Stark gestiegene Erfolgsrate seit Zell-Oxygen (Dr. Buist)

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo Kuku,

an dich hätte ich auch eine Frage, allerdings ot. :eek:)

Ich habe schon länger das gereinigte Petroleum hier stehen, wußte nur noch nicht, wie ich das mit meinem L-T für die Schilddrüse vereinbaren kann. Weißt du da was?

LG
 
wundermittel
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo ADo,

ich weiß nicht, wie lange Dein L-Thyroxin braucht um aufgenommen zu werden. Ich denke, müßtest es so lange VOR dem Petroleum schlucken ? Denn danach dauert sicher zu lange ( 2 h ..) und die Aufnahme wäre möglicherweise behindert ?
Anders könnte ich es mir nicht gut vorstellen .

Hilft Dir das ?
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo Kuku,

ja, das hilft mir:)

dann muss ich das LT irgendwie abends nehmen (und die Serrapeptase, die sich nicht mit LT verträgt, zu einem anderen Zeitpunkt und alles mit jeweils 3 Stunden vorher nichts essen und eine Stunde, bzw eine halbe danach und die 2. Serra-Gabe trotzdem 12 Stunden von der anderen getrennt... :rolleyes: )
Ich glaube, ich brauche noch etwas, um das Problem zu lösen:rolleyes:

LG
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo zusammen,

ich habe von Dr. Wolz Antwort erhalten. Das meiste wird von den Hefezellen verstoffwechselt, bei Allergien sollte man aber trotzdem Vorsicht walten lassen:

Die aufgelisteten Zutaten werden zu großem Teil von der Hefe verstoffwechselt. Es können jedoch auch noch nicht verstoffwechselte Bestandteile der Zutaten in der Suspension vorhanden sein. Bei Allergien z.B. gegen Zitrusfrüchte kann es durchaus zu Reaktionen kommen. Deshalb sollten Allergiker z.B. bei Zitrusfrüchten das Produkt mit Vorsicht einnehmen bzw. es erst „testen“. Meldungen von allergischen Reaktionen auf Zell Oxygen plus erhalten wir sehr selten.

Die Frage von Dir, ADo, habe ich erst jetzt gelesen. Ich schicke sie mal noch hinterher. Ob Dr. Wolz die Antwort kennt, bezweifle ich ein bißchen, aber wir werden sehen. Da müßte man wahrscheinlich die Studienlage zur Polyglobulie wälzen.

LG Gini
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo Gini,

danke für deine Mühe:fans:

Schade, dass es nichts gebracht hat aber ich kann ja weitersuchen:)

LG
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Ich habe von Dr. Wolz eine Allergieliste erhalten für die diversen Produkte. Ich hoffe das Hochladen klappt.

LG Gini
 

Anhänge

  • Allergieliste.pdf
    36.3 KB · Aufrufe: 29
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo cczz,

ich habe Deine Frage noch nicht beantwortet, weil es bei mir damals gerade "rund" herging, und dann habe ich es vergessen.
Der Thread wurde ja erst vor 2 Monaten gestartet, sodaß es nach einer solch kurzen Zeit noch nicht viel Erfahrungswerte geben kann. Die Frage wurde zudem vor einigen Wochen schon einmal gestellt, sodaß ich Dich bitte, Dich durch folgende Beiträge durchzulesen:
https://www.symptome.ch/vbboard/cfi...-seit-zell-oxygen-dr-buist-4.html#post1019544

Ich bin nach wie vor unter Zell-Oxygen stabiler als ohne. Ich spüre den Unterschied immer, ob ich es nehme oder nicht.

LG Gini
 
Beitritt
07.08.14
Beiträge
61
Hallo Gini,

ist zwar schon eine Weile her, dass du dir die Arbeit mit dem Thema gemacht hast, trotzdem DANKE! Im Herbst hatte ich deinen Beitrag schon gelesen und mich auch damit befasst.

Bei amazon hab ich von Dr. Buist das Buch "Sauerstoffmangelsyndrom - Eine Aufgabe für Enzym-Hefezellen" gekauft und im Dezember mit Zell-Oxygen plus (weiß jetzt grad nicht den Unterschied zw. plus und nicht plus) angefangen. Ich trinke es unmittelbar nach dem Abendessen mit Apfelsaft.

Ich kann (noch?) nicht sagen, ob es hilft. Manchmal glaube ich, gegen alle Therapieversuche resistent zu sein. Meiner Verdauung geht es aber besser, aber das war schon vor Zell Oxygen der Fall. Ich nehme die 4 Flaschen jetzt zu Ende und schau am Ende mal, ob sich doch ein paar Verbesserungen ergeben haben. Wenn es was zu erzählen gibt, melde ich mich hier wieder. :)

Liebe Grüße
nathalieanne
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo nathalieanne,

ich freue mich, wenn Du uns berichtest!

LG Gini
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.01.14
Beiträge
192
Hallo Gini,

zuerst einmal vielen, vielen Dank für deine Arbeit und diese umfangreiche Recherche.
Hier meine noch sehr kurzen Erfahrungen dazu:

Nehme jetzt seit 10 Tagen RMS (Lactacholin) 3x 2ml pro Tag auf 0,25l Wasser: Gleich nach der ersten Einnahme, habe ich gemerkt wie sich die Müdigkeit zurückzieht. Auch bei Muskelschmerzen hilft mir das sehr gut. Für mich eindeutig eine Verbesserung der Zellatmung spürbar.

Nachdem ich RMS gut vertrage, habe ich dann drei Tage später mit Zell Oxygen gestartet: 1x 30ml in 0,25l Apfelsaft am Vormittag, ich nehme es nun den 7. Tag.
Die ersten 2 Tage hatte ich ca. 30min nach der Einnahme einen starken Schweißausbruch, generell hat mich das Zell Oxygen die ersten 5 Tage deutlich müder gemacht, auch mein Gehirnnebel hat sich sehr verstärkt, seit gestern hat sich die Müdigkeit ein wenig gebessert und auch der Gehinrnebel ist ein wenig besser geworden. Zeitweise kommt noch eine kleine Schwitzattacke nach der Einnahme. Beim Zell Oxygen bin ich in eine (Erst-???)Verschlechterung geraten, ich hoffe die legt sich wieder und es folgt eine Besserung. Hat das mit der Erst-Verschlechterung auch wer beobachten können? Werde in jedem Fall noch eingie Zeit drann bleiben, nach einem Monat würde ich mir jedoch erwarten, dass die Verschlechterung wieder weg ist ...

lg
rolib
(mit EBV/CFS)
 
Beitritt
12.01.14
Beiträge
192
achja: weil ich hier auch von germanium gelesen habe... Hat jemand schon Erfahrung mit der Einnahme von Germanium und CFS?
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.09
Beiträge
1.019
Hallo rolib,

Verschlechterungen habe ich im ersten Jahr nur in der Form erlebt, daß ich einen Hautausschlag an den Fingern bekam, aber nur nach mehreren Flaschen Einnahme. Ich habe das für eine milde Form einer Hefe-Allergie gehalten. Eine intervallweise Anwendung war die Lösung.

Mittlerweile ist dieses Phänomen verflogen, auch wenn ich einen minimalen kurzen Juckreiz ohne Ausschlag manchesmal noch nachts verspüre. Ich kann jetzt aber Zell-Oxygen dauerhaft einnehmen. Die Erstverschlimmerung hat sich bei mir also gelegt.

Ansonsten habe ich nur davon profitiert. Ich bin immer einen Tick leistungsfähiger, was sich v.a. bei körperlicher Arbeit spürbar bemerkbar macht.

LG Gini

PS: Schwitzattacken hatte ich nach der Einnahme von Resistenter Stärke. Aber so massiv, daß ich mich jede Nacht x-mal umziehen mußte, weil ich klatschnaß war. Ich denke, daß das durch ein Triggern des Immunsystems bewirkt wurde. Das könnte bei Zell-Oxygen auch der Fall sein, - vielleicht gibt es aber auch ganz andere Wirkmechanismen?
 
Beitritt
08.10.15
Beiträge
108
Schade, dass der Thread eingeschlafen ist. Ich hole ihn mal wieder hoch. ;)

Hat denn wirklich niemand mehr (weitere) Erfahrungen damit gemacht? Das wundert mich ehrlich gesagt, dass nicht mehr Leute das ausprobiert haben.

Gini, falls Du noch aktiv bist: auch von mir (reichlich verspätet) ein herzliches Dankeschön für diesen Thread und Deine umfangreichen Schilderungen zum Zell-Oxygen!

Ich habe es im letzten Jahr ein paar Monate durchgehend genommen, als ich eine enorm anstrengende Phase hatte mit vor allem körperlicher Belastung. Es war sauanstrengend und ich war total fertig und hinüber - aber ich bin davon überzeugt, es ohne das Zell-Oxygen plus so überhaupt nicht geschafft zu haben!

Schon seit meiner Kindheit hatte ich bei Anstrengung und Sport sofort eine knallrote Birne und rang wie blöde nach Luft. Das hatte merklich nachgelassen, was mir vorher noch nie passiert war. Natürlich war die körperliche Arbeit anstrengend - aber ich sah nicht mehr aus wie ein Feuermelder! ;)

Leider hatte ich es wieder aufgehört zu nehmen, doch vor ein paar Tagen habe ich wieder damit begonnen und werde es auf unbestimmte Zeit einnehmen. Nebenbei mache ich noch einen Darmaufbau mit RS und Fasern, und will einige Defizite ausgleichen. Aber ich will so wenig künstliche NEMs nehmen wie möglich.
Mich überzeugt einfach das naturbelassene und unglaublich umfangreiche Spektrum an Nährstoffen, die im Z.O. enthalten sind, und die hohe Bioverfügbarkeit.

Bin gespannt wie und wann es sich wieder bemerkbar macht und werde berichten was sich so tut. :)
 
Beitritt
31.08.07
Beiträge
542
Hallo Versatile,

ich nehme das Cell Oxygen (ohne Plus) seit einiger Zeit, um die Darmflora aufzubauen. Es scheint zu wirken, aber wenn ich es absetze, geht es meinem Darm wieder schlecht. Ich habe keine Wunder erwartet und auch keine bekommen. Müde bin ich leider trotzdem immer. Aber schön, dass es Dir so gut hilft.

Viele Grüße

Snorri
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.10.15
Beiträge
108
Hallo Versatile,

ich nehme das Cell Oxygen (ohne Plus) seit einiger Zeit, um die Darmflora aufzubauen. Es scheint zu wirken, aber wenn ich es absetze, geht es meinem Darm wieder schlecht. Ich habe keine Wunder erwartet und auch keine bekommen. Müde bin ich leider trotzdem immer. Aber schön, dass es Dir so gut hilft.

Viele Grüße

Snorri

Oh, sorry, ich schau jetzt erst wieder rein in den Thread. Danke für Deine Rückmeldung, Snorri. Das finde ich sehr interessant, dass es eine positive Wirkung auf den Darm zu haben scheint.

Machst Du sonst noch etwas für den Darmaufbau? Ich habe kürzlich angefangen verschiedene Fasern und resistente Stärke zu essen, was wichtig ist, damit die (guten) Darmbakterien auch reichlich Futter haben, da sie sich sonst nicht vermehren bzw. dauerhaft ansiedeln können.
 
Oben