Eine soeben durchlebte Corona-Erkrankung ersetzt eine Impfung??

Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.868
Solche Spekulationen, daß die Staaten ihre Bevölkerung abmurksen wollen, finde ich widerlich und kindisch.

Wenn sie das gewollt hätten, dann hätten sie bloß die ersten beiden Wellen ungebremst durch die Altenheime laufen lassen brauchen.
 
wundermittel
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.279
Wenn sie das gewollt hätten, dann hätten sie bloß die ersten beiden Wellen ungebremst durch die Altenheime laufen lassen brauchen.
Nein, denn mit einem echt starken Virus hätten sie sich selber auch gefährdet, wobei es ja eine starke Korrelation gibt, dass die meisten Corona-Opfer kurz zuvor gegen Grippe geimpft wurden.

Es ist doch viel unauffälliger, wenn erst die Impfungen über die Jahre dazu führen, vor allem, wenn es keine Kontrollgruppe gäbe, die man ja unbedingt verhindern wollte. Dann könnte man selbst, wenn 50% sterben, immer noch behaupten, ohne die Spritze wären es 100% gewesen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.868
selbst Rattengift wirkt zeitverzögert, weil Ratten intelligent sind.
Aha, und woher sollten "die Regierungen" wissen, daß angeblich die mRNA-Impfungen nach Jahren (drei? zehn? fünfzig?) eine tödliche Wirkung haben sollen? Nachdem die Möglichkeit, sie zu testen, nur wenige Monate lang bestand? Und wie bringt man dieses "Rattengift" gezielt aus? Wenn die Rentenversicherung das Problem wäre, dann will man ja nur Rentner abmurksen, nicht aber Einzahler und künftige Einzahler in die Rentenversicherung! Oder nur Arbeitslose, aber nicht Steuerzahler. Oder nur Wähler unerwünschter Parteien, aber nicht die eigenen Wähler.

Ehrlich, ich finde, solche unsinnigen und undurchdachten Rattengift-Vergleiche und Genozid-Behauptungen sollten nicht hier, sondern im Geschwisterforum erörtert werden.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.868
Aha, und woher weiß der mysteriöse Befehlsgeber etwas über eine langfristige tödliche Wirkung von einem Wirkstoff, den es erst wenige Monate gibt?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.279
Aha, und woher weiß der mysteriöse Befehlsgeber etwas über eine langfristige tödliche Wirkung von einem Wirkstoff, den es erst wenige Monate gibt?
es ist ja gerade deshalb ein Menschenversuch, wo viele auch freiwillig mitmachen, nachdem ihnen über lange Zeit rund um die Uhr Angst eingeflößt wurde. Angeblich gibt es verschiedene Chargen, damit man sieht, was wie wirkt, deshalb haben auch manche Herzprobleme, andere mit den Nerven und andere wiederum haben gar nichts (Kontrollgruppe mit Placebo?)
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
1.104
Aha, und woher weiß der mysteriöse Befehlsgeber etwas über eine langfristige tödliche Wirkung von einem Wirkstoff, den es erst wenige Monate gibt?

Abgesehen davon, ob man solche Annahmen über evtl. Absichten teilt oder nicht, dürfte im Prinzip völlig nachvollziehbar sein:

Irgendeine quasi unterschwellige Schadwirkung* zu integrieren ist garantiert zuverlässiger möglich als irgendeine Schadwirkung absolut verhindern zu wollen.

* (analog zur sog. Sollbruchstelle/Obsolenszenz- auch wenn es hier sicherlich komplexer als in der Technik ist)

Angeblich gibt es verschiedene Chargen, damit man sieht, was wie wirkt, deshalb haben auch manche Herzprobleme, andere mit den Nerven und andere wiederum haben gar nichts (Kontrollgruppe mit Placebo?)
Für ein inhomogenes Schadensbild müssten noch nicht einmal verschiedenartige Chargen da sein. Alleine die genetisch/epigenetisch/biologische Komplexität der Menschheit kann das hervorbringen. Da kennt man mittlerweile unterschiedliche Wirkprofile von Medikamenten für Männer vs. Frauen. Oder eben diskretere Zusammenhänge (unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit), die noch gar nicht vollständig durchleuchtet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.279
Für ein inhomogenes Schadensbild müssten noch nicht einmal verschiedenartige Chargen da sein.
stimmt, aber es häufen sich bestimmte Krankheitsbilder um bestimmte Chargen.
Wie schlimm ist Deine Charge?
Die VAERS-Datenbank lieferte Beweise für Impfstoffchargen mit sehr unterschiedlicher Wirkung.
Sie enthält Aufzeichnungen zu den gemeldeten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit jeder Charge.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.868
stimmt, aber es häufen sich bestimmte Krankheitsbilder um bestimmte Chargen.
Sorry, so funktioniert das nicht. Man kann doch nicht einfach die Meldungen zu bestimmten Chargen zählen, wenn man nicht einmal weiß, wie oft die Charge verimpft worden ist. Natürlich hat dann die eine Charge 100 Meldungen und die andere nur eine. Chargen sind erstens nicht gleich groß und zweitens nicht alle komplett eingesetzt worden.
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.279
wenn man nicht einmal weiß, wie oft die Charge verimpft worden ist.
eine ordentliche Wissenschaft würde natürlich selber diese Zahlen angeben, dazusagen, dass es eine Studie ist, es unterschiedliche Chargen mit unterschiedlichen Stoffen gibt und diese auch alle nennen und die Menschen selber entscheiden lassen, ob sie da mitmachen wollen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.868
Aus demselbem Grund, aus dem man viele Hirngespinste der Querpresse als unmöglich erkennt: Der Organisations- und Geheimhaltungsaufwand übersteigt alles Menschenmögliche. Es ist ja nicht so, daß der böse Mister X die Fläschchen persönlich befüllt, persönlich anhand von Listen an das Zielpublikum aushändigt und persönlich die Ergebnisse einsammelt.

Eure Weltsicht führt dazu, daß alle öffentlich sichtbaren Ereignisse, alle wissenschaftlichen Studien, alle politischen Dokumente von jemandem geskriptet sein müßten. Wer soll das alles überwachen und lenken? Weißt du, wieviel Personal, wieviele Proben für eine simple Theaterinszenierung von 2 Stunden nötig ist?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.399
Wuhu,
... Der Organisations- und Geheimhaltungsaufwand übersteigt alles ...
komisch nur dabei, dass es seit 2 Jahren toll organisierte "moderne Impf"-Seren -Produzenten, -Werber und Verkäufer gibt, ganz ohne Aufwand - Geheimhaltung gabs und gibts dabei nur bei den Verträgen, die die Staaten resp deren für dumm verkaufte Regierungen bzw der für uns "zuständige" Dach-Vereins-Lobby-Verband namens EU mit diesen betrügerischen Quacksalbern abschlossen... :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben