Atlaswirbelkorrektur nach Arlen

Themenstarter
Beitritt
15.06.14
Beiträge
379
Hi,

hab mir gedacht da ich unter verspannungen und kopfweh leide sollte ich mal das thema atlaswirbel näher betrachten.

bei dem eingriff nach arlen sollen ja nur 2,3 kurze impulse gegeben werden also kein einrenken aber ich stell mir die frage ob das schon welchen geholfen hat und v.a. welche risiken bestehen? kann das nicht noch mehr hervorrufen?
 
Themenstarter
Beitritt
15.06.14
Beiträge
379
hab den termin vorerst verschoben. die risiken und nachwirkungen wirkten für mich zu gross für etwas was nur ganz eventuell ursächlich sein könnte für meine beschwerden
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.522
Ich hab auch "Atlas Therapie" praktiziert und tue das nicht mehr, da dem einige Denkfehler zugrunde liegen. Egal um welche herkömmliche Methode es sich handelt.
Auch für diese Methoden wie für alle anderen 'mechanischen' gilt: sie sind mitunter auch riskant und vor allem letztlich nicht zielführend, weil sie an der Ursache vorbei gehen. Diese liegt im energetischen System (fragwürdig auch die Annahme, man könnte die Kopfgelenke isoliert betrachten/ behandeln), vergleichbar mit einem Softwarefehler und lässt sich heute einfach beheben...

-----> https://www.symptome.ch/threads/sko...-sekunden-behoben-brainy.143691/#post-1290960
 

Neueste Beiträge

Oben