeit trotz permanent wenig essen ständig zugenommen.

das abnehmen hab ich erst mal auf das nächste jahr verschoben. geburtstag allein, weihnachten allein und sylvester allein eignet sich nicht dazu auf leckeres und süßes zu verzichten.

aber weil ich da viel zeit habe, kann ich einiges ausprobieren und zum abnehmen geeignetes portionsweise einfrieren, damit ich nach den feiertagen nicht etwas falsches esse, weil nichts passendes einkaufen und kochen kann.

und ich will noch mal versuchen kuchen zu backen.
ich kann zwar gut kochen, aber backen leider garnicht.
da ich aber vor langer zeit mal einen kuchen gebacken hab, der eigentlich gut war, ist es sicher möglich, das noch mal zu schaffen und dann zu verbessern.

außerdem werde ich probieren, ob ich xylit zum süßen nehmen kann. weniger wegen der kalorien, das sind zwar ca. 40 % weniger als beim zucker, aber es ist vor allem besser für die zähne. mundspülungen damit gehen schon wieder. ich hab jedenfalls bis jetzt keine besondere reaktion darauf.
das läßt hoffen. :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
obwohl ich jetzt wegen der blöden aip schon seit einiger zeit ziemlich viel kh und zucker essen muß und an den feiertagen auch etwas mehr gegessen hab als sonst (um das alleinsein wenigstens ein bißchen zu kompensieren) und deutlich weniger bewegung hatte, hab ich gsd nicht zugenommen.
jetzt muß ich aber erst mal die uv der nahrungsmittel besser in den griff bekommen.
danach werde ich dann schauen, ob ich wieder etwas abnehmen kann ohne die aip zu triggern. ich hab zwar immer noch über 5kg weniger als vor dem crash, aber es ist definitv zu viel und außerdem hab ich noch eine fast neue jeans, in die ich erst reinpasse, wenn ich noch etwas abnehme.


lg
sunny
 
Beitritt
04.12.20
Beiträge
275
Hallo sunny sunlight

Wenn Du mit Xilit als Zuckerersatz liebäugels informiere Dich auch über ERythrit.

Beide haben jeweils Vor- und Nachteile zu bieten und die jeweilige Verträglichkeit muß selbst getestet werden.

mit freundlichen Grüßen -Günter 40
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
hallo günter 40,

ich brauch keinen zuckerersatz, weil es wegen der aip wichtig ist, viel echten zucker und kh zu essen.

akute schübe wurden früher mit glucoseinfusionen behandelt und zwar extrem viel glucose (ca. 300g - 500g, je nach körpergewicht), heute teils glucose und teils hämarginat, wenn man es verträgt.

zur oralen zufuhr bei aip wird wird 25 g zucker empfohlen plus stündlich 8 - 10 g, also pro tag ca. 150 - 190 g.
das ist mir etwas zu viel, aber auf ca. 80 - 100 g pro tag komm ich durchaus und zum abnehmen ist das eigentlich zu viel, zumal auch noch einiges an kh dazukommt.
da kann man schon happy sein, wenn man nicht zunimmt.
aber mit weniger zucker nehmen die beschwerden wieder zu und ich riskier einen weiteren schub, was garnicht geht.

xylit nehm ich nicht als zuckerersatz, sondern zur zahnpflege, weil spülungen mit xylit eine sehr gute wirkung bzgl. karies und entzündungen haben.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
obwohl ich die letzte zeit sehr viel zucker usw. gegessen habe, hab ich schon wieder ein bißchen abgenommen. :)

irgendwie ist bei mir alles anders. früher hab ich jahrelang permanent wenig gegessen und trotzdem ständig zugenommen (ab anfang 30, davor hatte ich immer max. 48 kg und das ohne wenig zu essen, sondern ganz normal) .

dann hab ich etliche jahre zwar nichts zu-, aber auch nichts abgenommen, egal wie wenig ich gegessen hab.
noch nicht mal beim 0 kal. fasten (unter ärztl. aufsicht) hab ich abgenommen, es ging mir nur ganz extrem schlecht (damals wußte ich noch nicht, daß hungern bei der aip triggert, die war da eh noch nicht so schlimm wie in den letzten jahren).

jetzt eß ich deutlich mehr und vor allem viel kh und nehm jeden tag ca. 200 g ab.
und wenn es so problemlos weitergeht erreiche in ca. 3 mon. mein derzeitiges wunschgewicht. :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.012
der schöne traum ist vorbei. in der letzten zeit hab ich wieder zugenommen (nicht viel, aber weil alles am bauch hängt, wird die jeans zu eng), obwohl (oder weil ?) ich wieder weniger gegessen hab.
nicht zum abnehmen, sondern weil so viel und so oft essen zu viel kostet.
im nächsten leben werd ich reich und gesund und schlank, dann hab ich weniger probleme.


lg
sunny
 
Oben