Meine Krankheitsgeschichte und wie ich wieder gesund wurde

Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.102
1) weißt Du, woher Deine Schmerzen kommen? Wenn man Ursachen kennt, ist die Therapie gezielter.

2) Hast Du es schon mal mit Johanniskraut probiert? Innerlich Tee trinken und/oder Kapseln/Tabletten einnehmen sowie äußerlich Einreibungen mit Johanniskrautöl (bekannt u. a. als Rotöl) machen.
Hallo Miglena,

ist ja wirklich "o.t.", aber ich will es trotzdem noch kurz beantworten, so gestattet:

zu 1. Nein, das weiß ich leider nicht. Sie sind seit Mitte Juli steigend vorhanden und ich forsche die ganze Zeit nach den Ursachen, noch keine Antwort. Eben habe ich meine Schilddrüsenwerte checken lassen, bin morgen wieder beim Arzt...

zu 2. Johanniskrautdragees habe ich vorgestern und gestern mal probiert, weil ich niedergeschlagen war. Tee trinken bzw. einreiben werde ich mal probieren. Ich sehe nach. Danke für den Hinweis!

Gruß:
Reinhard
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.720
Und noch ein Tipp:

Scharfe rote Pfefferschoten sind ein natürliches Schmerzmittel. Man kann damit Gerichte würzen, wenn man Schmerzen hat (auch bei Zahnschmerzen).In der Apotheke gibt es, glaube ich, auch Rheuma-Salben, die Extrakte aus dieser scharfen Pflanze enthalten. Ich glaube aus Cayenne-Pfeffer. Einfach mal nachfragen.
 
Themenstarter
Beitritt
23.03.14
Beiträge
127
Update 28. Februar 2015

Es ist jetzt schon ne weile her seit ich hier das letzte mal geschrieben habe.

Inzwischen vertrage ich es das Borax jeden Tag einzunehmen.

Der Morbus Dupuytren ist abgeklungen und wächst nicht mehr weiter. Der scheint wirklich vom Bormangel abzuhängen. Bin ich vielleicht froh das ich dieses Problem nicht mehr habe.

Hatte kürzlich geschwollene finger, Morbus Raynaud...hat sich aber rausgestellt das dies mit dem Essen von Weizenkeime, also viel B Vitamine, wieder verschwunden ist. Die Finger werden Rot, dann Blau dann weiss und sehen aus wie Leichenfinger weil sie eben nicht mehr in der Lage sind den Kohlehydrat Stoffwechsel aufrecht zu erhalten. Zusätzlich ist man nervlich sehr angespannt und sieht alles schwarz. Ich esse jetzt wieder regelmässig rohe Weizenkeime.

Grund das ich diesen Vitamin B Mangel bekommen hatte: Ich habe von einem fermentierten Reiskeimproteinpulver auf ein Bohnenproteinpulver umgestellt. Letzteres hat keine nennenswerte Menschen an B Vitaminen.

Scheinbar kann man die B Vitamine nur ausreichend mit Keimen und vor allem Getreide decken.

Spirulina und andere Superfoods haben zwar B Vitamine drin, jedoch lange nicht genug um als lieferanten dieser zu gelten als das sie manchmal angepriesen werden. Sie verzehren B Vitamine!

Ich empfehle jedem der Roh isst, nehmt irgend ein Getreide dass diese B Vitamine liefert. Sonst wird die früchtereiche Rohkost einem irgendwann einmal mit B Vitaminen ausgleaugt haben.

Der Darm ahhhh...so super funktioniert er nach wie vor nicht. Fasse mir eine Stuhltransplatation eines gesunden erwachsenen Verwandten mit gleicher Blutgruppe ins Auge. Wenn es denn das überhaupt noch in der Familie haben. Hmm Vielleicht sollte ich ein Kind zeugen und es von Geburt auf natürlich ernähren und so weiter um mir eine Gesunde Stuhlprobe heranzuziehen.

Hier stehts wies geht
fecal microbiota transplantation (FMT), faecal/fecal transplant. Methods, results

Die einzige Seite in Google wo Bor und Morbus Dupuytren zusammen vorkommt!! Wohooo gratuliere. Oh hier jetzt auch :)

Oh ich bin dieses Jahr im Januar 40 Jahre alt geworden! Ich glaube das ist der erste Geburtstag den ich nicht öffentlich gefeiert habe.

Ich wünsche Euch allen ein gutes und heilsames Jahr
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.08.14
Beiträge
446
Update 28. Februar 2015

Freut mich, dass Du Dein MD in den Griff bekommen hast :glueckwunsch:
Was Deine Empfehlung bzgl Getreide angeht, sehe ich es anders. Ich meide Getreide fast komplett, ganz besonders Weizen.....aus Gründen, wie sie zum Teil (siehe Link) beschrieben sind. Weizen (enthält besonders viel Gluten) soll die Darmzotten schädigen, sodass Toxine in den Körper gelangen....
Volksdrogen Milch und Weizen schädigen den Darm und steuern sogar unser Verhalten: Die opioide Wirkung von Kasein und Gliadinen im Gehirn -- Gesundheit & Wohlbefinden -- Sott.net
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
mir ist gestern bioresonanz empfohlen worden...ich glaub ich werd mal so ne ausmessung machen lassen. mal sehen was die da so rausfinden über mich. hoffentlich alles, damit ich meine odysse bald beendet habe....
Hallo Konrad, hast du diese Testung schon gemacht?

Ich kann dir das Verfahren NLS-Bioresonanz empfehlen, da erfährst du, von welchen Giftstoffen, Allergenen, Parasiten, Viren, Bakterien und Pilzen du aktuell belastet bist, welche Organe betroffen sind und welche homöopathische Mittel, Kräuter, ... für welche Krankheit aktuell gut für dich sind.

Mit Bor hab ich selber auch gute Erfahrungen für die Gelenke und Knochen gemacht, zusätzlich zu Magnesiumchlorid, das wurde mit dem Gerät auch bestätigt.

Meine Bauchspeicheldrüse und auch meine Schilddrüse sind am Weg Richtung Heilung, durch Reduzierung von Milchprodukten und Fleischprodukten auf 1 mal pro Woche und dann in Bio-Qualität.

Gegen Parasiten nehme ich Parasitenkräuter, rohen Knoblauch, Wermut, Oregano, Salbei, Bockshornkleesamen, Kurkuma, frisch gemahlene Gewürznelken (tötet die Eier).....

Ich kann die Reduzierung auch gut am Bioresonanzgerät verfolgen, gleichzeitig werden auch die Pilze weniger und der Heisshunger auf Süsses (ist ein Hinweis auf Parasiten und Pilze) wird geringer.

Hin und wieder Rizinusöl oder Brennesseltee zur Ausleitung von Giften und viel frisches aus dem Garten, jetzt aktuell Löwenzahnwurzeln und Löwenzahnblätter, Sprossen und Keimlinge .... um den Körper mit Biophotonen zu versorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.10.11
Beiträge
34
Hallo Konrad,
habe gerade hier gelesen, dass du Palmölblätterfasern zur Darmreiningung genommen hast. Wo kann man diese bekommen? Danke im voraus.
Beste Grüße
 
Beitritt
01.06.14
Beiträge
74
Fände ich auch interessant -unter "Palmölblätterfasern" konnte ich beim recherchieren nichts finden.
Cheers, Tom
 
Themenstarter
Beitritt
23.03.14
Beiträge
127
Palmölblätter Fasern

Das war so ne 5 Tages Darmreiniogungskur wo diese Palmblätterfasern drin hatte.

Ich habe mir dann über Orkos mehrer Kilogramm von diesen Blättern liefern lassen um herauszufinden dass diese giftig sind!

Man müsste sie also aufarbeiten so dass nur noch die fasern übrig bleiben.

Ich bin mir aber inzwischen nicht mehr so sicher ob das so das gelbe vom Ei ist. Ich denke mal andere Fasern tun es auch.
 
Themenstarter
Beitritt
23.03.14
Beiträge
127
Update 10.10.2016 Quecksilber, VitaminA vergiftung mit Spirulina

Leider habe ich nicht nur positives zu berichten.

Trotz stuhltransplantation ist Candida zurückgekommen und das seborrhoische ekzem ist immer noch da, wenn auch viel schwächer. Es juckt zumindest nicht.

Habe mit Quecksilberausleitung mit DMSA und DMPS nach Dr. Andrew Cutler angefangen, da ich immer mehr symptome hatte die in diese Richtung deuteten.

Scheinbar hat die Rohkost und der Verzehr von Spirulina und Chlorella zu einer vermehrten Mobilisation geführt. Und diese wiederum hat dazu geführt dass Mineraltransportenzyme blockiert wurden. So entstand vermutlich der Kupfermangel. Auf jeden fall hat DMSA und DMPS zum verschwinden meiner Erregtheitszustände geführt. Enorm wie schnell diese beiden Chelate wirken.

Nach 3 Monaten musste ich aber mal ne Pause machen. ich hatte so Rauschen im Ohr bekommen und Kribbeln auf der haut bei den beinen. zink und kupfer haben geholfen.

Dann habe ich das biologo Detox ausprobiert. Es hat einiges in mir bewirkt. Die entgiftung war so stark, dass ich damit wieder aufhören musste.

Ich werde aber bei Gelegenheit damit weiter fahren.

Auch habe ich herausgefunden dass mein Haarausfall vor allem durch eine Vergiftung mit Vitamin A verursacht wurde. Scheibar kann man durch zu viel Spirulina und Chlorella Konsum das ja ausschliesslich beta Caroten enthalten soll auch eine Vitamin A Vergiftung bekommen. Ich hatte diese symptome schon mehrmals. Jedoch wude nie eine Vitamin A vergiftung vemutet.

Zu den symptomen einer Vitamin A vergiftung zählt vort allem auch ein Schwindel, verursacht durch zu alkalisches Blut, dessen pH dann unter die untere Grenze von 7.45 rutschen kann. Das kann tödlich enden! Ich hatte gemssen einen BlutpH von 7.451 und die Vitamin A werte im blut entsprachen einer Vergiftung.

Ich habe aufgehört Spirulina und Chlorella zu nehmen. Nehme nur noch Smoothies und Säfte. Jetzt nach 2 Monaten, hat sich der Vitamin A Gehalt normalisiert und auch der Haarausfall ist sehr zurueckgegangen.

Bezuüglich Mordbus Dupuytren, hat die Einnahme von total 1.3g Germanium Sesquioxid und 1 Monatigen täglichen 2mg Kupfer ergänzung zu einer bleibenden Beruhigung geführt. Ich brauche jetzt kein Bor mehr einzunehmen.

Morbus Dupuytren in meinem fall also jeglich eine kombinierte Mangelerscheinung von Bor, Kupfer und Germanium. Alles Minralien die laut Haaranalyse auch fehlten. Ich bin mir aber sicher dass dies nicht ebi allen so ist. Also nicht einfach blind sachen nehmen, sondern erst eine Untersuchung machen, und am besten immer zusammen mit einem Arzt besprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
19.02.13
Beiträge
463
...

DARMKUR ENDLICH DAS WAS ICH SCHON ZU BEGINN HAETTE WISSEN SOLLEN

Ich habe dann verschiedene Darmkuren begonnen, meine 3 Tages darmreinigungskur mit palmölblätterfasern. Die war echt effektiv, da kam schwarzes stinkiges, auf dem weg nach draussen Darmkrämpfe und Blähungen verursachendes Zeugs raus. Es stank extrem! und das nach 8 Jahren Rohkost und einigen Darmspülungen. Das hatte alles nix gebracht.
dann noch 2 Monate Robert Gray Darmkur Seither ist mein Ekzem auf dem Kopf verschwunden.
...
Gray und sonstiges hab' ich ja auch schon alles ausprobiert.

Palmölblattfasern? Das klingt ja mal interessant - hast Du uns bitte mehr Info dazu?
 

RayBan

Gesperrt
Beitritt
08.06.17
Beiträge
3
Von mir erstmal herzlichen Glückwunsch, tolle Geschichte!
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Schön, daß Du einen Schritt weiter gekommen bist.

Mich interessiert allerdings auch sehr, um was es sich bei dem von Dir aufgeführten Mittel "3 Tages darmreinigungskur mit palmölblätterfasern" genau handelt. Ein Link wäre sehr nützlich.

Vielen Dank.

VG, Destination
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.702
Hallo Destination,

es könnte sich um diese Darmkur handeln:

...
die fermentierte Rinde der Ölpalme als wirksamer Inhaltsstoff. Die Fermentierung dieser Rinde ist ein sehr mühsamer Prozess, aber für die Wirkung dieses Produkts unabdingbar.

Die Faser
Die fermentierten Rindenfasern dieser Palme haben die Eigenschaft, dass sie tief in den Kern der Anhaftungen oder „Schlacken“ eindringen können. Das ist nötig, weil sich die Schlacken fest an die Darmschleimhaut anlagern und auf andere Weise nicht abgelöst werden können. Diese Fasern dringen also bis tief in die Schlacken ein und befeuchten sie von innen. Dadurch löst sich die verunreinigte Schleimschicht mit den Schlackenstoffen ab und gleitet auf einfache Weise nach draußen, mühelos und ohne Krämpfe oder Schmerzen.

Okra
Daneben enthält das Produkt auch noch Okra, einen Inhaltsstoff, der die Schleimschicht des Darms selbst befeuchtet und wieder in optimale Funktion versetzt. Das ist nötig, da die eigene Schleimschicht durch die jahrelange Verschlackung des Darms ausgetrocknet und entzündet ist.
...
Darm Detox 6 Tages-Kur<br>Darmreinigung pur!-631.006

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.720
Hallo Konrad,

wie geht es Dir heute? Habe aus Zeitmangel nicht alles lesen können, aber konnte sehen, dass Du Dir sehr viel Mühe gemacht hast. Kompliment! Mich würde interessieren, ob Du noch Amalgam-Füllungen hast. Das konnte ich in den bisher von mir gelesenen Beiträgen hier nicht finden.

Freundliche Grüße
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Er schrieb aber von einer 3 Tage Kur, richtig?

Was du rausgesucht hast, ist auch schon wieder so sauteuer :-(
Trotzdem Danke für Deine Mühe.

VG, Destination
 
Beitritt
17.11.15
Beiträge
420
Hallo Konrad, dein Thread ist so aufschlußreich, DANKE!
Hier habe ich einen anderen Candida gefunden, der in Schizopatienten gefunden worden ist, der ist viel aggressiver als der Candida albicans und noch gibt es kein Medikament. (soweit ich das bis jetzt rausfand). Ich schreibe darüber in nem anderen Thread! s.u.
Alternative Praktiker und einige Forscher haben eine angebliche Verbindung zwischen Candida Pilzinfektionen und Schizophrenie seit Jahren verkündet, aber jetzt eine Peer-Review-Studie von Forschern an der George Washington University in Washington, DC durchgeführt hat gezeigt, eine sehr real mögliche Verbindung zwischen Candida Pilzinfektionen und Schizophrenie. In einem Bereich des Halses, der den Oropharynx genannt wird, zeigen Menschen mit Schizophrenie ungewöhnliche Mengen an oralen Bakterien und oralen Pilzwachstum. Zusätzlich zu den Unterschieden zwischen Milchsäurebakterien zeigten Menschen, die an Schizophrenie leiden, häufiger die Pilzarten Candida dubliniensis
http://www.symptome.ch/vbboard/schizophrenie/114828-schizophrenie-heilen-psychosen-heilen-10.html
 
Oben