Selbstheilungsversuch der Borre ohne AB u.a. mit Meerrettich

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Hallo sonneundregen,

gutes Video :)
Ich habe im letzten Jahr schon Cistus Tee getrunken.
Nun werde ich wieder damit beginnen :wave:

LG
Rianj
 
Beitritt
08.02.12
Beiträge
93
Hallo,
habe gerade im Fernsehen einen guten Beitrag über Borre gesehen.Am Bernhard Koch Institut wird gerade ein Gel getestet, dass Borre in Zukunft verhindern kann.Bei Tierversuchen funktionierte es zu 100%. In etwa 2 Jahren soll das Gel in Den Handel kommen.
LG
Serra
 
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Hallo,
habe gerade im Fernsehen einen guten Beitrag über Borre gesehen.Am Bernhard Koch Institut wird gerade ein Gel getestet, dass Borre in Zukunft verhindern kann.Bei Tierversuchen funktionierte es zu 100%. In etwa 2 Jahren soll das Gel in Den Handel kommen.
LG
Serra

meinst du robert koch institut oder bernhard nocht institut?

lg
cheyenne
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.959
Hallo Cheyenne,

hier Näheres:

www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/infektion_immunsystem/zeckensalbe101.html



Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Gerd-Dieter Burchard
Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
 

bebu

Vorsicht! Wenn ich die Informationen zu dem GEL richtig verstanden habe, dann soll das GEL bei einem Zeckenstich helfen, eine Infektion mit Borrelien zu verhindern.

direkt nach einem Zeckenbiss durch verseuchte Zecken übertragene Borrelien abzutöten.

Das GEL hilft aber nicht mehr, wenn diese Infektion erfolgt ist und sich die Borrelien im Körper befinden.
Es hilft daher nicht mehr den Menschen, die sich mit den Leiden einer Borreliose plagen. :eek:)
 

sonneundregen

Hallo Cheyenne,

hier Näheres:

www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/infektion_immunsystem/zeckensalbe101.html

Hallo,

danke für den Link Kari!

Zitat:
Insgesamt wird das Gel drei Tage lang zwei Mal täglich aufgetragen, dann sollten alle Borrelien abgetötet sein. Nach 57 Tagen werden die Probanden und ihr Blut nochmals untersucht. An den Werten erkennen die Ärzte, ob tatsächlich keine Borrelien mehr im Körper sind.


Dann wird es wohl in Zukunft so aussehen, dass nach einem Borrelienbiß drei Tage lang Gel aufgetragen wird, danach wird unter Umständen ein Bluttest gemacht, der besagt wahrscheinlich: "Keine Borreliose mehr vorhanden!" Wer soll auf so einen Schwachsinn reinfallen, ich nicht!:D

Seit Jahren hat das Robert Koch Institut es nicht geschafft einen aussagefähigen Borreliosetest auf den Markt zu bringen!

Die Betonung liegt auf sollten die Borrelien abgetötet sein! So kann man natürlich auch die chronische Borreliose scheinbar zum Verschwinden bringen, aber nur scheinbar!

Lg
sonneundregen
 

sonneundregen

Vorsicht!

Das GEL hilft aber nicht mehr, wenn diese Infektion erfolgt ist und sich die Borrelien im Körper befinden.
Es hilft daher nicht mehr den Menschen, die sich mit den Leiden einer Borreliose plagen. :eek:)


Hallo Bebu,

Vorsicht sage ich ebenfalls, geschickter Feldzug nicht wahr?

Lg
sonneundregen
 

bebu

Hallo Bebu,

Vorsicht sage ich ebenfalls, geschickter Feldzug nicht wahr?

Lg
sonneundregen


Hallo Sonneundregen,

bei der zwischenzeitlich in der Bevölkerung vorhandenen Zeckenpanik, ist das GEL bestimmt auch wirtschaftlich sehr interessant. Jedoch hilft es immer noch nicht den Menschen, die an einer Borreliose leiden.
Allerdings scheint eine chronische Borreliose auch so tückisch zu sein, das man ihre Folgen nicht mehr rückgängig machen kann.
Ob der gegenwärtig verwendete Borreliose-Test und die folgende Antibiotika-Behandlung der Stein des Weisen ist, kann ich nicht beurteilen. Selbst glaube ich mehr, dass die Forschung in Hinsicht der Borreliose noch Bedarf hat und verschiedenste alternativ angebotene Langzeit-Therapien nur den Geldbeutel der Anbieter dieser Therapien füllen. Natürlich kann ich mich auch irren. :rolleyes:

LG
Bebu
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.075
Hallo
warum forschen diese guten weissen Männer nicht etwas mehr was und wie man essen sollte, damit der Körper nicht so "gut" riecht für die Zecken und wir Menschen für sie keine so feine Futterquelle mehr sind ?

Uebersäuerte Körper sind ein gutes Milieu für die Zeckenbefall und die Borrelien

LG KARDE
 

sonneundregen

Hallo Sonneundregen,

Selbst glaube ich mehr, dass die Forschung in Hinsicht der Borreliose noch Bedarf hat und verschiedenste alternativ angebotene Langzeit-Therapien nur den Geldbeutel der Anbieter dieser Therapien füllen. Natürlich kann ich mich auch irren. :rolleyes:

LG
Bebu

Hallo Bebu,

Du irrst Dich meiner Meinung nach nur zum Teil!

Die Behandlung der chronischen Borreliose wird ja von Seiten der Schulmedizin erst garnicht vorgenommen! Allerhöchtens 3 Wochen AB, das wars. Bei den meisten wird die chronische Borreliose direkt abgeschmettert und sie werden mit Phsychopharmaka oder Schmerzmitteln behandelt bzw. weiter krank gehalten.

Ärzte die dennoch behandeln, haben sich privatisiert! Dann wird es teuer für den Betroffenen. Selbst das vorgeschlagene Antibiotikum soll teilweise aus dem Ausland beschafft werden usw. usw. :D

Wer macht nun Gewinn an der Erkrankung? Die Schulmediziner, weil sie nicht behandeln oder die Spezies, weil sie unntötig lange behandeln?


Ich habe Beiden den Rücken gekehrt und mache mein eigenes Ding, dabei fahre ich bedeutend besser!

Lg
sonneundregen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hausel

in memoriam
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Hi
Die Viecher haben Wärmefühler da bringt das Essen umstellen auch nigs :)))

Pit
 

sonneundregen

10.08.2012


Guten Morgen,

nun möchte ich kurz berichten, da ich nun für 14 Tage an die Nordsee fahre. Mein Befinden läßt nach wie vor sehr zu wünschen übrig.

Am meisten belasten mich die Kopfschübe, die sich meistens immer um die gleiche Zeit ankündigen. Ich kann nicht ausmachen, ob es sich dabei um Herxheimer Reaktionen oder Schübe handelt, leider?

Bakterien huste ich nun nicht mehr jeden Tag aus, sondern jeden 3 bis 4 Tag. Luftnot habe ich Gott sei Dank nicht mehr.

Meine Verdauung hat sich auch stabilisiert! Der gelbe Stuhl und die Durchfälle sind augenblicklich nicht mehr vorhanden.

Tiefschlafphasen fehlen gänzlich. Meine Ruhephasen werden von Schwitzatacken begleitet.

Bei Schüben rollt sich förmlich meine komplette Wirbelsäule zusammen. Der Schub endet dann vorne am Hals. Ich kann es leider nicht anders erklären. Es ist sehr schmerzhaft und vergeht meistens nach 10 Mintuten wieder.

Die grenzenlose Erschöpfung hat nachgelassen. Nun kann ich auch schon mal wieder ein wenig Fahrrad fahren oder eine kleine Strecke gehen.

Insgesamt ist diese Krankheit alles andere als prickelnd. Ob ich auf dem richtigen Weg bin, weiß ich nicht! Wenn es mir einigermaßen geht habe ich Hoffnung, wenn die Schübe oder Herxheimer zurückkehren schwindet sie wieder.

Nun werde ich ersteinmal die Seeluft genießen und versuchen mein Immunsystem zu unterstützen.

Melde mich in 14 Tagen wieder in der Hoffnung, dass es mir besser gehen wird.


PS: Mino liegt immer noch in meiner Schublade.

Lg
sonneundregen (PS: Der Name passt wirklich zu meiner derzeitigen Stimmungslage)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.075
Guten Morgen SonneundRegen
schön dass Du ans Meer kannst, geniesse die Ferien, und schau Dir gut.
Mach nicht zu viel, gerade so dass es Dir gut tut
Liebe Grüsse :kiss:
KARDE
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Hallo sonneundregen,

ich freue mich, dass du ans Meer fährst. Mir hat der Urlaub sehr gut getan, war allerdings im Süden, denn ich brauche eher die Wärme (wenigstens einmal im Jahr ;))
Aber die gute Nordseeluft ist für das IS auch nicht zu verachten. Ein anderes Umfeld, anderer Rhythmus und Trott, sind immer gut. Vor allem für dein Aushusten. :)
Ich wünche dir gute Erholung und das die Kopfschübe sich mit der Meeresluft bessern.

LG und gute Reise
Rianj :wave:
 

sonneundregen

Hallo ihr Lieben,

danke für die netten Wünsche, ich werde weiter kämpfen und hoffen, dass die Seeluft meinem Immunsystem nochmal den richtigen Kick gibt!:bang:

Werde Euch vermissen!:kiss:

Lg
sonneundregen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben