Verstärkte Symptome beim/nach dem Essen, Muskelschmerzen, Unruhezustände mit pulsierenden Muskeln bei Kopfgelenk-Instabilität - Abhilfe?

Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Hallo Manu,

mein Vorschlag:

mache 10 Tage Pause mit allen NEM'S, die du noch einnimmst, und lasse oben genannte Vitamine und Spurenelemten/Mineralien einmal testen. Dann siehst du ja schwarz auf weiß, wie die Werte sind - ich denke, viel zu hoch, auch wenn du vielleicht länger nichts genommen hast, denn das Zeug wird ja oft gespeichert.
Die Spurenelemente kann man auch gebündelt testen lassen, dann ist es billiger.

Vielleicht überdenkst du meinen Post nochmal, denn so lange ist es noch nicht her, dass du hochdosiert NEM's eingenommen hast.

andra
 
wundermittel
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Siehe Lösemittel oben. Bis auf Vit D nehme ich davon nur noch selten Mangan 10mg und B12 10000. Ansosten aktuell keine NEMs mehr wegen MCS und ich daher mit dem Leben abgeschlossen habe. Ich reagiere auf immer
Die Dosierung B12 mit 10.000 ug ist sehr hoch. Woher die Annahme, dass du einen B12-Mangel hast?

Und warum 10 mg Mangan? Nur weil der Wert in der Haarmineralanalyse hoch war?

Du schaufelst dir dein eigenes Grab, sorry!
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.620
Hallo Manuf,

könntest Du der Klarheit halber bitte mal aufschreiben, welche NEMs und andere Mittel Du aktuell nimmst? Das bleibt hier sehr unklar.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Aktuell nehme ich ein:
- Magnesiumglycinat: 300mg je morgens und abends (manchmal je 600mg)
- Kaliumgluconat: 300mg je morgens und abends (manchmal 600mg)
- Vitamin A: 10.000 - 20.000i.E.
- Vitamin D: 4.000 - 5.000i.E.
- ab und an Vitamin C gepuffert: 1.200mg 1x täglich
- ab und an Eisen: 20mg
- ab und an Vitamin E
- Vitamin B-Komplex mild
- B12: 20.000 bis 40.000ug tgl.
- Aminosäuren MAP plus Thyrosin und Taurin
- ab und an Mangan: 20mg
- ab und an Chrom: 600ug

Diese NEM's listest du in deinem Post vom 16.08.21 auf, das war vor knapp 4 Monaten, also ist das nicht so lange her. Seither hast du aber nicht alles weggelassen, sondern nur reduziert (siehe B12 mit aktuell 10.000 (!!) Mykrogramm pro Tag).
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Danke, Oregano.

Vielleicht liest ein Moderator oder Forumsteilnehmer mit, der sich mit Intoxikationen durch Vitamine/Mineralien/Spurenelemente auskennt und sich hier nochmal zu Wort meldet. Ich mache mir um Manuf, auch wenn ich ihn nicht kenne, ernste Sorgen. Es ist Selbstmord auf Raten.

andra
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.004
mit google findet man etliche nebenwirkungen von vitaminpillen usw.

z.b.



Sehr hohe Vitamin-E-Gaben können das Risiko für Prostatakrebs erhöhen.

Vitamin A (Betacarotin): Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt bei diesem Zusatzstoff Zurückhaltung. Einer Studie zufolge steigt bei Rauchern ab 20 Milligramm täglich das Risiko für Lungenkrebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten. Eine dauerhafte Überdosierung schade dem Knochenbau.

Vitamin D: Gegen eine Überdosierung wehrt sich der Körper mit Erbrechen, Durchfall und Kopfschmerzen. Wer über längere Zeit zu viel Vitamin D zu sich nimmt, muss mit Kalkablagerungen in Gefäßen und Organen sowie Nierenschäden rechnen. Auch das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs kann sich erhöhen.

usw. usw.


die meisten nem sind eh unnötig, wenn man sich gesund ernährt und wenn mal irgendwas nötig ist, weil tatsächlich ein mangel vorliegt, der durch die ernährung nicht ausgleichbar ist (extrem selten) sollte man auch nicht mehr als die normale dosis nehmen. ich darf z.b. schon seit vielen jahren überhaupt nicht in die sonne und muß daher vit d nehmen, aber ich nehm im sommer nur 500 i e weil man auch im schatten noch etwas uv strahlen abbekommt und im winter 1000 i e und hab null anzeichen von vit d mangel.

die normalen mengen findet man im inet, besonders einfach da :


und da sind auch die nahrungsmittel angegeben, die besonders viel vom jeweiligen vitamin usw. enthalten, so daß man oft auch einen vorübergehenden mangel durch nahrungsmittel ausgleichen kann.
wobei bio-lebensmittel oft auch mehr enthalten als die anderen.


es gibt noch mehr infos dazu, aber ich mag nicht mehr googeln, weil diese blöden cookies nerven, vor allem, wenn man sie nicht ganz einfach mit einem klick ablehnen kann.


lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.362
Nehme seit ein paar Tagen so gut wie gar nichts mehr. Meine Befunde sind in 780 und folgende Seiten. Und nein, Werte waten zuletzt nicht zu hoch.
Mein MCS ist spätestens nach holzlack, WLAN und Sress ausgebrochen. Vorher war es seit dem Bremsenreinige noch moderat und ich konnte mich noch halbwegs frei drinen und draussen bewegen. Selbst drausswn wird es jetzt immer doller. Nicht mehr lange und ich muss in eine Umweltklinik. Die teure Maske von pure nature ist auch Mist. Meine Hyperakusis und TT ziehen mit Verstaerkung der Sensibilitäten mit an. Also nix Kopfgelenke.
Ich bin seit einer Woche nicht am schlafen, hellwach tagelang, panikattacken beim Liegen. Wenn es mal zum Einschlafen gehen könnte, schlagen Körperteile aus und ich bin wach. Mein ZNS ist im Po.
Schwitzen kann ich aucj schon lang nicht mehr, um mal zu entgiften. Dabei habe ich bis Mai 2021 von august 2020 ständig geschwitzt. MeinKörper macht mir Angst und früher oder später setze ich dem ein Ende entgegen. Meine Hände und Arme gehorchen mir bei Exposition auxh nicht mehr richtih.

Die NEM Liste von andra ist schon eine Weile nicht mehr mein Einnahmeschema. Aber hatte noch diverse eingenommem für Glutathionsynthese.

Aber so oder so, so ein Leben mit MCS (und ich reagier von Tag zu Tag auf mehr und stärker) will ich eh nicht....
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Hallo Manuf,

im Beitrag 768 vom 26.10.21 hast du einen Befund eingestellt. Hier zeigt sich ein gut erhöhter Vitamin-A-Wert (0,95 mg/l, Ref.Bereich 30 - 90 mg/l).
Vitamin A ist bei Überdosierung (Leber-)toxisch. Da Vitamim A in der Leber gespeichert wird, dauert es auch lange, bis der Wert runter geht.

Leider ist das Vitamin B12 nicht bestimmt worden. Woher also weißt du, wie der Spiegel bei täglich 10.000 - 40.000 (!!) Mykrogramm/Tag aussieht?

Dein Kupfer ist im eingestellten Befund erniedrigt. Das wundert mich nicht, denn du hast reichliche Mengen Mangan eingenommen, die wie Zink, Calcium, Eisen (all das hast du ebenfalls genommen) das Kupfer senken. Zu Letzteren findet sich sogar ein Hinweis des Labors unter dem Befund. Hoffentlich kommst du nicht auf die Idee, auch noch Kupfer in deine "Therapie" aufzunehmen.

Du bist ja der Überzeugung, dass du MCS hast. Ich denke, dein Körper wehrt sich jetzt vielmehr gegen alles im Sinne einer Überreaktion, da du ihn lange mit NEM's traktiert hast und er einfach sagt: Jetzt ist Schluss! In diesem Zusammenhang können dann auch chemische Stoffe (z.B. Deo der Frau, das früher angenehm roch) große Probleme machen.

Bitte lass unbedingt (nach einer Pause von ca. 10 Tagen) wenigstens dein B12 und das D3 bestimmen. Vielleicht öffnet es dir die Augen.

Alles Gute

andra
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.362
im Beitrag 768 vom 26.10.21 hast du einen Befund eingestellt. Hier zeigt sich ein gut erhöhter Vitamin-A-Wert (0,95 mg/l, Ref.Bereich 30 - 90 mg/l).
Vitamin A ist bei Überdosierung (Leber-)toxisch. Da Vitamim A in der Leber gespeichert wird, dauert es auch lange, bis der Wert runter geht.
Warum der Wert so hoch war, weiß ich nicht. Hab das Zeug nur ne Woche genommen.

Leider ist das Vitamin B12 nicht bestimmt worden. Woher also weißt du, wie der Spiegel bei täglich 10.000 - 40.000 (!!) Mykrogramm/Tag aussieht?
Habe Befund über Methylmalonsäure.

Hoffentlich kommst du nicht auf die Idee, auch noch Kupfer in deine "Therapie" aufzunehmen.
Nein. Esse nur Haferflocken.

Du bist ja der Überzeugung, dass du MCS hast. Ich denke, dein Körper wehrt sich jetzt vielmehr gegen alles im Sinne einer Überreaktion, da du ihn lange mit NEM's traktiert hast und er einfach sagt: Jetzt ist Schluss! In diesem Zusammenhang können dann auch chemische Stoffe (z.B. Deo der Frau, das früher angenehm roch) große Probleme machen.
Ich habe gar nicht so lange NEMs genommen wie du denkst.
Und ich bin auch e-sensibel und kontaktsensibel auf Plastik, Handy PC und andere Stoffe innerhalb weniger Tage geworden. Bekomme Atembeschwerden in der Wohnung und Schwindel etc. Keine normale Überreaktion. Es hat alles chemische Auslöser.
Die NEMs haben meiner Ansicht nach eher den jetzt schnelleren Weg ins MCS geebnet.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Hallo Manu,

wie hoch ist denn das HoloTC gewesen? Es ist wichtig, dieses zu bestimmen, denn du nimmst sehr, sehr hohe Mengen an Vitamin B12 ein.

Ich habe vor Jahren B12-Injektionen erhalten, allerdings in einer vielfach geringeren Dosis, und bin danach über einen Zeitraum von mind. 2 Jahren schwer krank geworden:
Massive Muskelschwäche, Krämpfe inklusive Pfötchenstellung wie bei dir, Zitteranfälle der unteren Extremitäten, stechende, brennende Schmerzen in den Füßen, Übelkeit, massive Gewichtsabnahme, konnte meinen Kopf nicht mehr halten, Haare wurden strohig und sind mir wie nach einer Chemotherapie in breiten Strähnen ausgefallen, etc.

Natürlich sind solche Nebenwirkungen nicht die Regel, aber nach intensiven Recherchen im Internet habe ich ein paar wenige Hinweise auf schwere Nebenwirkungen gefunden. Möglicherweise werden durch B12 Schwermetalle mobilisiert. Ebenfalls weiß man, dass B12-Gaben bei einem bestehenden Folsäure-Mangel kontraindiziert sind.

Nimm bitte meine Warnung ernst.

andra
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Hallo Manuf,

in einem deiner Befunde ist mir aufgefallen, dass du einen leicht verminderten MCV-Wert hast.
Bei einem bestehenden B12-Mangel ist dieser Wert aber erhöht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit besteht daher kein B12-Mangel.
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
P.S.: B12 kann bei bestehenden Schwermetall-Belastungen Probleme bereiten. Wenn man einen erhöhten Quecksilberwert hat und dann das aktive B12 in Form von Methylcobalamin einnimmt, entsteht Methylquecksilber, dass große Probleme machen kann. Ferner habe ich gelesen, dass Chlorella (auch das hast du eingenommen) nicht bei bestehender Quecksilberbelastung gegeben werden sollte.
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.362
Andra, bitte,


jetzt reite doch bitte nicht so auf den NEMs und B12 rum. Ich habe ein B12, das Qucksilber nicht methylisiert.

Ich nehme aktuell KEINE NEMs mehr, auch Chlorella hab ich nicht genommen. Es liegt verschlossen hier.

Es KANN sein, dass ich durch meine NEMs meinen Zustand forciert habe, ja, zB durch einsetzende Entgiftung bei MCS und Leaky Gut (nicht gut). Es kann sein, aber der Auslöser der MCS sind nicht die NEMs.
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Hallo Manuf,

selbst wenn es ein anderes B12 ist, kann es über lange Zeit im Übermaß genommen (bei dir täglich bis zu 40.000 Mykrogramm !!! Eine normale Dosis wären vielleicht 1.000 Mykrogramm bei einem Mangel.) große Probleme bereiten, da es ja, wie schon geschrieben, in der Leber über Jahre gespeichert wird.

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass dir zu helfen ist, da du dich bereits auf die Diagnose MCS eingeschossen hast, ohne dass hier jemals eine echte Diagnostik stattgefunden hätte. Leider bist du für sachliche Argumente nicht zugänglich, also reine Zeitverschwendung. Trotzdem alles Gute weiterhin.

andra
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.362
Das bin ich nicht, ich bin zugägnlich. Nur wie kann es ein NEM Problrm sein, wenn ich auf Stoffe reagiere?
 
Beitritt
22.08.17
Beiträge
453
Du bist ja der Überzeugung, dass du MCS hast. Ich denke, dein Körper wehrt sich jetzt vielmehr gegen alles im Sinne einer Überreaktion, da du ihn lange mit NEM's traktiert hast und er einfach sagt: Jetzt ist Schluss! In diesem Zusammenhang können dann auch chemische Stoffe (z.B. Deo der Frau, das früher angenehm roch) große Probleme machen.
 
Oben