Deutliche Besserung von MCS, CFS, FMS durch Entgiftung

Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Genau deswegen wird beim Cutler Protokoll zusätzlich zu DMPS oder DMSA nach einiger Zeit der Entgiftung ALA dazu genommen :)
 
wundermittel
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
wenn cutler 1 substanz auswählen müsste, würde er ALA nehmen, weil sie alles kann.

die überlegung, ALA erst am ende intensiver DMSA/DMPS-runden einzubauen, kommt doch daher, die gefahr einer (möglichen) verschiebung ins gehirn (ALA kommt ins hirnkastl rein :D) möglichst zu umgehen.

werde aber wieder mal DMSA probieren .. ALA ist super

meine letzte DMSA-erfahrung: '10 min.-sprech-unfähigkeits-reaktion' mit dem gefühl gepaart, dass mir in den nächsten 10 sekunden das gehirn zusammenfallen wird und ich tot sein werde, hat mich dann abgeschreckt.

lg m.
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
die überlegung, ALA erst am ende intensiver DMSA/DMPS-runden einzubauen, kommt doch daher, die gefahr einer (möglichen) verschiebung ins gehirn (ALA kommt ins hirnkastl rein :D) möglichst zu umgehen.
theoretisch ja, aber praktisch vermute ich dass DMSA zwar nicht durch eine funktionierende (wer hat die schon???) BH-Schranke durch kann, aber zumindest das aufgewirbelte Hg jedoch schon. Denn genau das kenne ich auch:
meine letzte DMSA-erfahrung: '10 min.-sprech-unfähigkeits-reaktion' mit dem gefühl gepaart, dass mir in den nächsten 10 sekunden das gehirn zusammenfallen wird und ich tot sein werde, hat mich dann abgeschreckt.
Und das sricht m.e. für eine Umverteilung ins Hirn.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Hallo Markus,

meine letzte DMSA-erfahrung: '10 min.-sprech-unfähigkeits-reaktion' mit dem gefühl gepaart, dass mir in den nächsten 10 sekunden das gehirn zusammenfallen wird und ich tot sein werde, hat mich dann abgeschreckt.

Ich kenne solche Erfahrungen. Nach meiner ersten Ausleitung Wochenlanges Erbrechen, Ausschläge am ganzen Körper, geschwollene Nieren und Leber.

Es wird derzeit diskutiert vor der Entgiftung BCAAs zu nehmen um das übertreten der Metalle ins Gehirn zu verhindern. Ich weiß nicht ob ich das hier schonmal erwähnt habe

da diese den Übertritt verschiedener Substanzen über die Blut-Hirn-Schranke verhindern können. Quelle: BCAA: Wirkung ✔ Nebenwirkungen ✔ Dosierung ✔
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Es wird derzeit diskutiert vor der Entgiftung BCAAs zu nehmen um das übertreten der Metalle ins Gehirn zu verhindern. Ich weiß nicht ob ich das hier schonmal erwähnt habe

super was man hier immer wieder neues lernt :bang:

Ich nehme BCAAs seit längerem wegen meiner Problematik mit Kohlehydraten (ADHS), da wird es ja von PHD-Diät empfohlen, eines ist ja sogar ketonisch. Dass es jetzt auch noch die Umverteilung ins Gehirn von SM verhindern soll, feine Nebenwirkung.
 
Beitritt
30.07.12
Beiträge
421
Ja, mit Neunkirchen stimmt seit längerem etwas nicht mehr...
ich war im Frühjahr 2014 da. Da wurden Schwermetallbelastungstests nur noch auf Nachfrage bei den Umweltpatienten gemacht...

Ich habe mich jetzt doch noch mal mit denen in Verbindung gesetzt, Markus, und bin nur noch mehr verstört, traurig und traumatisiert.
Habe das mit dem Nitrostress und das CFS ne Ausschlussdiagnose ist, noch mal angeführt und da haben die mir jetzt in sofern nen Strick draus gedreht, dass ich kein CFS haben könnte, weil ich mit diagnostizierter Schilddrüsenunterfunktion, sowie Depression und Angsstörung (natürlich aus ner Somatisierungsklinik, in der ich vorher in meiner Not war) dahin gekommen bin.
Ich weiß, dass das laut Canada Kriterien 2003 Ausschlussdiagnosen sind, aber diese Diagnosen bekommt wohl jeder CFS´ler der in so ne Klinik geht oder? Und man kann doch A und B und sogar C haben. Weiß jemand, ob das in neueren Richtlinien nicht mehr Ausschlussdiagnosen sind? Ich hatte sogar mal vom Fatigatio Verein eine Broschüre für Psychotherapeuten zuhause, wie Leute mit CFS zu behandeln sind, also das sie eben auch oft Depressionen und Angsstörungen haben (verständlicherweise).

Weiters war die Aussage, da ich ja nur mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten u.s.w. überwiesen gekommen bin (weil die Frau von denen mir das am Telefon so gesagt hat!) könne ja kein CFS diagnostiziert werden (sinngemäß). Aber wenn ich mit einer Einweisung mit Verdacht auf CFS kommen würde, könnten sie mich gerne aufnehmen und daraufhin untersuchen. Häh, wie jetzt? Bin extra zwecks CFS-Untersuchung dahin und komme mir langsam etwas verschaukelt vor bzw. werde das Gefühl nicht los, dass die Behörden da den Deckel drauf halten. LTT´s wurden da im Frühjahr 2014 selbst bei Umweltpatienten auch nicht mehr gemacht... allerhöchstens auf Nachfrage und natürlich nur wenn man selbst gezahlt hat.
Noch eine interessante Info dazu: Hatte vor ein paar Wochen mal jemanden von einer angesehenen Umweltambulanz wegen Untersuchung auf Wohngifte da und der meinte zu mir, Zitat "Die Umweltmedizin ist tot in Deutschland"...

Sorry, dass ich mich grade in diesem Thread auskotze, aber das macht mich fertig.

Ergänzung: Diese Aussagen kommen nicht von irgendeinem Arzt, sondern vom Chef-Vertreter Ressler-Antal... traurig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
ich mache mir wegen dem hirn nicht so die großen sorgen. man muss eh mit allen mitteln versuchen dieses giftige zeugs rauszukriegen.

die BH-schranke ist wegen des WLANs / mobilfunks sowieso ständig offen. möglicherweise hat uns das alle erst krank gemacht, weil nun alles durch kann.

gib mal bei google bildersuche ein: "mercury sheep" ... da siehst du wohin das zahnamalgam-Hg wandert ... hauptsächlich in den darm .. einen affen siehst du auch, da ist es gleich

bei uns ist die ganze medizin tot. das was noch läuft ist tumore mit strahlen abknallen und pillen verschreiben, noch mehr pillen, immer mehr pillen. und immer mehr impfen und kaputt machen.

unsere westliche medizin ist zum schämen was chronische erkrankungen und prävention angeht. akut da sind sie gut, und beim operieren, aber den rest kannst du komplett vergessen.

Sorry, dass ich mich grade in diesem Thread auskotze, aber das macht mich fertig.

Ergänzung: Diese Aussagen kommen nicht von irgendeinem Arzt, sondern vom Chef-Vertreter Ressler-Antal... traurig.

kotz dich nur aus, ich war heute auf der krankenkassa und die bezahlen mir nicht 1 EUR für meine kiefer-OP.

nach außen sieht alles schön aus, weiße kittel, Dr.-Titel, am besten drei hintereinander DDDr

da kommt viel zusammen, erstens die unfähigkeit der ärzte + die auflagen der kassen und der politik was zu diagnostizieren ist, und was nicht = das ist lange keine medizin mehr.

wie du aber siehst ist die wahrheit ganz eine andere, als die, die einem verkauft wird, und zwar werden wir alle nach strich und faden verarscht.

alle chronisch kranken sind arme schweine bei der betreuung die sie bekommen. durch das 24h-pillen-nehmen werden sie noch mehr kaputt. die todesspirale im 3. jahrtausend.

hilf dir selbst, sonst hilft dir immer noch gott heißt es :D

unser globus kann sich nur heilen, in dem sich jeder selbst heilt und die kompetenzen für gesundheit und heilung wieder selbst in die hand nimmt.

lg m.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Ich kenne solche Erfahrungen. Nach meiner ersten Ausleitung Wochenlanges Erbrechen, Ausschläge am ganzen Körper, geschwollene Nieren und Leber.

obwohl du nur einen 'leicht-positiven' SM-test hattest. krass. gut zu hören dass es nicht nur mir so geht.

meine freundin (sehr viel müde, nervlich nicht belastbar, hang zum depressiv sein, sehr empfindlich auf nahrung) hatte vor kurzem 1-2 tage ALA genommen ... am ersten tag war sie euphorisch, ist gehüpft und gesprungen weils ihr so gut ging damit, sie war voll happy und gut auf.

am zweiten tag musste ich sie in der arbeit abholen und heim bringen, weil sie sich vor schwindel nicht mehr fortbewegen konnte.

:D

das nenne ich körperarbeit

by the way ... ihr deutschen habt noch den nachteil, dass bei euch viel mehr gesprayed wird als in österreich.

@pixel: kannst du zwischen den mahlzeiten (nicht dazu!) 50mg zink vertragen, das ganze 2-3 mal am tag?

lg m.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
kannst du zwischen den mahlzeiten (nicht dazu!) 50mg zink vertragen, das ganze 2-3 mal am tag?
Nehme ich grundsätzlich einmal am Tag. Wieso 2-3mal ? :)

Bin übrigens nach ALA Infusionen Tagelang wie gerädert, Schlafe sehr sehr viel und bin einfach nur Müde. ALA kann bei einigen echt sehr potent sein!

obwohl du nur einen 'leicht-positiven' SM-test hattest. krass. gut zu hören dass es nicht nur mir so geht.
Habe mir sagen lassen das dass auf meine Allergie gegen Quecksilber zurückzuführen ist.

grüße
 
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Nehme ich grundsätzlich einmal am Tag. Wieso 2-3mal ?

HPU-ler scheiden > 100 mg/tag aus. wenn du mit zink hochgehst, passieren lustige dinge.

warum machst du ALA infusionen, nicht kapseln?

Habe mir sagen lassen das dass auf meine Allergie gegen Quecksilber zurückzuführen ist.

den gedanken hatte ich vor kurzem; was wenn man allergisch ist auf etwas, das man im ganzen körper hat? CFS?

du hattest aber selbst nie amalgams, nur deine mum. heißt, die größte menge Hg stammt nach überlegungen adam riese's von deiner mutter.

überleg mal was wäre, wenn du selbst 10 jahre 10 amalgams gehabt hättest ... phuuu.

im übrigen suche ich seit ewigkeiten nach guten zahlen zu amalgam. jetzt hab ich sie gefunden -- das beste paper überhaupt was ich je finden konnte zu Hg:

https://www.mercola.com/article/mercury/mercury_elimination.htm

das ist alles wasserdicht was der mercola schreibt. der gesamte quellennachweis ist dabei. er gibt selbst an, dass er sehr lange für dieses paper gebraucht hat.

weil wirs heute diskutiert haben (Quelle obiges Paper):

"DMSA removes mercury both via the kidneys and via the bile."

"as approximately 90% of the mercury is eliminated through the stool."

lg m.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Hallo Markus,

HPU-ler scheiden > 100 mg/tag aus. wenn du mit zink hochgehst, passieren lustige dinge.

warum machst du ALA infusionen, nicht kapseln?
Sollte dann normalerweise auch ein Zinkmangel im Vollblut dann vorhanden sein oder ? Bin mit dem Zink jetzt schon leicht über dem Grenzwert.
ALA hab ich damals in NK als Infusion bekommen, jetzt nehme ich das natürlich nicht mehr :)

den gedanken hatte ich vor kurzem; was wenn man allergisch ist auf etwas, das man im ganzen körper hat? CFS?
Hab hier sogar einen Fall bei dem genau diese Konstellation aufgetreten ist. Allergisch auf Hg (was ja relativ selten sein soll?) und Amalgam im Mund, hatte MCS,CFS und alle möglichen Symptome. Hat sich nach Zahnsannierung und einem Jahr Entgiftung mit DMSA selbst geheilt und ist seit Jahren Beschwerdefrei.

Bin übrigens auch auf Candida Allergisch und der ist noch massig im Körper vorhanden ;)

Danke für den tollen Artikel! Werde ihn mir mal zu gemüte ziehen!
grüße
 
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Sollte dann normalerweise auch ein Zinkmangel im Vollblut dann vorhanden sein oder ?

nein. das phänomen erwähnt klinghardt immer wieder. er sagt, wenn das zink im vollblut erst mal runter geht, ist der körper schon am ende. bei HPU sind die zinkwerte normal. in den weißen blutkörperchen ist Zink erniedrig sagt er.

klinghardt sagt auch, HPU-ler haben im kieferknochen kein zink, und kein mangan. nicht wenig, sondern gar keines! der kieferknochen hat normalerweise überdurchschnittlich viel davon. --> kieferprobleme sind da sowas von vorprogrammiert und logisch.

der chef vom KEAC schrieb mir, HPU-ler scheiden alles zink sehr schnell aus, das sie aufnehmen. man müsste dazu nur den urin-zink messen, wenn man zink einnimmt, und den wenn man keinen einnimmt, dann vergleichen, das wäre easy.

bei dir hat sich die HPU ja schon gebessert, da gelten schon andere gesetze.

es gibt einen medizinisch validierten zinkmangel-test nach Bryce Smith. findest du sehr einfach im web. hab das selber mal gemacht.

Hab hier sogar einen Fall bei dem genau diese Konstellation aufgetreten ist. Allergisch auf Hg

ein bekannter? wie allergisch, LTT oder epikutan?

was für allergie ist die deinige?

das wäre brutal, allergisch auf Hg, das man überall IN sich hat. bei pollenallergie kann man dem allergen ja aus dem wege gehen. Hg-allergie wäre der supergau.
der körper würde 24/7h durchdrehen ... CFS würde dazu gut ins bilde passen.

der artikel ist ein hammer. damit kannst du mal überschlagweise rechnen, wieviel Hg ein amalgamträger in 10 jahren bei 8 füllungen in sich hat, wenn er durchschnittlich gut ausscheidet. alle zahlen im paper.

oder wieviel ein erstgeborener als starterpaket ins leben mitbekommt, wenn er 50% mitbekommt. wieviel der zweitgeborene usw.

lg m.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
nein. das phänomen erwähnt klinghardt immer wieder. er sagt, wenn das zink im vollblut erst mal runter geht, ist der körper schon am ende. bei HPU sind die zinkwerte normal. in den weißen blutkörperchen ist Zink erniedrig sagt er.
Danke dafür! Das könnte evtl. meine weißen Flecken auf meinen Fingernägeln erklären die ich immer und immer wieder bekomme, zurzeit ganz stark.
Allerdings war beim letzten Test die Zinkausscheidung im Urin normal.

ein bekannter? wie allergisch, LTT oder epikutan?

was für allergie ist die deinige?
Bei mir sowohl im LTT als auch Epikutan. War lustig, nach einer halben Stunde waren schon die ersten Quaddeln auf der Haut ;)
Amalgam, Thiomersal und einige andere Quecksilberverbindungen ebenso. Hab hier das volle Los gezogen, Impfungen machen hier dann besonders Spaß!

das wäre brutal, allergisch auf Hg, das man überall IN sich hat. bei pollenallergie kann man dem allergen ja aus dem wege gehen. Hg-allergie wäre der supergau.
der körper würde 24/7h durchdrehen

Genau so ist es. Bei mir kam dann noch zusätzlich die Candida-Allergie dazu. Konnte grundsätzlich die Uhr danach stellen wenn ich mal wieder gesündigt habe das der Körper von jetzt auf nachher ohne MCS Trigger o.ä. die lustigsten Sachen angestellt hat. Ausserdem war mein Histaminspiegel immer am Anschlag, trotz Histaminarmer Ernährung.

grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Soll ich meine Klappe halten? Eigentlich wäre es besser. :eek:)

ich mache mir wegen dem hirn nicht so die großen sorgen.
:eek::eek::eek:

Daher sage ich jetzt nichts zum Thema an sich. Trotzdem, falls hier noch jemand mitliest ein Hinweis an Betroffene. Bitte diesen obigen Beitrag und ähnliche zum Thema Hg von MarkusK nicht zu ernst nehmen und unbedingt weitere Quellen lesen. In diesen obigen Beträgen stecken einige missverständliche bis gefährliche Aussagen meines Erachtens.

Ich hab jetzt weder die Energie noch die Zeit, das alles darzulegen (dazu bräuchte ich jetzt mehrere Seiten). Diese Themen wurden in den letzten Jahren sehr gründlich und sehr fundiert hier bereits diskutiert.

Ich finde es sehr wichtig, wenn sich Betroffene inkl. MarkusK in das Thema einarbeiten. Ich propagiere immer Selbstkompetenz zur Selbstheilung. Und jeder fängt "klein" an. Die Beiträge hier zum Thema Hg sind mir (noch) zu oberflächlich und daraus lassen sich falsche=gefährliche Schlüsse ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Allerdings war beim letzten Test die Zinkausscheidung im Urin normal.

entweder 24h lang messen, denn der zink geht nur mit der pyrollausscheidung verloren. oder da geht nochwas über den gallenweg, was wir nicht wissen.

weiße flecken an den nägeln ist der klassiker für zinkmangel. geh einfach mal hoch mit zink, du spürst deinen körper ja exzellent. nimm es aber zwischen den mahlzeiten, da nimmt man das viel besser auf. ich hab über wochen 200 mg+ genommen, das ist komplett safe, alles nur angstmache von allen seiten.

meine erfahrung: wenn man mit zink eine gewissen level überschreitet, wird einem übel. nüchtern können das schon weniger als 50 mg sein. ein zeichen, dass zink im körper zu graben beginnt, und das blei und quecksilber beginnt umzurühren. was sonst noch alles passiert ahnt eh keiner, aber erfühlen kann man es.

Bei mir sowohl im LTT als auch Epikutan. War lustig, nach einer halben Stunde waren schon die ersten Quaddeln auf der Haut

epikutan auf Hg, darf ja wohl nicht wahr sein. vor 3 tagen hab ich einen thread bei den allergien aufgemacht, ob es so etwas gibt. jetzt sagst du mir das, ist schon krass.

LTT darauf schwöre ich nicht alles .. aber epikutan ist doch eindeutige sofort-allergie.

Amalgam, Thiomersal und einige andere Quecksilberverbindungen ebenso. Hab hier das volle Los gezogen, Impfungen machen hier dann besonders Spaß!

mengenmäßig hast du pränatal um das 100-fache oder mehr an Hg mitbekommen als von den impfungen. gehe mal von einem 2 bis 3-stelligen milligramm-wert aus, je nachdem wieviel deine mum hatte, ob sie was davon entgiften kann oder nicht usw.

was für eine allergie-testreihe war denn das? werde mal bei meiner hausärztin vorbeischauen, das würde mich ja brennend interessieren.

tausend dank, dass du hier soviel beiträgst, das ist echtes gold wert, wer es zu erkennen vermag.

Soll ich meine Klappe halten? Eigentlich wäre es besser.

nein, mach nur. solange du nicht untergriffig wirst ist es nur konstruktiv. :D

Daher sage ich jetzt nichts zum Thema an sich. Trotzdem, falls hier noch jemand mitliest ein Hinweis an Betroffene. Bitte diesen obigen Beitrag und ähnliche zum Thema Hg von MarkusK nicht zu ernst nehmen und unbedingt weitere Quellen lesen. In diesen obigen Beträgen stecken einige missverständliche bis gefährliche Aussagen meines Erachtens.

diese sichtweise entstand aus optionslosigkeit. wenn du oder dein client kein einziges synthethisches chelat verträgt, musst du auf ALA gehen, und das eben riskieren. was willst du sonst machen - bitte gib mir darauf deine beste antwort?

mir ist nichts passiert, ich hab keine angst davor, und das ja auch mein risiko.

will kein furore hier machen, andere sollen das nicht nachmachen und alle safety-vorkehrungen bezüglich giftverschiebung ins gehirn ernst nehmen, wie malk es dankenswerterweise schreibt.

lg m.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Übelkeit durch Zink nüchtern hatte ich nur bei Zinkcitrat wegen der Hit. Lag also an der unverträglichen Verbindung. Auch das gibt es.
Muss es aber kaum mehr einnehmen, seitdem man Dünndarm nach Jahren wieder anständig aufnimmt unter glutenfrei. War mit vielem unterversorgt, weil ich eine unerkannte Zöliakie über Jahrzehente hatte.
Lasse ab und an intrazellulär messen. Erinnere mich auch an weiße Flecken auf den Nägeln.


Schönes WE.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Kleines Update:

Es tut sich immer noch etwas! Ich hatte immer Probleme mit meinen Klamotten bzw. der Wäsche allgemein auf die ich reagiert habe. Seit Ende 2017 absolut keine Probleme mehr.
Brainfog was ich noch ab und zu hatte durch Blockaden an der HWS, die wie ich meine, hauptsächlich durch Reaktionen auf chemische Substanzen ausgelöst wurden, sind nur noch ganz ganz selten vorhanden.
Ich bin derzeit 3-4 mal in der Woche beim Sport, vor allem auch deswegen weil ich meine ganzen Dysbalancen in Griff bekommen möchte, seither kaum noch Rückenschmerzen vorhanden, die Leistungsfähigkeit ist wieder wie vor der Erkrankung, keine abnormale Ermüdung nach Körperliche Anstrengung oder ähnliches.
Bezüglich meiner starken Depressionen Ende 2017 die ich derzeit sehr gut im Griff habe, bin so gut drauf derzeit das es mich fast schon schockiert. Ich schiebe die Verbesserung des Gemütszustands auf die strikte Ketogene Ernährung und die hochdosierte Einnahme von Vitamin D mit den Co-Faktoren.

Allerdings reagiere ich immer noch sehr stark auf die Entgiftung, vor allem auf ALA, deswegen werde ich dort auch noch dran bleiben und hoffen das noch deutlich etwas heraus zu holen ist.
 
Oben