Corona-Virus: Wie wird Corona bestmöglich behandelt

Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.715
Schon spannend, wie unterschiedlich die aktuelle Situation hier/IRL wahrgenommen wird. :unsure:
Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Wahrnehmungen. Ich hätte bis vor einigen Jahren auch fürchterliche Angst bekommen. Inzwischen bin ich dagegen immun. :)
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.715
Huhu,

Hmmm, mir macht der Virus keine Angst, wenn ich mir die „Quoten“ anschau. Die „Anti-Corona-Maßnahmen“ hingegen... hinterlassen immer wieder ein sehr ungutes Gefühl bei mir. :unsure:
Ich finde es auch beunruhigend, allerdings habe ich damit gerechnet bzw. bin nicht überrascht aufgrund der Entwicklungen in den letzten Jahren. Aber auch davor habe ich keine Angst, weil ich aus dem ehemaligen Ostblock komme und das Spiel schon kenne. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass das letzte Wort immer der Allmächtige hat. Meine Aufgabe sehe ich darin, immer zu lernen und lernen und lernen, egal was kommen mag. :)

Freundliche Grüße
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
582
Bitte dies hier an die verschiedenen Gesundheitsbehörden usw. weiterleiten:
==========
Dr. Zenloko's Successful Treatment of Covid-19 (Coronavirus Cure)

Treated 350 patients, 100% CURE RATE:

0 deaths, 0 hospitalizations, 0 intubations breathing restored in 3-4 hours

1 - Hydroxychloroquine 200 mg 1 pill 2x a day/5 days

2 - Azithromycin 500 mg 1 pill/day/5 days

3 - Zinc sulfate 220 mg 1 pill/day/5 days


also read

additionally, Vitamine C in high dosages has shown great effectiveness (three german links):
(this also includes a link to the original chinese treatment protocol from Shanghai, use Google Translate to take a look at it)
==========
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.989
dann bist du ja von den sich abzeichnenden sozialen Katastrophen auch nicht selbst direkt betroffen
doch. leider mehr als viele andere. ich hab keine lohnfortzahlung, bekomm kein krankengekd, keinen bezahlten urlaub usw. und wenn auch noch die letzte schülerin wegen angst vor ansteckung nicht mehr kommt (das bißl geld reicht eh schon nicht mehr für`s essen), sind auch die gänge zu den bioläden um nach sonderangeboten zu schauen unnötig, weil ich dann noch nicht mal mehr davon etwas kaufen kann und so draußen rumzulaufen geht auch nicht, weil zu wenig essen oder zu lange eßpausen bei der aip triggert und ich wieder umkipp usw................
und dann bin ich 24/7 allein und das ohne aussicht auf besserung und das ist selbst für mich zu viel...............
aber heute kann ich noch raus und die schülerin hat ihren termin noch nicht abgesagt und ich hab noch für ein paar tage so viel zu essen daß nichts schlimmes zu erwarten ist. also alles ok.............

lg
sunny
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.470
das tut mir leid Sunny... drücken wir die Daumen dass der Spuk doch bald vorbei geht ( habe leider Zweifel).. Zumindest die Virus-Angst wird leider noch lange in den Köpfen bleiben.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.380
Hallo sunny,
bekommt man nicht in deinem Alter zu 100% eine Rente? Die Stunden deiner Beratung kommen sicher dazu? Wieso kommen in dieser Zeit eigentlich noch Schülerinnen zu dir nach Hause? Ist das nicht sehr leichtsinnig? Oder habt ihr keine Kontaktsperre?

Freundliche Grüße von Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
772
Man findet mehr über dieses "Successful Treatment of Covid-19", wenn man nach "Vladimir Zelenko" googelt.
Vgl. https://www.mediaite.com/news/hanni...-irresponsible-facebook-video-about-outbreak/ und
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
582
Auch sehr interessant:
https://ganzemedizin.at/corona-virus-wie-schuetze-ich-mich
An einer Stelle schreibt Dr. Retzek, dass Vitamin C bei echten Intensivpatienten bei einer Sepsis keine Wirkung gezeigt habe, was aus einer klinischen Studie hervorgehe, das würde ich bestreiten wollen, bzw. würde ich hier eine der üblichen Pseudostudien bzw. "technisch falsch aufgesetzten" Studien vermuten mit dem Ziel, Vitamin C zu verleumden, wie es seit Jahren und Jahrzehnten geschieht.
 

togian

Huhu,
Meine Aufgabe sehe ich darin, immer zu lernen und lernen und lernen, egal was kommen mag. :)
Spricht mich an.
In dem "Flow" war ich vor dem ganzen Tralala auch drinnen. Bin leider massiv rausgeflogen und lass mich grad emotional recht schnell "reinreiten". (und ja, es ist meine Entscheidung. Es zwingt mich ja keiner...)
Gut, dass ich den Satz von Dir grad gelesen habe. Oooohm, ich übe mich in Gelassenheit... :)

lg togi
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.989
bekommt man nicht in deinem Alter zu 100% eine Rente?
in meinem alter haben viele frauen nur eine mikrorente. bei mir deshalb, weil ich schon sehr früh sehr krank war, einige ausbildungen gemacht und mich viele jahre um kinder gekümmert hab, die hilfe brauchten und dadurch zeitweise nur halbtags arbeiten konnte.


Wieso kommen in dieser Zeit eigentlich noch Schülerinnen zu dir nach Hause?
meine schüler sind weiter von mir entfernt (mehr als 2m) als die leute im bus oder im supermarkt usw., außerdem hab ich mich zuletzt vor fast 20 jahren mal angesteckt (trotz unzähliger möglichkeiten in überfüllten bussen usw).

für die kommende woche hat jetzt leider nur eine einen termin vereinbart. einer ist krank und 2 haben angst sich anzustecken und bleiben komplett zuhause.
dadurch sieht es finanziell ganz übel aus und in meinem alter und mit meinen einschränkungen (uv usw.) gibt es hier auch keine möglichkeit mehr einen nebenjob zu finden.


lg
sunny
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Hier Ratschläge wie man eine Lungenentzündung verhindern könnte.

Nun ist es passiert: Man hat sich mit SARS-CoV-2 infiziert und liegt krank im Bett. Was kann man nun tun, um nicht noch kranker zu werden?

  • Bitte legen Sie sich nicht wie bei einer Erkältung ins Bett. Wenn Ihr Zustand es auch nur annähernd zulässt, bleiben Sie mit aufrechtem Oberkörper, mindestens aber 30 Grad, sitzen.
    [*]Heben Sie mehrmals täglich die Arme, um die Lunge weit zu machen. Atmen Sie tief ein und aus. Versuchen Sie, zu husten.
    [*]Sekret kann nur abgehustet werden, wenn Sie genug getrunken haben. Hat Ihr Arzt Ihnen keine Trinkmenge verordnet, trinken Sie bitte ausreichend Flüssigkeit, damit die Lunge überhaupt Sekret produzieren kann. Kann sie das nicht, verdickt das Sekret und Sie können es nicht mehr abhusten. Hoch die Tassen! Und zwar mit nichtalkoholischen Getränken, die Sie mögen.
    [*]Wenn Sie noch irgendwo ein altes „Pusteröhrchen“ (Spirometer) haben, ist jetzt der beste Moment dafür. Stündlich wäre nicht übertrieben. Bitte stellen Sie es außer Reichweite Anderer. Am Mundstück und auf dem Gerät selbst sitzen Keime aus Ihrer Ausatemluft.
    [*]Haben Sie kein solches Gerät, kann man sich anders behelfen: Pusten Sie durch Trinkhalme. Oder lassen Sie sich Luftballons mitbringen und pusten stündlich einen auf. Auch Trinkhalme und Ballons bitte außer Reichweite Anderer lagern. Auch dort sitzen Keime von Ihrem Mund. Stündlich den gleichen Ballon aufpusten. Das ist sehr anstrengend, beugt aber Atelektasen vor.
    [*]Ab ans Fenster! Frische Luft ist wichtig. Lüften Sie auch Ihr Zimmer. Die alte Weisheit, man würde sich eine Lungenentzündung durch Verkühlen holen, ist völliger Quatsch. Die Lunge BENÖTIGT frische Luft. Und nein, auch „Zug“ macht Sie nicht krank. Jede Brise Luft hilft und beugt vor. Ab mit der Luft in die Lungen.
    [*]Nehmen Sie keine Hustenstiller. Husten ist das, was Sie schützt. Immer raus damit. Seien Sie froh über jeden Abhuster. Das Taschentuch bitte in Ihren persönlichen Müllbeutel, den Sie schließen (im anderen Blog sind Hygienetipps)
    [*]

 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
582
Eine WICHTIGE Information ist, dass man, wenn man mit Covid-19 infiziert wurde, oft sehr schnell Geruchs- und Geschmackssinn verliert. D.h. man kann nichts mehr riechen und z. Bsp. Salz nicht mehr schmecken. Quelle:
In dem Fall sollte man sich SCHNELL darum bemühen, einen Covid-19 Test zu bekommen und, bei positivem Testergebnis, versuchen, einen Arzt zu finden, der Hydroxychloroquine und Azithromycin verschreibt (inklusive Vitamin C i.v. Infusionen), siehe oben. Bzw. es wenigstens dann verschreibt, wenn sich der Zustand verschlechtert.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.422
...
Die Deutsche Herzstiftung und Herzspezialisten warnen vor den jüngsten Äußerungen des US-amerikanischen Präsidenten ein sofortiger versuchsweiser Einsatz des Anti-Malariamittels Chloroquin Kombination mit dem Antibiotikum Azithromycin könne bei COVID-19-Erkrankten einen Durchbruch bringen. Hierzu äußerte sich bereits in Medienberichten der Direktor des nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten der USA, Anthony Fauci: Es gebe bislang nur vereinzelte Berichte über eine Wirksamkeit des Medikaments (Chloroquin), aber keine ernsthaften klinischen Studien, so ein dpa-Bericht.

„Erst recht gibt es keine ernstzunehmenden Berichte über die Kombinationstherapie von Chloroquin und Azithromycin“, gibt der Kardiologe und Pharmakologe Prof. Dr. med. Thomas Meinertz vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung (www.herzstiftung.de) zu bedenken. „Man weiß aber, dass jedes der beiden Medikamente zu bösartigen Herzrhythmusstörungen führen kann und sich eine Kombinationstherapie beider Medikamente eigentlich verbietet.“

Bevor eine solche problematische Therapie zum Einsatz komme, so die Forderung von Meinertz, müsse man deren Wirksamkeit und Nebenwirkungshäufigkeit unter klinischen Bedingungen, ganz überwiegend in vergleichenden Untersuchungen (randomisiert) mit anderen Medikamenten, kritisch untersuchen. „Nur dann, wenn die Wirksamkeit die Nebenwirkungshäufigkeit bei weitem überwiegt – was durchaus sein könnte – ist ein klinischer Einsatz einer solchen Therapie gerechtfertigt.“

Vor Einsatz beim Patienten: Kombinationstherapie muss erst klinisch erprobt werden
...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.06.17
Beiträge
94
Huhu,

Hmmm, mir macht der Virus keine Angst, wenn ich mir die „Quoten“ anschau. Die „Anti-Corona-Maßnahmen“ hingegen...
...
Schon spannend, wie unterschiedlich die aktuelle Situation hier/IRL wahrgenommen wird. :unsure:

lg togi
Also ich nehm die Situation so war,
- China , 3300Tote/78000Gesund = 0,04 = 4%
- DE , 300Tote/6000Gesund = 0,05 = 5%
- Weltweit , 25000Tote/150000Gesund = 0,16666 = ~17%
Es ist also zwischen 4% und 16% alles möglich.

Nichts war die letzten 100 Jahre so tödlich und ansteckend wie dieses Virus.
Dazu noch die 15% die schwer(ste) Verläufe haben.
Nichteinmal die gefürchtete Spanische Grippe war so brutal.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.470
du beziehst dich auf

Getestete, wobei die Verlässlichkeit des verfügbaren Tests um 50 % liegen soll.

Wenn du alle Zahlen mit denen normaler Grippewellen vergangener Winter vergleichst, wirst du feststellen, dass die Todesrate höher war, auch in Italien. Derzeit wird scheinbar jeder, der früher Grippetoter gewesen wäre, dem angeblich (weil meines Wissens nicht bewiesen) neuartigen Virus zugerechnet.

Die massive Angst, die erzeugt wird, tut sicherlich einen Teil dazu. Wenn die große Welle zerstörter Existenzen in Kürze dazu kommt, wird es nochmal schlimmer um die Gesundheit bestellt sein , ganz abgesehen von steigenden Suizidzahlen u.s.w.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.989
in deutschland werden mit sicherheit sehr viel weniger als 50 % aller menschen mit grippesymptomen getestet, d.h. die prozentzahlen der erkrankten und toten bzgl. corona sind absoluter unsinn und dienen nur der panikmache.

sogar bei den wenigen leuten, mit denen ich beruflich zu tun habe, waren schon mehrere mit fieber und husten, die nicht getestet worden sind.

dabei hatte einer sogar direkten kontakt (abstand weniger als 1,50) zu einer infizierten und ebenso ca. 50 leute im gleichen raum, die auch alle nicht getestet wurden.

und bei der grippe sind die zahlen der infizierten evtl. noch höher, weil da ja so gut wie garnicht getestet wird und viele ärzte auch nichts melden.

sehr viel sinnvoller wäre es, noch mehr auf die schutzmaßnahmen hinzuweisen wie mind. 2m abstand (1,50 find ich zu wenig), oft hände gründlich mit seife waschen und nicht ins gesicht fassen, zuhause bleiben, wenn man symptome hat, nicht die hand geben, in die armbeuge husten und nießen, evtl. auch eine maske tragen, weil die zwar nicht absolut schützt, das risiko aber etwas verringert usw. usw.

in den läden sind die kassierinnen zwar teilweise etwas geschützt, aber immer noch viel zu wenig und manche beugen sich am schutz vorbei zum kunden hin um ihm etwas zu erklären oder sich den einkaufszettel o.ä. anzusehen....................

und vor allem sollten die behörden auch mehr kontrollieren, wer sich nicht an die verordneten maßnahmen hält und da saftige geldstrafen verhängen.

hier stehen z.b. auch immer noch 5 und mehr leute dicht zusammen und reden laut (bei wenig abstand reicht auch eine feuchte aussprache zum infizieren) und sind nicht aus einer familie (ca. gleichalt und definitiv keine fünflinge) und versperren dabei auch noch den gehweg.

ich hab schon überlegt, ob ich mir nicht doch eine maske nähen soll bzw. mehrere zum wechseln, weil es teils nicht möglich ist, beim bezahlen mehr als ein bißchen über 1 m abstand zu halten und das finde ich viel zu wenig.

ich bin zwar unbesorgt wegen corona und grippe, aber das vor allem, weil ich halt 2m abstand halte usw. und alles mögliche mache um mein immunsystem fit zu halten (vor allem bio-kost usw.) , was viele auch nicht machen, obwohl das nicht nur wegen corona, sondern auch wegen grippe usw. nötig wäre.


lg
sunny
 

togian

Also ich nehm die Situation so war,
- China , 3300Tote/78000Gesund = 0,04 = 4%
- DE , 300Tote/6000Gesund = 0,05 = 5%
Anteile ausrechnen:
Teil/Ganzes *100

Aktuell bewegen sich die meisten Länder bei unter 1% Sterberate (in den letzten Tagen wurden hier im Forum dazu viele Posts/Links gepostet).

lg togi
 
Oben