Corona: wir können etwas Bewegen!!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.113
Ist es wirklich so schwer, die Sicht anderer auf die aktuellen Ereignisse, zu akzeptieren? Oder wenn man sich dazu äussert, dies in gegenseitiger respektvoller Art zu tun?

Ich finde es wichtig, wenn beides gehört wird: jene, die vor dem Virus zu schützen sind, andere, die unter der Quarantäne und den Betriebssperrungen leiden.

Vor allem jetzt, wo es um einen vorsichtigen Weg aus dem "Shutdown" geht, ist das wichtig. Der Shutdown war alternativlos, aber auch der Weg zurück in eine relative Normalität ist alternativlos. Was da alles nötig ist und dazugehört, dazu braucht es die Feedbacks von allen Betroffenen, von jenen, die geschützt werden müssen und von jenen, die unter dem Shutdown leiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.739
Liebe Laurianna,
ich hoffe, dass die die ich gern damit erreichen möchte auch hier lesen, denn ich bin einer so komplizierten Diskussion wie im Thread Fakten/Irrtümer überhaupt nicht gewachsen. Sagen wir mal so, ich hätte mich nicht immer im Griff.
Das mit der dünnen Haut stimmt leider zur Zeit!
Ich hoffe, dass du mich etwas verstehst. Es ist übrigens toll, dass du da bist.:)

Liebe Grüße von Wildaster
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Liebe Laurianna,
ich hoffe, dass die die ich gern damit erreichen möchte auch hier lesen, denn ich bin einer so komplizierten Diskussion wie im Thread Fakten/Irrtümer überhaupt nicht gewachsen. Sagen wir mal so, ich hätte mich nicht immer im Griff.
Das mit der dünnen Haut stimmt leider zur Zeit!
Ich hoffe, dass du mich etwas verstehst. Es ist übrigens toll, dass du da bist.:)

Liebe Grüße von Wildaster
Danke dir du Liebe, das gilt auch für dich.
Momentan geht wirklich etwas der Punk ab dort. Kann dich gut verstehen. Anfangs habe ich auch schon gedacht, das ist mir zuviel gerade, aber dann habe ich mir ein Herz gefasst und mir gut zugeredet ☺️und man ist nicht ganz alleine mit seiner Meinung und bekommt Unterstützung.

Wenn ich darf, leihe ich mir den Post von Lars bei Gelegenheit aus.

Pass auf dich auf und bleibe gesund!
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.752
Aktuelles zu den Corona-Maßnahmen, heute abend im ZDF-Heute Journal. Wie erwartet sollen bisherige Maßnahmen bald gelockert und aufgehoben werden, Einzelheiten im Interview mit Armin Laschet:

In NRW war der erste Corona-Hotspot in Deutschland. Ministerpräsident Laschet legt nun ein Experten-Papier vor, das Maßgaben für erste Lockerungen des Lockdowns vorschlägt.

 

Freesie

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
22.07.09
Beiträge
1.748
Hallo Felis,
?? Sie trifft auf die Leute zu, denen ich vertraue, und die meiner Meinung nach verantwortlich im Leben stehen - vor allem was Gesundheit angeht.
ich habe die Richtigkeit deiner Aussage nicht angezweifelt.
Grüssle
Freesie
 

Felis

Hallo Felis,

ich habe die Richtigkeit deiner Aussage nicht angezweifelt.
Es hat mich eben gewundert, weshalb du in dem Zusammenhang dann die ansprichst, die möglicherweise anderer Meinung dort sind.
Die landeten ja zum Beispiel dann auch im Krankenhaus, wie Boris Johnson.:cool:
Viel "Freiheit" und am Ende wenig Luft, könnte man sehr, sehr böse bei ihm sagen.
(Bin dennoch froh für ihn, dass es ihm besser geht jetzt und das meine ich ehrlich)
Ich orientiere mich zum Einschätzen gewisser Dinge immer auch an Menschen, denen ich vertraue, aufgrund ihrer Werte und ihres Wissens. Und von solchen hatte ich es. Als Gegenstück zu Miglena's Video. Wieso habe ich eigentlich mittlerweile andauernd das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen hier, sogar für reale, erlebte Dinge?

Liebe Grüße von Felis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Felis

Ich bin auf das Ende der Krise gespannt und darauf wo all die Menschen sein werden die heute klatschend auf den Balkonen stehen, wenn evtl. zu Demonstrationen für bessere Arbeitsbedingungen, angemessene Bezahlung der Menschen sein werden die jetzt für uns da sind, Müllmänner, Verkäufer/innen, Raumpfleger/innen, Pflegepersonal, Schwestern, Ärzte.
Wenn es nach meinen Werten gehen würde, dann wäre das vor-vorgestern alles bereits geschehen.
Auch da frage ich mich, warum das in dem Post steht in dem du mich zitierst.
Meine Gedanken waren Kritik an Miglenas Video.
 

Freesie

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
22.07.09
Beiträge
1.748
Hallo Felis,

für macht es nicht wirklich Sinn weiter auf deine Fragen einzugehen. Das würde nur zu weit weg vom eigentlichen Thema führen.

Ich sehe es so, dass wir alle durch diese Krise so manches denken, schrieben, empfinden und tun das wir in normalen Zeiten nicht machen würden. Deshalb würde ich mir wünschen das wir hier gegenseitig nicht jedes Wort auf die Waage legen und alle versuchen respektvoll miteinander zu kommunizieren. Die Meinung (oder das Video) eines anderen vielleicht unkommentiert stehen lassen, auch wenn man völlig anderer Meinung ist. Und wenn man doch kommentieren will, dann mit Respekt und möglichst viel Fingerspitzengefühl, darauf eingehen. Ich glaube, dass jeder von uns aktuell ziemlich "dünnhäutig" (hat das Wildaster so ausgedrückt?) ist.


Grüssle
Freesie
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Natürlich darfst du fragen Laurianna, wenn du mir noch sagst welche Interessen du meinst.

Grüssle
Freesie
Hallo Freesie

Ich meinte damit, was du aufzähltest, wegen besserer Arbeitsbedingungen etc... ob die Leute, die angeblich gegen den "Notstand" protestieren, auch dafür auf die Straße gehen würden...

Es ist die teilweise reisserische Wortwahl, die mich stört, die an den Ton von Verschwörungstheoretikern und Anhängern der rechtsextremen Szene erinnern. Ich sage das auch deshalb, weil ich eine Gruppierung kenne, die solche Demos anstrengen und dort 3/4 davon rechtsextremistisch und/oder Anhänger der AfD sind.

Ich will damit nicht pauschal verurteilen, aber ich finde, auch da soll man ein wachsames Auge darauf werfen, um zu unterscheiden, wer nur auf diesen Coronazug aufspringt um andere Ziele zu verfolgen oder nicht.

Gilt für beide Seiten.

Ansonsten spricht mir wie gesagt, Lars Kommentar aus der Seele.

Lg
 

Felis

Hallo Felis,

für macht es nicht wirklich Sinn weiter auf deine Fragen einzugehen.
Es macht für dich keinen Sinn? Gut, dann nicht.
Die Dinge, die ich sage, würde ich jederzeit auch außerhalb einer Krise so sagen, denken, empfinden und schreiben.
Und nein, ich werde nicht das (alles) unkommentiert stehen lassen, wo es hier gewünscht würde, nur um möglichst liberal zu sein.
Und "manches" schon gleich gar nicht. Um Respekt werde ich mich bemühen.Um Fingerspitzengefühl nur da, wo keine groben/hämischen Kräfte walten.

Aber du hast recht, belassen wir es jetzt dabei.
Liebe Grüße von Felis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.752
Es ist die teilweise reisserische Wortwahl, die mich stört, die an den Ton von Verschwörungstheoretikern und Anhängern der rechtsextremen Szene erinnern. Ich sage das auch deshalb, weil ich eine Gruppierung kenne, die solche Demos anstrengen und dort 3/4 davon rechtsextremistisch und/oder Anhänger der AfD sind.
Im oben diskutierten Video kommt Ulrich Gellermann zu Wort, der hat nun gar nichts mit der AFD zu tun, im Gegenteil, das ist sogar ein so genannter Alt-68er, der sich zudem kritisch über die AFD äußert, z. B. hier:



Weiterhin sind auch Menschen an der Initiierung solcher Demos beteiligt, die auch links-grün orientiert sind, wie z. B. Anselm Lenz, der auch grün und links orientiert ist und für die TAZ u. a. gearbeitet hat. Also das hat überhaupt nichts mit der AFD zu tun.

Anselm Lenz ist der Kopf der Bewegung „Nicht ohne uns“, die sich seit drei Wochen jeden Samstag, um 15:30 Uhr, in Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz versammelt. Ziel ist es, fundamentale Grundrechte der Demokratie - besonders auch in schwierigen Zeiten - zu verteidigen.


 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Im oben diskutierten Video kommt Ulrich Gellermann zu Wort, der hat nun gar nichts mit der AFD zu tun, im Gegenteil, das ist sogar ein so genannter Alt-68er, der sich zudem kritisch über die AFD äußert, z. B. hier:



Weiterhin sind auch Menschen an der Initiierung solcher Demos beteiligt, die auch links-grün orientiert sind, wie z. B. Anselm Lenz, der auch grün und links orientiert ist und für die TAZ u. a. gearbeitet hat. Also das hat überhaupt nichts mit der AFD zu tun.





Danke für die Info, ich habe niemand persönlich beschuldigt, nur gesagt, dass ein reisserischer Tonfall an diese Dinge erinnert und dass man auch ein wachsames Auge haben muss, wer auf diesen Zug mit aufspringt. Und dass ich niemanden pauschal verurteile.
 

Freesie

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
22.07.09
Beiträge
1.748
Hallo Laurianna,

wie ich gerade sehe, habe ich dir nicht korrekt geantwortet.
Aber dann darf ich auch fragen, sind die Leute dieser oben genannten Demo dann auch dabei, wenn es um andere Interessen ginge?
Natürlich darfst du fragen Laurianna, wenn du mir noch sagst welche Interessen du meinst.
Die Antwort hätte lauten müssen: das kann ich nicht beurteilen.

Meine Überlegung bezog sich einzig und alleine auf die Menschen die aktuell klatschend auf Balkonen stehen.

Aber auch hier führt mir der Austausch zu weit vom eigentlichen Thema weg.

Grüssle
Freesie
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Hallo Laurianna,

wie ich gerade sehe, habe ich dir nicht korrekt geantwortet.

Die Antwort hätte lauten müssen: das kann ich nicht beurteilen.

Meine Überlegung bezog sich einzig und alleine auf die Menschen die aktuell klatschend auf Balkonen stehen.

Aber auch hier führt mir der Austausch zu weit vom eigentlichen Thema weg.

Grüssle
Freesie
Ja, kein Problem, das muss man hier auch nicht weiter vertiefen.

Ich nähe momentan Mundschutz Masken, die doppellagig sind und oben mit Schlitz, so dass jeder nach Gutdünken noch einen Filter seiner Wahl einbauen kann und verschenke diese. Viel kann ich vielleicht nicht bewegen, aber einen kleinen Beitrag beisteuern.
 

Freesie

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
22.07.09
Beiträge
1.748
Danke Laurianna,

mit nähen habe ich es nicht so, deshalb bin ich im Lieferservice und als Spaziergangbegleitung unterwegs. Organisiert hat das die Besitzerin eines kleinen Kaffees in der Umgebung. Schon toll wie schnell sich hier (und ich denke das ist vielerorts so) die Nachbarschaftshilfen organisiert haben.

Grüssle
Freesie
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Danke Laurianna,

mit nähen habe ich es nicht so, deshalb bin ich im Lieferservice und als Spaziergangbegleitung unterwegs. Organisiert hat das die Besitzerin eines kleinen Kaffees in der Umgebung. Schon toll wie schnell sich hier (und ich denke das ist vielerorts so) die Nachbarschaftshilfen organisiert haben.

Grüssle
Freesie
Das ist doch auch was Tolles, was du machst.

So schlimm verschiedene Seiten dieser Krise sind, so solidarisch wie nie zuvor gehen manche Leute aufeinander zu. Wenn dieser Impuls erhalten bleibt und sich nach der Krise so weiterentwickelt, wäre super.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben