"Wir wünschen uns würdige Gegner" von Gunnar Kaiser

Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.763
Du irrst. Erstmal bin ich mit meiner "Sicht der Welt" überhaupt nicht alleine. Es ist auch nicht meine Sicht der Welt. Es ist die Sicht vieler Menschen auf diese Welt. [...]
Ein Freund, der seit 18 Monaten versucht andere von seiner Sichtweise zu überzeugen, hat es bei keinem geschafft, der nicht sowieso schon seiner Meinung war. Das ist die schlichte Realität.
Den geistigen Hintergrund all dessen hat bereits Christian Morgenstern (1871-1914) wie folgt formuliert:
Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf.
 
wundermittel
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.763
Nur sollte man sich nicht darin verlieren, was sein kann, sondern dahin finden, was tatsächlich ist.
Dem stimme ich gerne zu, jedoch hat man es zur Kenntnis zu nehmen, daß auch im menschlichen Körper bestimmte Vorgänge naturgesetzlich ablaufen, dies unabhängig davon, ob man davon wissen will oder nicht.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.648
Sag das bitte mal sehr deutlich allen, wirklich a l l e n, die hier am Thread teilnehmen - als Gast übrigens, in einem Thread, den sie nicht selber erstellt haben. Warum hast du das nicht schon längst getan? Du hast doch sicher mitbekommen, dass hier e i n i g e s gebracht wurde, was hier gar nicht hingehört (auch wenn es einfach sowas wie Werbung für den Thread und für G.K. war) - das hat dich doch auch nicht so unruhig und nervös gemacht. Siehst du das nicht? Es scheint sehr einseitig, wie du reagierst, und auf was du reagierst. Mein Eindruck.

Warum sollte Laurianna es tun, Gleerndil? Sie ist doch nur ein GAST in deinem Thread!!!

Egal welche Meinung sie hat, es wird in deinen Augen wohl immer falsch sein.
Jemanden verstehen bedeutet in erster Linie zunächst einmal wahrnehmen, es bedeutet nicht, dass ich ein Verhalten oder eine Meinung gut finden muss und Verständnis dafür habe.
Wie wahr, wie wahr!:)

Gast Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.763
Es gilt, wieder zuhören zu lernen und bereit zu sein, auch andere Meinungen gelten zu lassen, dies vor allem aus dem unten notierten Grund.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.837
Hat sich da, glaube ich, niemand wirklich gefragt.
Du hast ja auch kein Vitamin B, Gerd. Bei mir wäre das auch so was von egal gewesen.
Das trifft nicht zu. Der Absatz, wo Du, @nicht der papa, in der 3. Person über Laurianna herziehst, wurde nicht gemeldet, sondern ich habe ihn gesehen und gehandelt.

Hier kann schon lange keiner aus dem Team mehr regelmäßig mitlesen, und was mich betrifft, bin ich vom Thread-"Hausherrn" @Gleerndil ja recht deutlich als "unwürdig" einsortiert worden, aus meiner Sicht a priori, also unabhängig davon, was ich in der Sache schreibe (vermutlich aufgrund Anti-Moderatorinnen-Groll). Es macht mir nichts, nur lese ich von daher - wenn's zeitlich knapp wird - hier eher noch weniger mit. Und so geht mir natürlich einiges durch die Lappen. Ihr wisst aber, wo der Melde-Knopf ist.

Auch hier hast Du, @nicht der papa, m.E. Deine OTs nicht mehr im Griff, aber ich überlasse es Gerd, ob er dies hier stehen lassen möchte, da ich wie schon geschrieben keinen Einblick habe, worum es hier geht. Und Du (@nicht der papa) bist ja zumindest im "richtigen" Lager.

Gruß
Kate
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.409
Ich kann mich sehr gut in Kaisers Standpunkte hinein versetzen und sie wie er wahrnehmen, doch wie gesagt, muss ich dafür nicht einer Meinung sein, denn dafür muss es mich erst noch überzeugen und da ist einiges fragwürdig, was das verhindert.
G.K., so wie ich ihn verstanden habe, will ja gar nicht, dass alle seiner Meinung sind, sondern will sich mit ihnen auf Augenhöhe konstruktiv auseinandersetzen. Was er nicht hören möchte ist. „Ich habe Recht, folglich musst du unrecht haben!“ Wer so argumentiert, steht nicht über ihm, sondern ist kein würdiger Gegner.
Was die Diskussion hier zur Zeit betrifft, würde ich mir etwas mehr Respekt untereinander wünschen. Würdige Gegner nehmen die Auffassung des anderen zur Kenntnis, ohne persönlich zu werden. Widerlegt doch die Aussage aus eurer Sicht, ohne die Person anzugreifen! Verschiedene Meinungen müssen sein. Nur das bringt weiter.
Das sollten sich auch unsere Corona-Politiker klarmachen, die eisern ihren Weg verteidigen, auch wenn er offensichtlich dabei ist, in einer Sackgasse zu enden. Wie namhafte Wissenschaftler kaltgestellt werden, weil sie nicht im Gleichschritt mitmarschieren, ist alles andere als produktiv.
G.K. mag er sich auf dem Sofa fläzen mit Hund und Trinkglas, oder mit einem Gesprächspartner am Tisch sitzen, ist eine wichtige Stimme, denn er ruft zum Nachdenken auf. Das mag halt nicht jeder.
 
regulat-pro-immune

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
@Locke Mir spricht der Mann total aus der Seele. Ich brauche mich nicht konstruktiv mit ihm auseinanderzusetzen, weil ich verstehe, was er meint, wenn er etwas sagt.
Doch ich denke, es kann durchaus manchmal notwendig sein, Dinge aufzuzeigen. Ich habe niemanden beschimpft, sondern nur klar gemacht, dass solange man an das glaubt, was man sieht und es nicht wirklich hinterfragt, ist man in der gewünschten Einbahnstrasse.

Dazu braucht es doch gar keinen Freund als Beispiel. Das sieht man doch hier im Forum ganz deutlich. Allerdings eben aüf sonne und sonne .....

Grüsse,
Oregano
Hast im Prinzip natürlich recht. Während viele andere Menschen es sofort erkannt haben, hat mir diese Weitsicht komplett gefehlt. Vielleicht Spätfolge der Not-OP mit anschließender längerer hochdosierter Pantoprazoleinnahme.
Ein Dr. Schiffmann oder Dr. Wodarg haben mir wirklich nicht ausgereicht, meine Ansichten zu ändern.
Deshalb treffen auf mich die 18 Monate ja nicht zu, da ich das erst so sehe, seit ich misstrauisch wurde und alles haarklein nach und nach für mich recherchiert habe.
Heißt ich war bei vielen öffentlichen Seiten, wie oben zum PCR-Test, habe staatliche und WHO-Regelungen, staatliche Ergebnisse, Studien und Auswertungen angesehen, aber auch selbst Auswertungen erstellt und festgestellt, dass alles, was sie gemacht haben, perfekt für eine never ending Pandemie ist, ohne wirklich etwas beweisen zu müssen, und Demokratie immer weniger eine Rolle spielt. Das sie im Hintergrund schon eine Menge Gesetze neu installiert haben.
Besonders reizvoll waren oft die Behauptungen der Faktenchecker. Denn die zu hinterfragen lohnt sich praktisch immer. Die stellen nur Dinge richtig, wenn man Angst davor hat, dass das Volk etwas realisiert.
In meinen Augen, und davon bin ich überzeugt, ist das alles der Weg zur brave new world.
Die ganzen Maßnahmen mit dem grösst möglichen Schaden für die Menschen und die Wirtschaft. Alleine wie sie die Kinder quälen. Der allergrößte Unsinn. Für mich ist das wie der Kinderarzt in dem Video sagt, dass ich gestern hier eingestellt habe, einfach nur kriminell. Denn wie sollen diese lächerlichen Masken, die nach allen Studien über Jahrzehnte hinweg vor einem vergleichbaren Virus nicht geschützt haben, nun vor einem Virus schützen, dessen Mutationen bereits mehrfach aus der Ganzkörpergeschützten Atmosphäre eines Krankenhauses entwichen sind, wie ich bei Verfolgung der Mutationsentstehung bei im Krankenhaus Behandelten mehrfach gelesen hatte. Das ist einfach lächerlich. Diese Masken machen aber etwas anders. Sie schädigen auf vielfältige Weise und machen krank. https://www.yamedo.de/blog/maskenstudie-kinder-grund-zur-besorgnis/ So wie Kontaktsperren krank machen, weil unser Immunsystem den Austausch braucht und unsere Seele auch.

Als ich im Dezember die Nachricht vom einem kanadischen Politiker erhalten habe, was die kanadische Regierung geplant hätte, habe ich das noch für eine Verschwörungstheorie gehalten und gedacht so weit gehen sie nicht. Ich denke jetzt, sie könnten so weit und weiter gehen.
Und eine Verschwörungstheorie ist eben keine Verschwörungstheorie mehr, wenn öffentlich darüber berichtet wird. Wenn es umgesetzt wird. Wenn man es beim WEF lesen und im TV sehen kann. Wenn Frau von der Leyen es sagt. Wenn Länder Maßnahmen ergreifen, die mit den Zukunftsphantasien des WEF übereinstimmen. Das ist keine Fiktion.

Deshalb weiß ich jedenfalls noch ganz genau, wie ich davor drauf war, als ich das noch nicht so gesehen habe. Wie ich Maskenstudien, wenn ich überhaupt danach geschaut habe, die ein anderes als das von der Regierung gewünschte Ergebnis erbracht haben, und davon gibt es bekanntlich unendlich viele, einfach ignoriert habe.
Wie ich zwar gewusst habe, wie unsicher diese PCR-Tests sind, aber sie trotzdem verteidigt habe.
Wie ich über Monate einer Meinung mit den Volksverhetzern war. :mad: Ich will das gar nicht vertuschen.:cool:
Aber es war viel leichter für mich, mich als Beobachter der Geschichte zu sehen, der sowieso keine Angst vor dem Virus hat, als vor dieser Situation zu stehen. Nur kann ich jetzt nicht mehr zurück in die bequeme Haltung des Beobachters, die Gunnar Kaiser in seinem letzten Video rein optisch zu demonstrieren scheint.

Eine große Rolle spielen bei mir sicher die Impfungen, da ich mich früher sehr lange und intensiv mit Impfungen auseinandergesetzt habe. Deshalb habe ich die ich schon während der Studienphase ausführlich hinterfragt. Schließlich wollte ich zu der Zeit noch wissen, ob ich mich ausnahmsweise mal impfen lassen könnte. :cool:
Ich habe deshalb viele Studien zu mRNA-Impfungen gelesen und weiß daher schon längst wie sich mRNA im ganzen Körper verteilt. Dazu hatte ich letztes Jahr eine chinesische Studie gefunden.
Und seit ich gesehen habe, was sie da machen und notfallmäßig zugelassen haben, ist bei mir ehrlich gesagt alles zu spät. Denn das grenzt ganz unstrittig an eine Form des Genozids.
Da haben mich die verschiedenen warnenden Wissenschaftler wahrscheinlich weniger beeinflusst, als die einfache Tatsache, dass ich genau weiß, was das Spikeprotein im Körper machen kann. Denn damit habe ich mich letztes Jahr aus einem anderen Blickwinkel heraus sehr intensiv beschäftigt. Meine Einstellung zur Gentechnik hat ein Übriges getan.
Wenn die Menschen auf genetischer Basis ohne Sicherheitsstudien in wahren Unmassen in ihrem Körper das produzieren sollen, was das einzige gefährliche an dem Virus ist, und bekannt ist, dass es bei diesem Protein in der Vergangenheit zu so viel Problemen gekommen ist, dass man die Impfstoffversuche komplett eingestellt hat, dann hat die Verimpfung dieser Substanzen für mich nichts mit Gesundheitsschutz zu tun.
Wenn das ohne ausreichende Sicherheitsstudien mit vielen erstmals eingesetzten ungetesteten Substanzen auf einem neuen genetischen Ansatz passiert, dann hat das nichts mehr mit Gesundheitsschutz zu tun. Zu vielen der der Substanzen lagen der EMA bei der Zulassung gar keine Daten vor.
Sondern viel mehr mit kriminellen Menschenversuchen, die nach dem Nürnberger Kodex verboten sind. So etwas darf es nicht geben. Dass man dafür bekannte hilfreiche Mittel und Medikamente unterschlägt auch nicht. Und das kann man nicht wegdiskutieren oder verharmlosen.

Dass bei der EMA und irgendwo bei der CDC oder FDA gleich am Anfang für all diese Substanzen auch ein Hinweis auf ADE bzw. VAED/VAERD stand, weil die Hersteller darauf bestanden haben, die schließlich alle bekannten Risiken angeben müssen, um wirklich vor Haftung geschützt zu sein, da sie alle wissen dass die Impfstoffstudien zu Sars 1 entsprechend verlaufen sind, aber das Volk was ganz anderes erzählt bekommt, ist ein weiterer Hinweis, dass hier eine ganz seltsame Nummer abgezogen wird.
Nicht zu vergessen, dass sie es offiziell als Verschwörungstheorie abgetan haben.
Oder wie sie auf Weisung vom RKI auf alle Sicherheitsmaßnahmen bei der Verimpfung verzichten.
Wie Politiker die Menschen die ganze Zeit über ohne Beweise mit Pseudostudienergebnissen angelogen haben, um Impfwerbung machen.
Wie sie behaupten, die Substanzen stünden unter Beobachtung und so vieles vertuschen.
Wie sie immer weiter alle unter Druck setzen sich impfen zu lassen, obwohl es mittlerweile sehr viel bedenkliche Studien, Schäden und Meldungen gibt. Gerade so, als wollten sie allen schaden.

Zur Abrundung des Ganzen, kann man sehen wie sie Covidtodesfälle offiziell künstlich hochrechnen, während sie die Impftoten und -verletzten gleichzeitig massiv vertuschen. Also wo soll es hinführen?

@Laurianna612 Wir waren viele Jahre mit einer kurdischen Familie befreundet und manchmal schaue ich auch TV, wie dieser Mann jeden wegsperrt, der ihm nicht passt. Mehr muss ich dazu nicht sagen.
 
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.705
Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall.
Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten.
Ja, das erinnert sehr stark an etwas, was in den letzten 15, 16 Monaten heiße Eisen waren, bundesweit, europaweit und eben auf der ganzen weiten Welt.

Gibt's dazu belastbare Zahlen, wo da was bei wem "über Schleimhäute huscht"?
Und welche angeblich Todkranken aktuell "eigentlich kerngesund" sind?

Als neue Kategorie e.kg. - eigentlich kerngesund✨🦥✨
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.763
1. Und eine Verschwörungstheorie ist eben keine Verschwörungstheorie mehr, wenn öffentlich darüber berichtet wird. Wenn es umgesetzt wird. Wenn man es beim WEF lesen und im TV sehen kann. Wenn Frau von der Leyen es sagt. Wenn Länder Maßnahmen ergreifen, die mit den Zukunftsphantasien des WEF übereinstimmen. Das ist keine Fiktion.
2. Zur Abrundung des Ganzen, kann man sehen wie sie Covidtodesfälle offiziell künstlich hochrechnen, während sie die Impftoten und -verletzten gleichzeitig massiv vertuschen. Also wo soll es hinführen?
zu 1.: Hier kann man sehen, auf welche Weise sich eine Verschwörungstheorie zur Verschwörungspraxis konkretisiert.
zu 2.: Hier wird deutlich, auf welche Weise Politik funktioniert.
 
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.705
Was hat denn dieses neue Thema mit dem Thread-Titel zu tun?

Nun ja, so wie ich das verstanden habe, ist das schon nicht unwichtig, was man da von Herrn Drosten 7 Jahre vorher [geändert] bzw dann heute hören bzw lesen kann, dass durch PCR-Tests auch "eigentlich Kerngesunde" (eKg) in Meldestatistiken für eine schlimme Erkrankung mit Todkranken auftauch(t)en.
Da ist für mich schon die deutliche Frage, wie wichtig und vielleicht auch wie "würdig" einer Kritik ist das, was Herr Drosten so sagt über die Jahre, und was er heute bzw in den letzten 16, 17, 18 Monaten sagte, in vielen vielen Talkshows, in einem Podcast und bei vielen anderen Gelegenheiten, in Interviews, und als Berater einer Regierung, deren Krisen-, Katastrophen- und Gesundheits-Management manchen Menschen ja als die eigentliche Krise und Katastrophe erscheint.
Und das mit sehr ernst zu nehmenden Gründen, Erklärungen und auch Expertisen und Fachkompetenzen.✨🤔✨
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.669
Erst mokierst du möglichst nah beim Thema des Threadtitels zu bleiben, dann spielt auf einmal eine Rolle was Drosten vor 9 Jahren sagte? Ist das nicht etwas widersprüchlich?

Und soll man das Ganze mit den PCR-Tests immer wieder durchkauen? Wie bereits in anderen Threads? Es wird immer bei gegensätzlichen Meinungen dazu bleiben, die einen halten wenig davon, egal was die Daten sagen, bzw. greifen sich nur das heraus um die Tests grundsätzlich als schlecht hinzustellen, andere gehen differenzierter vor.

Ich halte mehr vom differenzierten Vorgehen. Wer ständig nur eine negative Bewertung von Regierung, Maßnahmen etc in sich trägt, will diese negative Erwartungshaltung doch nur bestätigt wissen und lässt sich auf garnichts anderes mehr ein. Jede neue Meldung, die sich nur im Ansatz negativ auswerten lässt und dann so gepostet wird (obwohl bei näherer Betrachtung der Inhalt eigentlich ein anderer ist), spiegelt das doch ganz gut wider.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.831
Wuhu,
... Ich halte mehr vom differenzierten Vorgehen. Wer ständig nur eine negative Bewertung von Regierung, Maßnahmen etc in sich trägt, will diese negative Erwartungshaltung doch nur bestätigt wissen und lässt sich auf garnichts anderes mehr ein. Jede neue Meldung, die sich ... negativ auswerten lässt und dann so gepostet wird ..., spiegelt das doch ganz gut wider.
wer ständig kritische Meldungen so abqualifiziert (und letztlich vermeiden will), geht allerdings nicht differenziert vor... :rolleyes:
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.669
Wuhu,

wer ständig kritische Meldungen so abqualifiziert (und letztlich vermeiden will), geht allerdings nicht differenziert vor... :rolleyes:
"ständig kritische Meldungen abqualifizieren" ist das wirklich zutreffend? Ist das nicht eher so, dass man sie zuerst wahrnimmt, und dann hinterfragt/prüft ob der Inhalt auch so stimmt? Das nenne ich schon differenzierter vorgehen.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.763
Ich halte mehr vom differenzierten Vorgehen. Wer ständig nur eine negative Bewertung von Regierung, Maßnahmen etc in sich trägt, will diese negative Erwartungshaltung doch nur bestätigt wissen und lässt sich auf garnichts anderes mehr ein.
Bleiben wir doch besser beim "Ende der Symptombekämpfung" und fragen, ob ein Ende der mit Corona zusammenhängenden Maßnahmen nicht nur seitens der Bundesregierung, sondern der Regierungen weltweit beabsicht ist. Falls diese Frage zu verneinen sein sollte, wäre weiter zu überlegen, welches die Ursache dessen sein könnte.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.669
Bleiben wir doch besser beim "Ende der Symptombekämpfung" und fragen, ob ein Ende der mit Corona zusammenhängenden Maßnahmen nicht nur seitens der Bundesregierung, sondern der Regierungen weltweit beabsicht ist. Falls diese Frage zu verneinen sein sollte, wäre weiter zu überlegen, welches die Ursache dessen sein könnte.
Warum muss denn unbedingt ein weltweiter Plan dahinterstecken? Es wäre doch zuerst einmal naheliegend die Vorgänge ohne solche Fantasien zu erklären, und ich denke, dass das sehr gut möglich ist.

Es ist doch auch so, dass in den verschiedenen Ländern nicht einheitlich sondern auf unterschiedliche Weise damit umgegangen wurde. Schon bereits in Deutschland agierten die Bundesländer verschiedentlich ohne sich richtig abzustimmen, wie sollte das dann weltweit funktionieren?

Warum also nicht erst Mal andere Möglichkeiten auswerten?
 
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.705
Sag das bitte mal sehr deutlich allen, wirklich a l l e n, die hier am Thread teilnehmen - als Gast übrigens, in einem Thread, den sie nicht selber erstellt haben. Warum hast du das nicht schon längst getan? Du hast doch sicher mitbekommen, dass hier e i n i g e s gebracht wurde, was hier gar nicht hingehört (auch wenn es einfach sowas wie Werbung für den Thread und für G.K. war) - das hat dich doch auch nicht so unruhig und nervös gemacht. Siehst du das nicht? Es scheint sehr einseitig, wie du reagierst, und auf was du reagierst. Mein Eindruck.
Warum sollte Laurianna es tun, Gleerndil? Sie ist doch nur ein GAST in deinem Thread!!!

Egal welche Meinung sie hat, es wird in deinen Augen wohl immer falsch sein.

Wildaster, du möchtest also auch mit ein paar Anmerkungen und Bemerkungen auf der persönlichen Ebene in den Thread einsteigen!?
Warum?
Also warum auf der persönlichen Ebene?
Und warum nicht auf der Sachebene zum Thema des Threads?

Das Thema, die Überschrift, der Titel des Threads steht ja wie eine 'Einladung' gleich oben drüber, eine Einladung hier zu lesen, sich das Video des 1. Beitrags anzuhören, sich Gedanken dazu zu machen, und im weiteren vielleicht auch dazu etwas zu schreiben. Das ist eigentlich das, was man macht in einem Forum, egal ob nun unter 'Philosophie' oder in einer anderen Rubrik.

Zuerst machst du dir in deinem Beitrag Gedanken um eine andere Userin, die ja vor meinem Einwand auch etwas geschrieben hatte.
Warum zitierst du nicht, um den Zusammenhang verstehen zu können, das, was Laurianna vorher geschrieben hatte?
Wenn ich mich nicht irre, geht es im Threadtitel um würdige Gegner und warum es angeblich keine gäbe.

Darauf war dann meine Antwort das, was du in deinem Beitrag zitierst:
Sag das bitte mal sehr deutlich allen, wirklich a l l e n, die hier am Thread teilnehmen - als Gast übrigens, in einem Thread, den sie nicht selber erstellt haben. Warum hast du das nicht schon längst getan? Du hast doch sicher mitbekommen, dass hier e i n i g e s gebracht wurde, was hier gar nicht hingehört (auch wenn es einfach sowas wie Werbung für den Thread und für G.K. war) - das hat dich doch auch nicht so unruhig und nervös gemacht. Siehst du das nicht? Es scheint sehr einseitig, wie du reagierst, und auf was du reagierst. Mein Eindruck.

Wenn Laurianna mir oder auch nicht der papa sagen möchte, wie das Threadthema eigentlich ist, dann hätte sie es doch auch anderen Usern so sagen können. Das meinte ich. Und ich hab das doch auch deutlich erklärt, worum es mir geht:
Du hast doch sicher mitbekommen, dass hier e i n i g e s gebracht wurde, was hier gar nicht hingehört ...

Was wäre daran so verkehrt, dass man darüber reden müsste?
Ansonsten habe ich deutlich darauf hingewiesen, wer den Thread gestartet hat, mehr nicht.
Was gefällt dir nicht daran?

Ja, und was hat d a s dann mit dem Thema an sich zu tun, Wildaster?

Zu dem du ja erstmal gar nichts sagst, nichtmal ansatzweise. Dabei hat es inzwischen auch eine Menge Beiträge und Meinungen zum Thema gegeben, auch noch andere Videos von G. Kaiser, also eine Menge Stoff und Inhalt, zu dem man sich äußern könnte - was, nochmal erwähnt, der eigentliche Sinn eines Forum und der Beiträge ist.

Dann gehst du in deinem Beitrag noch weiter auf die persönlich Ebene und meinst:
Egal welche Meinung sie hat, es wird in deinen Augen wohl immer falsch sein.

Wie kommst du darauf, Wildaster?
Hat das für dich damit zu tun, was du vorher von mir zitiert hattest?
Wieso meinst du, dass ich "immer" sagen würde, dass das, was Laurianna sagt, "falsch" ist?
Abgesehen davon, dass es ja um eine andere Userin geht, gar nicht um dich selber.

Warum sagst du also nichts zu den Sachthemen hier im Thread?✨🤔✨
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben