Hämorrhoiden, bluten täglich

Themenstarter
Beitritt
06.04.20
Beiträge
2
Hallo Zusammen

Ich bin neu hier, hatte vor vielen Jahren bereits mal einen Account. Hoffe jemand hat mir einen guten Tipp zu obenstehendem Problem. Ich habe seit Anfang Jahr täglich Blutungen nach dem Toilettengang. Probiere bereits ein paar Dinge aus aber es wird einfach nicht besser.

1. Nehme täglich Floh und Leinsamen, warm aufgegossen
2. Salbe nach jedem Toilettengang
3. Nehme Venentabletten aus Weinlaubextrakt
4. Nehme Aminosäuren, Vitamine (Juvel -5)
5. Trinke 5 dl Kamillentee
6. Habe mir ein spezielles Sitzkissen gekauft

Ich habe einen Bürojob und kann leider nicht verhindern dass ich viel sitzen muss. Was gegen den Nachmittag sehr unangenehm wird. Von aussen sieht man nichts, auch ist nichts ertastbar. Ich litt nie an Verstopfung, konnte immer mindestens einmal am Tag auf die Toilette. Esse kaum Fleisch, weil ich bemerkt habe dass ich dann eher Probleme habe, habe aber auch vorher meinen Fleischkonsum eingeschränkt.

Vielen Dank für jeden Tipp.

Lieber Gruss und schöne Ostertage.
 
Beitritt
19.11.11
Beiträge
106
Hallo Josephinep,

Du machst da ja schon vieles richtig, aber woher weißt Du, dass das Hämorrhoiden sind? Warst Du mal beim Proktologen?
Wenn Du nichts siehst und auch nichts tastest, könnte das Problem weiter innen/höher liegen.
Hattest Du mal eine Darmspiegelung?

Alles Gute für Dich!
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.127
damit solltest du unbedingt zum arzt gehen und eine darmspiegelung machen lassen.
selbstdiagnosen und tips aus dem inet bringen garnichts und wären auch unverantwortlich, weil das erst untersucht werden muß, da es auch etwas ernstes sein oder werden kann.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
06.04.20
Beiträge
2
Hallo Ihr Zwei

Danke für Eure Antworten. Die Symptome passen schon zu Hämorrhoiden, es wurde zwischenzeitlich auch etwas besser, aber leider nicht dauerhaft. Ich war noch nicht beim Arzt aber komme wohl nicht darum herum. Wollte einfach gerade jetzt nicht gehen (Corona).

Lieber Gruss
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.127
Die Symptome passen schon zu Hämorrhoiden

die passen auch zu einigen anderen sachen. ohne untersuchung kann man es nicht wissen.
bei einem guten arzt dürfte es eigentlich auch kein risiko sein, da die instrumente usw. eh immer desinfiziert sein müssen.
ich wär da z.zt. allerdings auch vorsichtig, es sei denn, ich wüßte daß der arzt wirklich zuverlässig ist.
aber man sollte sowas auch nicht lange ignorieren, da manches rel. lange harmlos sein kann, aber irgendwann dann doch sehr schlimm oder bösartig wird.

lg
sunny
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.750
Hallo Josephinep,

Hast Du es schon mal mit Ringelblumen-Blüten versucht? Man kann den Tee daraus trinken, Sitzbäder damit machen, lokal behandeln mit dem Ringelblumenöl/Calendulaöl, am besten alles miteinander kombinieren.

Außerdem jeden Tag gutes Olivenöl trinken oder, falls es pur nicht schmeckt, in Salat, mit Brot oder in Joghurt etc.

Dann viel Vitamin C natürlichen Ursprunges, gut für die Blutgefäße und als Zellschutz allgemein.

Gute Besserung
 
Zuletzt bearbeitet:

togian

Huhu,
ich würde:
1. Magnesium hochfahren (da bewusst einen Mix, der den Körper versorgt + Stuhl weich macht (Oxid, Citrat))
2. Vitamin E (alle Tocopherole, Tocotrineole. Bei Bedarf auch Kapsel aufstechen und statt Salbe drauftupfen).
3. Vitamin C mehrere Gramm über Tag verteilt.
4. Jod mit allen Co Faktoren (Selen, B2, B3, Salz... - Du findest im Forum und im Netz ausführliche Infos. Bitte genau lesen wegen der möglichen Gefahren für die SD). Pkt. 4 ist auch wichtig, damit der Stoffwechsel generell "normale" Geschwindigkeit bekommt. 2-3x Stuhlgang pro Tag wäre lt. manchen Quellen optimal (erlebe ich auch so, seit dem ich Jod nehme).
5. generell Versorgung mit allem was der Körper braucht (B Vitamine, Aminos - einfach schauen, ob Juvel Dir reicht oder nicht, Omega 3..)
6. es gibt spezielle Sitzpolster bzw. Sitzmöglichkeiten die helfen könnten (z.B. hab ich einen Sitzball, denn ich immer wieder zwischendurch für 5-10 Minuten nehme). Somit auch gleich Training während der Arbeit :)

gute Besserung!
togi
 
Beitritt
20.04.11
Beiträge
41
Hallo Josephinep,

mein Mann (auch sitzende Tätigkeit) hatte vor Jahren das gleiche schmerzhafte Problem und zwar sehr sehr lange.
Alles mögliche versucht, geholfen hatte nichts.
Eines Tages entdeckte ich folgendes Rezept von Eva Aschenbrenner, leider schon verstorben.
Schafgarben-Salbe selbst herstellen (ganz einfach).
Eine Hand voll Schafgarbe kleingeschnitten (Apotheke)
500-g echtes Schweinefett (mal beim Metzger nachfragen) ich hatte es im Supermarkt gekauft)
Schweinefett erhitzen, Schafgarbe hinein und 4-5 Min. köcheln lassen. Dann 3 Tage stehen lassen.
Danach kurz erwärmen u. durch ein feines Sieb oder Tuch drücken.
Die fertige Salbe abkühlen und in kleine Gefäße abfüllen. So oft wie möglich damit einreiben.

Eine sehr preiswerte Salbe, die meinem Mann vor ca. 12 Jahren aus der Verzweiflung geholfen hatte - bis heute.

Alles Gute & schmerzfreie Ostern

Royaris
 
Oben