Osteoporose und der Säure-Basenhaushalt

Themenstarter
Beitritt
07.05.09
Beiträge
481
Hallo giselgolf,

Du könntest vielleicht versuchen, Deinen eigenen Übersäuerungsgrat zu ermitteln, um besser die Vorgehensweise und die Reaktionen abzuschätzen. Weißt Du, ob es bei Dir zu viel Magensäure gibt oder zu wenig?

vielen Dank für Deine Infos!! Ich habe mehr Magensäure als mir lieb ist, fürchte ich.

In letzter Zeit vertrage ich nicht mal das kleinste Stückchen Käse. Ich kriege relativ schnell Sodbrennen davon. Auch Süßes regt meine Magensäure an, genauso wie Obst. Ein Apfel am Vormittag ist aber o.k..

Ich habe den ganzen Oktober meine Ernährung nach den PRAL-Werten bilanziert und versucht, einen möglichst hohen negativen PRAL-Wert hinzubekommen. Ist mir teilweise auch ganz gut gelungen.

Dann hatte ich allerdings einen Einbruch. Ich hatte Anfang November aufgehört, alles zu bilanzieren. War eventuell ein Fehler. Fast gleichzeitig bekam ich nämlich ein paar Tage lang einen ziemlich ausgeprägten Hunger und aß fast alles, was mir in die Quere kam.

Dummerweise hatte ich immer noch im Kopf: Süßigkeiten sind eher basisch. So habe ich mir abends auch noch Süßigkeiten reingeschoben, obwohl ich natürlich weiß, Süßes ist überhaupt nicht so toll. Die Folge waren/sind ein beleidigter Darm (Durchfall) und gelegentliche Bauchschmerzen.

Aber ab heute abend, spätestens morgen werde ich mit Alkala N beginnen. Die Urbase ist auch interessant für mich, da sie gleichzeitig auch Calciumcarbonat und Magnesiumcarbonat enthält.

Alternativ überlege ich, ob ich Rotalgenpulver oder Kapseln als NEM bestelle. Da sollen ca. 32 % Calcium drin enthalten sein. Es wird der Dinkelmilch manchmal zugesetzt und dann "mit zusätzlichem Calcium" beworben. Ein bißchen Jod soll auch drin sein.

lg Giselgolf
 
Beitritt
17.10.18
Beiträge
396
Hallo giselgolf,

„vielen Dank für Deine Infos!! Ich habe mehr Magensäure als mir lieb ist, fürchte ich.“

Aber gerne. :) Sodbrennen alleine ist noch kein Zeichen von zu viel Magensäure. Es kann auch von einem Magensäuremangel kommen. Ich glaube, man kann das herausfinden, indem man auf den leeren Magen Basenpulver nimmt. Wenn es zu Aufstoßen kommt, dann könnte es sich um einen Magensäureüberschuss handeln.

„Ich habe den ganzen Oktober meine Ernährung nach den PRAL-Werten bilanziert und versucht, einen möglichst hohen negativen PRAL-Wert hinzubekommen. Ist mir teilweise auch ganz gut gelungen.“

Ich habe meine Ernährung nach und nach umgestellt. Es ist zwar ein langsamer Weg, aber diese Umstellung ist dann dauerhafter. Ich habe öfter Erfahrungsberichte gelesen, in denen man sich zu schnell umstellt und dann die neue Ernährungsweise nicht dauerhaft halten kann.

Aber Du weißt jetzt, wie Deine optimale Ernährung sein soll und kannst Dich langsam dieser Ernährung nähern.

„Alternativ überlege ich, ob ich Rotalgenpulver oder Kapseln als NEM bestelle.“

Ich nehme auch Algen, man kann sie gut in Smoithi mischen. Rotalgen sind doch Meeresalgen, oder? Meeresalgen haben immer Jod.

Ich mag auch ganz gerne basische Bäder mit Natron. Damit kann man sehr gut entsäuern.

Grüße, Panacea.
 
Oben