Greepeace und Umweltkrankheiten (Amalgam, MCS usw)

  • Thema in 'MCS' Themenstarter Gestartet von oli,
  • Erstellt am

oli

Wie sind denn Eure Erfahrungen dazu ?

Meine sind, dass im zwar greenpeace- Magazin viel über Minen im Kosovo, Hummer aus Kanada usw berichtet wird, das Ganze sehr stylisch und ansprechend aufgemacht. Aber irgendwie wird über die Krankheiten, die der ganze Mist auslösen kann, kein Wort verloren.

Mit seinem Kapitalvolumen hätte greenpeace doch eine Menge an Möglichkeiten, was Studien, Recherchen usw betrifft.

Wenn aber alle Mitglieder von greenpeace so drauf sind wie mein Mitbewohner ("ist doch größtenteils psychisch sowas.."), dann wird das wahrscheinlich nichts.

Vielleicht ist mein Eindruck auch falsch, aber ich habe das Gefühl, dass durch greenpeace mehr über Umweltschutz (was ja auch sehr wichtig ist) vermittelt wird, als über "Menschen"-Schutz. Wenn man das überhaupt trennen kann. Aber ich habe das Gefühl, dass das Ganze schon sehr Mainstream und Politik-, sowie Industrieverträglich ist.
 
Oben