Salz- Vitamin C Therapie: Dampfhammer gegen Borreliose

Beitritt
04.05.17
Beiträge
403
Hallo Togi,
danke. Ich hab heut meine Ascorbinsäure bekommen u. werde mit S/C-Therapie morgen beginnen.
Mein Vitamin D ist nich <50: sOLL ICH DAS DAZU NOCH aufbauen?
Lt. LTT-Test hab ich Borreliose, die normal Test vom Hausarzt war negativ. Ich hatte eine Zecke vor ca. 15 Jahren u. am Einstich die rote Stelle (Rand.

Gruß
Inge
 
wundermittel
Beitritt
04.05.17
Beiträge
403
Hallo rübe,
bin deiner Meinung, daß ohne Schwermetallausleitung keine Gesundheit möglich ist. Ich hab hohe Bleiwerte u. trotz Ausleitung werden diese nicht weniger. So ein Mist.
 
Beitritt
21.04.15
Beiträge
83
Hallo,

diese Frage richtet sich vorrangig an alle, die es selber ausprobiert haben:

Würde es helfen, statt einfacher Ascorbinsäure diese in Form von liposomalem Vitamin C einzunehmen, zum Beispiel in selbst hergestellter Form, in so einem Ultraschall Reininger?

Gekauft würde das bei den Mengen ja wohl zu sehr ins Geld gehen...

Hat jemand da Erfahrungen mit?
So wie ich das bislang verstanden habe, ist das selber gemachte Liposomale Vitamin C wohl etwa 50% weniger Darmaggressiv, aber mich interessieren vorrangig Erfahrungen von Leuten, die es wirklich selber de facto mit so einem Gerät ausprobiert haben.

Lohnt sich die Anschaffung eines solchen Gerätes?

Dank und Gruß
Aigo
 
regulat-pro-immune
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.916
Ich hab hohe Bleiwerte u. trotz Ausleitung werden diese nicht weniger. So ein Mist.
Dann müsste erstmal geklärt werden, ob Dein Körper aktuell in der Lage ist, zu entgiften.

Entgiftungsmaßnahmen nutzen bestenfalls nichts bzw. richten schlimmstenfalls größeren Schaden an, wenn nicht sicher gestellt ist, dass der Körper bereit und fähig ist das durch die Maßnahmen Gelöste auch zu entgiften (und aus dem Körper endgültig raus zu bekommen).
 

Piratin

Hallo rübe,
bin deiner Meinung, daß ohne Schwermetallausleitung keine Gesundheit möglich ist. Ich hab hohe Bleiwerte u. trotz Ausleitung werden diese nicht weniger. So ein Mist.

Hitti hat Recht. Vielleicht sind die Entgiftungsorgane (Darm, Leber, Niere) überlastet. Was machst du denn genau bezüglich Ausleitung?

LG
 
Beitritt
04.05.17
Beiträge
403
Piiti,Piratin,
als erstes habe ich mit Zeolith von Fa.Inus entgiftet, aber leider sind die Bleiwerte gestiegen, aber das Quecksilber hat sich auf Normwerte minmiert. Dann wurden die Entgiftungsphasen im Lobor untersucht u. da hat sich herausgestellt, dass das Gen GStM nicht angelegt ist. Dieses ist zuständig für Schwermetallentgiftung u.div. Pharmamedikamente. Deshalb bekam ich ein Rezept über eine Zeolith mit anderer Körnung. Meine Bleiwerte hab ich 6-wöchtentlich untersuchen lassen u. siehe da die sind gefallen von 52 auf 44. D.h.doch ich kann entgiften!
Leider sind beim letzten Mal trotz gleicher Entgiftung die Bleiwerte wieder gestiegen. Jetzt sage der Mediziner ich muß mehr zuführen als ich entgiften kann. Wasser hab ich untersuchen lassen u. das ist nichts. Ist doch alles nicht zu begreifen.
Bring ich die Bleiwerte nicht weg hab ich auch keine Chance die Borrelien einzudämmen, denn das Blei drückt das Immunsystem.
 

Piratin

Hat das schonmal jemand erlebt? Mir schmeckt das Salz nicht mehr. Anfangs war ich immer recht durstig auf mein Salz/C-Gemisch. Jetzt schmeckt es mir bitter und ich mag es nicht mehr, habe aber vor allem abends unfassbaren Salzhunger. Was bedeutet das?

LG
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Wenn es noch dieselbe Charge ist, auf die du vorher gut reagiert hast, dann könntest du "satt" an einem der Bestandteile sein. Natursalz (ich nehme mal an, dass du das nimmst) hat ja eine Menge zusätzlicher Sachen. Kennst du das Sprichwort "Wenn die Maus satt ist, schmeckt das Mehl bitter." ?
Wenn dein Bedarf an NaCl noch nicht gedeckt ist, könntest du versuchsweise auf eine andere Sorte, "reinere" umsteigen?

LG
 
regulat-pro-immune

togian

es kann sein, dass sich deine geschmacksknospen erholen/empfindlicher geworden sind (zB wenn ausreichend Zink da ist...) - das „gebräu“ schmeckt ja nicht wirklich gut. :schock:

beobachte doch mal, ob du generell intensiver schmeckst. ;)
lg togi
 

Piratin

Hallo und vielen Dank euch!


Wenn es noch dieselbe Charge ist, auf die du vorher gut reagiert hast, dann könntest du "satt" an einem der Bestandteile sein. Natursalz (ich nehme mal an, dass du das nimmst) hat ja eine Menge zusätzlicher Sachen. Kennst du das Sprichwort "Wenn die Maus satt ist, schmeckt das Mehl bitter." ?
Wenn dein Bedarf an NaCl noch nicht gedeckt ist, könntest du versuchsweise auf eine andere Sorte, "reinere" umsteigen?

Den Gedanken hatte ich auch schon. Es war immer das gleiche, so ein rosafarbenes Steinsalz. Dann werde ich mal ein Meersalz probieren. Wenn das auch nicht schmeckt, bleibt Salz weg.


es kann sein, dass sich deine geschmacksknospen erholen/empfindlicher geworden sind (zB wenn ausreichend Zink da ist...) - das „gebräu“ schmeckt ja nicht wirklich gut. :schock:

beobachte doch mal, ob du generell intensiver schmeckst. ;)
lg togi

Ist mir nicht aufgefallen. Normal ist es bei mir so, dass mir vieles schmeckt, was andere unmöglich finden. Finde z.B. Selleriesaft super-lecker! so fand ich eig. das "Gebräu" auch lecker, vor allem, wenn ich durstig war.
Togi, du hattest auch irgendwo mal geschrieben "ohne Salz geht es schneller". Was genau meintest du da?

LG
 
Beitritt
04.05.17
Beiträge
403
Hallo und vielen Dank euch!




Den Gedanken hatte ich auch schon. Es war immer das gleiche, so ein rosafarbenes Steinsalz. Dann werde ich mal ein Meersalz probieren. Wenn das auch nicht schmeckt, bleibt Salz weg.




Ist mir nicht aufgefallen. Normal ist es bei mir so, dass mir vieles schmeckt, was andere unmöglich finden. Finde z.B. Selleriesaft super-lecker! so fand ich eig. das "Gebräu" auch lecker, vor allem, wenn ich durstig war.
Togi, du hattest auch irgendwo mal geschrieben "ohne Salz geht es schneller". Was genau meintest du da?

LG
nimmst du den Selleriesaft täglich u. wie lange schon? Ich kann aufgrund des Sellerie keine Besserung feststellen. . Ich nehme noch zusätzlich Zeolith.
Weiß jemand ob die Höhe der Werte beim LTT-Test ausschlaggebend sind, für die Stärke der Borreliose? Danke euch.
 

Piratin

nimmst du den Selleriesaft täglich u. wie lange schon? Ich kann aufgrund des Sellerie keine Besserung feststellen. . Ich nehme noch zusätzlich Zeolith.

Ja, seit so ca. 2 Wochen jetzt und ja, meine Verdauung ist sehr viel besser geworden! Ich mache aber noch vieles anderes. Davon, dass ich jetzt durch alleiniges Trinken von Selleriesaft geheilt werde, bin ich nicht ausgegangen. Ist für mich nur ein Baustein.

Ich glaube aber-das fiel mir gestern noch ein-, dass durch den Selleriesaft morgens mein Salzhunger gestillt ist.

LG
 
Beitritt
05.05.10
Beiträge
2.010
Hallo allerseits,
bevor ich mir den ganzen Thread durch lese, möchte ich mal in die Runde fragen, welches das beste Vitamin C Präparat für die Therapie ist. Könnt Ihr mir bitte einen Tipp geben?

Danke!
LG Sonnenblume1703
 
regulat-pro-immune

Zitrone

Hallo, ich schleiche hier gerade mal rein....

habe schon gepostet, ob Borreliose mein Thema sein könnte und lese nun das hier....

vor 4 Wochen war ich extrem müde und fertig (bettlägerig)... da das schon mal so war und mein Natriumspiegel damals extrem erniedrigt war, habe ich auf eigene Faust Natrium zu mir genommen (viel) - Elektrolyte und teilweise auch einfach fast einen Teelöffel mit Zitronenwasser. Davon ging dann meine Migräne weg. Zusätzlich nehme ich hochdosiert schon länger Vit. C....

Seitdem habe ich starke Symptome (Nervenschmerzen, Halsschmerzen etc.). Habe ich da - unbewusst - was in den Gang gesetzt? Kann jemand kurz berichten, wie sich die Herxheimer Reaktion anfühlt?

Ich kann mir den ganzen Strang nicht durch lesen.... Danke.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.807
Hallo Zitrone,

... Symptome, Beschwerden & Anzeichen

Im Rahmen der Jarisch-Herxheimer-Reaktion stellen sich typische Symptome wie plötzliches Fieber mit Schüttelfrost sowie symptomatische Verschlimmerungen der ursprünglichen Infektionskrankheit ein. Bei einer wirksamen Antibiotikabehandlung kommt es durch die Herxheimer-Reaktion außerdem oft zur Gefäßverengung. In einer Folge steigt der Blutdruck an.

Zusätzlich treten Blässe und Schüttelfrost auf. Im weiteren Verlauf schlägt die Symptomatik oft ins Gegenteil um. Die Gefäße erweitern sich und Hautrötung mit Blutdruckabfall treten ein. Kopf-, Muskel- und Knochen- oder Gelenkschmerzen können auftreten. Oft klagen die Patienten über Müdigkeit und Abgeschlagenheit.

Je länger die Reaktion anhält, desto gefährdeter sind die Patienten für Depressionen, Erschöpfungszustände undAufmerksamkeitsstörung. Die Beschwerden einer Jarisch-Herxheimer-Reaktion halten typischerweise wenige Stunden an, aber können sich theoretisch auch über Tage erstrecken.

Bei besonders schweren Reaktionen kann sich im Extremfall eine Dekompensation des Kreislaufes einstellen. In diesem Zusammenhang ist die Ausbildung von Schockzuständen im Rahmen der Reaktion nicht auszuschließen.
...
https://medlexi.de/Jarisch-Herxheimer-Reaktion#Symptome.2C_Beschwerden_.26_Anzeichen

Eine Herrxheimer-Reaktion tritt meines Wissens mit der Einnahme eines Antibiotikums auf. Ob da auch für Salz und Zitrone bzw. Vitamin C gilt, weiß ich nicht.

Wenn Natrium so stark erniedrigt war: wie sehen dann die anderen Elektrolyte aus, vor allem Kalium?
https://www.drjacobsinstitut.de/?Salz_und_Kalium_als_natürliche_Gegenspieler

Grüsse,
Oregano
 

Zitrone

Vielen Dank. Mir wurde nur gesagt, dass Natrium viel zu niedrig sei (so als hätte ich eine schwere Durchfallerkrankung). Lasse morgen nochmal beides checken....
 

Zitrone

Ich habe noch eine Frage: ich habe gelesen, dass die Borrelien bei einer Natrium-Infusion sofort in ein Ruhestadium gehen. D.H. es geht einem als besser bei der Natriumgabe, weil die Borrelien dadurch in den Ruhestand gehen (was das VIT. C macht weiss ich nicht). Dem Bericht zufolge wird man Borrelien nie los. Man könne nur sein Immunsystem so stützen, dass es damit fertig wird. Ist das so richtig? Das Ganze stützte sich auf Untersuchungen bei Rhesus Affen.
 

togian

Huhu,
ja, egal ob Borrelien oder sonstige Bakterien - wenn sie mal gut eingelebt sind, wird man sie nicht mehr los. Aber man kann sie „schlafen“ schicken :D
was das VIT. C macht weiss ich nicht).
Vit C ist der ultimative Joker bei Infekten. Ich halte „Darmtoleranz Vit C“ für effektiver als das S/C Protokoll.

Vit C Darmtoleranz:
https://www.symptome.ch/vbboard/nah...c-hochdosiert-erfahrungen-96.html#post1226377

Meine Recherchen zum S/C:
https://www.symptome.ch/vbboard/bor...-therapie-wem-hat-geholfen-12.html#post328442
Wobei ich heute dem Salz mehr Wirkung beimesse (als damals im Post). Durch Stress (Erkrankung...) leidet die Nebenniere und dadurch scheidet man permanent zu viele Elektrolyte (eben auch Salz) aus.

lg togi
 
regulat-pro-immune
Beitritt
19.03.09
Beiträge
1.006
Hi Togian,

vielen Dank für die Infos! Habs mir gleich ausgedruckt und probier das mal aus....

LG Solveig
 

Zitrone

Muss man lebenslang mit Mittelchen arbeiten, damit das Ganze nicht wieder ausbricht mit Schüben etc? :traurig:
 
Oben