Deutliche Besserung von MCS, CFS, FMS durch Entgiftung

Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Update2:

Die MCS ist definitv Geschichte! Keine Reaktionen mehr bezüglich Parfüm, Klamotten, Abgasen oder ähnliche Reaktionen auf unbekannte Stoffe! In diesem Sinne werte ich mich jetzt als geheilt!
 
wundermittel
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Hi pixel

also wenn eine MCS verschwindet läuten bei mir die Glocken.

wow

und dein Schwerpunkt lag auf Schwermetall-detoxen mit DMSA/ALA?

also das ist heftig, und gibt mir schwer zu denken. wenn man bedenkt wie stark unsere Umwelt verschmutzt ist.

ich denke hier an jene Körper/Lebertypen, deren Genetik/Stoffwechsel sich anscheinend schwer tut diese Gifte auszuscheiden.

danke für dein Update, das ist echt Gold wert.

(ich hab Anfang 2018 nen anderen Weg entdeckt, und zwar mehrere Monate lang auf Leberparasiten zu therapieren. das CFS bildete sich endlich zurück, und das geht immer noch weiter.
mittlerweile kann ich 1.000 Höhenmeter Ganztages-Bergtouren machen, und am nächsten Tag non-stop Tennistraining machen)

LG BS
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
(ich hab Anfang 2018 nen anderen Weg entdeckt, und zwar mehrere Monate lang auf Leberparasiten zu therapieren. das CFS bildete sich endlich zurück, und das geht immer noch weiter.

Wäre schön, wenn Du mal davon berichten würdest, also konkret, was Du dazu tust, getan hast bislang Blackstone!

Wie bist Du auf die Parasiten gekommen?

Danke!

Und beiden : Herzlichen Glückwunsch!

Ich habe zwar kaum Probleme in dem Bereich aber dafür eine ausgeprägte Histaminintoleranz und andere Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Die Hit ist bei mir z.Teil dem Nierenversagen geschuldet. ABer auch Schwermetalle, Dauerstress und vielleicht sogar genetisch Komponenten spielen da mit rein.
Gottseidank keine Entgiftungsstörung.

Beste Wünsche!
Claudia
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
@Claudia:

jetzt nur kurz zwecks Zeitmangel:

1) vor der Mahlzeit ein Anti-Wurmmittel nehmen
(führt binnen Minuten zu einer Erleichterung in der Leber/Gallengegend)

2) 5 min. warten (Nerven, Gehirn, Atmung reagieren deutlich positiv, das spürt man wenn man achtsam ist)

3) Mahlzeit einnehmen, Fettanteil etwas erhöhen damit Gallenfluss verstärkt wird

4) WICHTIG: nachher am Rücken liegen, Kopf entlasten, HWS entlasten ....erst wieder aufstehen nach 10min. bzw. wenn man nicht mehr müde ist

5) 500+ Zyklen davon machen

VORSICHT mit der Dosierung ....wenn man es übertreibt, stürzt der Körper ab.

Die Reaktionen merkt man schon früh, innerhalb 1-3 Wochen.

Bei mir reichen jetzt nach 500+ Zyklen nur 3 Tropfen CDL vor der Mahlzeit aus, damit der Prozess funktioniert.

bei 6 Tropfen CDL bekomme ich bereits heftigste Probleme. kaum zu glauben, aber mehrfach bestätigt.

LG BS
 

Temp

Gesperrt
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Deletion in GSTM1 sowie CYP2D6, sowie Verminderungen in NAT2 und SOD. H
Pixi

Hi

kannst du das mal näher ausführen? Ich kenne beim SOD nur den Gentest auf einen Defekt auf SOD1 und das bedeutet ... besser nicht googeln. Vermutlich meintest du aber peripher oder? Also im EDTA Blut?

Eintrag - Leistungsverzeichnis Labor Dr. Gärtner

Kannst du mal genauer die Werte anführen, ggf die Kosten der Messung, und was du exakt dagegen gemacht hast? Sry falls das im laufe des Threads schon erwähnt wurde.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Hallo,
hier wird das ganze ziemlich gut beschrieben https://www.imd-berlin.de/fachinfor...netik-der-medikamentenverstoffwechselung.html.


Was das genau kostet, keine Ahnung, hat bei mir der Umweltmediziner gemacht bzw. die Krankenkasse übernommen. Ob das jetzt immer noch so geht keine Ahnung.

Machen kann man gegen die Deletionen der Genetik nach meinem Wissensstand nicht, dazu habe ich mich auch zu wenig mit Epigenetik beschäftigt. Man kann aber seinen Lebensstil daran anpassen, regelmäßig entgiften, auch wie in meinem Fall wenn man schon einige Zeit wieder Gesund ist. Das mit den Medikamenten und CYP2D6 wird insbesondere dann schwierig wenn man wirklich im Alter Krank werden sollte und darauf angewiesen ist, dazu mach ich mir aber jetzt mal vorerst keine Gedanken!
grüße
 

Temp

Gesperrt
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Hallo,
hier wird das ganze ziemlich gut beschrieben https://www.imd-berlin.de/fachinfor...netik-der-medikamentenverstoffwechselung.html.


Was das genau kostet, keine Ahnung, hat bei mir der Umweltmediziner gemacht bzw. die Krankenkasse übernommen. Ob das jetzt immer noch so geht keine Ahnung.

Machen kann man gegen die Deletionen der Genetik nach meinem Wissensstand nicht, dazu habe ich mich auch zu wenig mit Epigenetik beschäftigt. Man kann aber seinen Lebensstil daran anpassen, regelmäßig entgiften, auch wie in meinem Fall wenn man schon einige Zeit wieder Gesund ist. Das mit den Medikamenten und CYP2D6 wird insbesondere dann schwierig wenn man wirklich im Alter Krank werden sollte und darauf angewiesen ist, dazu mach ich mir aber jetzt mal vorerst keine Gedanken!
grüße

Ist ja lustig, ich hab auch ne Mutation in 3 Genen von 4 bzgl Medis, muss mal rauskramen was da gefunden wurde. Aber bald hab ich ein full exom Gentest, da werden alle Gene von einer Uniklinik angeschaut.

Hab das jetzt nur überfolgen, aber wenn da die Gene was haben hat man natürlich harte Fakten. War der SOD Spiegel auch erniedrigt?
 
Themenstarter
Beitritt
30.05.13
Beiträge
198
Update 3 ;) 12.02.19
Was soll ich sagen ? Hier und dort kleine Zipperlein, sonst keine Spur mehr von irgendwelchen schwerwiegenden Erkrankungen. Stabiler Gesamtzustand, auch Stress resistent, da gerade Fortbildung zum Techniker Automatisierung. Wenn es so bleibt toll! Wenn nicht dann werden dementsprechende harte Schritte eingeleitet.
 
Beitritt
17.10.18
Beiträge
594
"Ich schiebe die Verbesserung des Gemütszustands auf die strikte Ketogene Ernährung"

Hallo pixelschubser,

ich finde deine Geschichte sehr beeindruckend. Ich habe gegen meine Krankheit ähnlich vorgegangen und auch Erfolge erreicht. Das Thema Ernährung ist meiner Meinung nach von großer Bedeutung. Es wurde von dir nur kurz angesprochen. Wie sieht deine Ernährung im Alltag aus? Es wäre sehr nett, wenn du deine Erfahrungen in diesem Bereich mit uns teils.

Grüße, Panacea.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.02.19
Beiträge
5
Hallo Leutchen,

bin grade auf den Symptome.ch blog gestossen, als ich was suchte. Dabei musste ich feststellen, dass das Thema für mich n i ch t passender sein könnte. Ich glaube nicht, dass ich euch jetzt meine lange total uninteressante langweilige Geschichte schreiben will, aber ich bin ganz Ohr, wie ihr euch Richtung Gesundheit gesteuert habt.

Falls hier noch jemand aus Österreich ist werde ich sehr hellhörig! Man braucht ja, finanztechnisch jedenfalls, eine Diagnose! Die Sache sieht bei uns ja wieder ganz anders aus, Umweltkliniken hab ich ja noch nicht gefunden..... Es könnte aber, wie immer sein, dass sich andere Wege auftun?

Bis dahin, machts gut, Schneewittchen hinter den 7 Bergen
 
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
@Schneewittchen7

ich bin von Ö., und Diagnose gibts auch hier, wenn man einen Psychiater/Neurologe findet, der CFS kennt

kennt der Psychiater/Neurologe CFS nicht, läufst du Gefahr ein psychisches Leiden diagnostiziert zu bekommen.

LG BS
 
Beitritt
24.02.19
Beiträge
5
Hallö,

nun, das leuchtet mir ein. Da habe ich mich auch abgesichert, und habe von 2 Fachleuten die Diagnose, dass im Oberstübchen alles völlig stimmt. Nun geht es also wirklich um konkrete Namen, man kann sich ja nicht einfach einen Arzt aussuchen sondern ist auf insider-tipps angewiesen-weisst du da was?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.02.19
Beiträge
5
huhu BS,

ich habe noch nicht komplett alle Ausschluss-Diagnosen beisammen (laut Holmes- würdest du raten, erst alles zu sammeln oder schon "auf zu neuen Ufern" - weißt du, ich habe so lange gesucht, dass es auf einige Monate auch nicht mehr ankommt ;) lächel, lächel


mit liebsten Grüßen
 
Beitritt
24.02.19
Beiträge
5
Lieber BS,
falls du Zeit hast und vor allem Lust, dein angesammteltes Wissen und die Erfahrung weiterzugeben, ich hätte noch ein wenig Informations-Manko.
GlG Schneewittchen, (hoffentlich) bald schon wachgeküsst
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben