Salz- Vitamin C Therapie: Dampfhammer gegen Borreliose

Beitritt
08.12.08
Beiträge
53
Hier hat sich ja leider schon länger nichts mehr getan. :(

Ich hatte damals auch daran gedacht, die S/C zu machen aber da es dazu zu wenig Infos gab habe ich es gelassen. Mittlerweile gibt es ja wirklich viele die es ausprobiert haben und sogar Erfolge damit hatten.

Meine Frage ist wie bestimmt schon von viele anderen, wie man auf die Dosis von bis zu 12g Vitamin C kommen soll ? - Mit natürlichem Vitamin C wird das ja kaum möglich sein oder ?

Die 10 besten Vitamin C-Quellen
Vitamin C pro 100 g
Acerola 1700 mg
Hagebutte 1250 mg
Sanddornbeere 450 mg
Guave 273 mg
Schwarze Johannisbeere 177 mg
Paprika 120 mg
Brokkoli 115 mg
Rosenkohl 112 mg
Grünkohl 105 mg
Vogelbeere (Ebereschenfrucht) 100 mg

Und eigentlich sollte künstlich hergestellte Ascorbinsäure nicht das Produkt erster Wahl sein oder ?

Liebe Grüße
 
wundermittel

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Florian!

Und eigentlich sollte künstlich hergestellte Ascorbinsäure nicht das Produkt erster Wahl sein oder ?

Doch, das ist es. Zum einen, weil dir deine Aufstellung sicher
hinreichend klar gemacht hat, dass wirksame Hochdosen mit
Lebensmitteln nicht möglich sind.

Zum anderen gelingt die Vitamin-C-Synthese schon lange auf
allerhöchstem Niveau, da gibt es keinen Unterschied zur Natur.

Ohne hier jemanden ärgern zu wollen: In meinen Augen genügt
das VC zur Therapie völlig und ist dann auch deutlich harmloser
als diese großen Mengen an Salz. Mit VC sucht man zur Therapie
einfach mit möglichst fein über den Tag verteilten Dosen die
Darmtoleranz. Die liegt bei Borreliose-Opfern regelmäßig bei deutlich
über 100g VC pro Tag.

Viele Grüße

Heinz
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Hallo Rösch und wie schaut es mit Borreliose,
Schwermetalle und HPU aus.

Es würde mich interessieren, wie man dies unterstützen kann?

Deine Meinung fand ich immer spitze.

Einen schönen Abend und gute Zeit.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.12.08
Beiträge
53
Hallo Florian!

Doch, das ist es. Zum einen, weil dir deine Aufstellung sicher
hinreichend klar gemacht hat, dass wirksame Hochdosen mit
Lebensmitteln nicht möglich sind.

Zum anderen gelingt die Vitamin-C-Synthese schon lange auf
allerhöchstem Niveau, da gibt es keinen Unterschied zur Natur.

Viele Grüße

Heinz

Hallo Heinz,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Bin leider jetzt erst dazu gekommen
sie zu lesen.

Danke, Deswegen hatte ich gefragt. Ich hatte mal vor längerer Zeit in einer
Apothekenzeitschrift gelesen, dass Ascorbinsäure vom Körper nicht so gut aufgenommen wird wie man dachte. Deswegen kam ich jetzt wieder darauf.

Aber es stimmt schon. Du hast Recht. Diese hohe Zahl würde man sonst nie hinbekommen. Ich nehme jetzt Ascorbinsäure + Vitamin C reiche Lebensmittel in Kombination.

Ich habe hier noch etwas interessantes gefunden.
Ich wusste nie so genau warum die Salz und Vitamin C Therapie so viel Vitamin C benötigt. Das wäre eine mögliche logische Erklärung für alle, die
sich damit noch nicht so auskennen :

"Ein weiterer sehr auffälliger Faktor stellt der Nährstoffmangel dar, denn durch ein Ungleichgewicht in den
körpereigenen Stoffen, fallen viele notwendige biochemische Reaktionen viel langsamer aus oder werden
zeitweise sogar gänzlich eingestellt.
So ist die Aktivität der Fresszellen (Makrophagen) an einen entsprechend hohen Gehalt von Vitamin C
gebunden. Ohne Vitamin C stellen die Makrophagen ihre Arbeit ein, da sie sich hierbei selbst zerstören würden.
Doch was ist eine entsprechend hohe Menge Vitamin C. Beim austesten auf die optimale Menge wurde
in der Regel ein Bedarf von 6-20g täglich verteilt über 24 h ermittelt. Das klingt viel, ist es aber im Vergleich
zu anderen Säugetieren, die ihr Vitamin C selbst herstellen überhaupt nicht. Bedauerlicher Weise kann der
Mensch kein Vitamin C selbst herstellen. Die einzige Gefahr die bei einer Überdosierung kurzfristig auftreten
kann ein etwas flüssiger Stuhlgang."
Quelle : Tanja Gallei - Fachärztin für Anästhesiologie

viele Grüße,

Florian
 

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Florian!

Ich hatte mal vor längerer Zeit in einer
Apothekenzeitschrift gelesen, dass Ascorbinsäure vom Körper nicht so gut aufgenommen wird wie man dachte.

Ja, das kann man überall lesen. Quelle sind eigentlich immer Anbieter
von überteuertem, mit Bioflavonoiden angereichertem VC, die stets
den Nachweis für diese Aussage schuldig bleiben.

Ich habe hier noch etwas interessantes gefunden.
Ja, das ist alles seit langem bekannt. Hier aber noch der Hinweis, dass
Mengen von 6-20g für relativ gesunde Menschen gelten. Im Abwehrkampf
gegen gefährliche Infektionen oder andere lebensbedrohende Krankheiten
wird noch viel mehr benötigt. Und ausreichende Dosierung und gute Verteilung
der Dosis über den Tag sind die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche
Behandlung mit VC.

Viele Grüße

Heinz
 

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Dora!

wie schaut es mit Borreliose,
Schwermetalle und HPU aus.

Alle Fälle von Borreliose die ich kenne konnten mit VC in
(echter!)Hochdosis behandelt werden, allerdings war das
jeweils ein schwieriger Kampf und der sollte durchaus mit
weiteren Verbündeten (wie z.B. der wilden Karde) geführt
werden.

Für die meisten Schwermetalle ist VC ein mild aber sicher
wirkender Chelator.

Zur HPU in Kombination mit VC kann ich nichts Wesentliches
beitragen.

Viele Grüße

Heinz
 

Amonundneo

Hallo,
macht noch jemand diese Therapie? Bin gerade in der 22. Woche und schlittere gerade in die 6. Monats Herx rein.
 
Beitritt
23.11.12
Beiträge
29
Hallo Rosenheimer

Du hast diese Antwort vor Jahren geschrieben.
Mich nimmt nun einfach wunder:
Hast du die Therapie durchgezogen und wenn ja
hattest du Erfolg damit?

Ich würde mich sehr über deine Antwort freuen!

Lieber Gruss
Sibyl
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.05.17
Beiträge
409
Hallo Alfred,

und geht's dir heute gut, hast du die Borreliose auskuriert? Ich hab auch Borrelien u. dazu Schwermetalle. Habe viel ausprobiert u.nix hilft, ich glaub ich fang auch mit Salz/Vitamin C an. Ob das auch für das Blei gut ist?
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
Zum anderen gelingt die Vitamin-C-Synthese schon lange auf
allerhöchstem Niveau, da gibt es keinen Unterschied zur Natur...

sorry, das glaube ich noch immer nicht, dass man die Natur 1 zu 1 kopieren kann, außerdem kommt in der Natur kein isoliertes Vitamin C vor, sondern immer im Verbund mit anderen wichtigen Stoffen.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.003
Wuhu,
das meiste "künstliche (bzw isolierte)" Vitamin C wird mittlerweile durch gentechnisch veränderte Bakterien hergestellt, im Prinzip ist das dann also auch "natürlich" entstanden, da es ja durch Bakterien produziert wurde:
...
Biologisch-technisches Verfahren

Zur Unterscheidung von diesem synthetisch hergestellten Produkt wird ein mit Hilfe gentechnisch veränderter Mikroorganismen hergestelltes Vitamin C international mit GMO-Vitamin C (GMO, genetically modified organism: „gentechnisch veränderter Organismus“) bezeichnet. GMO-Ascorbinsäure ist preiswerter; nach diesem Verfahren wird weltweit der größere Teil hergestellt.

Im Sonoyama-Verfahren wird Ascorbinsäure aus D-Glucose hergestellt.[24] Dabei wird dieses zunächst durch Pantoea agglomerans zu 2,5-Dioxo-D-Gluconsäure oxidiert. Ein zweiter Stamm, Aureobacterium sp., reduziert das Produkt zu 2-Oxo-L-Gulonsäure, das dann wie bei der Reichstein-Synthese zu L-Ascorbinsäure umgesetzt wird. Es wird versucht, P. agglomerans-Stämme gentechnisch so zu verändern, dass diese aus Glucose in einem einstufigen mikrobiellen Verfahren 2-Oxo-L-Gulonsäure herstellen.[25]
...
https://de.wikipedia.org/wiki/Ascorbinsäure#Herstellung

Was Du wohl meinst - Stichwort isoliert - sind die vielen Begleitstoffe in (frischen) Lebensmitteln, womit es angeblich besser wirken solle;

Allerdings: für therapeutische Anwendungen - also wie ein Medikament! - wie in diesem Thread bzw einigen anderen besprochen, muss die "isolierte, künstliche" Ascorbinsäure aka Vitamin C verwendet werden, da man die hohen Dosen nie mit Lebensmitteln erreichen könnte - so müsste man rein theoretisch mehrere Kilo Hagebutten essen... ;)
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
Allerdings: für therapeutische Anwendungen ....muss die "isolierte, künstliche" Ascorbinsäure aka Vitamin C verwendet werden, da man die hohen Dosen nie mit Lebensmitteln erreichen könnte - so müsste man rein theoretisch mehrere Kilo Hagebutten essen... ;)
ja, das sagt man, auch bei Curcuma, kann aber auch Werbung sein, damit man aufhört, an die Wirkung von Pflanzen zu glauben.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.12.12
Beiträge
78
Ich habe ganz normales, billiges Vitamin C aus der Drogerie genommen und ich behaupte mal, dass es gewirkt hat. Schon fast zwei Jahre keine Schübe mehr und ich denke, dass die Borreliose Geschichte ist.
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
Ich habe ganz normales, billiges Vitamin C aus der Drogerie genommen und ich behaupte mal, dass es gewirkt hat.

natürlich ist es möglich, mit Säuren Bakterien zu töten, aber Säuren können auch schaden, das kennt man von chemischer Zitronensäure oder Phosphorsäure. Ich würde Bakterien eher mit Wurzeln oder Rinden bekämpfen, die Gerbsäuren enthalten.

Vitaminversorgung ist wieder ein anderes Thema.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.003
Wuhu,
ja, ... kann aber auch Werbung sein, damit man aufhört, an die Wirkung von Pflanzen zu glauben.
das eine ("isoliertes", medikamentöses) schließt das andere (frische, gehaltvolle Lebensmittel) doch nicht aus?!

Jeder Mensch sollte ohnehin überwiegend bzw nur frische und gehaltvolle Lebensmittel zu sich nehmen; Leider können auch solche "asketischen" Leute krank werden;

Wenn sich nun bestimmte Vorgänge bzw Krankheiten zeigen, sollte man auch "isolierte" Dinge wzB medikamentös verwendetes Vitamin C aka Ascorbinsäure versuchen dürfen;
 
Beitritt
04.05.17
Beiträge
409
Elmara,
warst du auch an Borreliose mit Schmermetallen erkrankt? Schreibst bitte wie du die Seuche besiegt hast? Mir geht es echt sch......,ich hab das alles in den Füssen u. kann fast nicht laufen., Danke.

Gruß
Inge
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.12.12
Beiträge
78
Ich bin auch schwermetallbelastet, immer noch, obwohl es schon viel weniger ist. Die Borreliose hat sich bei mir hauptsächlich in starken Muskelschmerzen geäußert, besonders in den Beinen. Ich habe mich nur noch durch den Tag geschleppt. Mit Salz/Vitamin C wurde es nur langsam besser, alle zwei-drei Monate hatte ich heftige Schübe, wo ich eigentlich nur herumgelegen habe und rapide Muskeln abgebaut habe. Nach einem Schub habe ich mich mühsam wieder aufgerappelt, bis dann der nächste Schub wieder alles zunichte gemacht hat. Das hat etwa zwei Jahre gedauert und wurde von Mal zu Mal langsam etwas besser. Vor auch etwa zwei Jahren habe ich damit aufgehört es geht mir recht gut. In der Salz/VitaminC-Zeit habe ich mich kaum um die restliche Quecksilber und Bleibelastung gekümmert, das mache ich jetzt wieder verstärkt. Ich habe gemerkt, dass ich meinem Körper nicht allzuviel auf einmal zumuten kann und dosiere vorsichtig.
 

togian

Hi Katze, hi Elmara,
ich bin der Meinung dass es mit hochdosiertem C (und Begleitstoffen) schneller geht als mit "nur" S/C (ich hatte Borre und hab mit S/C gestartet. Bin dann aber schnell zur Hochdosis C gewechselt. Also C nicht nach "Tabelle" sondern nach persönlichem Bedarf dosiert).

Bei S/C "bremst" man sich unnötig durch die Vit C Obergrenze. (Vit C Forscher Slogan: "ein bisschen Vit C ist wie ein bisschen gesund zu werden")
Salz ist super für die NN. Allerdings brauchen die NN auch Kalium (man merkt das an einigen Berichten, wo dann der Blutdruck immer mehr ansteigt durchs Salz. Ging mir auch so).

Ich hab die Vit C Hochdosis hier zusammengefasst:
https://www.symptome.ch/vbboard/nah...c-hochdosiert-erfahrungen-96.html#post1226377

Elmara, hast Du Punkto Muskelschmerzen auf genug Kalium, Magnesium, ev. auch Silizium, Omega 3 und B Vitamine geachtet?
Ist Dein D3 Spiegel bei >50ng/ml?

Auch lahme SD (Jod, Selenmangel) kann im Hintergrund Ärger machen. Wenn die SD hängt, produziert man zu wenig Enzyme und Magensäure, damit hängt die Eiweißverdauung.

Nur mal ein paar Ideen - gibt sicher noch weitere Ursachen/Bausteine.

lg togi :)
 
Oben