Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!

Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!

Hallo Leute,

Heute nehme ich mir die Zeit (bin krank zu Hause), berichte Euch wie es mir geht und was es für Fortschritte gibt.

Wo fange ich an??

Wie ich Euch ja schon berichtete, leide ich seit geraumer Zeit an Atemproblemen, welche von den Ärzten immer als psychisch-bedingt eingestuft wurden. Durch eigene Beobachtungen, kam ich zum Schluß, das es muskulärer Natur bzw. mit einer verengten Nase zu tun haben muß. Nach einem HNO-Termin, bestätigte sich Zweiteres. Daher wurde bei mir eine Septum-OP (Nasenscheidewandkorrektur) durchgeführt. Nicht schön, aber es hat was gebracht. Obwohl ich immer noch mit einer, durch Schleim (Popel:D), verstopften Nase laboriere, bekomme ich deutlich mehr Luft. Dies wirkt sich auch auf meine Atmung aus. Wenn ich durch die Nase atme, kann ich (unter Optimalbedingungen) gut in die Bauchatmung kommen. Super!! Leider ist meine Nase noch sehr oft verstopft, sodas ich wieder krampfhaft in den Brustkorb atme und sich meine Atemmuskulatur wieder verspannt. Kann ich jetzt alles gut beobachten....:eek:) Die verstopfte Nase kuriere ich z.Z. mit Nasenspray und Nasendusche. Leider habe ich in letzter Zeit zu dolle geschnaubt, so das die Scheidewand angefangen hat zu bluten :(
Aber wird schon...

So, meine 2.Baustelle ist mein Stoffwechselproblem.
Habe euch ja berichtet, das ich auf nen Termin beim Endokrinologen warte.
Nun war es soweit:freu:
Die Ärztin war sehr nett und hat sich alles angehört, was ich zu sagen hatte.
Auch meinte sie, das es ihr leid tut, das oft vorschnell die Diagnose Psyche gestellt wird. Sie hatte auch gleich nen Verdacht...
Anschließend ans Gespräch wurden Bluttests durchgeführt, die Werte findet ihr weiter unten.:wave:
Zum 2.Termin wurden die Werte besprochen, Diagnose: ein Problem der Nebennieren (Ob es eine Nebennierenschwäche/Insuffizienz/Morbus Addinson ist, wurde mir nicht gesagt) Ich glaube ich war so glücklich, das endlich etwas gefunden wurde, das ich vergessen habe weiter zu bohren:)
Desweiteren bestätigte sich die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion
Medikamente wurden folgende verordnet:
  • 10mg Hydrocortison
  • 25Mikrogramm L-Thyroxin
  • 1000I.E. Vitamin D

Nach Einnahme der Tabletten und einigen Tagen konnte ich eine deutliche Verbesserung meiner Beschwerden bemerken.

  • Mein Ruhepuls (besonders in psychisch belastenden Situationen) ist deutlich ruhiger geworden, fühle mich gelassener, entspannt:freu:
  • Habe (Ausnahme siehe weiter Unten) keine Panikatacken mehr:bang:
  • Meine Haut hat sich leicht Rot gefärbt:confused:
  • Bin viel belastbarer geworden, habe seltener ein Schwächegefühl
  • Meine Akne hat sich glaube ich auch leicht gebessert
  • Auch wenn ich mal eine Mahlzeit auslasse, bekomme ich keine Unterzuckersymptome!!!

Ich sage: ERFOLG AUF GANZER LINIE:kraft:

Leider gab es gestern einen herben Rückschlag.:traurig:
Ich bin von der Mittelschicht nach Hause gekommen und noch bis um 1Uhr wach geblieben - Aufgestanden um 10Uhr - 15Uhr das letzte gegessen - 19Uhr nochmals hingelegt - 21Uhr aufgestanden, meine Hydrocortison genommen und auf Arbeit gefahren - 22Uhr plötzlich und grundlos Herzrasen (Puls ca.120) schwitzige Hände.
Eine halbe Stunde habe ich mich bemüht runterzukommen & mich zu beruhigen --> Fehlanzeige --> es wurde schlimmer und ich mein Kreislauf brach immer mehr zusammen --> meine Freundin holte mich ab und brachte mich ins Krankenhaus. Naja es wurde Blutdruck gemessen und ein EKG geschrieben, nach ner halben Stunde auf der Liege gings mir besser und ich wurde Heim geschickt:rolleyes:
Zuhause (1Uhr) ab ins Bett und ich schlief bis 10Uhr, obwohl ich eigentlich Nachtschicht hätte... das ganze hat mich extrem geschafft:traurigwink:
seit dem hab ich klitschnasse Hände und bin angespannt + nervös obwohl ich die Tabletten nehme.

Habt ihr ne Ahnung was das war???
Seit dem ich die Tabletten nehme, habe ich 3Wochen keine Probleme gehabt und jetzt dieser Hammer:schlag:

Ich dachte erst, das es am nüchternen Magen + HydrocortisonTabletten lag, aber im Netz habe ich gelesen, das viele diese Tabletten problemlos nüchtern nehmen...

Obwohl von der Zeit her würde es passen...habe gemerkt, das die Wirkung der HydrocortisonTabletten immer ca. 1 bis 1 1/2h einsetzt:confused:

Oder kann es sein, das die 10mg zu wenig sind??
Hatte jetzt die Tage evtl. nen Infekt (mein Hals war rot und tat weh)

so das wärs erst mal, jetzt folgen die Blutwerte:

Phosphat an.-----0,71 mmol/l------0,87-1,45
Calcium----------2,53 mmol/l------2,15-2,55
Chlorid-----------105 mmol/l-------98-107
Eisen------------12,7 umol/l-------10,6-28,3
Alk.Phos.---------1,61 umol/ls-----0,67-2,15
GPT--------------0,32 umol/s/l----0,17-0,83
GOT-------------0,33 umol/ls------0,17-0,85
Gamma-GT-------0,37 umol/ls------<1,1
Natrium----------142 mmol/l-------136-145
Kalium-----------4,3 mmol/l--------3,5-5,1
Creatinin---------103 mg/dl--------62,0-106,0
Glucose i.S.------4,8 mmol/l--------3,06-6,38
Leukozyten-------6,6 Gpt/l---------4,4-11,3
Erythrozyten-----4,93 Tpt/l--------4,5-5,9
Haemoglobin------9,32 mmol/l-------8,7-10,9
Hämatokrit--------0,43 l/l----------0,4-0,52
Thrombozyten----224 Gpt/l---------170-394
MCV--------------88 fl-------------80-96
MCH--------------1,89 fmol--------1,7-2,0
MCHC------------21,5 mmol/l-------20-22
TPO-------------<5,0 IU/ml---------<35
PTH-intakt-------4,9 pmol/l---------1,8-7,7
25-OH-Vit.D---31,2 pmol/l-------43-168
Ferritin-----------250,4 ng/ml------30-400
IgA---------------2,3 g/l-----------1-4,9
CRP--------------0,3 mg/l----------<5
ANA--------------1,0--------------<1,8
NNR-AK--------negativ
Parietalzellen-AK--negativ

Intrinsic-Fakt.AK--2 E/ml-----------<20
AGA IgA Titer-----3,7 RE/ml--------<25
AGA IgG Titer-----<2,0 RE/ml-------<25
AKTransglut IgA---0,5 U/ml---------<7
AKTransglut IgG---<0,5 U/ml--------<7
Chromogranin A---63,0 müg/l--------<100
Calcitonin---------<2,0 pg/ml-------<10
FT3---------------3,6 pg/ml--------2-4,4
FT4---------------13,9 pg/ml-------9,3-17
TSH-basal------4,97 mIU/l-------0,27-2,5
TGAK-------------13,5 IU/l---------<40
TRAKH------------<0,3 U/l----------<1
Aldosteron--------52,30 ng/l--------10-310
Renin-------------7,9 ng/ml---------1,75-24,9
Aldo-Renin-Quo.---6,6 ng/l----------<20
ACTH-------------42,7 ng/l---------4,7-48,8
Androstendion-----1,9 ng/ml--------0,5-2,7
FSH---------------1,8 mIU/ml-------<6,0
LH----------------2,2 mIU/ml--------1,7-8,6
Prolaktin----------8,5 ng/ml---------4,04-15,2
Testosteron----2,33 ng/ml--------2,8-8
GH---------------0,13 müg/l--------<1,23
IGF-I----------289,0 ng/ml-------101-267
fr. Androgenin.----35,46 Index-------15-95
SHBG-------------22,8 nmol/l--------13-71


ACTH 1Amp. 0,25 mg/ml Synacthen i.V.
Cortisol------------173,9 ng/ml---------23-194
Cort. n. 30 min-----267,2 ng/ml
Cort. n. 60 min-----287,7 ng/ml
DHEA------------21,3 müg/l---------1,4-12,5
DHEA n. 30 min-----31,8 müg/l
DHEA n. 60 min-----33,5 müg/l
17-OHP-------------1,8 müg/l----------0,9-3,1
17-OHP n. 30 min----2,9 müg/l
17-OHP n. 60min----3,5 müg/l

Wäre Super lieb, wenn ihr euch die Werte mal anschauen könntet.
Werte die außerhalb des Normbereichs sind habe ich markiert.
Andere Werte die evtl. an der Grenze liegen bzw. auffällig sind könntet ihr mir evtl. berichten.

Was mir am meisten Fragen aufwirft: DHEA ist erhöht??? hab sehr sehr oft gelesen, das dieser Wert bei Vielen erniedrigt ist! Von erhöhten Werten habe ich nichts im Netz gefunden...hat da einer eine Erklärung??

Ich habe erst im Juni einen erneuten Termin beim Endo, welche Anschlußtests würdet ihr mir empfehlen??

Cortisol (Speichel) im Tagesprofil noch nötig??
L-TyroxinTabletten weiternehmen?? (habe gelesen, man soll immer erst die NN in Ordnung bringen):confused:

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!!!

Ich grüße euch, der Maler:wave:


edit: --> hier gehts weiter
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Serotoninmangel oder doch was Anderes?

Hallo,

will mal hier nachfragen ob Jemand ne Idee hat:

Mittlerweile zeichnet sich immer folgender Ablauf ab,

  • irgendetwas schwächt meinen Körper (Schmerzen, Infekt, Nahrungsmangel, Stress, körperliche Anstrengung, Schilddrüse?)

  • Bei seelischer und körperlicher Belastung treten Schwächesymptome auf.

  • Atemfrequenz und Puls erhöhen sich. Mir wird leicht schwindelig, Hände können anfangen zu schwitzen

  • wenn ich mich dann nicht zurücknehme (körperliche Arbeit aufhöre, mich hinsetze/lege -- seelische Belastung fliehe) fängt mein Nacken, Gesicht, Arme an einzuschlafen (wohl weil mein Körper langsam verkrampft)

  • spätestens jetzt sollte ich mich hinlegen, da es sonst schlimmer wird

  • wenn nicht kommt jetzt der Kreislaufzusammenbruch


Mal als passendes Beispiel Heute -->

14:00 Gewächshaus gebaut
15:00 Kreislaufprobleme, nach aufstehen aus der Hocke Gefühl des Umfallens, Herzrasen, erhöhte Atemfrequenz, Gangprobleme, Körper verkrampft, Schwäche,
16:00 nach Hause --> Blutdrucktest gemacht:

137/78 Puls:80 nach aufstehen: 107/78 Puls:117.

ab 17:00 auf Coutsch und TV geschaut.
17:30 erneuter Blutdrucktest:

117/65 Puls:65 nach aufstehen: 94/68 Puls:105

mal wieder ein eindeutiges Ergebnis...

Kit-Cortisolmangeltest, Selbsttest:
Der Blutdrucktest
• Legen Sie sich für 10 Minuten hin. Messen Sie dann Ihren
Blutdruck während Sie liegen bleiben. Stehen Sie danach auf
und messen Sie sofort erneut Ihren Blutdruck. Bei Gesunden
steigt der systolische (obere) Wert des Blutdrucks im Stehen um
mindestens 5 bis 10 mmHg an oder bleibt wenigstens gleich.
Bei NN-S ist der Blutdruck nach dem Aufstehen oft niedriger als
im Liegen.


Mittlerweile trau ich mich gar nicht mehr auf Arbeit, bei 8h-Schicht kann ich mich bei Schwäche nicht einfach so hinlegen oder nach Hause gehen :(

Weiß nicht, vieleicht sollte ich doch die Schildis absetzen...ich weiß nicht mehr weiter...dachte mit den Medis gehts wieder aufwärts...

PS: die Schwächesymptome etc. hatte ich 3Wochen lang überhaupt nicht!!! (ab Beginn der Medis NN SD) sollten es doch die SD-Medis sein, die mich zurückwerfen??, sind die Symptome NNS-typisch??


gebt bitte mal nen Kommentar ab, und wenns nur nen aufbauendes wort ist, bin grad bissel am verzweifeln wie es weitergehen soll (hauptsächlich auch arbeitstechnisch)

lg Maler
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Serotoninmangel oder doch was Anderes?

Hallo Maler,

es tut mir sehr leid, dass auf Deinen letzten Beitrag niemand geantwortet hat, wahrscheinlich wurde er irgendwie "überlesen".

Was mir jetzt spontan auffällt ist erstens der zu hohe TSH, d.h. Du hast eine Schilddrüsenunterfunktion. Lies mal unser Wiki:
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Außerdem ist der DHEA-Wert erhöht, dies spricht m.E. für eine Störung der Nebennieren:
Laborlexikon: Dehydroepiandrosteron-Sulfat >>Facharztwissen für alle!<<

Eröffne doch am besten bitte gleich mal in der Hormonrubrik:
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
einen neuen Thread mit diesen Blutergebnissen. Dort lesen die richtigen User mit die sich da gut auskennen :) - okay?


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Serotoninmangel oder doch was Anderes?

Hallo Heather,

ich glaub mein Hauptproblem sind die Nebennieren, ob die SD zuerst da war oder erst mitlitt--> keine Ahnung??
Gibts denn ein Forum wo das reinpaßt?? (Dein Link zum vorgeschlagenen Forum führt ins wiki)
PS: Hab nen 2. Thread bei Neurostress...

lg Maler
 
Beitritt
04.03.09
Beiträge
414
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

Hallo

Du brauchst Thyrex in passender Dosis (100µg) und Zink.
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

Danke, nehme ja bereits 50mg L-Thyroxin.
 
Beitritt
03.09.09
Beiträge
1.211
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

Hallo Maler

Will mich ja nicht in deinen Thread einmischen und bitte auch stark um Entschuldigung falls ich störe aber musst du bei deiner Krankheit auch immer extrem viel essen wenn du Schwächeanfälle hast?
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

... extrem viel essen wenn du Schwächeanfälle hast?

Hallo mara022, na klar kannst Du fragen;)

Und ja, Essen hilft! Bei extremer Schwäche hilft mir ein dunkles Brot mit Butter und Salz sehr gut.

Schau mal auf diese Seite, da wird ,m.M.n. für Laien sehr gut, einiges über NNS erklärt --> Adrenal-Fatigue / Nebennierenschwäche ? Allergien-Behandeln



Um mal auf mich zurückzukommen: mein Entschluß die SD-Medis abzusetzen steht zu 98% fest!!! letztes Jahr tat mir dies bereits gut (auch wenn ihr gemeckert habt:p))
Folgendes lese ich immer und immer wieder:
Oftmals existiert eine Kombination von Schilddrüsen- und Nebennierenfunktionsstörungen. So kann die bedingt erfolgreiche Behandlung einer Schilddrüsenunterfunktion selbst mit natürlicher Substitution von T4 und / oder T3 aufgrund einer Nebennierenschwäche kaum dauerhafte Erfolge erzielen. Die Nebennieren müssen in der Lage sein die von der Schilddrüse generierte Energie mitzugehen. Wird der Stoffwechsel mit Schilddrüsenhormonen angekurbelt aber sind die Nebennieren gleichzeitig zu schwach kann es nach einer kurzen Besserung wieder zu den gleichen oder schwereren Beschwerden kommen. Die Reserven der Nebennieren werden dann völlig ausgeschöpft. Daher sollte immer zuerst der Status der Nebennieren überprüft und diese gegeben falls zuerst korrigiert werden. Dann ist auch die Therapie der Hypothyreose effektiver.

Quelle: Diagnose – Adrenal-Fatigue ? Allergien-Behandeln
 
regulat-pro-immune

darleen

Serotoninmangel oder doch was Anderes?

hallo Maler

ich würde auch sagen das ist die NN, die geschwächt ist..

vieleicht reicht auch die HC-Dosis nicht mehr aus um die Thyroxindosis abzufangen?

wie sieht es mit einer Erhöhung aus des HC?

kannst du mit den Ärtzten die du hast einen Steigerungsversuch probieren?, oder sperren sie sich?

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
03.09.09
Beiträge
1.211
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

Hallo Maler

Danke für die Antwort,endlich mal jemand der mein Problem versteht,komme eigentlich aus der HPU Fraktion aber habe vor kurzem auch mal Cortisol und Co über Speichel bestimmen lassen was eigentlich gepasst hat (aber das lässt sich ja doch auch leicht übersehen so ein Problem,glaube ich),die Schilddrüse ist auch okey...trotzdem kommt es bei mir manchmal vorübergehend zu Symptomen die viel mit einer extremen ÜF der Schilddrüse gemeinsam haben,was sich dann aber wieder erledigt durch ständiges Essen.

Momentan schwanke ich "selbstdiagnostisch" so zwischen HPU (habe allerdings auch positiven Test hinter mir,jedoch wird die Existenz von HPU von einigen Seiten auch angezweifelt),autonome Dysfunktion (bekam ich auch vom Arzt mal diagnostiziert-wurde aber automatisch auf Psyche abgeschoben),SLE und Schilddrüsen-Nebennierenproblematik (wenn auch Bluttests was anderes dazu sagen).

Mit dem Blutdruck habe ich weniger Probleme,eher mit den Puls,zurzeit gehts mir auch relativ gut aber irgendwann will man es doch mal wissen was da immer verrückt spielt. :)
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Serotoninmangel oder doch was Anderes?

hallo Maler

ich würde auch sagen das ist die NN, die geschwächt ist..

vieleicht reicht auch die HC-Dosis nicht mehr aus um die Thyroxindosis abzufangen?

wie sieht es mit einer Erhöhung aus des HC?

kannst du mit den Ärtzten die du hast einen Steigerungsversuch probieren?, oder sperren sie sich?

liebe grüße darleen:wave:


die Idee hab ich auch, wage das aber nicht auszusprechen (dafür fehlt mir die Erfahrung/Wissen)

Ich weiß nicht...z.Z. fühle ich mich von meiner Endo-Ärztin verlassen :((
Habe ihr alle Symptome und Verbesserungen <--> Verschlechterungen seit Medi-Start per email geschildert...
Antwort per Telefon (die Schwester) zur Auswertung der Blutwerte (die mir noch fehlen!!) --> es gibt laut Blutbild keinen Hinweis/zusammenhang mit den Verschlechterungen ihrer Symptome:rolleyes:
 

darleen

Serotoninmangel oder doch was Anderes?

hallo Maler

das ist leider das Problem, solange Biochemisch nichts zu sehen ist, dürfte es auch nicht sein..:rolleyes:

denn leider sind Werte nur Momentaufnahmen, die nur den momentanen Stand anzeigen...gerade beim Cortisol schwankt das doch enorm im Tagesverlauf/Situationabhängig......

liebe grüße darleen:):wave:
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Serotoninmangel oder doch was Anderes?

gerade beim Cortisol schwankt das doch enorm im Tagesverlauf/Situationabhängig......

liebe grüße darleen:):wave:

gerade da bin ich ja auf die fehlenden Blutwerte gespannt:rolleyes:
die Blutabnahme erfolgte 16:00:schlag:
weiß nicht ob das Absicht oder Unvermögen war...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

darleen

Serotoninmangel oder doch was Anderes?

hallo Maler

man liest ja immer wieder das es ein Cortisoloch gibt in der Zeit von 16-17 Uhr, aber nach welcher Zeit geht man denn da?? Sommerzeit oder wie?

und ist das so bei Jedem oder doch individuell..und spilet eine Rolle was man bis dahin schon *ertragen* musste?

von Cortisol-blutwerten halte ich persöhnlich nichts..außer sie werden über einen längeren Zeitraum genommen, aber welcher Artzt macht das schon..

und Speichelprofile/24 Std-Urin werden eben oft nicht anerkannt..

bin jedenfalls gespannt auf den Wert..

liebe grüße darleen:):wave:
 
Beitritt
30.10.08
Beiträge
1.079
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

hallo maler, ergänzend noch salzlust "salzgier" (vollkorn+salz) bei nns
 
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

:D ja, obwohl ich mich bemühe meine Speisen so wenig wie Möglich zu Salzen!

Kann eigentlich was Schwerwiegendes passieren, wenn ich die SD-Medis absetze??
 
Beitritt
31.10.08
Beiträge
745
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

Hallo !

Wenn du jetzt das Thyroxin wieder absetzt muß sich der körper wieder umstellen. Das bringt dann wieder unruhe und könnte die Symptome evntuell kurzfristig noch verschlechtern. Ich denke aber das es bei dir die Nebennieren sind und da sind die Werte ja auch eindeutig. Als du mit Cortison angefangen hast ging es dir die erste zeit gut damit. Wenn von außen Cortison zugeführt wird reduzieren die Nebennnieren mit der zeit die eigene Produktion. Erstmal ist dann mehr da aber nach und nach ist dann wieder weniger. 10 mg Hc ist eigentlich nur so ne einstiegsdosis das reicht wohl nicht und da wirst du noch etwas höher gehen müßen.

L.g. Detlev
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
21.01.10
Beiträge
187
Bitte schaut Euch die Blutwerte und Symptome an, Danke!

Hallo adlerxy,

die HC werde ich aber nicht eigenmächtig erhöhen, das wäre mir zu heikel:eek:)

Ab Heute beginne ich mit dem Ausschleichen der LT, ich hoffe das bringt was!

edit: Nähmlich Entlastung für die NN....

Ich hoffe das Weglassen der LT bringt keinen negativen Effekt. Nicht das die Verschlechterung doch von den NN kommt, die sich jetzt ausruhen und mehr HC brauchen... ach menno, kann es denn nicht einfach einfacher sein??!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
31.10.08
Beiträge
745
Serotoninmangel oder doch was Anderes?

man liest ja immer wieder das es ein Cortisoloch gibt in der Zeit von 16-17 Uhr, aber nach welcher Zeit geht man denn da?? Sommerzeit oder wie?

und ist das so bei Jedem oder doch individuell..und spilet eine Rolle was man bis dahin schon *ertragen* musste?

Ich hab meist etwa um 15 - 16 Uhr so ein tief :sleep:manchmal auch schon etwas früher oder etwas später. Ob sommer oder winterzeit spielt da eigentlich keine rolle bei mir.
 

darleen

Gleichzeitige Einnahme von LT + HC = Verschlechterung der Symptome bei NNS!!

hallo Detlev


ich merke das auch sehr oft..dieses Nachmittagsloch..

Aber auch eben manchmal schon früher , oder später..

liebe grüße darleen:wave:
 
Oben