Sekundäre Mitochondriopathie durch Schwermetall -> Therapie

Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
heftig mit den impfungen. kann mal sehen welch kleinste mengen gefährlich sind.

Wo ist eigentlich Maartin? Nichts mehr von Dir gehört. Wie läuft es?
 
Beitritt
10.05.15
Beiträge
154
Hallo slow,

du scheinst dich ja wirklich intensiv mit Ernährung befasst zu haben, interessant mit dir zu diskutieren.
Zur Milch: Laut deinem Link soll man die Milch mehrmals aufkochen (also denaturieren, Enzyme zertören), mit Wasser verdünnen und mit Gewürzen versetzen, um sie bekömmlich zu machen. Also da frage ich mich schon, was das für ein so gesundes Nahrungsmittel sein soll, wenn man das alles braucht, damit es bekömmlich ist!

LG, Rofan
 
Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
466
heftig mit den impfungen. kann mal sehen welch kleinste mengen gefährlich sind.

Wo ist eigentlich Maartin? Nichts mehr von Dir gehört. Wie läuft es?

HIEEEER bin ich, lese still und leise im Hintergrund mit, hatte die letzte Zeit eniges um die Ohren.

Es läuft... Es läuft laaaangsam bergauf.

AD B12 & HD B12 im zwei bis drei Tagestakt tun mir wohl ganz gut.
Das Acetyl-L-Carnitin wohl auch, die erste Dose ist weg, hab' aktuell "nur" ein L-Carnitin, bei dem ich die Dosis steigern werde.

Muskelschmerzen sind ein wenig besser, Stimmung & Psyche sind besser, ein wenig mehr Energie ist da - nach einem Arbeitstag hab ich endlich wieder die Energie auch privat abends was anzupacken, ohne "Gewalt" gegen den Körper aufzubringen.

Kieferschmerzen sind so gut wie weg, zeigen sich nur manchmal als Entgiftungssymptom. Einschlafen geht immer besser. Morgens aufstehen ein wenig besser. Mehr Kraft beim Radln.

Neu in der Behandlung dazu kamen jetzt aber auch eine Andullations-Liege und die Entgiftung von SM per Bioresonanz, speziell auf die Muskeln gelenkt. In den nächsten Wochen hab die hierzu vier 2h-Termine, die wohl einiges rausholen sollen. Bin mal gespannt....

Und was brachte nun wirklich den Erfolg? Eines allein? Alles in Kombination?
Egal, hauptsache es geht aufwärts!

Mein Standard-Programm hab ich nebenzu ja auch noch, teils vom HP, teils selbst verordnet:
Bärlauch-Frischblatt - gegen Schwermetall
Curcurmin - Parasiten und sonstiges
Juglandis - Parasiten
"Leberzauber" - Candida & Leber
Basenpulver
Bioresonanz-Tropfen, die mit jeder Behandlung neu "aufgeladen" werden
Vinpocetin - für's Hirn (wirkt tatsächlich!)
Vitamin C - muss weg ;-)
(die guten) Darmbakterien
Manchmal Zink.

Es läuft.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
466
Das B12 macht mich immer ziemlich müde.
Am besten ist, wenn ich's morgens nehme; abends macht's mich total platt.

Ist das bei Euch auch so?
 
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
Hi Rofan, Martin, Claudia usw
sorry hab hab noch keine Zeit um mehr zu schreiben. Freue mich das es bei Dir berg auf geht Martin. Ja und nur immer schauen das man den Körper nicht überfordert.
Hab heute eine fast komplette 4 Zimmer Wohnung gestrichen!! 12 stunden non stop hi speed :D
Also ja bei mir gehts auch noch Berg auf :)
Das schafft noch nicht mal einer der noch nie energie probleme hatte.
bzgl müde.. hab AD und HD noch nie abends genommen.
Aber mir ist heute etwas krasses aufgefallen. Ich sagte ja das ich ab und zu so schweiss attacken hatte nachts. Hatte ich gestern auch. und heute morgen beim Zähne putzen viel mir etwas auf das ich noch nie hatte. Ich bemerkte einen starken Geruch nach Ammoniak. Mein Körper entgiftet von Stickstoff verbindungen. Amoniak ist ja NH3. N für stickstoff.
Hatte aber auch fast kein eiweiss gegegessen davor. Eiweiss besteht ja aus Aminosäuren also NH2.
Ich glaube die entgiftungssymptome kommen nicht nur von hg. vieleicht sogar viel mehr durch NO. stichwort nitro stress. kenne mich damit noch nicht aus..
so oft wie ich entgiftungsschübe habe.. so viel Hg kann kein Mensch speichern. Das muss auch was anderes sein. etwas das sich immer wieder neu ansammelt.
Auf das Borax reagiere ich auch über krass mit entgiftung. habs erst mal runter gefahren. Ich darf davon erstmal nur mikro dosen nehmen.

Und noch was.. ich habe ja immer probleme mit Nierenschmerzen.. eher sogar oft am oberen Teil. ich sehe grad das dort die nebennieren sind : (
Und mit Nitro dinges gibt es da einen zusammen hang denke ich..

Das Borax haut mir auch bei minidosen voll auf die nieren : (
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.06.13
Beiträge
954
Und noch was.. ich habe ja immer probleme mit Nierenschmerzen.. eher sogar oft am oberen Teil. ich sehe grad das dort die nebennieren sind : (
Und mit Nitro dinges gibt es da einen zusammen hang denke ich..

Das Borax haut mir auch bei minidosen voll auf die nieren : (

Entgiftet Borax nicht auch Alu und Fluor? Hatte auch eine Weile immer Nierenschmerzen, ist jetzt praktisch weg. Ich hatte z. B Solidagoren mono Kapseln verwendet.

Das NO kann vielleicht von Bakterien kommen? Bin da jetzt nicht so beschlagen, aber falsche Besiedelung des Verdauungstraktes, da gibt es denke ich viele Spielarten davon.

Ammonia production by human faecal bacteria, and the enumeration, isolation and characterization of bacteria capable of growth on peptides and amino acids
Ammonia production by human faecal bacteria, and the enumeration, isolation and characterization of bacteria capable of growth on peptides and amino acids
LG de bear
:kraft:
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hi, Alu habe ich mit Toxaprevent über einge Monate und dann mit morgens auf nüchternen Magen etwas kolloidales Silieceagel nach einem Jahr auf nicht mehr nachweisbar runterbekommen . Ich hatte davor nen Blutwert von 12, doppelt Referenz, für Dialysepatienten angeblich kein Problem.
War mir nicht einleuchtend....

AMMONIKA
Kuklinski sagt, Ammoniak empfiehlt sich als Verlaufskontrolle der MitoTherapie immer mal wieder zu messen.
Wenn man zuviel hat , ist man zu schnell, es sei denn man hat viel Fleisch gegessen.
Im Mundraum habe ich es oft gespürt, wenn ich zuviel Eiweiss gegessen hatte....Aber das schliesst Du ja aus.

Mein erster Ammoniakwert nun war oberer Referenzbereich.
Keine Ahnung, vielleicht auch relativ viel tierisches Eiweiss.
Werde es in 3 Wochen wieder machen lassen im Labor Lademannbogen und enige Tage davor wenig Eiweiss zu mir nehmen, dann habe ich bzgl. Verlaufskontrolle der MitTherapie mehr Sicherheit.
Ammonika sollte man direkt im Labor machen lassen...

Alles Gute,
Claudia.

Trau mich jetzt auch mal an Borax ran und bestelle mir L Carnitin. Mit Q 10 habe ich gerade begonnen.
 
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
zu schnell essen meinst du? ja das könnte bei mir hinkommen..
oder meinst du damit die therapie läuft zu stark?

was nimmst du denn jetzt genau alles und wie viel und im welchem Rythmus?
was kannst du bisher an veränderung, gute wie schlechte, berichten?

Ich werde auch mal nen alu test machen. eigentlich gerne ein komplett test aber durch die therapie sind die werte dann ja ja verfälscht-

was sagt Kuki denn bzgl amoniak und der therapie? was sagt es aus?
also interessant finde ich das dieser geruch aufkam zu einem tag wo ich vorher kein eisweiss gegessen hatte.

Vieleicht hatte ich einen arginin Mangel. diese aminosäure benötigt der Körper um ammoniak abzubauen. es ist ein ständiger vorgang.

arginin wiederum ist aber auch allein verantwortlich für die bildung von NO.
schon crazy alles :idee:
 
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
übrigens sehe ich gerade das die Therapie nach Rich van Konynenburg
kein Methyl sondern auf HDb12 basiert.
Wöre mir echt lieber. Ikch mache seid tagen nämlich wieder mit dem b12 Komplex und hänge wieder in dieser abhängigkeit. muss jetzt wieder zwei mal am Tag sonst geht es mir miserabel bis sehr schlecht. Das war mit meinem alleinigen drei Tages rythmus AD/HD nicht so. Hatte nur sorge wegen der von euch erwähnten Methylfalle.
Gut aber Rich Van Konynenburg hat auch Metafolin in seinem Protokoll also auch methlgruppen.

Simplified Methylation Protocol, Rich Van Konynenburg - ME/CFS Wiki

eigentlich sollte man mal nichts nehmen und später einen komplett test machen auch den glutathion test.

Übrigens wenn man trotz b12 einnahme hohe MMalonS werte hat zeigt dies das die b12 verwertung nicht funkioniert bzw b12 umgeleitet wird.. hmm keine Ahnung.

Ich probiere die Tage mal wieder mein altes Programm aus und schaue mal wie lange ich es so machen kann ohne das es mir schlecht geht. Das geniale war ja das ich es auch mal 5 tgage aussetzen konnte und es ging mir sogar dann sehr gut. Mein Ziel ist es einfach den b12 speicher Rand voll zu machen. wenn dann noch das baumaterial für glutathion vorhanden ist, erhoffe ich mir das alles top sein wird :idee:
 
Beitritt
10.05.15
Beiträge
154
muss jetzt wieder zwei mal am Tag sonst geht es mir miserabel bis sehr schlecht. Das war mit meinem alleinigen drei Tages rythmus AD/HD nicht so. Hatte nur sorge wegen der von euch erwähnten Methylfalle.
Mach es doch einfach so wie es dir gut tut! MB12 hast du ja ohnehin wenn du reichlich Fleisch und Milchprodukte isst.
Übrigens wenn man trotz b12 einnahme hohe MMalonS werte hat zeigt dies das die b12 verwertung nicht funkioniert bzw b12 umgeleitet wird.. hmm keine Ahnung.
Ich würde schliessen, dass man zu wenig B12 bekommt, falls man schon die aktiven Formen MB12 oder AD12 zuführt. Die oralen Formen werden ja z.b. nicht so gut aufgenommen.
Falsch hohe MMS Werte können anscheinend auch durch Darmfehlbesiedlung entstehen, worauf ja auch de bear hinweist.

LG, Rofan
 
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
Ja ich werde mir jetzt nen wirklich durch dachten Masterplan machen.
Z.b alle b Vitamine durch Ernährung ausreichend zu führen. Werde mal alle raus suchen und schauen wieviel ich wo von essen muss, welche man roh und welche gekocht sein dürfen usw
Borax könnte man auch durch bio Pfirsiche ersetzen aber da schaue ich mal.
Versuchen voll zu boosten aber dennoch so weit es geht auf natürliche Art. Bis auf ADb12 möchte ich versuchen nichts einzunehmen das der Körper normalerweise selbst herstellen muss. HD werde ich auch weiter nehmen.
IR Sauna regelmässig mind einmal die Woche. Sport mind zweimal die Woche.
Ebenfalls geplant sind Kuren speziell für bestimmte Organe. Hab z.b noch nie ne Lebereinigung gemacht. Ebenfalls muss was her für die Niere.
Was auch wichtig ist: Wenn man mal Lust auf zb Currywurst Pommes verspürt, dann ohne schlechte Gefühle dankbar essen. Es seih denn man will abnehmen.
Eine gesunde Diät kann dazu verleiten das man irgendwann in allen scheinbar ungesunden Dingen Gefahren sieht. Das will ich vermeiden.

Eigentlich müsste ich jetzt alles erstmal absetzen und nach einer Woche nen komplett Test machen. also 5 Tage hatte ich schonmal AD und HD ausfallen lassen, Mir ging es dann nicht schlechter. Also kann man riskieren, darf dann nur nicht viel stress erleben.

Test z.B

Stoffwechsel- und Nährstoff-Profil | Naturheilzentrum-Hollmann.de
IndiVital-Vollblutanalyse | Naturheilzentrum-Hollmann.de

der erste Test kostet aber auch leider 350 euro, wäre mir aber wert
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
interessantes über Rohmilch!

Die Vorteile der Rohmilch
Rohmilch enthält viele nützliche Darmbakterien, die für eine optimale Verdauung, sowie für ein funktionierendes Immunsystem lebenswichtig sind. Rohmilch enthält außerdem das gesamte Spektrum der Aminosäuren sowie Folsäure, B-Vitamine, Vitamin C, Omega-3-Fettsäuren und andere Nährstoffe, die durch die Pasteurisierung weitgehend oder komplett zerstört werden.

Rohmilch enthält lebende Enzyme, die für die Verdauung der Nahrung notwendig sind. Weiterhin enthält sie Substanzen, die helfen, Arthritis, Cholesterin und Arterienverhärtung zu bekämpfen.

Eine Studie, die im The Internet Journal of Asthma, Allergy and Immunology veröffentlicht wurde, hat herausgefunden, daß Rohmilch das Risiko für Kinder, an allergiebedingten Erkrankungen zu leiden, um bis zu 40% reduziert.

Statistiken zeigen, daß Kinder, die auf dem Bauernhof aufwachsen, eine geringere Wahrscheinlichkeit haben, an Allergien zu erkranken. In einer Studie der University of London wurde Kindern 2 Gläser Rohmilch pro Woche verabreicht. Das Auftreten von Heuschnupfen wurde dadurch um 10%, und das von Hautausschlägen um 38% reduziert.

Viele Menschen haben durch den Genuß von Rohmilch signifikante Verbesserungen ihrer Gesundheit, wie reinere Haut, bessere Verdauung, verbesserte Atemwegsfunktion, gestärktes Immunsystem und verminderte Allergien festgestellt.


Die Vorteile der Rohmilch
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Ja slow, Rohmilch ist sicher besser als der vermurkste Kram aus dem Supermarkt.
Mich würde mal ein Vergleich von Gruppen ganz ohne Milchprodukte und mit Rohmilch interessieren. Bin übrigens als Kind auch ständig auf einem Bauernhof gewesen bei meinen Großeltern,mein Bruder hat dort sogar Jahre gelebt und zuhause wurde bei uns HYgenie nicht wirklich groß geschrieben. Krank ist dennoch die Famile als Ganzes......
Die These dass dort Kinder weniger Allergien haben ist uralt...und fusst auf der Annahme, dass sie nicht so superclean aufwachsen.
Ne Freundin von mir ist in der Landwirtschaft groß geworden, samit Schwester. Die haben gut Herbizide, Pestizide abbekommen.
Was wo drin ist, ist nicht immer ausschlaggebend, denn das bringt einen auch nicht unbedingt weiter, wenn es schlecht aufgenommen wird oder eben nicht vertragen.
Man isst auch keinen Nagek aus Eisen, weil da viel Eisen drn ist.

Wer das Argument, dass Milch für Babys und Tierkinder da ist nicht versteht, will es nicht verstehen, denn logischer geht es wohl kaum
Der Mensch spielt gerne Gott und so sieht die Welt auch aus....aus den Fugen geraten.

Ich habe übrigens vor meinem Auslass gedacht, mir bekommen MIlchprodukte super und ass bio, trank allerdings keine Milch.

Homocystein im Normalbereich bei mir. Ab und an ist der MCV gerade so normal, das war Jahre lang nicht der Fall, er war stets zu hoch.
Hypochrome Erys nach Jahren endlich normal, Mitte Referenzbereich, die waren auch immer über Referenz. Entwerde Alu oder Bleireduktion vermutlich. Ärzte greifen bei mir hier nicht ein, weil sie nicht wissen wie, bzw. das was sie früher versucht haben nichts brachte. Das gilt auf für die Blutwerte die ich davor beschrieb.
Hacksen nicht mehr gerissen, vermutlich durch die 2,5 mg Biotin.
Kuki schreibt , alle seine Patienten hätten Biotinmangel.

Übrigens kann man Ammoniak binden mit Toxaprevebt und Silizium. Ich nehme Siliziumgel nun also deswegen täglich.

Deine Diätthesen slow, tut mir leid, Du redest Dir das, was Du essen möchtest schön.
Unverträgliches Essen wird auch nicht verträglicher, wenn man da viel Lust drauf hat. Das weiss jeder, der sie hat und sie kennt.
Als ich noch nicht wusste, was mir nicht bekommt, hatte ich 35 Symptome dadurch . Habe immer mit Spass und Genuss gegessen.

Alles Gute
Claudia.
 
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
hehe.. nene ich rede mir da absolut nichts ein :D
Das sind Erfahrungswerte.
Schau mal in die ganzen Bio läden. Die Verkäuferinnen sehen selten gesund aus.
Oder viele veganer haben irgendwann hängende Tränensäcke.
Ich wurde zuerst durch zb Rohkost gesund bzw die dadurch einsetzende Entgiftung sowie die anderen positiven seiten dieser Ernährung taten mir sehr gut.
Aber logischweise vertrug ich irgendwann Kochkost immer weniger. XSelbst ne gute Hausgemachte Kürbis suppe bekam mir nicht mehr. sofort war meine Nase komplett zu. Ich sagte mir das halt nur rohkost mein Körper will und fand mich damit ab.
Aber es nervte schon denn jedesmal wenn ich mal hunger auf was normales hatte bekam es mir dann nicht.
Irgend wann drehte sich der spiess um und ich wurde von Rohkost krank. Candida hoch zehn. Ich stoppte Rohkost und es wurde besser. Einmal irgendwas rohes und bumm candida growing up!

ich änderte meine Nahrung aber versuchte weiterhin mich höchst gesund zu ernähren und darin erkannte ich später dann ein Problem.
Das ständige sich vergewissern das man ultra gesund isst, ist etwas das widerum schädlich ist.

Also griff ich das ganze an der Wurzel und bestellte mir genau das was ich als spitze dessen sah von den Dinge die ich meidete, eine Currywurst Pommes Mayo. Mir bekam es vieleicht nicht so supi aber paar tage später erneut. so oft bis ich sicher war das es mir nicht wirklich schadet. Das brachte eine befreiung.
Jetzt esse ich weiterhin hauptsächlich gesund aber mache da keine Religion mehr raus. Hab ich bock auf Tomate Mozzarella Aceto Bals. und Basilikum. Her damit, egal ob Milchprodukte oder nicht. Und es bekommt mir bestens.
 
Beitritt
10.05.15
Beiträge
154
Das ständige sich vergewissern das man ultra gesund isst, ist etwas das widerum schädlich ist.
Das stimmt, man darf sich selbst nicht zu sehr unter Druck setzen.
Essen ist aber auch viel Gewohnheit, man kann sich die ungesunden Sachen wirklich relativ leicht abgewöhnen und denkt dann gar nicht mehr daran.
Bei dir fällt mir auf, dass du sehr rasch irgendwelche Schlüsse ziehst und gerade beim Essen merkt man die Probleme oft erst langfristig, mitunter erst nach Jahrzehnten. Und oft hat man gerade auf das Lust, was einem nicht bekommt. Die Lust am ungesunden Essen wird auch gezielt gefördert. Die Milchwirtschaft z.B. ist ja ein riesiger Markt.

LG, Rofan
 
Beitritt
15.02.10
Beiträge
528
ein Jahr 100% vegan reicht zum testen.
ja ich ziehe oft schnell schlüsse. das hat vorteile weil man so schneller weiter kommen kann. Kann aber auch mal falsch liegen. Aber jeder hat so seine stärken und diese vereinen wir ja hier : )
Der Weg ebnet sich durch die Mitte unserer Gedanken und Aussagen.
Brainstorming :)
 
Beitritt
10.05.15
Beiträge
154
Der Weg ebnet sich durch die Mitte unserer Gedanken und Aussagen.
Brainstorming :)
Deine positive Art tut gut.:kraft:
Du hast Erfahrung mit dem Leberzauber, oder? Ich möchte den auch probieren, habe aber Gelenksprobleme. Was ist da mit trockenen Gelenken? Das könnte ich gar nicht brauchen.

LG, Rofan
 
Beitritt
05.02.08
Beiträge
259
Ich glaube die entgiftungssymptome kommen nicht nur von hg. vieleicht sogar viel mehr durch NO. stichwort nitro stress. kenne mich damit noch nicht aus..
so oft wie ich entgiftungsschübe habe.. so viel Hg kann kein Mensch speichern. Das muss auch was anderes sein. etwas das sich immer wieder neu ansammelt.
(
Zu dieser Schlussfolgerung bin ich bei mir vor kurzem auch gekommen. Ich habe schon so viel und lange und mit allem möglichen entgiftet und trotzdem verspüre ich nach einem Kaffeeeinlauf für ein paar Stunden eine riesige Erleichterung psychisch und physisch.
Mein Laienhafter Erklärungsversuch. Es sammeln sich innerhalb von 1-3 Stunden (bei mir) wieder soviel Schadstoffe in der Leber und Galle, das diese überlastet sind oder durch fehlendes ATP sowieso die ganze Zeit im Notlaufprogramm arbeiten. Von wo könnten diese Schadstoffe kommen? Eventuell durch NO. Da nach ein paar Stunden die Müdigkeit, Motivations- und Energielosigkeit wieder da sind.
 
Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
466
Übrigens kann man Ammoniak binden mit Toxaprevebt und Silizium. Ich nehme Siliziumgel nun also deswegen täglich.

Kolloidales Silizium nehme ich auch des öfteren (dann 1xtgl.), tut mir wohl ganz gut.

Hab's auch tagsüber schon alle 3 bis 4 Stunden genommen, das schlaucht mich dann ziemlich, ist in der Wirkung ähnlich zu Cutler-Runden.
 
Oben