DIY-Antiaging

Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.350
tut mir leid, dass ich in Bezug auf dieses Öl keine Ahnung habe. Aber normalerweise ist kaltgepresstes Öl doch gerade dann toll, wenn es naturbelassen ist. Wenn das 2x je 1 h Stunde im Wasserbad gekocht wird, dann müssten die meisten tollen Inhaltsstoffe im Öl doch kaputt sein? Was passiert denn da? Klär mich bitte mal auf.:)
Sowohl CBD als auch THC liegen im unbearbeiteten Hanf in inaktiver Säureform vor und müssen durch Hitze aktiviert werden, damit sie wirken können. Ein kaltgepresstes Öl ist also als Trägersubstanz ungeeignet. Man muss ein hitzestabiles Öl wie Raps-, Sonnenblumen- oder Olivenöl verwenden. Nachträglich kann man aber immer noch einen Anteil hochwertiges Salatöl dazumischen (z. B. kaltgepresstes Hanföl o. ä.).

Sach ich doch. :) Wenn man die bisher bekannten positiven gesundheitlichen Aspekte von Cannabis auflistet, wird einem schwindelig. In Israel wird Rauschhanf schon seit Jahren in der Altenpflege eingesetzt, um die Senioren wieder fit und lustig zu machen. Das täte unseren vielen bösen alten Männern und bösen alten Frauen sicher auch sehr gut, die nichts besseres zu tun haben, als vom Morgen bis zum Abend über die Nachbarschaft und Verwandtschaft herzuziehen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Piratin

@max: Ich glaube ich habe sogar noch Niacin da. Die Augenringe ändern sich aber kaum mit der Schlafqualität.

@nicht-der-papa: Nicht das Öl wird gekocht, sondern das Hanfblütenmehl in einem Öl im Wasserbad erhitzt, um CBD-Öl herzustellen. Dadurch löst sich das CBD.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.821
Sach ich doch. :) Wenn man die bisher bekannten positiven gesundheitlichen Aspekte von Cannabis auflistet, wird einem schwindelig. In Israel wird Rauschhanf schon seit Jahren in der Altenpflege eingesetzt, um die Senioren wieder fit und lustig zu machen. Das täte unseren vielen bösen alten Männern und bösen alten Frauen sicher auch sehr gut, die nichts besseres zu tun haben, als vom Morgen bis zum Abend über die Nachbarschaft und Verwandtschaft herzuziehen ...

Das kann ich mir garnicht vorstellen, dass man in Israel den Senioren Drogen verabreicht um sie zu berauschen.
Kann mir aber vorstellen, nach meinem einmaligen Morphin-Rausch im KH, dass dann vieles einfacher zu ertragen ist bzw. man findet Dinge lustig - die völlig unlustig werden, wenn der Rausch vorbei ist:cool:

oh sorry, schon wieder OT (ein letztes Mal hoffe ich)
 
Zuletzt bearbeitet:

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
@nicht-der-papa: Nicht das Öl wird gekocht, sondern das Hanfblütenmehl in einem Öl im Wasserbad erhitzt, um CBD-Öl herzustellen. Dadurch löst sich das CBD.
Ah. OK. Jetzt ist der Groschen gefallen.

Kayen, ich kann dir versichern, dass demente alte Menschen in eine Phase kommen können, in der sie ohne jegliche Drogen das ganze Leben trotz allen für uns so widrigen Umständen total lustig empfinden können.

MaxJoy, schon in den 80ern gab es im Spiegel einen sich über mehrere Ausgaben erstreckenden großen Artikel dazu, was Cannabis doch für ein tolles Zeug ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.350
Kayen, ich kann dir versichern, dass demente alte Menschen in eine Phase kommen können, in der sie ohne jegliche Drogen das ganze Leben trotz allen für uns so widrigen Umständen total lustig empfinden können.
Die gibt es wirklich, manche Demenzpatienten werden wieder wie kleine Kinder. Leider kann man sich das nicht aussuchen, viele werden von Schmerzen und Wahnvorstellungen geplagt und fallen von einer Nervenkrise in die nächste. In den 1980ern, als ich Zivildienst gemacht habe, hat man diese Patienten rund um die Uhr mit Valium ruhig gestellt, sie waren dann regelrecht zombifiziert und haben dem Tod entgegen gedämmert. Cannabis wäre da meiner Meinung nach die bessere Medizin gewesen.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/alternsforschung-cannabis-verjuengt-alte-gehirne/19772640.html

Ich möchte aber nicht in noch eine Pro-/Contra-Cannabisdiskussion abgleiten ... ;)
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Auch wenn es völlig OT ist, das
In den 1980ern, als ich Zivildienst gemacht habe, hat man diese Patienten rund um die Uhr mit Valium ruhig gestellt, sie waren dann regelrecht zombifiziert und haben dem Tod entgegen gedämmert.
ist heute doch mehr oder weniger immer noch so. Auch wenn es wohl insgesamt nicht mehr so schlimm wie damals ist und ein QM-System gibt. Die einen Pflegeheime stellen die Leute ständig ruhig und setzen sie tagsüber vor den TV, die anderen versuchen tagsüber was mit den Leuten zu machen und haben eine Kraft, die auch Spiele und so was mit ihnen macht, und stellen sie nur für die total unterbesetzte Nachtschicht ruhig. Aber ohne Ruhigstellung geht es heute auch nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn jemand abends renitent ist.
 

Piratin

Aber ohne Ruhigstellung geht es heute auch nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn jemand abends renitent ist.
Auch da gibt es Ausnahmen. Habe letzt erst in einem Forum von einer Pflegekraft gelesen, dass sie abends den Demenzpatienten Kaffee gibt! Kaffee regt wohl die Durchblutung im Gehirn an und dadurch werden Demenzsymptome gelindert. Und die Alten können schlafen.

Zum Thema wollte ich noch sagen, dass ich auch Apfelessig nutze. Auch vom lieben Max hier abgeschaut. ;) Nach der Reinigung gehe ich 2 mal täglich mit einem getränkten Wattepad durchs Gesicht. Ich bilde mir ein, dass dadurch die Haut auch frischer wird.
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Apfelessig hab ich noch nicht probiert. Denke es wird den natürlichen Säureschutzmantel herstellen.:idee:
Weil es mir gerade einfällt. Ich habe das Buch mit der Eigenurintherapie von Frau Thomas. Danach soll Eigenurin eigentlich das beste Gesichtswasser sein, in dem immer genau die Stoffe enthalten sind, die die Haut braucht. Die Anwendung ist definitiv Geschmacksache. Der Geruch neutralisiert sich aber auf der Haut. Man braucht keine Sorgen zu haben, dass man dann danach riecht.

Ich hab mir jedenfalls gestern die Flasche im Bad mit dem kleinen Rest Hyaluronserum genommen, mir eine kleine Mischung mit destilliertem Wasser und je 10% MSM und DMAE gemacht, eingefüllt und verschüttelt. Jetzt hab ich meine 10% Mischung für unter die Creme.:D Und damit lässt sich auch das Vitamin C Pulver abends viel besser aufösen, als mit der Creme.
 
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.065
Zum Thema wollte ich noch sagen, dass ich auch Apfelessig nutze. Auch vom lieben Max hier abgeschaut. ;) Nach der Reinigung gehe ich 2 mal täglich mit einem getränkten Wattepad durchs Gesicht. Ich bilde mir ein, dass dadurch die Haut auch frischer wird.
Hallo Zusammen,

Apfelessig kann man auch als Fruchsäurepeeling verwenden, aber Vorsicht, das kann auch zu Verätzungen kommen, wenn man die Maske zu lange im Gesicht behält.

2 EL Apfelessig mit Honig vermischen, dann ab damit in's Gesicht und sagen wir mal ca. 5 Minuten draufbehalten. Wenn es anfängt zu brennen, bitte sofort abspülen.

Danach die Haut pflegen.

Gruß Haschel
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.350
Eine Hautreizung kann auch vom Honig kommen, der oxidativ wirkt. Ich lasse den Apfelessig (1 : 2 mit Wasser verdünnt) immer auf der Haut trocknen, das funktioniert problemlos.
 
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.065
Hallo MaxJoy,

Eine Hautreizung kann auch vom Honig kommen, der oxidativ wirkt. Ich lasse den Apfelessig (1 : 2 mit Wasser verdünnt) immer auf der Haut trocknen, das funktioniert problemlos.
Wenn Du diese klebrige Masse auf die Haut schmierst, dabei egal ob Honig oder Zucker, kann die Säure nicht recht verdunsten und der Essig kann dabei halt die Haut reizen.

Soll halt ein Säurepeeling sein.

Ich denke nicht das es vom Honig kommt.

Aber deine Methode ist viel schonender und sicherlich auch angenehmer.

Gruß Haschel
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit meinem Enzympeelingpuder.


Mit einem falschen Peeling kann man sowieso viel kaputtmachen. Die Besenreiser auf den Wangen von meinem damaligen Seesandmandelkleiepeeling in der Pupertät habe ich bis heute. So hatte ich mir das damals eigentlich nicht vorgestellt.
Eigentlich müsste vor der Anwendung gewarnt werden.:cool:
 

Piratin

Honig mache ich immer vor Saunagängen ins Gesicht. Könnte man da dann auch Apfelessig dazutun?
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Vor 2 Wochen habe ich mir die zweite Creme verfeinert. Diesmal mit einer einfachen Biocreme und 10% DMAE und 10% MSM. Aber ohne Alpha-Liponsäure, weil es ein Missgeschick gab.

So war die Creme aber echt nicht der Bringer.

Die Alpha-Liponsäure löse ich immer im Wasserbad in Kokosöl oder Olivenöl auf. Hierzu benötigt man eine bestimmte Temperatur. Wenn die unterschritten wird, löst es sich nicht auf. Wird sie überschritten, hat man einen Klumpen im Glas, was auch schonmal passiert ist. Ich also das Glas mit dem ÖL und der Amino ins heiße Wasser, dass wohl zu heiß war, und Peng war das Glas leider, leider zersprungen. Und weil es eh schon spät genug war und der Herd anderweitig benötigt wurde, hab ich die Creme ohne ALA gelassen.

Gestern habe ich ca. 5% ALA in etwas Kokosöl aufgelöst und dazu gegeben. Jetzt ist die Creme wieder so, wie sie sein soll. Man hat sofort ein ganz anderes Hautgefühl.

Hätte nicht gedacht, dass es vor allen Dingen das ALA ist, dass aus jeder einfachen BIO-Creme eine Antifaltencreme macht. Jetzt weiß ich es.
 
Oben