Was hilft gegen aufgeblähten Bauch und Völlegefühl?

Beitritt
17.10.18
Beiträge
594
Hallo,

Die Einläufe haben bei mir auch gewirkt. Um bessere Wirkung zu erzielen, kann man folgendes machen:

„Verwendung findet Kräutertee auch beim Einlauf. Für diese verwenden wir einen Liter Tee, dem wir eine Prise basischen Salzes hinzufügen. Die Temperatur sollte etwas unterhalb der Körpertemperatur liegen, also bei etwa 36° C. …

Kaum ist der Tee eingelaufen, kneifen wir rektale Muskulatur zusammen und gehen in die KERZE, wie wir das im Gymnastikunterricht unserer Schulzeit gelernt haben. Jetzt beherrschen wir sie zwar nicht mehr so senkrecht wie noch zu Pennälers Zeiten. Aber mit einiger Mühe bringen wir unser Gesäß doch in eine passable Schräglage.

Sofort marschiert der Tee in Richtung Nabel. Da lacht der Dickdarm. Je länger wir die Kerze aushalten, desto besser. Wer schafft mehr als zehn Sekunden? Dann hat die Kerze erst einmal ausgesorgt, und wir gehen wieder in die Horizontale, in welcher wir uns einmal rechtsherum rollen. Das tun wir deshalb, weil die Anatomie des Darmes diese Drehung als erste erfordert.

Dann geht es wieder in die Kerze, dann zurück in die Horizontale und dann in die Linksrolle, dann wieder in die Kerze, dann in die Rechtsrolle usw. So fahren wir 5-10 Min. fort. Dabei nehmen wir immer wieder dann leichte Pressuren und Massagen des Bauches vor, wenn wir im Ligen entspannen. Man kann vor dem Einlauf seinen Bauch mit Olivenöl einreiben. Hat man Probleme mit Blähungen, gibt man einige Tropfen ätherisches Kümmelöl dazu.“ ( P. Jentschura, J.Lohkämper: „Gesundheit durch Entschlackung“)

Grüße, Panacea.
 
wundermittel
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.216
Wer sportlich genug ist, kann erwägen, zu reiten oder Mountainbike zu fahren. Das schüttelt die Gedärme ordentlich durch. Aber bitte keinesfalls vorher essen. Das kann bleibende Schäden am Sphinkter verursachen … MfG
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.448
Ich habe gelesen, daß flüssiges Silicium bei solchen Verdauungsbeschwerden helfen kann:

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Hallo Oregano,

in den Artikeln steht, soweit ich gesehen habe, nichts dazu. Meinst du solche Medikamente wie Dimeticon? Das ist
ein Polysiloxan. Polysiloxane sind langkettige organische Siliciumverbindungen, die chemisch inert sind. Sie gehen also im Körper keine chemische Reaktion ein und wirken ausschließlich physikalisch. Im Magen-Darm-Trakt wirkt Dimeticon, indem es die Oberflächenspannung der eingeschlossenen Gasblasen reduziert. Die Blasen werden dadurch aufgelöst und entweder vom Darm resorbiert oder auf natürlichem Wege ausgeschieden.
Quelle: https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Dimeticon_15474

Gruß
Malvegil
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.073
Hallo! Ich denke, wenn es „nur“ um Entschlackung und nicht um Entgiftung geht, könnte auch eine kurzfristige Anwendung schon was bringen!
Nachdem ich eine Woche lang verhindert war, vermag ist erst heute auf diesen Beitrag zu antworten:
Sofern man morgens früh auf nüchternen Magen mindestens 30 ml Rizinusöl einnimmt, ist eine bis zwei Stunden später zuverlässig der Wirkungseintritt zu erwarten.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.448
Hallo Malvegil,

ich meine flüssiges Silicium, das anscheinend auch bei Verdauungsproblemen helfen kann.
Meine Information kommt aus dieser Quelle:
...
Darmentzündung und Verstopfung
Frau, 82,
hat Probleme mit dem Stuhlgang, Blähungen und Schmerzen im Darm. Auf eine Empfehlung hin nimmt sie flüssiges Silizium in Wasser ein und hat schon am nächsten Tag normalen Stuhlgang. Das bleibt so auch in den Folgetagen und die Darmschmerzen bilden sich in den nächsten drei Wochen komplett zurück. ...
Quelle:
Verein Netzwerk Gesundheit, natur & therapie
Postfach 10
A-8382 Mogersdorf
Mobil: +43 664 3111387 | werktags von 8-12 h
[email protected]

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.448
Ich nehme an, es ist Kieselsäure, die in Wasser aufgelöst wurde. Angeblich ist sie so besser aufnehmbar.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Hier ist ein Produkt, bei dem eine mögliche Wirkweise beschrieben wird:

Der wirksame Bestandteil von Hübner Original silicea® Magen-Darm DIRECT ist feinstverteiltes (kolloidales) Kieselsäure-Gel, eine Verbindung des Mineralstoffes Silicium mit Sauerstoff und Wasser. Das Besondere an Kieselsäure-Gel ist seine außergewöhnlich große Bindungsfähigkeit für Krankheitserreger und deren Giftstoffe. So werden Krankheitserreger und deren Giftstoffe im Magen-Darm-Trakt auf rein physikalische Weise gebunden und auf natürlichem Weg über den Darm ausgeschieden. Die Symptome werden gelindert und die Regeneration des gestörten Magen-Darm-Traktes wird unterstützt. Da Kieselsäure-Gel neben Krankheitserregern und deren Giftstoffe auch Gase bindet, reduziert es auch Blähungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.07.21
Beiträge
7
Das ist ja spannend, Danke für den Tipp mit den Einläufen und wie man da vorgehen kann @Panacea ... so vertieft habe ich die Sache noch nicht betrachtet und bin ehrlich gestanden zurückhaltend auf dem Gebiet. In Kanada gibt es spezielle Kliniken die Einläufe machen, sowie die indische Ayurveda bietet es auch unter fachlicher Betreuung an. Nachdem ich es bisher so nicht in Erwägung gezogen hatte, bin ich erst mal platt dahingehend, dass man selbst sehr wohl einiges zur Unterstützung machen kann. Über die Kieselsäure muss ich auch nachlesen. Bisher kamen mir eher Hausmittel in den Sinn.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.073
Nach meiner Erfahrung sind bei einem aufgeblähtem Bauch und Völlegefühl Einläufe suboptimal, dies zufolge der Gegebenheit, daß sich beide Ereignisse meist im querliegenden Dickdarm ereignen: bei einem aufgeblähtem Bauch sind es Gasansammlungen, bei einem Völlegefühl ist es verdaute oder im Verdauungsprozeß befindliche Nahrung meist vegetarischen Ursprungs. Somit bedarf es eines hohen Einlaufs von 1,5 - 2,0 l, um dies auszuräumen, was sich jedoch in beiden Fällen als mehr oder minder unangenehm erweist. Aus meiner Sicht ist es angenehmer, hierzu 30 ml Rizinusöl einzunehmen, da man dieses oral eingenommene Flüssigkeitsvolumen weit geringer ist als der anal applizierte Einlauf.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
17.10.18
Beiträge
594
Hallo Zengrilla,

„In Kanada gibt es spezielle Kliniken die Einläufe machen, sowie die indische Ayurveda bietet es auch unter fachlicher Betreuung an.“

Die Einläufe kommen in der Tat in unterschiedlichen Naturheilverfahren zur Anwendung. Genauso gehören dazu auch Abführungen und Schwitzen. Nur muss man bedenken, dass diese Verfahren niemals allein angewendet werden, sondern in einem Komplex aus verschiedenen aufeinander abgestimmten Verfahren, je nachdem, um welches Problem es geht. Bei Darmproblemen, u.a. Blähungen, sollte man eine ganze Reihe möglicher Auslöser klären und beseitigen. Ich habe oben aus einem Buch zitiert, wo auch gleichzeitig andere Maßnahmen durchgeführt werden müssen. Dazu gehört in jedem Fall:

Man muss dafür sorgen, dass genug Magensäure produziert wird;

Je nach Problem muss man die Ernährung korrigieren;

Je nach Problem muss man die Darmbesiedlung/Candida/Parasiten beseitigen;

Man muss schauen, ob die Darmprobleme von Innen kommen; usw.

gerold:„Nach meiner Erfahrung sind bei einem aufgeblähten Bauch und Völlegefühl Einläufe suboptimal,“
„Aus meiner Sicht ist es angenehmer, hierzu 30 ml Rizinusöl einzunehmen, da dieses oral eingenommene Flüssigkeitsvolumen weit geringer ist als der anal applizierte Einlauf.“

Ich habe diese beide Verfahren ausprobiert und noch einige andere. Ich wage es nicht zu sagen, welches „besser“ oder „schlechter“ ist. Es kommt immer darauf an, welches Problem man hat, wie insgesamt der gesundheitliche Zustand ist, ob man körperlich in der Lage ist, die eine oder andere Prozedur durchzuführen und durchzuhalten. Ich bin mit Einläufen besser zurechtgekommen als mit Rizinusöl.

Grüße, Panacea.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.073
Ich habe diese beide Verfahren ausprobiert und noch einige andere. Ich wage es nicht zu sagen, welches „besser“ oder „schlechter“ ist. Es kommt immer darauf an, welches Problem man hat, wie insgesamt der gesundheitliche Zustand ist, ob man körperlich in der Lage ist, die eine oder andere Prozedur durchzuführen und durchzuhalten.
Der obigen Aussage stimme ich gerne zu: Ein jeder hat für sich herauszufinden, welches in der gegebenen Situation für ihn angemessen ist. Es wird sich jeweils zeigen, ob die Einzelentscheidung sich als richtig oder als falsch erwiesen hat.
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
Ich werfe noch Ingwertee ein, der mir in der Vergangenheit gut geholfen hat. Allerdings habe ich nicht viele Marken probiert und manche haben nicht geholfen. Aber die mit der Kanne alle.
Heißt kommt wohl auf den Hersteller/die Konzentration an und wahrscheinlich ist frischer Ingwer am Besten.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.216
Ich werfe noch Ingwertee ein, der mir in der Vergangenheit gut geholfen hat. Allerdings habe ich nicht viele Marken probiert und manche haben nicht geholfen. Aber die mit der Kanne alle.
Heißt kommt wohl auf den Hersteller/die Konzentration an und wahrscheinlich ist frischer Ingwer am Besten.
Hi, wie erklärst du dir denn hier die hilfreiche Wirkung von Ingwer? Ich weiss, die Inder schätzen seine verdauungsfördernde Wirkung, also eher präventiv (!), indem er scheinbar Verschlackungen verhindert. Was aber tun bei chronischen Problemen, die sich über längere Zeit angestaut haben? Gr Aurelius
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.566
Was aber tun bei chronischen Problemen, die sich über längere Zeit angestaut haben?

wie bei allen gesundheitlichen problemen das, was hier im forum auf der ersten seite steht, aber meist nicht beachtet wird. nämlich die ursachen rausfinden und beseitigen und nicht nur an den symptomen rummurksen.
bei verdauungsstörungen ist es meist die ungesunde oder unpassende (uv, allergien usw.) ernährung.
mit irgendwelchen mittelchen, egal wie "natürlich" die sind, bringt man den körper nur noch mehr durcheinander.
früher hatte ich auch eine chron. obstipation, die nie mehr auftrat (bzw. wie auch andere eigentlich schon beseitigte beschwerden nur mal ganz kurz bei vorübergehend unpassender ernährung) seit ich die ernährung angepaßt und optimiert hab.


lg
sunny
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.566
ps.
das gleiche konnte ich früher, als ich in einigen praxen die gesundheits- und ernährungsberatung gemacht habe, bei insgesamt ein paar tausend patienten beobachten.
und das zusätzlich auch noch bei anderen beschwerden, die sie meist garnicht mit der ernährung in zusammenhang gebracht hatten.


lg
sunny
 
Oben