Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!

Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Hallo Heute waren endlich die Werte der BE in der Post.
m.M.n. nicht sehr aussagekräftig, außer das der TSH gesunken ist, kein Wunder, das die Endo das LT auf 50mg erhöht hat um den Wert weiter zu drücken...wie es mir geht ist wohl Nebensache.

Die Rot markierten Werte sind die Neuen (BE war 16:00 nicht nüchtern):

Phosphat an.-----0,71 mmol/l------0,87-1,45
Calcium----------2,53 mmol/l------2,15-2,55
Chlorid-----------105 mmol/l-------98-107
Eisen------------12,7 umol/l-------10,6-28,3
Alk.Phos.---------1,61 umol/ls---1,37 umol/ls----0,67-2,15
GPT--------------0,32 umol/s/l----0,18 umol/s/l----0,17-0,83
GOT-------------0,33 umol/ls----0,23 umol/ls----0,17-0,85
Gamma-GT-------0,37 umol/ls----0,28 umol/ls---<1,1
Natrium----------142 mmol/l-----142 mmol/l----136-145
Kalium-----------4,3 mmol/l----4,3 mmol/l----3,5-5,1
Creatinin---------103 mg/dl----106,0 mg/dl----62,0-106,0
Glucose i.S.------4,8 mmol/l----4,8 mmol/l----3,06-6,38
Leukozyten-------6,6 Gpt/l----7,5 Gpt/l-----4,4-11,3
Erythrozyten-----4,93 Tpt/l----4,82 Tpt/l----4,5-5,9
Haemoglobin------9,32 mmol/l----9,10 mmol/l---8,7-10,9
Hämatokrit--------0,43 l/l----0,43 l/l------0,4-0,52
Thrombozyten----224 Gpt/l----253 Gpt/l-----170-394
MCV--------------88 fl-------89,2 fl------80-96
MCH--------------1,89 fmol----1,89 fmol----1,7-2,0
MCHC------------21,5 mmol/l----21,2 mmol/l---20-22
TPO-------------<5,0 IU/ml----<5,0IU/ml-----<35
PTH-intakt-------4,9 pmol/l---------1,8-7,7
25-OH-Vit.D---31,2 pmol/l-------43-168
Ferritin-----------250,4 ng/ml------30-400
IgA---------------2,3 g/l-----------1-4,9
CRP--------------0,3 mg/l----------<5
ANA--------------1,0--------------<1,8
NNR-AK--------negativ
Parietalzellen-AK--negativ

Intrinsic-Fakt.AK--2 E/ml-----------<20
AGA IgA Titer-----3,7 RE/ml--------<25
AGA IgG Titer-----<2,0 RE/ml-------<25
AKTransglut IgA---0,5 U/ml---------<7
AKTransglut IgG---<0,5 U/ml--------<7
Chromogranin A---63,0 müg/l--------<100
Calcitonin---------<2,0 pg/ml-------<10
FT3---------------3,6 pg/ml-----3,1 pg/ml----2-4,4
FT4---------------13,9 pg/ml----13,3 pg/ml---9,3-17
TSH-basal------4,97 mIU/l----3,35 mlU/l---0,27-2,5
TGAK-------------13,5 IU/l---------<40
TRAKH------------<0,3 U/l----------<1
Aldosteron--------52,30 ng/l--------10-310
Renin-------------7,9 ng/ml---------1,75-24,9
Aldo-Renin-Quo.---6,6 ng/l----------<20
ACTH-------------42,7 ng/l----28,9 ng/l-----4,7-48,8
Androstendion-----1,9 ng/ml--------0,5-2,7
FSH---------------1,8 mIU/ml-------<6,0
LH----------------2,2 mIU/ml--------1,7-8,6
Prolaktin----------8,5 ng/ml---------4,04-15,2
Testosteron----2,33 ng/ml----3,02 ng/ml----2,8-8
GH---------------0,13 müg/l--------<1,23
IGF-I----------289,0 ng/ml-------101-267
fr. Androgenin.----35,46 Index----39,54 Index----15-95
SHBG-------------22,8 nmol/l----26,5 nmol/l----13-71
DHEAS-----------------------------3,3 müg/ml----0,8-5,6
Cortisol------------173,9 ng/ml----125,1 ng/ml-----23-194
17-OHP-------------1,8 müg/l------1,5 müg/l----0,9-3,1


ACTH Stimulationstest: 1Amp. 0,25 mg/ml Synacthen i.V.
Cortisol------------173,9 ng/ml----23-194
Cort. n. 30 min-----267,2 ng/ml
Cort. n. 60 min-----287,7 ng/ml
DHEA------------21,3 müg/l---------1,4-12,5
DHEA n. 30 min-----31,8 müg/l
DHEA n. 60 min-----33,5 müg/l
17-OHP-------------1,8 müg/l------0,9-3,1
17-OHP n. 30 min----2,9 müg/l
17-OHP n. 60min----3,5 müg/l
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.047
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Bei Infektionen besteht der 2- bis 3-fache Bedarf an Cortisol.
www.glandula-online.de/cms/cms/front_content.php?idart=108#t24
Bei zu wenig Cortisol ist der Körper nicht mehr in der Lage, auf Entzündungen, Belastungen (körperlich, psychischer Stress, Hunger, Kälte...) angemessen zu reagieren und den Blutzuckerspiegel für die Energieversorgung aufrecht zu erhalten.

So schlecht, wie es dir geht, könnte es sein, dass sich bereits eine stärkere Entzündung breit gemacht hat. In diesem Fall könnte man testweise 1-2 Tage Ibuprofen nehmen, um zu sehen, ob eine Besserung eintritt.

Ansonsten das, was du bereits beschreibst: schonen und alles vermeiden, was den Körper belastet! Hinlegenbei Müdigkeit ,regelmässig und viel schlafen, regelmässige Mahlzeiten! Nichts Süsses!!! Kohlehydrate als Kartoffeln/Vollkorn/Hartweizengries und immer mit Fett und Eiweiss, damit eine konstante Energieversorgung gewährleistet wird.

Was ich nicht verstehe: warum versuchst du wenig zu salzen, wenn dir dein Körper über Salzgier anzeigt, dass er zu wenig hat, und NNS oft mit Salzverlust verbunden ist?

Wurde eigentlich nach einer Ursache für die NNS geforscht?

Die Cortisolwerte scheinen von einem ACTH-Stimulationstest zu stammen. Welcher ACTH-Wert geört denn zu diesem Test?
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

So schlecht, wie es dir geht, könnte es sein, dass sich bereits eine stärkere Entzündung breit gemacht hat. In diesem Fall könnte man testweise 1-2 Tage Ibuprofen nehmen, um zu sehen, ob eine Besserung eintritt.

Ja hatte auch den Infekt in Verdacht (hatte ne Rachenentzündung), dieser sollte aber jetzt abgeklungen sein.
PS: von Ibu wurde mir von der Apotheke abgeraten, wäre nicht so gut in Verbindung mit HC. Schade eigentlich, ist das einzigste Schmerzmittel, was bei mir hilft :(

PS: die Rachenzündung habe ich warscheinlich als postoperative Begleiterscheinung (Septum-OP) bekommen.
Leider ist meine Nase nach 3Monaten immer noch täglich zugeschleimt, sodas ich ohne Nasenspülung keine Luft bekomme...
Sollte vieleicht dazu mal nen Neuen Thread starten, sonst wird zu unübersichtlich...


Was ich nicht verstehe: warum versuchst du wenig zu salzen, wenn dir dein Körper über Salzgier anzeigt, dass er zu wenig hat, und NNS oft mit Salzverlust verbunden ist?

...is ne lustige Geschichte: habe vor nem halben Jahr einen Salat total versalzen und trotzdem gegessen...hatte danach mindestens 2Wochen einen extremen Salzgeschmack im Mund, der nicht weggehen wollte:eek:)
Komisch oder???
Seit dem meide ich zuviel Salz;)

Wurde eigentlich nach einer Ursache für die NNS geforscht?

NEIN :( noch nicht, mache meiner Endo aber in der Hinsicht noch Druck, habe aber erst Mitte Juni nen Termin.

Meine Gedanken zur Ursache:
  • HWS-Syndrom, welches Stresst und NNS verursacht
  • Amalgan, was die SD angreift und wiederrum meine NN in die Knie zwingt
  • Stress ansich (psychischer Natur), da ich mit meiner Arbeit extremst unzufrieden bin (Schichtdienst, Borout)

Die Cortisolwerte scheinen von einem ACTH-Stimulationstest zu stammen. Welcher ACTH-Wert geört denn zu diesem Test?

Hab mal die Werte bischen geändert, jetzt ist es übersichtlicher:)
Was siehst Du bei den Werten??

edit: der ACTH-Wert lag VOR dem Stimulationstest bei -->
ACTH-------------42,7 ng/l---------4,7-48,8

wärend des Tests wurden keine weiteren ACTH-Werte ermittelt...macht das denn Sinn??


lg Maler:wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
31.10.08
Beiträge
745
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Hallo !

aber Testosteron ist jetzt höher, das die Schilddrüsenwerte jetzt runtergehen könnte aber auch am cortiosn liegen das hat auch Einfluß drauf. Das kann sein das die Schildrüsenwerte erstmal fallen oder gleich bleiben wenn mann Thyroxin nimmt. Dann muß mann eventuell wieder höher dosieren bis irgendwann so viel ist das ft3 und ft4 wieder steigen. Ja das ist schon so in Ordnung das während des Tests nicht Acth gemessen wurde, da sollte ja nur gemessen werden wie cortisol ansteigt wenn um soviel Acth ansteigt. Wieviel Acth ist das weiß mann ja auch.
Deine Werte sind halt zu niedrig beim Acth test da müßte eigentlich Cortisol höher ansteigen.

Aber dein vitamin D ist auch sehr niedrig nimmst du da eigentlich auch was ein ?
Das kann schon sein das du amalgambelastet bist, da habe ich schon gelesen das dann vitamin D niedrig ist. Und auf die Schilddrüse und Nebennieren kann das natürlich auch einfluß haben.

L.g. Detlev
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Aber dein vitamin D ist auch sehr niedrig nimmst du da eigentlich auch was ein ?

Hallo Detlev, ich nehme 1000I.E. Vitamin D. Viele sagen --> zu niedrig, ich warte aber ab, was die Endo sagt.
Leider wurde bei der letzten BE kein Vit.D gemacht:rolleyes:

PS: bin grad dabei da LT abzusetzen!!

lg Maler
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.047
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Ja hatte auch den Infekt in Verdacht (hatte ne Rachenentzündung), dieser sollte aber jetzt abgeklungen sein.

ich meinte nicht diesen Infekt, sondern eine Entzündung bspw. an Schilddrüse, Hypophyse, ... oder sonst einer Stelle, wo du sie nicht sofort als solche erkennen kannst, die aber einen Einfluss auf die Hormone hat.

wie sieht es eigentlich mit Borreliose aus?ist das mgl. bzw. wurde das getestet?

PS: von Ibu wurde mir von der Apotheke abgeraten, wäre nicht so gut in Verbindung mit HC. Schade eigentlich, ist das einzigste Schmerzmittel, was bei mir hilft :(

das würde mich auch interessieren: wieso verträgt sich die Kombination HC und Ibuprofen nicht?
Kann es sein, dass die in der Apotheke den Unterschied zwischen einer Hydrocortison-Substitution und der üblichen Cortison-Behandlung nicht verstehen?


Hab mal die Werte bischen geändert, jetzt ist es übersichtlicher:)
Was siehst Du bei den Werten??

edit: der ACTH-Wert lag VOR dem Stimulationstest bei -->
ACTH-------------42,7 ng/l---------4,7-48,8

wärend des Tests wurden keine weiteren ACTH-Werte ermittelt...macht das denn Sinn??

ja das macht Sinn, da nicht die ACTH-Regulation untersucht wird, sondern die Stimulierbarkeit der Cortisol-Ausschüttung durch Zufuhr von ACTH.
Die Werte müsste ich mir erst noch genauer ansehen bzw. nachschlagen. Aber wenn ich sehe, welche Werte die Endokrinologin gemessen hat, dann hat sie sich da schon einige Gedanken gemacht (würde nicht jeder machen).
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Heute habe ich ne Ergänzung zu obigen Blutwerten erhalten:

Basophile--------0 %-----------0-1
Basophile (absolut)-----0,01 Gpt/l-------0,02-0,09
Blutzucker nüchtern---3,46 mmol/l---3,5-5,0
Eosinophile-----2 %----1-4
Eosinophile (absolute)----0,11 Gpt/l----0,03-0,46
Lymphozyten----20 %----25-45
Lymphozyten(absolut)---1,39 Gpt/l---1,0-3,2
Monozyten----10 %----2-8
Monozyten(absolut)---0,71 Gpt/l---0,2-0,6
Neutrophile----68 %----51-74
Neutrophile(absolut)---4,6 Gpt/l---1,7-6,1

In welchen Fällen ist die Zahl der basophilen Granulozyten zu niedrig?

Eine alleinige Verminderung der Zahl der basophilen Granulozyten kann auftreten, wenn sich im Blut insgesamt zu wenige Leukozyten befinden. Eine alleinige Verminderung der basophilen Granulozyten ist mit keiner Krankheit verbunden.
Quelle: Basophile Granulozyten | NetDoktor.de

Wann sind die Monozyten-Werte zu niedrig?

Eine alleinige Verminderung der Monozytenzahl ist nicht bekannt. Sie tritt auf bei genereller Verminderung der Leukozyten.
Quelle: Monozyten | NetDoktor.de

In welchen Fällen sind die Leukozyten-Werte zu niedrig?

* Bei Knochenmarkserkrankungen, zum Beispiel durch Strahlen oder Zytostatika (Antikrebs-Medikamente)
* Bei vielen Viruserkrankungen
* Bei wenigen bakteriellen Erkrankungen wie Typhus und Brucellose
* Bei Überfunktion der Milz (Hyperspleniesyndrom).
Quelle: Leukozyten (weiße Blutkörperchen) | NetDoktor.de

Allerdings sind die Leukozyten laut Blutbild im Mittel:confused:



Phosphat an.-----0,71 mmol/l------0,87-1,45


In welchen Fällen ist der Phosphat-Wert zu niedrig?

Der Phosphat-Wert kann verringert sein bei:

* Primärem Hyperparathyreoidismus (Überproduktion von Parathormon)
* Therapie mit Phosphat-bindenden Antazida
* Hypokalzämie (zu wenig Kalzium im Blut)
* Fehlende Aufnahme von Vitamin D oder Kalzium aus dem Darm (Malabsorption)
* Vitamin-D-Mangel
* Rachitis
* Mangelernährung
Quelle: Phosphat | NetDoktor.de


Calcium----------2,53 mmol/l------2,15-2,55

Wann ist die Kalziumkonzentration zu hoch?

* Bei primärem Hyperparathyreoidismus (Körper produziert zu viel Parathormon)
* Bei bestimmten Tumoren (z.B. Metastasen, Plasmozytom)
* Vitamin A- und -D-Überdosierung
* Sarkoidose
* Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
* Unterfunktion der Nebennierenrinde
* Bettlägerigkeit über einen längeren Zeitraum (z.B. bei Beckenbrüchen; die Knochen werden dann verstärkt abgebaut)
Quelle: Kalzium | NetDoktor.de


Testosteron----2,33 ng/ml----3,02 ng/ml----2,8-8

In welchen Fällen ist der Testosteron-Wert zu niedrig?

Zu geringe Testosteron-Werte können vorkommen bei:

Männern:

* Unterfunktion der Keimdrüsen (z.B. Klinefelter-Syndrom)
* Einnahme von Anabolika
* Leberzirrhose
* Drogenmissbrauch
* schwere Unterernährung / Anorexia nervosa
Quelle: Testosteron | NetDoktor.de


IGF-I----------289,0 ng/ml-------101-267

Das IGF-1 wir vor allem durch andere Hormone (Schilddrüsenhormone; adrenale und ovarielle Steroide), aber auch durch die Nahrungsaufnahme (Dinner cancelling; Fasten), Gewichtsreduktion, Sport, Schlafqualität und -dauer sowie Stressreduktion stimuliert.

Interpretation erhöhter Werte

* Adipositas (Fettsucht)
* Akromegalie – endokrinologische Erkrankung, die durch eine Überproduktion des Wachstumshormons Somatotropin (STH) hervorgerufen wird, mit ausgeprägter Vergrößerung der Körperendglieder oder vorspringenden Teile des Körpers (Akren), wie beispielsweise Hände, Füße, Unterkiefer, Kinn, Nase und Augenbrauenwülste.
* Gravidität (Schwangerschaft)
Quelle: Insulin-like-growth-factor-I (IGF-I; SM-C) | Gesundheitslexikon DocMedicus - Gesundheit und Vitalität |Männergesundheit, Frauengesundheit, Sexualität und Partnerschaft, Kinderwunsch, Schwangerschaft, Krankheiten von A-Z, Vorsorge, Medizinische Checks


Blutzucker nüchtern---3,46 mmol/l---3,5-5,0

Wann ist der Blutzuckerwert zu niedrig?

* Überdosierung des Insulins während der Diabetestherapie;
* Überproduktion von Insulin bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (z.B. Insulinom);
* Störungen des Hormonhaushalts durch Unterfunktion der Hypophyse, der Schilddrüse oder der Nebennierenrinde (Morbus Addison);
* Nach übermäßiger körperlicher Arbeit ohne ausreichende Nahrungszufuhr;
* Mangelernährung, zum Beispiel bei Alkoholikern, nach übermäßigem Fasten oder bei Nahrungsverweigerung (Anorexie);
* Schwerer Leberschaden, z.B. bei Leberzirrhose;
* Alkoholgenuss auf nüchternen Magen;
* Reaktiver Unterzucker nach der Nahrungsaufnahme (z.B. bei Menschen mit operiertem Magen).
Quelle: Blutzuckerwert (Blutglukose) | NetDoktor.de


ACTH-------------42,7 ng/l----28,9 ng/l-----4,7-48,8

Wann ist der ACTH-Wert zu hoch?

Erhöhte ACTH-Werte finden sich bei einer Unterfunktion der Nebennierenrinde (Morbus Addison). Auch manche Krebsarten, vor allem eine spezielle Form von Lungenkrebs (kleinzelliges Bronchialkarzinom) oder Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom), können ATCH produzieren. Dies führt ebenfalls zu hohen Werten.

Falsche, hohe Werte können durch Stress, Infektionen, Verbrennungen, Medikamente, Menstruation, Alkoholmissbrauch und die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel verursacht werden.
Quelle: ACTH (Adrenokortikotropes Hormon) | NetDoktor.de
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

PS: Heute war ein trauriger Tag, ich war beim HA, dieser meinte er habe mit der Endokrinologin telefoniert.
Sie sind der Meinung, das die NNS nicht so schlimm sei, ich solle das LT erhöhen (ab Morgen abgesetzt:p)) und dann soll in der Zukunft das HC abgesetzt werden.
Meine HA meinte noch, das meine Beschwerden psychosomatisch sind:mad:
Wenn es nicht besser werde, solle ich in eine Tagesklinik...(war ich schon vor jahren...)
Toll, wieder in die Psycho-Ecke gestellt:mad:
Selbst die Endo aus DD scheint die NNS nicht so ernst zu nehmen....langsam werd ich wirklich psycho...erst meinte die Endo, das sie es schade findet, wenn Patienten vorschnell als Psycho abgestempelt werden und jetzt:confused:

Ist echt zum Kotzen (Tschuldigung), endlich wurde was gefunden und jetzt fühle ich mich schon wieder "ím Regen stehen gelassen"

Na abwarten, Mitte Juni hab ich nen Termin bei der Endo, dann brennt die Luft:bang:

lg, der hoffende Maler:wave:
 
regulat-pro-immune

darleen

Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Lieber Maler

na dann *handreich* und willkommen im Club der *psychosomatik*::rolleyes::rolleyes:

mit erwiesener NNS ...

liebe grüße darleen:):wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.047
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Sie sind der Meinung, das die NNS nicht so schlimm sei, ich solle das LT erhöhen (ab Morgen abgesetzt:p)) und dann soll in der Zukunft das HC abgesetzt werden.

für Morbus Addison gibt es feste Laborwert-Regeln, an die sich die (Fach-)Ärzte halten (müssen?). (Über den Sinn dieser Werte möhte ich mich jetzt nicht auslassen). Sie haben es so gelernt und damit ist der Fall für sie erledigt. Ich hatte mich aus diesem Grund schon gewundert, dass dir HC verschrieben wurde.
Es gibt Ärzte, die ein wenig weiter denken, aber das sind dann keine Standard-Schulmediziner. In den Ärztelisten hier im Forum müsstest du auch andere finden.

Aus deiner Beschreibung entnehme ich, dass dir HC alleine auch nicht hilft. Bei akuten Infekten bzw. Entzündungen ist die Substitutions-Dosis auch zu niedrig um den Entzündungsherd zu beseitigen. Das war der Hintergrund meines Vorschlags, einen Versuch mit Ibuprofen zu unternehmen.
Ausserdem würde ich mir die Sache mit dem Salz nochmal ansehen, die ja gerade bei NNS ein Thema ist. Siehe auch:
https://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/70914-wasser-salz-macht.html
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Aus deiner Beschreibung entnehme ich, dass dir HC alleine auch nicht hilft.

Ausserdem würde ich mir die Sache mit dem Salz nochmal ansehen, die ja gerade bei NNS ein Thema ist. Siehe auch:
https://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/70914-wasser-salz-macht.html

Hallo Paule,

Danke für den Hinweis mit dem Salz:wave:
Werde ich mir anschauen. Wasser trinke ich eh schon ausschließlich + meinen geliebten Fenchel-Anis-Kümmel-Tee:D

PS: am Anfang der Einnahme mit HC ging es steil Bergauf!!
Nach Einnahme der Tabletten und einigen Tagen konnte ich eine deutliche Verbesserung meiner Beschwerden bemerken.

* Mein Ruhepuls (besonders in psychisch belastenden Situationen) ist deutlich ruhiger geworden, fühle mich gelassener, entspannt
* Habe (Ausnahme siehe weiter Unten) keine Panikatacken mehr
* Meine Haut hat sich leicht Rot gefärbt
* Bin viel belastbarer geworden, habe seltener ein Schwächegefühl
* Meine Akne hat sich glaube ich auch leicht gebessert
* Auch wenn ich mal eine Mahlzeit auslasse, bekomme ich keine Unterzuckersymptome!!!

mal schauen, was das Weglassen der LTs bringt, ab heute bin ich fertig mit ausschleichen:cool:

edit für mich:
ft4: 59,74%
ft3: 66,67%

lg Maler
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Hallo ihr,

mal wieder ein kleines Update, was Positives und ein neues "Problem"

Nach einer Woche Ausschleichens von LT (25 - 12,5 - 7,25 - 0) bin ich Heute den 3.Tag ohne LT.

Die Beschwerden/ ÜF-Symptome haben sich leicht gebessert, ich bin der Meinung ich merke die positive Wirkung des HC wieder. Meine Haut (Akne) bessert sich auch wieder.
Ich hoffe der positive Effekt weitet sich noch aus:kraft:

So jetzt zum Negativen:

ab 21.04. für ca. 2Wochen hatte ich eine Rachenentzündung. Der HNO machte einen Abstrich (Befund siehe Unten) Seine Diagnose lautete Rachenenzündung bedingt durch verringerte Abwehrmechanismen, bedingt durch meine Septum-OP 1 1/2 Monate zuvor.

Seit Gestern habe ich erneut die selben Symptome wie "damals"

Habe mich mal bischen mit dem Befund des Abstriches befaßt, m.M.n. könnte es eine Racheninfektion sein, ausgelöst durch "normale" Rachenbakterien/keimen, jedoch diese sehr vermehrt.

Normalerweise gibt es mit diesen Bakterien/Keimen keine Probleme, nur bei herrabgesetzter Immunabwehr.
Cortisol hat eine entzündungshemmende, jedoch auch eine immunsuppressive Wirkung.
Könnte ja ne Ursache sein:idee:


Auswertung des Abstriches (leider nur 3h nüchtern nicht wie gefordert komplett nüchtern):

Mikroskopisches Präperat:
mässig grampositive Kokken
mässig gramnegative Stäbchen
einzelne gramnegative Kokken
mässig Epithelzellen
einzelne Leukozyten

Kultur/Keimidentifizierung:
1. Haemophilus parainfluenzae
fragliche pathogene Bedeutung im Resp.trakt, eher in Wunden, Nebenhölen, Urogen.trakt u. bei Endokarditis. --> reichlich
2. Staphylococcus aureus --> einzelne
3. apathogene Keime der Rachenflora --> reichlich

Bemerkung zum Befund:
Staphylokokken haben eine Bedeutung bei Abzessen u. Eiterungen, bei akuter Tonsillitis haben sie keine Bedeutung.

werde wohl am Dienstag wieder zum HNO wackeln dürfen und bete um nen erneuten Abstrich...

lg Maler:wave:
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.047
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Normalerweise gibt es mit diesen Bakterien/Keimen keine Probleme, nur bei herrabgesetzter Immunabwehr.
Cortisol hat eine entzündungshemmende, jedoch auch eine immunsuppressive Wirkung.
Könnte ja ne Ursache sein:idee:

ich glaube nicht, dass du mit 10 mg HC schon dein Immunsystem supprimierst.
Wenn du NNS hast, dann helfen die 10 mg dem Immunsystem eher auf die Sprünge - eventuell noch nicht genügend.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Hier schreib ichs auch nochmal rein --> Habe die SD-Medis abgesetzt und mir gehts viel besser!!
D.h. für mich --> bei mir haben die gleichzeitige Einnahme von LT und HC eine Verschlechterung meiner Symptome/Beschwerden bewirkt.

Wie ich/meine Ärzte nun mit der SD-UF umgehen wird sich zeigen.
Falls es in dieser Sache was Neues gibt werde ich berichten!

lg Maler:wave:
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

Hallo Maler,

´na das ist doch mal interessant... :idee:. Es freut mich wenn es Dir besser geht :kraft:.

Ich bin sehr gespannt wie sich das bei Dir entwickelt :rolleyes:.


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
25.01.10
Beiträge
131
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

wie wurde bei dir Cortisol gemessen? Blut, Speichel oder Urin?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.04.10
Beiträge
85
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

hi
zitat: "TSH-basal------4,97 mIU/l----3,35 mlU/l---0,27-2,5"

du bist nach wir vor in der unterfunktion und setzt dein LT ab?
hab ich jetzt nicht verstanden!
das ergibt fuer mich keinen sinn!
wolltest du erst die nns regeln und dann wieder mit LT anfangen?
halt ich nicht grad fuer ne gute idee, denn die nns ist doch eher die folge einer unterfunktion.
weiterhin viel Glueck beim experiment. bq

ps: von solch ausfuehrlichen und umfangreichen untersuchungen, wie bei diesem, deinem arzt, kann ich hier, wo ich wohne, nur traeumen!....bin beeindruckt!
ich kriege, wenn ich glueck hab,und nur wenn ich mich nicht abwimmeln lasse, alle 2 jahre mal nen FT4, FT3 und ferritin spendiert. ansonsten nur TSH!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben