Schizophrenie heilen / Psychosen heilen

supermarco

Hi Leute,

ich hoffe euch geht euch gut. Vor zwei Jahren war ich hier unter dem Pseudonym Rawfooder aktiv. Ich postete fleissig zum Thema KPU und Schizophrenie. Machte sogar mal Gesundheitsvideos.

Heute kam mich spontan die Idee hier nochmals zu posten und zu erzählen wie es bei mir läuft.

Kurz den Rahmen:
2001 Cannabis induzierte Psychose
-Drogenfrei, aber nicht wirklich gesund
2006 Cannabis induzierte Psychose
2007
2008
2009
2011 jeweils Psychosen, fast alle haben Jahre, ohne Drogeneinwirkung

Ich hatte niemals Medikamente länger genommen, weil mir ein Gefühl sagte, dass ist die nicht der richtige Weg.

Im Jahr 2011 suchte ich hier verzweifelt um Rat. Asiate gab mir den Tipp mit dem KPU Test. Gemacht und siehe da, er war positiv. Zink und B6 reingefahren und es lief erstmal gut. Dann im Januar kamen wieder die ersten Symptome die eine Psychose andeuteten - Einschlafstörungen!

Durch Zufall aus einer falschen Hypothese heraus eine Haarmineralanalyse gemacht. Das Ergebnis Magnesiummangel und vor allem Cobaltmangel / Vitamin B12.

Spritze mir also Hydroxocobalamin und seitdem habe ich keine Probleme mehr. Eine ganze Zeit spritze ich mir 3000 Einheiten täglich, irgendwann dann nur noch nach Gefühl und Bedarf. Das hab ich bis heute beibehalten.

Was hat sich seitdem in meinem Leben getan?
Ich lernte meine liebe Freundin kennen, verliebten uns, zogen zusammen und arbeiten an einer nachhaltigen Liebesbeziehung!!! Total toll - hatte ich mir immer gewünscht - ging aber davor nie, weil ich voller Ängste, Zweifel und Mangelerscheinungen war :)


Meine krasse Rohkost Ernährung habe ich leider aufgegeben, aber gut - sie war ja im Prinzip Mittel zum Zweck, und dank B12 brauchte ich es dann nicht mehr. Der Fokus liegt jetzt stark auf B12, weil es für mich zentral war. Kalium, Magnesium und Calcium als Citrat war auch immer nach Bedarf als Ergänzung dabei.


Zwischenzeitlich war ich auch bei einer Psychologin, weil hier jemand den passenden Satz im Profil stehen hatte am Körper arbeiten und an der Seele arbeiten und umgekehrt oder so.... Das war auch sehr hilfreich, auch wenn es nicht der überburner war.


Worauf ich eigentlich noch hinaus wollte ist folgendes - ich also herausgefunden, dass es eine Studie von Silver gab im Jahr 2000 wo fast 80 % von 644 untersuchten Schizophrenen Menschen einen Vitamin B12 Mangel aufwiesen.... Den Zusammenhang hatte ich für mich schon bestätigt...

Dann kam ich vor kurzem auf das Thema Blutgruppendiät. Es war mir nicht wirklich wichtig, weil es mir sowieso gut ging, aber ich wollte dann wissen welche Blutgruppe ich hatte, um zu schauen was der Author meint, welche Lebensmittel laut ihm zu mir passen.

Und dann kam das für mich extrem überaschende : Meine Blutgruppe ist A+ laut Author eine Blutgruppe die nicht unbedingt gut mit Tierprodukten zu Recht kam und dann fand ich auf einer Seite folgendes Zitat :

Vitamin-B12-Mangel bei Blutgruppe A

Die Blutgruppenernährung der Blutgruppe A weist eine Unterversorgung mit Vitamin B12 auf, das meist im tierischen Eiweiss vorhanden ist [Kuhmilch und Fleisch]. Ausserdem ist für den Magen der Blutgruppe A die Resorbtion von Vitamin B12 schwierig, weil von der Magenschleimhaut kein Intrinsic-Faktor abgegeben wird. Als Folgen sind Demenz und andere neurologische Alterserkrankungen möglich (4 Strategien, S.136) sowie perniziöse Anämie (4 Strategien, S.292).
Kann das denn Zufall sein? Ich heile mich quasi selbst mit Vitamin B12injektionen und dann behauptet dann irgendein Typ, dass Menschen mit Blutgruppe A Probleme mit der B12 Aufnahme haben können? Und Silver sagte dann noch folgendes :
A study by Silver (2000) on 644 bedridden psychotics reported that 78.3% of schizophrenic patients had vitamin B12 deficiency.4 Some studies have clearly indicated the contribution of folic acid, vitamin B12 and homocysteine to altered single-carbon metabolism and its role in the psychopathophysiology of schizophrenia.
Das extrem viele Leute mit meinem Problem einen B12 Mangel haben, und was schreibt Wikipedia zur perniziösen Anämie?
Neurologische Symptome

Neurologische Symptome treten häufig ohne Anzeichen einer Anämie auf. Diese imponieren als Missempfindungen oder Taubheitsgefühl der Haut (Kribbeln, pelziges Gefühl), eingeschlafene Hände und Füße, Gangunsicherheit, Koordinationsstörungen oder seltener Lähmungen. Das Vollbild dieser durch eine demyelinisierende Rückenmarksdegeneration entstehenden Symptome heißt funikuläre Myelose. Auch Sehstörungen oder das Bild einer Polyneuropathie sind möglich. Schließlich sind auch psychische Symptome wie mangelhafte Merkfähigkeit, Konzentrationsschwäche, Depressionen und Psychosen („megaloblastic madness“) sowie Schizophrenie und Demenz beschrieben worden.
Also ich find das etwas zu passend um nur Zufall und Humbug zu sein.... Wie dem auch sei... Ich glaub ich hatte seit 27 Monaten keine Psychose mehr, obwohl ich keine Pharmadrogen nehme, und nie länger nahm, und das obwohl es eine Zeit in meinem Leben gab, wo ich jedes halbe Jahr Psychosen bekam, wo ich noch nichts wusste von den ganzen Zusammenhängen......

Also für alle jungen Leute die Angst haben vor Aussagen wie sie werden nicht mehr Gesund... Nur Mut!!! Wenn ich klar komme, dann schafft ihr das auch...

Lg
sm

:kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft:
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Guten Morgen!

Danke Dir für den wunderbaren Bericht!

Alles Gute weiterhin!

Datura
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Hallo! Das sind zum Teil sehr erfreuliche Nachrichten.Aber du beschäftigst dich meiner Meinung nach zu sehr nur mti den Vitaminen,besonder B12 und KPU,wenn Ich das richtig sehe.Mängel haben Ihre Ursachen wie du weißst,und Psychiatrische Leiden haben oft die Ursachen in chronischen Infektionen(Borreliose,Chlamydien,Bartonellen,Parasiten).Schwermetalle ausleiten sollte jeder(!),nicht nur kranke,aber besonders diese.Das sind Ansätze an Ursachen.Ich habe mittlerweile bestätigt dass es sich bei mir um chronische Infektionen und Toxinbelastungen handelt,alles andere sind nur Folgen.Am besten ist,wenn man agressiv wie es nur geht die Erreger behandelt und Toxine ausleitet.Wenn dir B12 Spritzen hilfen ist das natürlich sehr gut.Aber Ich schätze dass du auch irgendwann mal Symptomfrei sein willst,komplett und auf Dauer.

Ganzheitlich behandeln:Ich kenne dein Leben nicht,aber es ist gut möglich dass traumatische Belastungen,ungelöste Konflikte eine große Rolle spielen.Mittels EMDR/Hypnose,Familienaufstellung,Tiefenpsychologie,Psychokinesiologie,Geistheilung,Schamanismus kann mehr sicher was erreichen.

Ibogahouse.com da kannst du dich auch mal reinlesen wenn du willst.


Denke bitte an die Ursachen!! Vitaminpillen und Spritzen ist auch nichts anderes als Symptombehandlung,du behandelst nur die Begleiterscheinungen Infektionen und Toxinbelastungen.
 

supermarco

Das erste was ich im Jahr 2007 machte war mir jegliches Amalgam rauszuholen, und per DMPS zu entgiften. Ein befreundeter Arzt gab mir sehr viele DMPS Infusionen. Daunderer hab ich gelesen. Und trotzdem bekam ich weiterhin Psychosen. Und meine Psychologin war EMDR Expertin! Den größten Gesundheitsgewinn hatte ich durch Vitamin B12. Auch den ganzen Dreck mit Ala habe ich hinter mir. Ich war Rohköstler - was glaubst du was das erste Gebot für ein Rohköstler ist? Die Entgiftung per Einlauf usw... Ich hatte schwere gesundheitliche Probleme und komme jetzt super zu Recht. Und wenn ich manchmal Schlafstörungen bekomme, dann injeziere ich mir Vitamin B12 als Hydroxo. Wo ist das Problem? Hör auf die Erstleser dieses Threads zu verunsichern, durch deine Zweifel. Ich habe jeden Scheiß den man probieren konnte probiert. Von DMPS, MMS, Rohkost, Einläufen usw... STFU.... mehr nicht - Vitamin B12 half mir. Allein beim Thema Nitrosativen Stress würde ich mit mir reden lassen....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Binnie

Hallo supermarco,

man fragt sich als Außenstehende natürlich trotzdem, warum jemand, dem es angeblich sooo gut geht, gleich so dermaßen aggressiv wird, wenn jemand einfach eine andere Meinung / andere Erfahrungen hat ? Warum kannst Du da nicht einfach gelassen bleiben ?

Tut mir leid, aber jemand der wirklich amalgamvergiftet ist, dem ist allein mit B12 meist nicht geholfen! Mag sein, dass Dein primäres Problem Deine Blutgruppe ist, aber ich bspw. habe zwar keine psychiatrische Erkrankung, leide aber trotzdem unter den Folgen von Amalgam und mir war jedenfalls allein über B12 (Methylcobalamin) nicht geholfen, wenngleich es mir auch sehr gut tut! :bier:

Viele Grüße :)
Binnie

PEACE ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

supermarco

Hallo supermarco,

man fragt sich als Außenstehende natürlich trotzdem, warum jemand, dem es angeblich sooo gut geht, gleich so dermaßen aggressiv wird, wenn jemand einfach eine andere Meinung / andere Erfahrungen hat ? Warum kannst Du da nicht einfach gelassen bleiben ?

Tut mir leid, aber jemand der wirklich amalgamvergiftet ist, dem ist allein mit B12 meist nicht geholfen! Mag sein, dass Dein primäres Problem Deine Blutgruppe ist, aber ich bspw. habe zwar keine psychiatrische Erkrankung, leide aber trotzdem unter den Folgen von Amalgam und mir war jedenfalls allein über B12 (Methylcobalamin) nicht geholfen, wenngleich es mir auch sehr gut tut! :bier:

Viele Grüße :)
Binnie

PEACE ;)
Junge Junge, wenn es nach mir ging. Hätte ich hier meinen Bericht in einen Thread getan, und ihn anschließend geschlossen. Alle anderen können in anderen Threads ihre Meinung teilen. Mir gehts darum, was mir geholfen hat. Und es geht hier nicht um Blutgruppen oder etwas dergleichen. Es geht um meine Meinung, und um interessante Zusammenhänge, die ich dem Leser servier ! Und zum Thema Amalgamvergiftung.... Ich hab nicht nur DMPS, Ala usw probiert, ich habe auch das von Klinghart und Mutter so hochgelobte OSR, oxidative Stress Release, oder wie es geschrieben wird, für teures Geld probiert... Sogar S-Acetyhlgluthation, wenn es so hieß... für richtig viel Geld usw.... Ich habe jeden Scheiß durch.... Also lasst den Thread so stehen für Leute die ihn in der Sufu finden, oder per Suchmaschine.... Er soll Hoffnung spenden.

:bang::bang::bang::bang::bang::bang::bang::bang::bang::bang::bang::bang:

Ich will mir hier keine Freunde machen, und auch nicht Freundlich sein, weil mich das Thema Gesundheit und Ärzte und alles was damit zusammenhängt total ankotzt, und ich damit schon lange abgeschlossen habe... Aber ich will spuren hinterlassen für die die es interessiert, und peng.... Fertig....

Außerdem hat wohl keiner von euch jemals ne paranoide Schizophrenie gehabt, und kann sich vorstellen was es heißt.... Daher shut the Fuck up.... Das ist keine sanfte Pyrolurie oder sonst was.... Da wird deine Persönlichkeit aufgefressen.... Und anschließend finden dich die Menschen irgendwo verstört, stecken dich in irgendeinen Krankenwagen, packen dich in eine Anstalt, fesseln dich ans Bett, spritzen dir Chemikalien, und am nächsten Tag biste wie ein Roboter unterwegs.... Oder der Arzt denkt sich, hey der ist nicht willig meine Drogen zu nehmen, und bestellt einen Richter der dir einen Betreuer ans Bein bindet, der aufpasst damit du die Drogen schön nimmst, oder dir deine Spritze alle zwei Wochen abholst... Es ging sogar soweit, dass sie mich in so einen Club stecken wollten, wo mir und anderen beigebracht werden sollte, wie man seine Medikamente nimmt... die zahlreichen Nebenwirkungen mal abgesehen.... Und da konntest nicht mal wütend werden wie ich jetzt.... Nein man du warst ruhig gestellt, klein gemacht... Also verschohnt mich mit euren Meinungen .... Dieser Thread ist nur für die 1% auf dieser Welt die genau mein Problem haben....

Ich suche keine Freunde.... :kraft:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Gut in Ordnung. Ich werde auch mal über B12 Spritzen nachdenken und evtl damit anfangen.Viel Erfolg weiterhin!
 
Zuletzt bearbeitet:

supermarco

Gut in Ordnung. Ich werde auch mal über B12 Spritzen nachdenken und evtl damit anfangen.Viel Erfolg weiterhin!
Der Fairnesshalber teile ich hier noch eine wichtige Quelle mit. Zusammengefasst steht da soviel wie : Quecksilber blockiert die Vitamin B12 Aufnahme. Quecksilber blockiert den Weg des B12's durch die Bluthirnschranke!

Jeder weiß, dass DMPS nicht durch die Bluthirnschranke kommt. DMSA hatte ich auch. Damals als Kapseln aus Kanada. Später auch als Infusion für teures Geld. EDTA habe ich mich nicht getraut. Wohl besser!

Dem hochgelobten OSR wurde nachgesagt es entgiftet das Gehirn von Quecksilber. Kann ich nicht sagen. Fakt ist - B12 spritzen mit Hydroxo ist günstig und hilft! Wenn die Menge stimmt!!!! Ich bin der Beweis, und wenn es funktioniert, wie bei mir, und wir bisher keine wirkliche Methode gefunden haben das Gehirn zu entgiften, dann schlage ich folgendes vor: B12 so gut es geht, alles andere was euch gut tut auch. Und warten bis das Quecksilber sich selbst auflöst!!! Klingt zwar nicht schön, aber es funktioniert :) (28 Jahre bleiben Quecksilberatome im Körper.... Gut soll es doch, dann ist mein Workaround eben übertriebne viel B12 um die Myelinscheiden zu schützen usw...)

Lasst euch dieses Zitat zu Herzen gehen :
Dr Ahlrot-Westerlund explained a possible reason for the mercury/B12 connection: "Mercury seems to change valency and binding site in the body, and this causes increased free radical formation. It is possible that the mercury change in valency in pro-oxidative direction, oxidises the cobalt atom in the B12. Due to its molecular size, vitamin B12 normally has difficulties in crossing the blood-brain barrier, and it is possible that denaturation makes this even more difficult."
Da behauptete jemand 1995 das Quecksilber wohlmöglich das Cobaltatom verändert, zerstört oder was auch immer, und es gibt so Probleme mit der Hirnschrankendurchlässigkeit!!!!

Ganze Quelle: VITAMIN B12 LEVELS AND MERCURY Da steht auch das orales B12 fast nichts bringt.... Vor meiner letzten Psychose nahm ich damals selbst flüssiges B12 von einer Apotheke. Es sollte durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Fakt ist ich bekam trotzdem eine Psychose.... Und jetzt knall ich mir bei bedarf, 2000-3000 manchmal auch mehr an B12 in den Muskel und es läuft, und ich kann wieder bombig schlafen, mein Körper entspannt sich, meine Merkfähigkeit wird besser usw....

Bitte fühlt euch nicht angegriffen - ich will nur nichts mehr hören, weil ich jeden noch so kleinen Strohhalm gepackt habe aus Angst um meine Lebensqualität, und die sind mehr als einmal zerbrochen und ich lag ganz unten in der Scheiße.......... Und jetzt ist der Strohhalm vielleicht kein Zauberstaub, aber er hilft............

:kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft:
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Außerdem hat wohl keiner von euch jemals ne paranoide Schizophrenie gehabt, und kann sich vorstellen was es heißt.... Daher shut the Fuck up.... Das ist keine sanfte Pyrolurie oder sonst was.... Da wird deine Persönlichkeit aufgefressen.... Und anschließend finden dich die Menschen irgendwo verstört, stecken dich in irgendeinen Krankenwagen, packen dich in eine Anstalt, fesseln dich ans Bett, spritzen dir Chemikalien, und am nächsten Tag biste wie ein Roboter unterwegs.... Oder der Arzt denkt sich, hey der ist nicht willig meine Drogen zu nehmen, und bestellt einen Richter der dir einen Betreuer ans Bein bindet, der aufpasst damit du die Drogen schön nimmst, oder dir deine Spritze alle zwei Wochen abholst... Es ging sogar soweit, dass sie mich in so einen Club stecken wollten, wo mir und anderen beigebracht werden sollte, wie man seine Medikamente nimmt... die zahlreichen Nebenwirkungen mal abgesehen.... Und da konntest nicht mal wütend werden wie ich jetzt.... Nein man du warst ruhig gestellt, klein gemacht
Also das passiert in unserer Gesellschaft mit Leuten die die von der Kasse finanzierten billig Zahnfüllmaterialien nicht vertragen???? Oh Mann :eek::schock:
 

supermarco

Also das passiert in unserer Gesellschaft mit Leuten die die von der Kasse finanzierten billig Zahnfüllmaterialien nicht vertragen???? Oh Mann :eek::schock:
Die Drohungen des Oberarztes der meinte, wenn ich die Tabletten nicht nehme, dann kommen Sie in die Forensik habe ich noch nicht erwähnt. Vor allem ist es sehr interessant sich dabei selbst zu beobachten, wenn du in der geschlossenen Sitzt, und dich die Angst langsam aufrißt, da nie mehr rauszukommen und du dann sagst okay, spritz mir den Dreck....

Oder wortwörtlich die Aussage eines Assistensarzt der mich betreute : Herr So und so, solange Sie dies glauben, sind sie für mich krank - Auf die Aussage meinerseits, es läge am Quecksilber - (Zu seiner Verteidigung muss ich sagen, er kam einer Woche später zu mir, und rechtfertigte sich, sie machen das was in Studien bewiesen worden ist)

Das verrückte war : Du wurdest nicht nur von den Ärzten für bekloppt erklärt, sondern auch von den Patienten. Eine Frau hatte den ganzen Mund voller Zahnfüllungen aus Amalgam und berichtete, dass Sie seit Monaten keinen Schlaf mehr findet, aber Amalgam kann es nicht sein ...

Was passiert wenn einer sich lang genug weigert keine Medikamente auf der Geschlossenen zu nehmen? Es wird der Alarm Knopf gedrückt. Alle vorhandenen Pfleger der anderen Statitonen kommen gemeinsam und überwältigen dich, fesseln dich wie oben erwähnt ans Bett und spritzen dir Haldol oder sonst ein Teufelszeug....

Nur der eine Politikerjunge der drin war, irgendein Regionalpolitiker bekam anstatt Medikamente wie alle anderen nur Magnesium. Ich schwöre bei Gott. Spielte oft genug gegen ihn Tischtennis....

Deswegen ich hab die Fresse gestrichen voll von anderen Meinungen und Leuten die mir was erzählen wollen... Mir gings um ein Leben das einem Menschen würdig ist.... Und dies ist auch ein Grund warum ich vegan wurde, weil ich mir durch den Besuch in der geschlossenen Vorstellen kann wie sich ein Tür fühlen würde, wenn es denken könnte....

:kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft::kraft:

Liebe und Mitgefühl !
 
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Das ist für mich reinster ******,wo die Pharmaindustrie einen sehr großen und grausamen Einfluss hat.Ich bin froh dass du aus der Hölle rausbist.Ich war oft genug in den Klapsen unterwegs und man hat mich auch nur belächelt wo ich über mögliche Ursachen geredet habe.Es kostet viel Energie,Wille aus diesem Loch rauszukommen.Hirngewaschene Menschen mit Amalgam im Maul usw können einem eigentlich nur noch Leid tun,selbst die versnobten Ärtze,aber dummdreiste Kommentare,unterschwellig beleidigen,bedrohen ist Tagesordnung in der Klapse.Das ganze ist ein Teil eines Systemfehlers,der darauf beruht alles anderen wegen Macht und Profitgeilheit auszublenden.Nur wenige schaffen es das zu durchblicken und da auch rauszukommen.Es ist wie im Matrix Film.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.11.13
Beiträge
41
Hallo Supermarco,

ich freue mich, dass du deinen Weg gefunden hast. Und ich hoffe, dass durch deinen Bericht hier ihn noch mehr finden.

Zum Glück war ich nie in der Psychiatrie und zum Glück, egal wie verzweifelt ich war, habe ich nie dazu beigetragen, dass jemand abgeholt wurde.

Ich finde es sehr wichtig, dass man lernt sich zu beobachten und seiner Wahrnehmung zu vertrauen. Genau das hast du gelernt und heute gehst du nach deinen Gefühl, wann du eine Spritze B12 brauchst.

Auf der einen Seite gibt es Ärzte etc. die die Leute nur ruhig stellen, aber nicht heilen. Auf der anderen gibt es Hersteller von allen möglichen Nahrungsergänzungsmitteln und ähnlichen, die viel Geld verdienen, weil schwerkranke Menschen auf Besserung hoffen.

Ich wünsche dir weiterhin Gesundheit und ein glückliches Leben
ereschkigal
 

supermarco

Ich weiß nun wie es läuft: Stickoxid ist nur ein Nebenschauplatz. Hab gerade folgendes weggefaxed! Das es so ist, darauf verwette ich Haus und Hof... Das es nicht bei jedem so ist, kann ich mir denken wegen der Unterschiedlichen Ausrichtungen des Apolipoprotein E1-4.

Zitat:
ich habe die paranoide Schizophrenie wahrscheinlich entschlüsselt als das was sie tatsächlich ist!!!! Sie ist eine schwermetallinduzierte Vitamin B12/Cobalt Blockade/Zerstörung im zentralen Nervensystem. Ob es sich dabei tatsächlich um eine blockade handelt, oder ob das Schwermetall / Quecksilber die Cobaltionen zerstört weiß ich noch nicht. Deswegen ist auch the Beautiful Mind, John Forbes Nash, der in den 60ern an paranoider Schizophrenie erkankte in den 90ern plötzlich wieder genesen, weil die Verweildauer des Quecksilbers im Zentralnervensystem/Körper bei 28-30 Jahren liegt.

:kraft::kraft::kraft::kraft:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Binnie

Ich hab nicht nur DMPS, Ala usw probiert, ich habe auch das von Klinghart und Mutter so hochgelobte OSR, oxidative Stress Release, oder wie es geschrieben wird, für teures Geld probiert... Sogar S-Acetyhlgluthation, wenn es so hieß... für richtig viel Geld usw.... Ich habe jeden Scheiß durch....
Hallo supermarco,

was das Thema "Amalgamausleitung" betrifft, habe ich auch schon so ziemlich alles durch. Meine Erfahrung dazu: Amalgam kann man nicht mal so eben "ausleiten", wie einem das viele Therapeuten suggerieren wollen.

Dadurch, dass lipophile Gifte über den Darm ausgeschieden werden müssen, ist dazu ein stetes und sehr umsichtiges uva. sehr langfristiges Vorgehen nötig und es ist eben absolut nicht mal eben mit kurz DMPS, DMSA, OSR, ALA oder Glutathion oder was weiß ich noch "einwerfen" getan.

Freut mich aber, wie gesagt, dass Dir das B12 so gut tut. Was Deine Erfahrungen mit der Psychiatrie betrifft, kann ich glücklicherweise nicht mitreden. Aber so ähnlich stellt man sich als nicht Betroffener dieses System auch vor... Es gibt ja gelegentlich mal Berichte dazu im Fernsehen. Ja, unsere schöne "freiheitlich-demokratische (Schein-) Welt" hat halt auch ihre sehr dunklen Seiten!

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute!

Binnie

Noch etwas: Tiere können sehr wohl fühlen und denken! Jeder halbwegs einfühlsame Tierbesitzer weiß das. Auch wenn man ihnen das offiziell nicht zugesteht, aus reiner Profitgier, damit man sie ungestraft und problemlos ausbeuten kann.
 

supermarco

Hallo supermarco,

was das Thema "Amalgamausleitung" betrifft, habe ich auch schon so ziemlich alles durch. Meine Erfahrung dazu: Amalgam kann man nicht mal so eben "ausleiten", wie einem das viele Therapeuten suggerieren wollen.

Dadurch, dass lipophile Gifte über den Darm ausgeschieden werden müssen, ist dazu ein stetes und sehr umsichtiges uva. sehr langfristiges Vorgehen nötig und es ist eben absolut nicht mal eben mit kurz DMPS, DMSA, OSR, ALA oder Glutathion oder was weiß ich noch "einwerfen" getan.

Freut mich aber, wie gesagt, dass Dir das B12 so gut tut. Was Deine Erfahrungen mit der Psychiatrie betrifft, kann ich glücklicherweise nicht mitreden. Aber so ähnlich stellt man sich als nicht Betroffener dieses System auch vor... Es gibt ja gelegentlich mal Berichte dazu im Fernsehen. Ja, unsere schöne "freiheitlich-demokratische (Schein-) Welt" hat halt auch ihre sehr dunklen Seiten!

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute!

Binnie

Noch etwas: Tiere können sehr wohl fühlen und denken! Jeder halbwegs einfühlsame Tierbesitzer weiß das. Auch wenn man ihnen das offiziell nicht zugesteht, aus reiner Profitgier, damit man sie ungestraft und problemlos ausbeuten kann.
Danke Binnie, habe mich ans Cutler Protokoll gehalten, und DMPS Entgiftung z.b. ging über zwei Jahre. Daunderer meinte ja, maximal alle sechs Wochen...

Ich persönlich bin mir sicher, dass Quecksilber eine Maßgebene Rolle spielt! Dr. Mutter spricht in Gesund statt chronisch Krank das Apolipoprotein an. Ich denke, wenn viele ungünstige Faktoren zusammen kommen, dann kommt man dort raus wo ich war.

90 % der Mensch haben meiner Meinung nach Schwermetalleinlagerungen, aber insgesamt nur 1 % paranoide Schizophrenien. Wenn es etwas gebe, was meinem Körper die Möglichkeit gebe besser zu funktionieren, dann hätte ich es schon ausprobiert. Auch wenn ich sehr resolut bin, können mir Leute die wirklch was neues anzubieten haben sich gerne bei mir melden.

Was mich persönlich noch interessieren würde, wäre die Tatsache mit der Halswirbelsäule nach Kuklinski. Da könnte definitiv was dran sein. Wüßte aber niemanden in der Umgebung der Ahnung hat. Daher B12 und alles ist cool. Das würde aber Nitrosativen Stress wieder eine größere Roller einräumen, und ich würde mir selbst wiedersprechen :))):))):))):))):)))

Naja, ich bin cool, alles ist cool, das Leben ist cool!!! Ich bin sehr glücklich :) Und mir ist es wichtig, dass die 1% mit demselben Problem wie ich, und sich darin wiedererkennen - genau so cool klar kommen -

Ich muss aber zugeben das ich momentan noch mehr nehme als gesagt. Heute halb ich angefangen mit Kelp. Also natürliches Jod aus Algen. Ich vermute, dass ich mit meiner veganen Rohkost Phase zu wenig Jod aufgenommen haben könnte. Ich hatte einen extrem starken inneren Schweinehund. Alle Welt spricht von Überiodierung usw. Aber ich bilde mir tatsächlich ein, dass es mir seitdem ich es nehme subtil besser geht. Dieser innere Schweinehund ist nicht so ausgeprägt.

Hauptsache den Psychos aus den Klappsen gehts besser, wenn Sie das hier lesen :kraft::kraft::kraft::kraft::kraft:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Vitamin B12

noch ein Link zu Amalgam und B12. Falls der noch nicht gepostet wurde:

Fallstudien von Vitamin B12
1. Eine fünfzigjährige schwedische Ärztin, die seit Jahren an Fibromyalgie litt, war nicht in der Lage zu arbeiten. Sie behandelte sich selbst, indem sie täglich Methylcobalamin, 40 mg Folsäure und 300 mcg Vitamin B6 mit den für Amalgampatienten empfohlenen Radikalfängern einnahm. Sie bemerkte nicht nur, dass ihr Verstand besser arbeitete, sondern auch, dass ihre Gesundheitsstörungen nach einem halben Jahr verschwanden. Weil sie glaubte geheilt zu sein, beendete sie die Behandlung. Doch schon nach etwa einer Woche kam alles zurück. Sie nahm die Behandlung wieder auf und erholte sich nach einer Woche wieder.


2. Eine Patientin mit Multipler Sklerose als Diagnose wurde 1985 auf Schwermetalle untersucht. In ihrer Rückenmarksflüssigkeit war der Quecksilberspiegel pathologisch erhöht (2,3 mcg/l). Ihr Zustand verschlechterte sich rasch. Sechs Jahre lang war ihre Aussprache unverständlich und sie konnte ihre Augen nicht stillhalten um zu lesen, da ihre Augen sich unkontrolliert bewegten (Nystagmus), sie sah doppelt und litt an Dämmerungssehen. Sie bekam spastische Paraplegie (doppelseitige Lähmung) und konnte wegen Ihrer gelähmten Hände nicht mehr selbständig essen. Sie war an ihren Rollstuhl gefesselt. Im November 1994 begann die Vitamin B12 Behandlung (wie im ersten Fall). Nach einer Woche konnte die Patientin mit normaler Stimme wieder telefonieren und sie spürte, wie ihre Gedanken klarer wurden. Zehn Tage später konnte sie erstmals seit siebeneinhalb Jahren wieder Zeitung lesen und feine Seidenstickerei machen. Nach weiteren drei Wochen konnte sie mit Hilfestellung aufstehen und mit leichter Unterstützung selbständig essen (die linke Hand kann sie noch nicht benutzen, aber mit der rechten geht es). Sie kann wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, ins Theater und ins Restaurant gehen. Im Dezember 1995 hat sie sich das letzte Mal gemeldet. Da fühlte sie sich stärker und weniger müde, aber leider kann sie immer noch nicht alleine laufen.



3. Ein 1959 geborener Ex-Leutnant der schwedischen Armee wollte einen anderen Beruf ergreifen: Im dritten Jahr seines Medizinstudiums wurde er jedoch krank. Wegen seiner Amalgamvergiftung mit körperlicher Schwäche, Schwindel und vor allem starken Depressionen mit Selbstmordgedanken und Konzentrationsstörungen, musste er sein Studium abbrechen. Er nahm Antidepressiva, dann Anfang 1995 machte er eine Methylcobalamim-Behandlung, zu der in seinem Fall hohe Gaben von Vitamin C (oral 20 Gram/Tag) und die Aminosäure Tryptophan gehörten. Im Sommer hörte er auf, Antidepressiva zu nehmen und seither geht es ihm allmählich besser. Heute arbeitet er ganztags als Lehrer.



4 Eine schwedische Parlamentsabgeordnete mit chronischer Quecksilbervergiftung durch Amalgam, verspürte zunehmende Erschöpfung und verlor zunehmend ihre Leistungsfähigkeit. Vor einigen Jahren liess sie ihre Amalgamfüllungen entfernen und nahm die empfohlenen Radikalfänger ein. Hydroxicobalamin-Spritzen unter die Haut riefen gravierende Nebenwirkungen, wie zeitweilige Paralyse der Extremitäten, hervor. Nach etwa 5 Monaten Methylcobalamin Behandlung hatten sich Ihre Leistungsfähigkeit und ihr allgemeines Denkvermögen in grossem Masse verbessert (sie arbeitet 16-18 Stunden am Tag und schläft nur zwischen 0 und 5 Uhr).


5 Mit allen Zeichen einer Amalgamvergiftung (genau wie sein Vater) musste ein Student der technischen Hochschule sein Studium schon nach einem Jahr abbrechen. Bei einer Amalgamentfernung traten die Probleme zu Tage. Die amalgambedingten Gesundheitsstörungen wurden labormedizinisch mittels Proton-Mikroskopie von Granulozyten nachgewiesen. Im Plasma zeigte sich bezüglich Quecksilber und Mangan derselbe Befund. Der MELISA-Test ergab erhöhte Lymphozytenreaktivität auf HgCl 2(Sublimat) und Ti02 (Titandioxyd). Er war schwer krank, stark abgemagert und hatte Probleme mit der Nahrungsverwertung, besonders im Dünndarm. Er konnte höchstens 50 Meter weit gehen, hatte seinen Geschmackssinn verloren, klagte über Parästhesien (Sensibilitätsstörungen) von der Taille an abwärts und verspürte ein Brennen in seinen Händen. Vor den B12 Tests erhielt der Patient Hydroxocobalam Injektionen über einen längeren Zeitraum hinweg. Als Nebenwirkungen eben die besagten Parästhesien. B12 im Liquor war erhöht, 120pmol/l (Ref. Wert 10-12). Homozystein war an der Grenze zur Erhöhung (0.11). Anfang April 1994 begann er mit der Methylcobalamin-Injektionstherapie. Nach einer Woche begannen seine Beschwerden nachzulassen - er konnte wieder schmecken und tasten. Nach ein paar weiteren Wochen begannen sich auch seine Krampfanfälle, seine Schwäche und seine geröteten Hände zu bessern. Da er experimentierfreudig war, versuchte er ein paar Mal die Behandlung zu beenden, um zu sehen, ob das etwas ausmacht. Sein Zustand verschlechterte sich wieder nach einer halben Woche. 1995 hat er sein Mathematikstudium wieder aufgenommen und bekommt gute Benotungen, aber er ist noch nicht belastbar genug, um sein zweites Fach parallel zu studieren. Da der Patient sehr positiv auf die Behandlung reagiert hat (trotz den hohen B12 Niveaus im Liquor cerebrospinalis), ist es möglich, dass das Vitamin B12 im ZNS biologisch nicht genügend aktiv war.


6 In allen Fällen, ausser einem, brachte die Behandlung mit Methylcobalamin gesundheitliche Verbesserungen. In diesem Fall hatte ein 1950 geborener Mann pathologische Bleiwerte im Liquor. Er wurde bei einer ungeschützten Amalgamentfernung krank. Quecksilber wurde aber nicht im Liquor gefunden. Er reagierte darauf jedoch im Test. Nach einer Behandlungsdauer von über einem Jahr hatte sich seine geistige Leistungsfähigkeit zeitweilig verbessert. Seine körperlichen Einschränkungen blieben jedoch und er ist an den Rollstuhl gefesselt. Deshalb kann in seinem Fall die Vitamin B12 Therapie nicht als Erfolg gewertet werden.

Von den Patienten in diesen Fallbeschreibungen waren einige schon vor der Amalgamentfernung krank. Andere wurden erst bei der ungeschützten Amalgamentfernung symptomatisch. Ein Patient war zu krank, um die Amalgamentfernung durchführen zu lassen. Nicht alle Patienten haben "optimale“ Ersatzmaterialien. Es gibt viele andere bemerkenswerte Fälle von Genesung. Die obengenannten Fälle sind nur eine Auswahl von Patienten mit verschiedenen Diagnosen.
Dr. Britt Ahlrot-Westerlund hat als erste Ärztin in Schweden den Bedarf für Vitamin B12 Gaben aufgezeigt (das B12 Niveau in Schweden ist besonders niedrig). Sie war entschlossen, das Problem der Multiplen Sklerose (MS) zu lösen und schon in den 70er Jahren hat sie eine Verbindung der Erkrankung mit Schwermetallen vermutet. 1978 wurde sie von der Norwegischen Wissenschaftlichen Akademie eingeladen, über Selen- und Vitamin E Mangel zu sprechen. Sie hatte entdeckt, dass diese Substanzen in der Lipidperoxidation der Zellen von MS Patienten eine wichtige Rolle spielen. Freie Radikale – damals kein üblicher Ausdruck - und dentales Amalgam sind laut Dr. Ahlrot- Westerlund ein wichtiger Teil der Erklärung des MS Problems. Ab 1980 arbeitete sie am Institut für chemische Vorgänge und Vergiftungslehre an Nerven. Seit 1987 hat sie hauptsächlich die Wirkung von Vitamin B12 bei Amalgampatienten untersucht und ist ab 1990 am Karolinska Institut, Abteilung für angewandte Biochemie beschäftigt.
 
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
MTHFR Mutations in Lyme Disease - For Dummies - stop the lyme lies

Some conditions that may be associated with MTHFR gene mutations

Autism
Addictions: smoking, drugs, alcohol
Down’s syndrome
Frequent miscarriages
Male & female infertility
Pulmonary embolism and other blood clots
Depression & anxiety
Schizophrenia <--------------------------------------
Bipolar disorder
Fibromyalgia
Chronic Fatigue Syndrome
Chemical Sensitivity
Parkinson’s disease
Irritable Bowel Syndrome
Stroke
Spina bifida
Migraines
Hyperhomocysteinemia
Breast cancer
Atherosclerosis
Alzheimer’s
Multiple Sclerosis
Myocardial Infarction (Heart Attack)
Methotrexate Toxicity
Nitrous Oxide Toxicity



Treatment for MTHFR
Fortunately, you can easily be tested for the MTHFR mutation (you can order a complete genetic profile yourself through 23andMe). If you find out that you have one or more of the gene mutations, you can supplement with methyl-folate and methyl B12, the active forms of these B vitamins. You can also supplement with liposomal or acetyl-glutathione, the end product of the pathway. Glutathione is poorly absorbed so either the liposomal form or a precursor, called n-acetylcysteine (NAC) may be used.


Hast du mal Methylcobalamin gespritzt?
 

supermarco

Wenn du meine Beiträge gelesen hättest, dann wüßtest du, dass ich Hydroxocobalaminacetat verwende. ;-) Hevert schrieb ich mal darauf an. Sie schickten mir ein Zitat aus einem Biochemie Buch. Aus diesem ging hervor, dass jede Stufe biologisch nochmal im Körper umgewandelt werden muss. Egal ob Metyhl, Hydroxo, Adenosyl ..... Ich kaufte mir natürlich auch mal Methylcobalamin Ampullen. Zehn Stück kosteten fast 30 Euro. Dafür bekam ich 50 Ampullen Hydroxo. Dazu fühlte ich keinen Unterschied zum Hydroxocobalamin. Außerdem scheint Hydroxocobalamin in seiner Eigenschaft als Stickstoffradikalfänger keine schlechte Wahl zu sein. Bei Cyano wäre ich vorsichter. Dieses hat nicht diese Speichereigenschaften im Körper/Muskel wie Hydroxo und verflüchtigt sich schneller. Preis / Leistungssieger wäre meiner Meinung nach Hydroxo. Trotzdem würde ich garantiert auch Methylcobalamin nutzen, wenn mir jemand einen 10 Liter Tank vor die Tür stellt. Bei Cyanocobalamin wäre ich vorsichtiger, wegen des Vergiftungsrisiko mit Cyanid.

Lg

Supermarco

Vitamin B12 FTW!!!!
 
Oben