Und auf einmal fing alles an... diverse Symptome

Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
Hallo Leute,

ich habe mich heute angemeldet und werde nun doch einen eigenen Thread aufmachen, da ich Yasuo's Thread - Diverse Beschwerden linke Körperhälfte nicht unnötig durcheinander bringen möchte.


Kurz zu mir:
Ich bin 30 Jahre alt, 178cm groß, 73kg schwer. Esse eigentlich recht schlecht. Früh esse ich so gut wie nie etwas. Erste Mahlzeit ist dann meistens zwischen 10 und 12. Gab auch schon Tage, an denen ich gar nichts gegessen habe. Esse dafür wohl immer zu spät. Manchmal auch noch gegen 22 Uhr.

Zu essen gab es bei mir Brot, Tomaten, Gurke, Brötchen (meistens Roggen), Käse, Wurst, Apfel, Birnen, Würstchen, mal Cornflakes, etc. Also nie so richtig gesund.

Getrunken habe ich bis zum Anfang meine Probleme viel Kaffee. Meistens so 3-4 große Tassen bis 13 Uhr. Danach keinen Kaffee mehr. Bis zum Abend dann meistens stilles Wasser und mal Cola Zero aber mehr Wasser als Cola.
Aktuell gibt es nur noch Wasser, ab und an mal nen Saft und am Wochenende mal Bier.

Alkohol gab es bei mir fast nur am Wochenende mit Freunden. In der Woche dann nur mal 1-2 Bier beim Fussball, was aber eher selten war.

Einen Ernährungsplan hatte ich nie. Mir ging es bis Ende 2015 ja super. Warum also was verändern? :schlag:

Meine Geschichte:

Angefangen hat alles mit Zahnschmerzen zwischen den unteren Schneidezähnen kurz vor Weihnachten 2015. Es war wie ein ziehen dazwischen oder als wenn diese aneinander drücken würde. Ich dachte sofort an Zahnstein und habe viel mit den Fingern rumgespielt um diesen zu entfernen.

Der Zahnarzt konnte auch nichts weiter finden und entfernte den Zahnstein. Zur Sicherheit wurde ich noch einmal geröntgt um Weisheitszähne auszuschließen, was dann auch eintrat.

Der Zahnarzt fragte dann ob ich zur zeit viel Stress auf Arbeit habe. meinte aber da schon, dass das Ziehen von der HWS kommen könnte. Das Ziehen/Druckgefühl verschwand dann auch nach ein Paar Tagen.

Er hat dann auch noch ein Loch im hintersten rechten Backenzahn gefunden und auch gleich behandelt. Das Loch war ziemlich weit hinten sodass er schlecht ran kam.

Danach meinte er auch noch, dass mein Zahnfleisch zurückgeht und hat gefragt ob ich knirsche oder presse. Konnte dazu aber nichts sagen. Habe dann eine Knirschschiene bekommen und die auch schon mit den Backenzähnen durchgebissen. (War aber noch nicht wieder beim ZA.)

Er meinte damals schon was mit CMD und verschrieb mir Physio für'n Kiefer. Weil die schmerzen an den vorderen Schneidezähnen auch von der HWS oder Kiefer kommen könnten. Dort konnte aber nichts festgestellt werden.

Eine Woche nach Neujahr ging es dann los mit dem Kloß im Hals (Globusgefühl), Schwindel, wie auf Eiern laufen.

An einem Freitag im Januar war ich mit Kumpels was trinken. Habe gerade mal 3 Bier geschafft und war total betrunken. Bin dann nach Hause getorkelt und ins Bett gefallen. Am nächste Tag war mir noch immer noch etwas schwindelig. Bin aber noch einkaufen gegangen und hab meine Wohnung etwas aufgeräumt. Vor dem PC ging es dann los ....

Mit einmal bekam ich so ein Gefühl, dass sich mein Hals zu zieht. Ich bekam tierische Panik, als wenn jemand unterhalb meiner Kehle zudrückt oder als wenn die Krawatte zu eng ist. Schmerzen hatte ich keine. Essen und trinken ging ohne Probleme. Nur dieses Gefühl ging nicht weg


Das Globusgefühl war dann nach ca. 5 Tagen weg, ich hatte aber trotzdem weiterhin ein komisches Gefühl im Hals und bin dann zum Arzt. Dort haben wir Blut abgenommen für den Test der Schilddrüse (OB) und er verschrieb mir Physio für den Nacken.

Eine Woche später wieder das selbe Spiel. Bin dann zum HNO Arzt und der schaute mir mal in den Hals. Konnte aber nichts feststellen. Alles in Ordnung. Muss woanders herkommen.

Dann fing meine Physio für den Nacken an und es kamen immer mehr Diffuse Symptome hinzu. Manche verwanden auch wieder.

Eine Magenspiegelung diagnostizierte dann helicobacter pylori, was mit zacpac behandelt wurde. Hatte aber nie Probleme mit meinem Magen

Hier mal eine Liste aller bisher aufgefallenen Symptome (nicht chronologisch und nicht mehr alle vorhanden):
  • Kopfschmerzen hinterm linken Auge
  • Schmerzen am Brustbein
  • Rückenschmerzen
  • Schluckprobleme (Gefühl als könnte ich nciht mehr schlucken. War ganz selten. lange Zeit nicht mehr gehabt)
  • Wenn ich Schlucke schnirpst manchmal der Kehlkopf. Fühlt sich jedenfalls so an. Ist aber nicht immer.
  • Schmerzen am Rippenbogen
  • linkes Auge drückt (Fremdkörpergefühl)
  • Gefühl auf links schlechter sehen zu können (nicht immer)
  • Schlafprobleme (wachte immer zur selben Uhrzeit auf, dachte ich verschlafe)
  • Schwitzen in der Nacht (selten, keine Ahnung ob Symptom oder einfach nur warm)
  • nächtliches Afterjucken. Am Tag gar nicht. Nur wenn ich im Bett liege und schlafen will (Habe mich die Nacht erwischt, wie angefangen habe zu kratzen, von ganz alleine ohne es mitzubekommen.)
  • Weicher Stuhlgang nach zacpac der noch nicht komplett weg ist.(hab meist eine Art Durchfall, nicht richtig dünn aber auch nicht fest. Dann gibt es Tage wo es richtig fest ist und dann wieder mehrere Tage lang durchfallmäßig)
  • Gelenksschmerzen in den Fingern (immer nur einer. Erst Zeigefinger, dann Mittelfinger, dann Daumen, dann Ringfinger) alle nacheinander und immer wenn die anderen Finger nicht mehr weh taten. keine Schwellung zu sehen.
  • Gestern Abend hatte ich dann schmerzen im rechten Fuß. Unterhalb des kleinen Zehs
  • weiße stellen unter den Fingernägeln. Schwer zu beschreiben. Ist eher so ein grauschleier der an den Fingernägelenden beginnt (da wo man sie abschneidet) und Ca. 2mm breit ist. Denke auch, dass es mit der Durchblutung zusammenhängt.) Komischerweise sind beide Daumen nicht betroffen.
  • weiße Punkte Unterarm
  • schmerzen rechter Knöchel. Konnte nicht mehr auftreten. War nach 3 Tagen weg.
  • Schmerzen in den Waden
  • manchmal Muskelzucken
  • spüre manchmal meinen Puls in der Hand oder am Hals
  • Hautausschlag an beiden Armen (nicht wieder vorgekommen)
  • rote Flecken am Oberkörper wenn ich Sport mache und ein heißes Bad genommen habe.
  • Konzentrationsprobleme
  • brennendes Gefühl im Rücken wenn ich eine heiße Suppe esse (ganz selten und lange nicht mehr gehabt)
  • Abends ist immer eine Nasenhälfte zu, was sich innerhalb von Minuten wieder bessert.
  • Alkoholunverträglichkeit (nicht immer aber manchmal bin ich nach 2 Bier betrunken und müde und der nächste Tag kann im Bett verbracht werden)
  • linke Schulter knackt als wenn diese zu locker sitzen würde.
  • linkes Becken knackt (wenn ich lange Auto fahre und aussteige dann knackt es dort öfters mal)


Liste meiner bisherigen Untersuchungen (chronologisch):
  1. Blut Schilddrüse = OB
  2. HNO-Arzt = OB
  3. Schilddrüsen-Sonografie = OB (wohl etwas klein für mein Alter aber reicht aus, meinte der Arzt (Allgemeinmedizin)
  4. Magenspiegelung = helicobacter pylori = zacpac
  5. Stuhlprobe = OB
  6. MRT HWS = OB
  7. MRT Kopf = OB
  8. großes Blutbild + Borreliose = OB
  9. Atemtest zwecks helicobacter = steht noch aus
bekomme noch alle Befunde übergeben.

Manuelle Therapie hat auch nicht geholfen. Dort hat man zwar links was gemerkt aber nachdem MRT Befund unauffällig war ist man nicht weiter nachgegangen.

Am 13.07. habe ich noch einen Termin bei einer Chiropraktorin und Heilpraktikerin. Dort nehme ich alle Befunde mit und hoffe, dass sie mir vielleicht helfen kann.

Mein Hausarzt hat mich nun auch schon gefragt, ob bei mir in der Familie und auf Arbeit alles in Ordnung ist. :glueckwunsch:

Bin quasi schon in der Psychoecke angelangt.

Wenn ich am Wochenende mal ein paar Bierchen trinke geht es mir meistens hervorragend. Als wenn ich beschwerdefrei wäre. Am nächste Tag geht es dann wieder los. An manchen Tagen geht es mir aber auch so gut und dann denke ich manchmal, dass es jetzt überstanden ist.

Das gleiche auch beim Sport. Wenn ich Fußball spiele, geht es mir davor total dreckig mit Kopfschmerzen und allem. Danach ging es mir immer viel besser.

Am nächsten Tag dann wieder das selbe Dilemma.


Ist ziemlich viel geworden und vielleicht auch zu wirr. Wenn ihr Fragen habt, dann fragt einfach und ich versuche diese so genau es geht zu Beantworten.

Ich werde diesen Thread auch gleich als Tagebuch nutzen.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
AW: und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

willkommen im Forum und ja, es ist ein bisschen wirr und auch ein wenig viel an Symptomen die einmal gekommen sind und dann nie wieder erschienen sind... ;)

Was für eine Stuhlprobe wurde gemacht, also auf was wurde Dein Stuhl untersucht, auf die Darmflora, Pilze und Parasiten oder nur auf Blut?
Wenn auf den Status Deiner Darmflora, dann stell doch gleich mal die Werte mit ein. :)

Welche Farbe hat Dein Stuhlgang?

Um welche Zeit wirst Du Nachts immer wach?

Schmerzen am Rippenbogen, wo?

Warmes Essen nimmst Du Deiner Beschreibung nach - bis auf die Würstchen - gar nicht zu Dir?

Der stechende Schmerz hinter dem Auge kommt sehr oft von Geschmacksverstärker, Hefeextrakt und Co. was man vorzugsweise in jeder Art von Fertiggerichten, Würsten, Snacks und so weiter und so fort findet.

Nimmst Du Magnesium ein?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

willkommen im Forum und ja, es ist ein bisschen wirr und auch ein wenig viel an Symptomen die einmal gekommen sind und dann nie wieder erschienen sind, oder sind alle Symptome weiterhin wieder gekommen und immer noch da...? ;)

Was für eine Stuhlprobe wurde gemacht, also auf was wurde Dein Stuhl untersucht, auf die Darmflora, Pilze und Parasiten oder nur auf Blut?
Wenn auf den Status Deiner Darmflora, dann stell doch gleich mal die Werte mit ein. :)

Welche Farbe hat Dein Stuhlgang?

Um welche Zeit wirst Du Nachts immer wach?

Schmerzen am Rippenbogen, wo?

Warmes Essen nimmst Du Deiner Beschreibung nach - bis auf die Würstchen - gar nicht zu Dir?

Der stechende Schmerz hinter dem Auge kommt sehr oft von Geschmacksverstärker, Hefeextrakt und Co. was man vorzugsweise in jeder Art von Fertiggerichten, Würsten, Snacks und so weiter und so fort findet.
Auch Aspartam, was normalerweise in den Zero-Produkten drin ist, kann diese Kopfschmerzen auslösen.

Nimmst Du Magnesium ein?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.829
AW: und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

hattest Du vor Beginn Deiner vielen Beschwerden
- eine oder mehrere Zahnbehandlungen? Wie sehen überhaupt Deine Zähne aus? Gibt es da Fragezeichen?
- Das Afterjucken kann als Hinweis auf Parasiten gedeutet werden. Ist eine Stuhlprobe schon einmal
auf Parasiten untersucht worden? Hast Du Haustiere, warst Du im Ausland ....?
- Weißt Du etwas über Allergien/Allergene und Intoleranzen (Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz) bei Dir? -
- Hast Du vor Beginn der Beschwerden Antibiotika genommen? Wenn ja: welche?
- Gab es Deinem Umfeld irgendwelche Gifte, Ausdünstungen, Toner, neue Teppiche, Lacke usw. - eben etwas in der Art?
- Hattest Du eine Zecke oder einen Insektenstich, eine Impfung?

Grüsse,
Oregano



-
 
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

willkommen im Forum und ja, es ist ein bisschen wirr und auch ein wenig viel an Symptomen die einmal gekommen sind und dann nie wieder erschienen sind, oder sind alle Symptome weiterhin wieder gekommen und immer noch da...? ;)

Bley. Danke für deine Antwort. Vieles kommt immer mal wieder.

Momentan tut mein rechter Fuß weh. Der Außenspann unterm kleinen Zeh (wenn ich von oben darauf schaue). Ist aber schon besser. Gestern Abend war es schlimmer. Hoffe, dass es morgen wieder weg ist.

Was für eine Stuhlprobe wurde gemacht, also auf was wurde Dein Stuhl untersucht, auf die Darmflora, Pilze und Parasiten oder nur auf Blut?
Wenn auf den Status Deiner Darmflora, dann stell doch gleich mal die Werte mit ein. :)

Sobald ich meine Befunde habe, reiche ich die nach.

Welche Farbe hat Dein Stuhlgang?
Heute wieder starker Durchfall. War ziemlich starkes braun und flüssig.

Um welche Zeit wirst Du Nachts immer wach?
Werde nicht immer wach. Am Anfang war es sehr oft. Mittlerweile weniger. Aber wenn, dann immer so gegen 2 Uhr und dann wurde ich öfters mal 5 Uhr wach.

Schmerzen am Rippenbogen, wo?
Das war an den untersten Rippen am Bauch und zog sich seitlich. War auf beiden Seiten. Hatte ich schon lange nicht mehr. War in der Anfangszeit. Hatte das dann auch auf die Physiotherapie geschoben.

Warmes Essen nimmst Du Deiner Beschreibung nach - bis auf die Würstchen - gar nicht zu Dir?

nach doch ;)
Auf Arbeit gibt es meistens meine geschmierten schnitten und Apfel/Birne/Tomaten. Meine warme Mahlzeit ist dann meistens nach der Arbeit. So gegen 18-19 Uhr. Da gibt es dann mal ne Eintopf aus der Dose, ne Pizza, Lachs aus der Truhe mit Beilagen, Brokoli mit hähnchenbrust, mal nen Salat mit Hähnchenbrustfilet, Schnitte mit Tomatensalat. Meistens hab ich nach Arbeit nicht die Zeit und Lust noch groß was zu essen zu machen.


Nimmst Du Magnesium ein?
Hatte ich am Anfang genommen. Diese normalen Brausetabletten ausm Supermarkt.




Hallo lokaa,

hattest Du vor Beginn Deiner vielen Beschwerden
- eine oder mehrere Zahnbehandlungen? Wie sehen überhaupt Deine Zähne aus? Gibt es da Fragezeichen?
Hey. Auch dir vielen Dank für deine Teilnahme.

Hatte als Kind eine feste Zahnspange. Mir wurde ein Backenzahn entfernt, weil der Gegenpart bei mir nicht gewachsen ist. Mit der Zahnspange wurde dann alles zusammengezogen. Weisheitszähne habe ich auch keine. Hab ich wohl von meiner Mutter geerbt.

Ich weiß aber gar nicht mehr ob ich die nur oben oder unten hatte. Werde morgen mal meine Mutter fragen. Ist schon ewig her.

Hab schon immer Probleme mit meinen Zähnen. Hatte schon sehr viele Löcher, obwohl ich immer täglich 2x putze. Freunde von mir putzen meistens nur einmal und die haben alle keine Probleme. Hab mir auch extra ne teure elektrische Zahnbürste gekauft (von Phillips mit Ultraschall)

Mache auch die letzten 3 Jahre ne professionelle Zahnreinigung und trotzdem immer Probleme. An 2 Eckzähnen waren vor ca. 6 Jahren die Zahnhälse abgebrochen. Weiß echt nicht was da los ist.

Ansonsten wird bei jeder jährlichen Kontrolle Zahnstein entfernt. Bekomme den auch sehr schnell. Gehe übrigens 2x pro Jahr zum Zahnarzt zur Kontrolle.

- Das Afterjucken kann als Hinweis auf Parasiten gedeutet werden. Ist eine Stuhlprobe schon einmal auf Parasiten untersucht worden? Hast Du Haustiere, warst Du im Ausland ....?
Glaube nicht, dass auf Parasiten getestet wurde. Sobald ich den Befund habe, sag ich Bescheid.

Haustiere hab ich keine aber meine Freundin. Die Katze sehe ich vielleicht 1x pro Woche. Meine Eltern haben noch ne Katze, die ich noch seltener sehe.

- Weißt Du etwas über Allergien/Allergene und Intoleranzen (Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz) bei Dir? -
Bis jetzt ist mir nichts bekannt. Hatte nie Probleme.

- Hast Du vor Beginn der Beschwerden Antibiotika genommen? Wenn ja: welche?
Nein. Nicht dass ich wüsste. Hatte als kleiner Stift mal Salmonellen. Aber keine ahnung wie das behandelt wurde. Glaube nur Tee und Zwieback ;)

Ansonsten hatte ich zuletzt das zacpac gegen helicobacter pylori genommen. Danach ging es eigentlich erst richtig los mit meinen stuhlgangsproblemen.

- Gab es Deinem Umfeld irgendwelche Gifte, Ausdünstungen, Toner, neue Teppiche, Lacke usw. - eben etwas in der Art?
Ich arbeite bei einem bürocenter als Administrator. Wir vertreiben dort alle möglichen Druckermodelle (Laser). Hab quasi jeden Tag mit Toner, Entwickler, etc zu tun.

- Hattest Du eine Zecke oder einen Insektenstich, eine Impfung?
Hatte als Kind einen zeckenstich am Kopf (Stirn). Da war ich glaube 7 Jahre alt.
Die war auch schon richtig groß und fett. Sind dann zum Arzt. Der hat die rausgezogen und ne Salbe drauf gemacht. Das wars dann auch schon.



Ich hoffe ich konnte helfen.
Schönen Abend noch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa, ne Menge Deiner Beschwerden passen auf die Histaminintoleranz....z.B.Schmerzen, Asthma, Alkoholunverträglichkeit, Schwindel und und und.
Dann vermute ich noch ne ganze Reihe an Mängeln wegen der Zähne und weissen Punkte auf den Nägeln , Verspannungen.

Zähne: Als Kind schon ständig schlechte Zähne. Löcher wurden vermutelich alle mit Amalgam bist heute gestopft. Schwermetalle können ne Menge ausrichten, erst recht Amalgam, Quecksilber. Scheint damit ja gerade wieder ne Füllung gemacht worden zu sein.
Zahnfleischprobleme können u.a. durch das Amalgam kommen, das in so einigen Ländern schon verboten ist. Schwernetalle ziehen Parasiten an.

Ich hatte mit den Zähnen das gleiche Problem wie Du als Kind: Ständig Karies ohne Chance dem auszuweichen. Und vor vielen Jahren wurden die Schmeidezähne so dünn, dass sie fast durchscheinend waren.
Des Rätsels Lösung bei mir : Zöliakie von klein auf an, ohne auffällige MagenDarmProbleme.
Zahnschmelzschäden sind typisch gerade auch bei Kindern.
MUsste trotz durchgängiger ärztlicher Betreuung selbst drauf kommen durch einen ZUfall. Da war ich Mitte 40 und hatte ständig zu niedriges Calzium, Zink und Kupfer bekam ich auch mittels längerer Substituiton nicht hoch.Phosphor, Kalium gleichfalls miese REsorption. Eisen vermutlich auch, aber das fällt bei mir nicht so auf wegen der Dialyse-

Hattest Du, hast du viele Erkältungen, gabs Probleme mit Polypen, Mandeln, Mittelohrentzündungen?
Bist Du eher zierlich , hast Du leicht gefroren, ist das immer noch der Fall?

Ne Zöliakie kann alles und jedes zeitigen , gilt als das Chamäleon der Krankheiten. Im Durchschnitt! erfolgt die Diagnose nach 13 Jahren. Mein Onkel hats auch mit 65 durch Zufall erkannt. Anregung für die Diät kam von mir...
Schmiert Dein Stuhl, brauchst Du ne Klobürste? Wie riecht es?

Ach so: Nase dicht beim Schlafen und morgens wird sie wieder frei, ist das so richtig?
Das ist auch typisch für ne Histaminintoleranz.Schlecht sehen passt auch .

Alles Gute.
Claudia.

Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag • News

https://www.histaminintoleranz.ch/de/einleitung.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.282
AW: und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

Ich kann etwas vom eigenen Erfahrungsschatz beitragen:
- mein komisches Kloßgefühl ging weg, durch meine Bemühungen die Fehlhaltung zu korrigieren.
- bei meinem Sohn hilft eine Anti-Pilz-Salbe (Clotrimazol) bei Afterjucken nach Durchfall.

Das ganze Symptom-hin-und-her hört sich an, als wenn du ab jetzt aktiv deine Gesundheit unterstützen solltest. Hier gibt es viele gute Anregungen im Forum.

Viele Grüße - Earl Grey
 
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
und auf einmal fing alles an...

Guten Morgen an alle,

was ich noch vergessen habe zu erwähnen, da ich den Einleitungstext schon etwas länger vorgeschrieben hatte. Vorgestern habe ich in meiner Wohnung hinter den Wandfliesen im Bad Schimmel festgestellt.

Vielleicht kommt das auch alles davon..

Aktuell hat sich mein rechter Fuß nicht gebessert. Konnte heute früh kaum auftreten. Werde aber so lange es geht auf Schmerzmittel verzichten. Wenn ich im Schuh drinnen bin, geht es einigermaßen.

Nachts habe ich wieder an meinem After gekratzt habe und dieser ist nun wieder Wund. Creme momentan mit Penaten Creme oder Bepanthen ein. mache dann noch etwas Watte zwischen die Pobacken, damit diese nicht aneinander reiben. Hilft ganz gut.


Hallo lokaa, ne Menge Deiner Beschwerden passen auf die Histaminintoleranz....z.B.Schmerzen, Asthma, Alkoholunverträglichkeit, Schwindel und und und.
Dann vermute ich noch ne ganze Reihe an Mängeln wegen der Zähne und weissen Punkte auf den Nägeln , Verspannungen.

Hey bestnews. Auch Dir vielen Dank für dein Anteilnahme.

Weiße Punkte auf den Nägeln habe ich aber nicht. Es ist wie gesagt so ein grauer Schleier, der horizontal über die kompletten Fingernägel geht (außer Daumen). Er befindet sich da, wo die Fingernägel enden. Da wo man sie abschneidet, wenn sie zu lang sind. Genau dahinter fängt der Schleier an.

Asthma habe ich glaube ich nicht. Ich habe jedenfalls keinen Husten und bekomme gut Luft.

Eine gänzliche Alkoholunverträglichkeit würde ich ausschließen. An manchen Tagen merke ich nach 2 Bier gar nichts. Bei Deutschlandspiel gegen Slowakei hatte ich z.B. 5 Bier getrunken und mir ging es blendend.
Es macht mir den Anschein, dass es mir besser geht, je mehr Alkohol ich in mir habe. Entweder verschwinden dann meine Gedanken und ich werde sorgenfreier oder etwas anderes passiert.


Zähne: Als Kind schon ständig schlechte Zähne. Löcher wurden vermutelich alle mit Amalgam bist heute gestopft. Schwermetalle können ne Menge ausrichten, erst recht Amalgam, Quecksilber. Scheint damit ja gerade wieder ne Füllung gemacht worden zu sein.
Zahnfleischprobleme können u.a. durch das Amalgam kommen, das in so einigen Ländern schon verboten ist. Schwernetalle ziehen Parasiten an.

Ich glaube ich habe nur eine Amalganfüllung am Backenzahn oben links. Diese kann ich jedenfalls erkennen. Bei den anderen glaube ich weniger. Aber du hast recht.

Ich hatte als Kind wirklich immer viele Probleme mit Löchern, obwohl ich meiner Meinung nach immer viel geputzt habe.

Ich hatte mit den Zähnen das gleiche Problem wie Du als Kind: Ständig Karies ohne Chance dem auszuweichen. Und vor vielen Jahren wurden die Schmeidezähne so dünn, dass sie fast durchscheinend waren.
Des Rätsels Lösung bei mir : Zöliakie von klein auf an, ohne auffällige MagenDarmProbleme.

Meine oberen Schneidezähne sind in der Tat recht dünn. Werde mir heute nochmal nen Termin beim ZA machen.

Hattest Du, hast du viele Erkältungen, gabs Probleme mit Polypen, Mandeln, Mittelohrentzündungen?
Bist Du eher zierlich , hast Du leicht gefroren, ist das immer noch der Fall?

Erkältungen hatte ich keine. In der kalten Jahreszeit halt mal nen schnupfen und husten aber nicht permanent oder öfters.
Polypen, Mandeln, Mittelohrentzündungen hatte ich alle nicht

Frieren tue ich im Winter glaube ich leicht aber eigentlich nur an den Händen. Aber ich bin auch einer, der sofort die kurzen Hosen rausholt und damit keine Probleme hat. Beim Oberkörper bin ich da empfindlicher.

Ne Zöliakie kann alles und jedes zeitigen , gilt als das Chamäleon der Krankheiten. Im Durchschnitt! erfolgt die Diagnose nach 13 Jahren. Mein Onkel hats auch mit 65 durch Zufall erkannt. Anregung für die Diät kam von mir...
Schmiert Dein Stuhl, brauchst Du ne Klobürste? Wie riecht es?

Die Frage ist nun aber, wie ich das am besten rausbekomme. Mein Hausarzt denkt ja nun schon, dass es von der Psyche kommt. Nachdem nun auch vorgestern MRT und Labor ohne Befund waren, wird das seine Meinung weiter bestätigt haben.

Wenn ich wieder zum Arzt gehe und dem jetzt sage, dass er mich mal auf Zöliakie testen soll, weil meine Symptome passen, hält er mich gleich für nen Hypochonder.

Ach so: Nase dicht beim Schlafen und morgens wird sie wieder frei, ist das so richtig?
Das ist auch typisch für ne Histaminintoleranz.Schlecht sehen passt auch .

Die Nase ist manchmal auch Tagsüber zu. Meistens merke ich das nur, wenn ich mal explizit eine Seite zu halte und das Teste. Aber hatte damit noch nie Probleme.

Wenn ich das aber so lese, könnte das auf meine Freundin passen. Die hat nen Eisenmangel, Abends ist immer ihre Nase zu (manchmal sogar beide Hälften). Sie nimmt schon ziemlich lange Nasenspray, damit sie Nachts Luft bekommt. Schlecht sehen tut sie auch. Hat halt ne Brille.




Hallo lokaa,

Ich kann etwas vom eigenen Erfahrungsschatz beitragen:
- mein komisches Kloßgefühl ging weg, durch meine Bemühungen die Fehlhaltung zu korrigieren.
- bei meinem Sohn hilft eine Anti-Pilz-Salbe (Clotrimazol) bei Afterjucken nach Durchfall.

Hey EarlGrey,

das Kloßgefühl ist bei mir momentan auch schon lange nciht mehr da gewesen. jedenfalls nie so extrem. Das ich an Meiner Körperhaltung arbeiten muss, steht jedoch außer Frage. ich sitze auf Arbeit halt zu 90% auf nem Stuhl.

Werde wie gesagt am 13.07. zu nem Chiropraktor gehen und gucke dann mal, was da raus kommt.

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, da ich den Einleitungstext schon etwas länger vorgeschrieben hatte. Vorgestern habe ich in meiner Wohnung hinter den Wandfliesen im Bad Schimmel festgestellt.

Vielleicht kommt das auch alles davon..

Das ganze Symptom-hin-und-her hört sich an, als wenn du ab jetzt aktiv deine Gesundheit unterstützen solltest. Hier gibt es viele gute Anregungen im Forum.
In welche Richtung denkst du mit unterstützen? Ernährung?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.282
und auf einmal fing alles an...

@lokaa

Ich meine es braucht alles seine Zeit. Du musst ja auch erstmal alles lesen und herausfinden, wie du es umsetzen kannst. Das ist für mich das schwerste. Die Erkenntnisse dauerhaft umsetzen und nicht wieder in die Gewohnheiten verfallen.
Da du viel machst: Arbeiten, Feiern... hat dein Körper sicherlich die Kraft, sich wieder zu regenerieren, wenn er das richtige bekommt.

Vielleicht kannst du den nächsten Urlaub statt wegfahren zu Hause vermehrt gesunde Rezepte ausprobieren, die aber so einfach sind, dass du sie abends zustande bekommst und dann auch während der Arbeitsphase vermehrt Salate, Suppen, Gemüse... zubereiten kannst. Die Reste nimmst du in praktischen Plastikdosen am nächsten Tag mit, so dass du nicht nur auf Stullen angewiesen bist.

Noch ein konkreter Tipp:
https://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/119348-resistente-staerke-praebiotika-probiotika.html
Hier habe ich viel gelesen und mir auch die Bauck-Kartoffelstärke geholt und im Müsli ausprobiert. Schon bei einem Teelöffel davon habe ich bemerkt, dass meine Zahnbeläge weniger sind. Da du lauter Löcher in den Zähnen hast - wie ich auch seit Kindheit - wird wohl die Mundflora nicht optimal sein. Mit geeigneter Ernährung, Probiotika (gute Bakterien) und Prebiotika (Fasern) kann man sein gesamtes Mikrobiom positiv beeinflussen. Aber es ist ein langwieriger Prozess.

Viele Grüße
Earl Grey
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: und auf einmal fing alles an...

Da du lauter Löcher in den Zähnen hast - wie ich auch seit Kindheit - wird wohl die Mundflora nicht optimal sein

Das kann auch genauso gut durch Mängel entstehen eben wie bei Kindern mit Zöliakie typisch oder aber weil aus anderen Gründen nicht genug aufgenommen wird. Das passt auch zu den Schneidezähnen die schon sehr dünn sind und Zähnen die abbrachen.

Zöliakie kann man beim Gastroenterologen auf Verlangen ohne Überweisung austesten lassen.
Dann muss man allerdings anschliessend selbst noch die Glutensensivität ausschliessen.

Ich habe hier mal einem User auch den Tipp gegeben wegen der Zöliakie. Der Hausarzt hat ihm einen Vogal gezeigt. Der Spezialist sofort gesagt, dass das mehr als wahrscheinlichist.

Vermutlich hat Dein Hausarzt hier auch überholtes Wissen und meint, wem nicht übel wird und wer nicht dauernd auf Klo mit Durchfall hängt, hat keine Zöliakie. Mitnichten: Dies Zenario trifft heute nur bei bis zu 20% der Betroffenen zu.

Schönen Tag.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
AW: und auf einmal fing alles an...

Guten Morgen Leute,

Aktueller Status:

Meine Schmerzen im rechten Fuß sind weg. Kann wieder ohne Probleme laufen.

Habe heute wieder Probleme mit dem Kopf, nur linksseitig. Es sind nicht direkte Kopfschmerzen. Es ist mehr so benebelt sein am linken Auge. Reibe mir öfters mein linkes Auge, weil es sich so anfühlt als hätte ich etwas drinnen.

Dazu bin ich heute recht lichtempfindlich.

Durchfall hab ich weiterhin. Afterjucken die Nacht war wieder ganz schlimm. Musste aufstehen und ne runde gehen. Danach hat es sich gelegt.

Werde mir wohl noch einen Termin für ne darmspieglung geben lassen.
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
AW: und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

bei einer Darmspiegelung kann man keine Parasiten feststellen, das geht nur über eine Stuhluntersuchung auf Deine Darmflora.

Das heißt genauer auf die Bakterien, Pilze und Parasiten die sich in Deinem Stuhl befinden.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
AW: und auf einmal fing alles an...

Danke für die Antwort. Dann werde ich das wohl mal untersuchen lassen bzw. will ich erstmal wissen, was bei meiner ersten Stuhluntersuchung kontrolliert wurde.


Edit: 13 Uhr

Momentan geht es mir richtig gut
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
AW: und auf einmal fing alles an...

Hab noch keine Ergebnisse vom Bluttest bekommen. Bei dem wurde auch auf Borreliose getestet. War aber alles ohne Befund.

Ich weiß aber auch, dass diese Test meist falsch negativ sind.
 
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
AW: und auf einmal fing alles an...

Guten Morgen Leute,

am Freitag war ich auf nem Geburtstag und da ging es mir auch entsprechend gut. Samstag lag ich den ganzen Tag auf der Couch, da es Freitag etwas länger ging. Samstag Abend hab ich dann noch Fußball geschaut. Hat am Wochenende also keine großen Probleme. Genauso am Sonntag.

Gestern ging es mir auch ganz gut. Was mir bzw. meiner Freundin aber aufgefallen ist ...

ich hab am rechten Unterarm, am rechten Oberarm und am rechten Knie blaue Flecken.
Wüsste aber nicht, was ich da gemacht haben sollte.

Bin irgendwie immer mehr der Meinung, dass das alles mit Borreliose und eventuellen Co-Infektionen zusammenhängen könnte.

Viele meiner Symptome decken sich damit:

plötzliche Kopfschmerzen
plötzliche Gelenkschmerzen
Stuhlunregelmäßigkeiten
Alkoholunverträglichkeit
manchmal Nachtschweiß
Trockenheits- sowie Fremdkörpergefühl im linken Auge


Mein Hausarzt denkt immer noch, dass ich gesund sei, weil bis jetzt kein Test etwas hervorgebracht hat. Ich glaube aber nicht, dass ich mir das einbilde.


Werd wohl noch nen anderen Arzt aufsuchen müssen.


Hier jetzt noch mein Laborbefunde:



großes Blutbild:

oHVe6IK.jpg

P5mSShD.jpg


MRT HWS:

Untersuchungstechnik:
Sagittalle T1- und t2-, axiale T2-3D-FR-FSE-Sequenzen, koronale T2

Befund:
Flache linkskonvexe Schwingung im Liegen.
Unauffälliges Spongiosasignal der bilderfassen Wirbelkörper.
Normale Weite der Bandscheibenfächer. Kein signifikanter dorsaler Bandscheibenüberhang.
keine knöchernde spinale oder foraminale Stenosierung
Unauffällige Abbildung des zervikalen und thorakalen Myelons bins in Höhe TH3

Beurteilung:
Altersentsprechender, unauffälliger MRT-Befund der HWS



MRT Schädel:

Durchführung der Untersuchung:
1,5 Tesla-Magnetfeldstärke, Kopfspule, transversale FSE-T2-Sequenz

Befund:
Symmetrisch abgebildetes, nicht pathlogisch erweitert und/oder verlagertes Liquorsystem.
Kein Nachweis intracerabraler Raumforderungszeichen-
Kein pathologisch bedingten Signalveränderungen.
Unauffällige Abbildung des Kleinhirnbrückenwinkels und Bervus statoacusticus

Beurteilung:
Unauffälliges MRT des ZNS



Befund Atemtest auf Helicobacter:
Der 13C Atemtest zeigt eine erfolgreiche Eradikationstherapie




Was ich gerade in einem anderen Thread gefunden habe und an mir selbst auch feststellen konnte:

Die Beschwerden sind täglich, mal mehr mal weniger und nicht immer alle aufeinmal, während Abends einige Symptome stark nachlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
AW: und auf einmal fing alles an...

Hallo lokaa,

hast Du zu den Blutwerten auch die Referenzwerte (je nach Labor und Methode variieren die).

Ist mittlerweile das Ergebnis Deiner Stuhluntersuchung angekommen?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
AW: und auf einmal fing alles an...

Hey Tarajal,

ach siehste. Die Stuhluntersuchung habe ich komplett vergessen. Der Befund ist schon lange da. Wurde aber nichts gefunden. Reiche den Befund dann nach.

Die Referenzwerte trage ich jetzt oben noch einmal mit ein.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
29.06.16
Beiträge
32
AW: und auf einmal fing alles an...

Tjoar,

was gibt es neues bei mir.

Ich war vorgestern bei einem anderen Arzt und hab alle Befunde mitgenommen. Er hat dann in meinen Mund geschaut und da mein Zunge ziemlich belagert war, meinte er, dass ich ne Pilzinfektion habe.

Ob die ganzen Symtome aber davon kommen, wollte er nicht bestätigen. Er meinte auch, dass mein Nervensystem wohl verrückt spielt.

Er hat mir InfectoSoor Mundgel und Ampho-Moronal Lutschtabletten verschrieben. Diese nehme ich auch seit Dienstag Abend.

Ich würde sagen, dass mein Stuhl schon fester geworden ist. Hab aber trotzdem irgendwie das Gefühl, dass es was anderes ist. Kann jemand etwas zu den Meidkamenten sagen? Sind die nur fürn Hals oder für alles?

Momentan Symptome:
- weisse Flecken am Unterarm
- weißer Schleier an Fingernagelenden
- komisches Gefühl im Kopf
- merke wie ich beim Schreiben viele Fehler mache und es sehr oft korrigieren muss
- Afterjucken Nachts (diese nacht war es ganz schlimm)

Was würdet ihr als nächstes machen?
Den Befund der Stuhlprobe hole ich gleich nach der Arbeit.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: und auf einmal fing alles an...

Pigmetstörung am Unterarm? Es gibt die Weissfleickenkrankheit.....Ist es das looka?
Hoffentlich nicht. Das ist ne Autoimmunerkrankung und kann durch Gluten hervorgerufen werden.

Schönen Abend .
Claudia.
 
Oben