Dr. Töth Basenpulver

Beitritt
15.03.17
Beiträge
41
Hallo!
Der Faden ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem versuche und ich mal, die Aversion gegen Carbonate im Dr. Töth Basenpulver (oder anderen Brausepulvern) zu mildern.
In dem besagten Pulver ist auch Zitronensäure, die wichtig ist und nach der Reaktion zum Teil weiterhin als Reinsubstanz vorhanden ist. Diese bewirkt bei der Herstellung einer Lösung mit lauwarmem Wasser einen chemischen Prozess: die Carbonate (Natriumbicarbonat, Calciumcarbonat, etc. ) reagieren im Wasser teilweise zu Citraten, also den Salzen der Zitronensäure, nämlich: Calciumcitrat, Natriumcitrat, Kaliumcitrat etc. , welche dann sehr gut in Wasser löslich sind und und erst dann für die Zellen zugänglich ist. Ferner entsteht CO2, welches als Sprudeleffekt zu erkennen ist. Diese Reaktion ist unbedingt vollständig abzuwarten, bevor man die Lösung trinkt. Andernfalls können unangenehme Gase im Magen (und sogar im Darm) entstehen, oder die Magensäure zu stark neutralisiert werden.

Es gibt einige interessante detailierte Ausarbeitungen über die Wirksamkeit/Wirkung der Basen-Mineral-Mischung von Dr. Töth. Es lohnt sich, die komplexe Wirkungsweise anzulesen.

LG Frank
 
Beitritt
17.10.18
Beiträge
363
Hallo Frank,

„…die Carbonate (Natriumbicarbonat, Calciumcarbonat, etc. ) reagieren im Wasser teilweise zu Citraten…“
Danke für Deine Erklärung. Dr. Töth Basenpulver versorgt den Körper mit Mineralsalzen in Form von Citraten. Diese Verbindungen werden in der Naturheilkunde zur intrazellulären Entsäuerung (in der Zelle) eingesetzt.

Entsäuerung ist nicht gleich Entsäuerung. Man muss zwischen intra- und extrazellulärer Entsäuerung unterscheiden. Für die Entsäuerung außerhalb der Zelle (Blut, Bindegewebe, Darm) werden andere Stoffe eingesetzt. Bei der Entsäuerung des Körpers als Ganzes muss man auch die Reihenfolge beachten. Vor der Entsäuerung der Zelle wird erst der extrazelluläre Raum entsäuert.

Grüße, Panacea.
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
426
Hallo,
Es gibt einige interessante detailierte Ausarbeitungen über die Wirksamkeit/Wirkung der Basen-Mineral-Mischung von Dr. Töth. Es lohnt sich, die komplexe Wirkungsweise anzulesen.
hier ein Link zu einer PDF von Dr. Töth, in der er auf insgesamt 28 Seiten sein Basenregulationspulver erklärt.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi0obaPt9zrAhVEjqQKHfKVB-4QFjAAegQIAhAB&url=https://file1.edudip.com/forumviasanitas/documents/77/e0/Praxistipp_T%C3%B6th%20Ewald_Grundlagen%20SB-Regulation.pdf&usg=AOvVaw0ds6EWy844Cte5S5yGcjcX

viele Grüsse
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
426
Hallo FrankZ,

wie lange hast Du das Basenpulver denn genommen oder nimmst Du es immer noch? Hattest Du durch die Einnahme irgendwelche positive Wirkungen verspürt? Auch würde mich interessieren, zu welcher Tageszeit Du das Pulver eingenommen hast? Nüchtern? Hast Du das Pulver gut vertragen und musstest Du trotz vorherigem längeren Stehenlassen der Flüssigkeit nicht aufstoßen danach?

Ich frage nur, weil sonst (bei Aufstoßen) wäre der Effekt vom Natriumhydrogencarbonat wahrscheinlich verpufft.

viele Grüsse
 
Oben