Plötzliche Ohnmacht

marion_b

Hallo Zusammen!!

Ich bin nun 23 Jahre alt. Eigentlich kein Alter, aber genau seit meinen Geb. habe ich permanent Probleme mit dem Kreislauf (in der Pupertät nie!).
Direkt an meinem Geb. bin ich bei einer Hochzeit in der Kirche umgekippt, seither hatte ich jeden Tag Probleme - mir war ständig schwindelig, übel, ich hatte einen permanenten Druck auf meinem ganzen Körper, der Kopf fühlte sich an, als steckte er zwischen einem Schraubstock und ich hatte jeden Tag Durchfall. Die Ärzte sagten nur, ist halt so, bei jungen Frauen wäre das normal, ich soll halt mit Ausdauersport anfangen.
Dies habe ich dann auch getan, dazu mit einer Akupunktmassage angefangen und Weißdorn-Säfte eingenommen. Nun ging es mir vielleicht drei Wochen verhältnismäßig besser - bis ich in der Nacht auf Montag wieder umgekippt bin - aufgrund einer Platzwunde am Kopf (weil auf Tisch aufgeschlagen) bin ich dann auch ins Krankenhaus eingeliefert, und dort abermals durchgecheckt worden... tja, schlauer bin ich aber leider wieder nicht. Organisch alles i.O.

Faszinierend: Bei einem Mädel im gleichen Alter sowie einer älteren Frau aus meinem Zimmer konnte auch niemand was feststellen... komm mir langsam vor wie ein Hypochonder :confused:

Naja, jedenfalls wäre ich extremst dankbar für irgendeinen Hinweis, was los ist bzw. wie ich endlich diese Attakten in den Griff kriegen kann!!

Vielen vielen Dank für eure Antworten!!
Marion
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.123
Hallo,
was ist denn alles gecheckt worden und hast du die Werte vorliegen?

Hast du sonst nie Gesundheitsprobleme gehabt? Auch "kleine Zipperlein" könnten weiterhelfen, vor allem, wenn sie ähnlicher Natur sind.

kristallkugellose Grüße
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Bea

Beitritt
14.11.06
Beiträge
119
Hallo Marion!

Hm - es gibt eine Form von Herzrhythmusstörungen, auf die oft selbst Kardiologen nicht kommen, geschweige denn der Hausarzt oder so: Long-QT-Syndrom. Sowas finden dann wieder eher die Rhytmologen.
Das muss es natürlich nicht sein, ich wollte nur mal darauf hinweisen, dass es das gibt und dass man dabei zu Synkopen neigt (kurze Ohnmächte). Das muss dann unbedingt behandelt werden. Also lasse das bitte abklären.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo marion,
laß Dich ja nicht abspeisen mit "das ist normal". DAs ist es nicht! Wirklich nicht!
Die üblichen Fragen hier:
- Was hast Du in den Zähnen drin? Hattest Du eine Zahnbehandlung mit
Amalgam, bevor das ganze Elend losging?
- Weißt Du, ob Du Nahrungsmittel-Allergien bzw. - Intoleranzen hast?
Ist das jemals angesprochen worden bzw. getestet?
- Wie sieht es mit Deinem Blutzucker aus? Schwankt der stark?
- Ist mal ein Langzeit-Blutdruck-Messung gemacht worden? - Da bekommt
man so ein Gerät umgehängt für 24 Stunden und das schreibt alles brav
auf (man sollte nur nicht gerade in ein Konzert damit gehen, weil es brummt
- Hast Du Dich über die Wirkung von SChwermetallen und anderen Giften
schon mal informiert?
- Hast Du noch andere "Auffälligkeiten" ausser dem Umfallen?

Grüsse,
Uta
 
Oben