Verschwörungstheorien

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
Hallo,

ich mache mir geradegroße Sorgen um einen alten Freund, der mehr und mehr Anhänger von Verschwörungstheorien wird.

Angefangen, dass die CIA den 11.09.2001 inszeniert hat, oder dass die Massenmedien von dunklen Mächten unterwanderrt sind, Er schickt Youtube-Links rum mit "Beiträgen", die so grotesk sind, dass wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln kann.

Nun frage ich mich immer mehr, was mit einem "normalen", intelligenten Menschen passiert ist und wie man ihm helfen kann ? Er ist so fest davon überzeugt, dass er meine vorsichtig geäusserten Bedenken im Prinzip gar nicht zur Kenntnis genommen hat.

Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrungen mti sowas ... ?

LG
Frank
 
wundermittel

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
In meinen Augen einer der in der heutigen Zeit aufgewacht ist !

Heute ist es ja üblich, alles was einem nicht passt in die Ecke der Verschwörungstheoretiker reinzuschieben.

Juppy
 
regulat-pro-immune

Felis

Hallo Frank,
kann ich gut verstehen, wenn Du dir Sorgen machst.
Im Forum hier gab es auch solche threads.

Die einen werden es als "aufgewacht" bezeichnen,die anderen als konstruierten
Schwachsinn.
Und du wirst möglicherweise als "mainstream" bezeichnet werden, und im schlimmeren Fall wird er anfangen dich lächerlich zu machen.

Wir hatten hier einen Thread, (und noch zwei, drei andere)
https://www.symptome.ch/vbboard/all...rungstheorien-sammelthread-87.html#post991783
mit Schlusswort des admins.

Da kannst du Seite um Seite verfolgen, wie
schwierig es sein würde, deinen Freund auf realen Boden zurückzuholen.
Zumal reale Schweinereien der Weltgeschichte und Politik von Verschwörungstheoretikern aufgegriffen, umgemünzt und
in die Theorien eingepresst werden.
Manches aber ist einfach nur haarsträubend.

Wie kannst du deinem Freund helfen...Frage ist:
Wie eingebunden ist er ins wirkliche Leben.
Hat er zu viel Zeit im Netz zu hängen?

Hat er Familie? Kinder?
Arbeit, Freunde usw.?

Ich fürchte, je mehr du hier (soziale Bezüge) mit "nein, hat er nicht" beantworten müsstest, desto schwieriger wird es für dich ( für ihn vielleicht auch)
Manche verlieren in diesen Theorien alle noch gesunde Distanz dazu.
Für andere scheint es ein Hobby. Aufklärungsarbeit - was immer.

Es bleibt die Frage für dich, was du mit seinen "Infos" machst.
Drauf eingehen oder klar sagen, du willst das nicht.

Was das Internet und die intensive, einseitige Beschäftigung mit solchen Theorien (und aber
auch anderen Ausrichtungen) mit einem ansonsten normalen Menschen machen kann,
ist eine Form selbst auferlegter Gehirnwäsche.
Eine wirkliche Auseinandersetzung mit realen Problematiken des Lebens, der Umwelt
der Politik usw. wird, je nach dem wie sehr er verpolt ist, immer schwieriger werden.

Liebe Grüße von Felis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.739
Hallo Frank,

Glaubst du der offiziellen Version, dass 2 Uwes 10 Kurden ermordet haben?
 
Beitritt
21.11.14
Beiträge
9
Klar kann an den Verschwörungtheorien was dran sein, ich will das nicht bestreiten, aber was ändert es, wenn er es nun auch weiß und YouTube Links um die Welt schickt?
Nichts, den die Massenmedien laufen rund um die Uhr weiter..
 
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
Vielen Dank für Eure Anregungen !

Klar, es ist eine ziemliche Grauzone. Ich selbst bin ein durchaus skeptischer Mensch, so im Sinne, dass ich nicht alles einfach so unbesehen glaube. Das betrifft ja gerade hier medizinische Themen hier im Forum.

Ich zum Beispiel unterstelle vielen Ärzten Inkompetenz und Faulheit, gepaart mit Arroganz und Ignoranz. Ich vermute aber keine "dunklen Mächte" dahinter, die sich die ganze Welt unterwerfen wollen.

Sicherlich gibt es eine Menge "Schweinereien", es wird viel Lobbyarbeit auf allen Ebenen betrieben, aber ich sehe da kommerzielle Interessen dahinter und nicht "dunkle Mächte", die sich die ganzen Welt unterwerfen wollen.

Auch ich sehe die Massenmedien immer kritischer und habe schon vor einiger Zeit aufgehört, "Tagesschau" o.ä. zu schauen.Weil sie nur noch irgendwelche spektakulären Katastrophenberichte bringen, aber nach ein paar Tagen ist dieses Thema dann wieder komplett verschwunden und wird nie wieder erwähnt. Aber auch da steht der Kampf um die Quoten und Werbebudgets dahinter und nicht "dunkle Mächte".

Ich glaube wirklich nicht alles, aber es gibt irgendwo immer eine Grenze, wo es zum absolut kompletten Humbug wird. Und da gibt es gerade im Internet eine Menge hochgradiger Demagogen.

Zurück zu meinem Freund. Ja, er arbeitet und hat auch viele soziale Kontakte. Allerdings ist er geschieden und kämpft mit seiner Frau um die Kinder und das könnte evtl. was damit zu tun haben.

Das Schlimme ist ja, dass er ein sehr intelligenter Mensch ist und schon einiges erreicht hat in seinem Leben, aber er sagt "Alles im Fernsehen ist gelogen, aber alles im Internet ist wahr, weil da jemand sagt, es wäre wahr." Das ist so unbegreiflich für mich und ich fürchte wohl, ich werde ihn nicht mehr erreichen.

LG
Frank
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
kämpft mit seiner Frau um die Kinder

Das ist schrecklich und zerstört die Kinder. Er soll sie loslassen, denn wenn beide Elternteile Kinder über einen Kreis ("Kaukasischer Kreidekreis") zu ziehen versuchen, endet das damit, dass die Kinder zer- und verstört werden (und die Eltern gleich mit, aber es geht zuallererst um die Kinder).

Eltern bleiben Eltern, auch nach der Trennung, und die Kinder haben ein unveräußerliches Recht auf Eltern, die sich in Bezug auf die Kinder verstehen, mögen gar, auf jedenfall freundlich miteinander sprechen.

Familientherapie/ Mediation vor allem wäre da angebracht, unverzüglich. In jedem Kaff gibt es Familienberatungsstellen.

Datura
 
regulat-pro-immune

Bodo H

Vielen Dank für Eure Anregungen !

Hi Frank, ich klebe Dir hier jetzt auch potentiell anregendes rein. :);)

Und da gibt es gerade im Internet eine Menge hochgradiger Demagogen.

Wohl wahr! Diesbezüglich lohnt es sich, eine knappe Stunde Zeit zu investieren
und sich das hier mal aufmerksam bis zum Ende anzuschauen. Erhellend ...

Zurück zu meinem Freund. [...] Das Schlimme ist ja, dass er ein sehr
intelligenter Mensch ist und schon einiges erreicht hat in seinem Leben,
aber er sagt "Alles im Fernsehen ist gelogen, aber alles im Internet ist wahr,
weil da jemand sagt, es wäre wahr."

Es gibt auch "intelligente" Verblendete. ;)

Das ist so unbegreiflich für mich und ich
fürchte wohl, ich werde ihn nicht mehr erreichen.

Du musst auch nicht auf jeden Käse seinerseits reagieren.
Da darf auch mal was "hier" rein und "dort" wieder raus gehen.
Der Freundschaft wegen. ;)
Ich habe einen Buchtipp - da wird das Phänomen gut beleuchtet.



PS: Abgesehen von offensichtlicher Verschwörungsideologie ist es natürlich so
angebracht wie sinnvoll, nicht sämtliche Verlautbarungen "unserer Medien" unkritisch
und unreflektiert zu schlucken, denn da gibt es auch Oberflächliches und Falsches.
Aufpassen muss man immer dann, wenn sich eine Meinung als objektiv "wahrer" Tatbestand geriert.






Frohen ersten Advent, Bodo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.739
Hallo Frank,

Zu deinem Freund. Wenn man erstmal ein Beispiel gefunden hat, bei dem man sich sicher ist, dass uns nicht die Wahrheit gesagt wird, dann fängt man automatisch an den Medien zu misstrauen und zweifalt auch bei anderen Fällen an die Glaubwürdigkeit der offiziellen Version.

Es sind nur kleine Schritte nötig, um den Massenmedien nicht mehr zu trauen und sich zu allem möglichen auf bloggs und anderen Medien zu informieren.

Soweit empfinde ich das als normal. Die Grenze liegt vielleicht da, wo er anfängt von dunklen Mächten zu reden und nicht finanzielle oder politsche Interessen sieht.

ich denke, wenn du ihn noch irgendwie erreichen möchtest, kann es helfen, wenn du wenigsten eine Storry findest, wo du seinen Ausführungen glaubst. Zumindest, dass du im Gespräch einige seiner Punkte ernst nimmst.

Allerdings ist er geschieden und kämpft mit seiner Frau um die Kinder und das könnte evtl. was damit zu tun haben.

Das halte ich für sehr wahrscheinlich. Ich habe einen Sohn und alleine schon die Vorstellung, dass ich mich mit meiner Frau um den Kleinen streite, macht mich fertig. Eine Familienberatung halte ich für eine Lösung.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
Tja ... also nur um das vielleicht noch zu klären:

- es findet da kein "Rosenkrieg" statt und die Kinder haben sicherlich nicht mehr zu leiden als alle anderen Scheidungskinder auch. Aber sie leiden natürlich und darunter leidet er widerum. Die Trennung und das Auseinanderbrechen der Familie hat ihn auf jeden Fall sehr getroffen.

- natürlich lasse ich mich nicht von diesem Schmarrn beeindrucken und im Prinzip ist es mir ja auch egal, aber ich sitze dann nur kopfschüttelnd da und frage mich, was ihn und so viele andere Menschen überhaupt bringt, so einem massiven Schwachsinn hinterher zu laufen ? Was geht in denen vor ? Das ist die eigentliche Frage hier.

Auf einem Wikipedia-Artikel wird über das psychologische Prinzip der "geringen Selbstwirksamkeit" geredet und das wäre grundsätzlich schon eine Erklärung. Er ist mit seiner Ehe/Familie gescheitert und ein, zwei anderen Dingen auch. Es ist halt so viel einfacher und angenehmer, iwenn rgendwelche "dunklen Mächte" dafür verantwortlich sind, gegen die man einfach keine Chance hat als wenn man sich selbst die Schuld eingestehen müsste.

@Bodo: die Debatte auf Phoenix ist wirklich grandios und absolut sehenswert.

Noch zum Thema allgemein: es gibt durchaus investigativen Journalismus, wo unangenehme Fragen gestellt werden. Aber was diese .... ich weiß gar nicht wie ich sie nennen soll ... Verschwörer klingt komisch. Auf jeden Fall faseln sie stundenlang völlig wirr durcheinander, beschimpfen und beleidigen pausenlos alle möglichen Personen und Institutionen. Sie reden pausenlos, dass alle anderen lügen und sie die einzigen sind, die die schockierende Wahrheit kennen und bald enthüllen werden, aber sie tun es dann nicht . Sie machen dann nur irgendwelche Andeutungen, aber hopsen so schnell quer durch die Gegend, dass nie jemals irgendeine Begründung erfolgt. Das ist teilweise echt unfassbar.

Und der Punkt ist für mich: sowas kann man nur glauben, wenn man das wirklich unbedingt glauben will. Wenn einem diese wirren Beschimpfungen runtergehen wie Öl. Und dann sind wir wieder beim Punkt: *warum* will jemand so etwas unbedingt glauben ?
 
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Kinder müssen unter einer Scheidung nicht zwangsläufig leiden, vorrausgesetzt, sie behalten beide Eltern als liebevolle Eltern, die mindestens respektvoll miteinander umgehen und nicht Eltern, die an verschiedenen Seiten an den Kindern zerren.

Du schriebst am Anfang:

Allerdings ist er geschieden und kämpft mit seiner Frau um die Kinder

und genau das ist es, was Kinder verzweifeln lässt. Sie wollen geliebt werden, von beiden Eltern und sie wollen nicht, dass die Eltern um sie kämpfen.

Das hat natürlich nur am Rande mit dem Threadtitel zu tun, aber Du hast das erwähnt und ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass Kinder nicht leiden, wenn sie einfach beide Eltern als liebende Eltern behalten.

So, und jetzt halte ich mich hier raus.

Datura
 

Felis

ich sitze dann nur kopfschüttelnd da und frage mich, was ihn und so viele andere Menschen überhaupt bringt, so einem massiven Schwachsinn hinterher zu laufen ? Was geht in denen vor ? Das ist die eigentliche Frage hier.

was diese .... ich weiß gar nicht wie ich sie nennen soll ... Verschwörer klingt komisch. Auf jeden Fall faseln sie stundenlang völlig wirr durcheinander, beschimpfen und beleidigen pausenlos alle möglichen Personen und Institutionen. Sie reden pausenlos, dass alle anderen lügen und sie die einzigen sind, die die schockierende Wahrheit kennen und bald enthüllen werden, aber sie tun es dann nicht .

Und der Punkt ist für mich: sowas kann man nur glauben, wenn man das wirklich unbedingt glauben will. Wenn einem diese wirren Beschimpfungen runtergehen wie Öl. Und dann sind wir wieder beim Punkt: *warum* will jemand so etwas unbedingt glauben ?

Hallo Frank,

bei der Frage nach dem "warum" kommt man um Psychologie nicht herum.
Ein grundlegender Zustand eingefleischter Anhänger dieser Theorien ist
Misstrauen.
(Und das kann sich vom Privaten bis in die gesamte Aussenwelt spiegeln)
Etwas geht vor sich, etwas ist Undurchsichtig.

"Da muss ich mich drum kümmern.Da ist was faul"

Und die Einteilung in "da ist das Böse, hier aber ist das Gute und ich habe es erkannt".
Ein edles Motiv also.
"Ich gehöre zu den Guten, immerhin!"

Damit kann jemand enorm wichtig vor sich selbst werden:
" Ich weiß etwas, was Du noch nicht weißt.
Ich bin so schlau es zu erkennen, du siehst es noch nicht.
Ich sage es dir, und ich kläre dich auf".

Ich bin also der Durchblicker.
Ich bin toll.
Das ist simpler Narzissmus.

Und die Gruppe kann sagen "Wir sind die Checker, ihr die dummen Schafe, und die da
(Aliens, USA, CIA,
Bilderberger, Konzerne, Killer von Lady Diana usw) die Bösen.

Wir werden immer mehr, wir werden stärker, wir werden aufklären.
Wir haben ebenso unsere "geheimen" einstreubaren Wörtchen "Cui bono" - wem nutzt es - ein beliebtes
gemeinsames Sätzchen.
Und: Internet macht es möglich die Gemeinschaft zu jeder Tages - und Nachtzeit aufzusuchen.
Ständige Verfügbarkeit.
Illusion nicht alleine zu sein, wann immer es mir beliebt.
Wir sind auch ein Zirkel.Der Zirkel der "Aufgewachten".
Stärke versus Ohnmachtsempfinden.

Permanente Wiederholung als "wahr" ausgegebener Inhalte, wirkt wie eine
andauernde Selbstbestätigung. (Und Hirnwäsche)
"Ich liege richtig, da sagen es auch andere. Ich bin nicht alleine"

Darüber hinaus bietet die Gruppe erlaubtes Auskübeln persönlicher Frustration.Schimpfen, abwerten, auskotzen.
Man darf also im Internet das, was man sich im normalen Leben nicht wagt.
Das ist doch "geil"!!
"Ich" darf hemmungslos sein!

Verschwörungstheorien kitzeln und gruseln manche aber auch, wie Krimis oder ein Thriller.
Und der Mensch mag Nervenkitzel. Es macht Spaß geschauert zu werden.
Es ermöglicht Abwechslung zur Langeweile.

Vor allem esoterisch ausgerichteter Verschwörungskram, der abstruseste an sich - bietet da gute Möglichkeiten.

Problematisch wird es dann, wenn es ins Paranoide abgleitet, das Misstrauen überall und an jeder Ecke Begleiter ist.
Manche fühlen sich von Hubschraubern verfolgt, sehen Verschwörerzeichen in Gesten, Blicken, hängen sogar Wäsche draußen ab, weil "die da wieder sprühen" (chemtrails)).

Wenn andauernde Ängste auftauchen, ist es nicht mehr lustig.
Wenn Kinder mit hineingezogen werden im Alltag, dann finde ich das besonders übel.

Und dann gibt es eben die Schnittmengen, die auch ansonsten real auf dem Boden stehende Menschen wackeln lassen.
Es gibt ja tatsächlich undurchsichtige Machenschaften in der Politik und Wirtschaft.
Der Pharmaindustrie.
Es gibt ja wirkliche Schweinereien....
Meiner Meinung nach schließt sich jemand, der ehrlich verändern und aufdecken, mitteilen
und öffentlich machen möchte, Gruppen an, die tatsächlich etwas bewirken wollen:
Umweltverbände, politische und soziale Arbeit....
Aber dazu muss man raus gehen und die Augen nochmal anders aufmachen.
Und auch anders kommunizieren.

Da ist ein link, der meine Gedanken z.T ebenfalls aufgriff :) und den
ich interessant fand und mit habe einfliessen lassen oben.Gibt bestimmt noch andere.


https://www.psyheu.de/7201/verschwoerungstheorien/

Liebe Grüße von Felis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.776
Und der Punkt ist für mich: sowas kann man nur glauben, wenn man das wirklich unbedingt glauben will. Wenn einem diese wirren Beschimpfungen runtergehen wie Öl. Und dann sind wir wieder beim Punkt: *warum* will jemand so etwas unbedingt glauben ?

Ich kann hier schwer anstelle Deines Freundes antworten, sondern eher für mich und ich glaube an etwas, wenn sich etwas schlüssig anfühlt und am Besten noch tatsächlich belegen lässt.

Es gibt einige, wenige gute Dokumentationen bzgl. dem 11. September Drama, in denen wirklich freie, unabhängige, neutrale Wissenschaftler Verschwörungstheorien versus wie es uns von den Nachrichten rübergebracht wird, untersuchen.
Das Ergebnis ergibt insgesamt gesehen nochmals einen ganz anderen Blickwinkel auf alles, einen freieren sozusagen.

Von welchen "dunklen" Mächten ist hier denn genau die Rede?:)

Grüsse von Kayen
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
@Felis: vielen Dank für den super Post, ich denke, das bringt die Sache genau auf den Punkt. Auch der Link ist großartig. Bei meinem Freund speziell vermute ich, das es so dieses Stärkegefühl vs Ohnmachtsgefühl ist und auch eine gehörige Portion Wut im Bauch, die irgendwohin will/muss. Und vielleicht auch so eine Art Erklärung, daß er ja kein Wunder ist, dass einem Dinge gar nicht gelingen können, wenn das alles ein abgekartetes Spiel ist usw.

@Kayen: ja, es gibt durchaus beim 11. September und bei anderen Sachen gewisse Fragezeichen. Aber nur weil manche Dinge nicht 100% sauber aufgeklärt sind, heisst das ja noch lange nicht, daß die CIA oder sonstwer das selbst veranstaltet wird.

@datura: ja, ich weiß genau, was Du meinst ...

Habt herzleichen Dank alle !
Frank
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.495
Hallo Frank

Deine eigenen Erkenntnisse über Deinen Freund sind sicherlich mehr wert als alle Spekulationen anderer, die ihn nicht kennen. Warum verlässt Du Dich nicht einfach auf Deine eigene "Innere Stimme"? Geht es hier mehr um ihn als um Verschwörungstheorien? Manche Theorien entpuppen sich ja manchmal auch als Fakten. :cool:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
Hallo Kathy,

ja natürlich geht es hier um ihn und nicht um Verschwörungstheorien.

Wie ich schon gesagt habe: im Prinzip ist mir das ja egal, sollen die Leute ihren Spaß damit haben. Es gibt so viel Sachen, die irgendwelche Menschen machen und die ich nicht verstehe. Aber das muß ich ja auch nicht.

Ich mache mir einfach Sorgen um ihn, denn wenn ein so intelligenter Mensch auf so unglaublich durchsichtigen Schwachsinn abgeht.

Nochmal: es gibt in der Tat einige "Schweinereien" in dieser Welt und es gibt in der Tat seriösen investigativen Journalismus.

Aber wer ein Englisch einigermaßen fit ist, der kann sich ja mal selbst ein Bild machen und irgendeins dieser Videos anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=qAJT77FSvxs&index=3&list=PLN6xa7kD9dZ_6_GzGjZGlKKElb6ceOq0p

Ich fürchte sehr, dass bei meinem Freund irgendein schwer wiegendes psychisches Problem aufgebrochen ist, das unbedingt behandelt werden sollte. Aber wie soll ich ihm das nahe bringen ... ?
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.750
Der ehemalige kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer höchstpersönlich über UFO's, Außeridische, Schattenregierung, neue Energie, Macht, Vernunft und Zukunft (mit deutschen Untertiteln):



Freundliche Grüße
Miglena :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben