Darm-, Speiseröhre- und Gebärmutterentzündung

Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Hallo Miteinander

Vor ein paar Tagen hatte ich eine Magen- Darmspiegelung, wegen dem Verdacht auf ein Magengeschwür und Polypen im Darm (hatte 3,4 Tage pechschwarzen Durchfall und Entzündungswerte im Blut).

Bei der Magenspiegelung konnte kein Geschwür entdeckt werden, dafür eine Speiseröhreentzündung. Diese sei bei jungen Frauen (ich bin 23) aber untypisch und könnte auf Diabetes hinweisen. Gewebeproben wurden entnommen und werden noch untersucht.

Die Darmspiegelung zeigte, dass der Darm immer noch entzündet sei. Diese könne eine Abwehrreaktion meines Körpers auf gewisse Lebensmittel sein. Der Arzt vermutet aufgrund meines Eisenmangels eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Gewebeproben sind in Untersuchung.

Vor ca 3 Monaten hatte ich Unterleibsschmerzen, worauf eine Gebärmutterentzündung festgestellt wurde. Diese könne durch unsaubere WC's oder ähnlichem aufgeschnappt werden.

Ich habe auch immer wieder so "Pickelschübe". Meine Haut ist dann sehr gerötet und spannt. Das geschieht manchmal 1 mal im Monat (unabhängig von der Periode), manchmal in grösseren Abständen. Schon zweimal ging ich eigentlich wegen meiner Haut zum Arzt, worauf dann die obigen Entzündungswerte im Blut angezeigt wurden.

Kommt euch das bekannt vor? Könnt ihr irgend einen Zusammenhang erkennen?

Danke schon im Voraus!

LG Eli
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo Elisabetta,

für mich klingt das so, als ob in Deinem Körper irgendeine Quelle für Entzündungen liegt.
Was war in der Zeit anders als sonst:
- Umzug, Renovierung, Drucker am Arbeitsplatz, Schimmel im Haus, Zahnbehandlung (was?), Urlaub, Krankenhaus, Medikamente ... - ?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Hallo Oregano

Vielen Dank für diene Antwort und dein Interesse.

In dieser Zeitspanne hat sich nix derartiges zugetragen. Ich habe damals bei der Gebärmutter-Geschichte Antibiotika bekommen und bei der Magen- Darmgeschichte Omeprax und Elotrans (Flüssigkeitszufuhr). Ansonsten wüsste ich wirklich nichts was sich grundlegend verändert hätte.

Noch eine Frage: Woran merkt man, dass man Zöliakie oder Diabetes hat? Weiss gar nicht ob das bei mir überhaupt in Frage kommt.

LG
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.611
Hallo elisabetta,

1) Wurde Deine Leber untersucht?

2) Was für Füllungen hast Du in Deinen Zähnen?

Grüße, Miglena
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Hallo Elisabetta,

zu den Nahrungsmittelintoleranzen gibt es im Wiki Informationen und in der entsprechenden Rubrik hier im Forum. Es gibt ja nicht nur Zöliakie / Gluten-Intoleranz sondern auch noch die Fruktose-, Histamin-, Laktose-, Sorbit-Intoleranz und noch einiges mehr auf diesem Gebiet.
Dazu kommen Allergien, die sich zwar sehr ähnlich auswirken wie Intoleranzen, aber andere Grundlagen haben.
Das heißt: eine Allergietestung sagt nichts über mögliche Intoleranzen aus und andersherum.

Symptome, Ursachen von Krankheiten > Lebensmittelintoleranzen

Hier kannst Du Dich über Diabetes informieren:
Diabetes - Das Ende der Symptombekämpfung
(vor allem bei den "Wichtigt!"-Beiträgen.) Wie kommst Du jetzt ausgerechnet auf Diabetes?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Hallo Miglena

Meine Leber wurde nicht untersucht. In welchem Zusammenhang kommst du darauf?

Ich habe Kunststofffüllungen..

Vielen Dank für deine Antwort.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
@Oregano.. Dankeschön für deine Links.

Mein Arzt sagte, dass die Entzündung der Speiseröhre möglicherweise durch Diabetes verursacht wird.

LG
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Elisabetta,

Du schreibst, Du hast Omeprax genommen, das ist ein Magensäureblocker. Wie viel und wie lange im Zusammenhang mit den jetzigen Beschwerden ?
Ich würde nicht an Diabetes denken ,im Zusammenhang mit der entzündeten Speiseröhre, ich sehe da eher Zusammenhänge zur Ernährung.
Ist Dir schon aufgefallen, wann Du diese Pickelschübe hast und wann besonders Probleme in Magen und Darm?
Also nach besonderem Essen, nach Feiern usw....bestimmte Lebensmittel ?

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Hallo Kullerkugel

Habe vor ca 3 Wochen ca 10 Tage lang und zwei mal pro Tag Omeprax eingenommen.

Ich kann noch nicht richtig zuordnen mit welchen Nahrungsmitteln das zu tun haben könnte. Evt. bei Fisch und Meeresfrüchten. Das war bis jetzt 3 Mal der Fall. Bin mir aber nicht sicher, weil es ja manchmal Tage lang dauern kann, bis man etwas bemerkt.

Danke für deine Rückmeldung!
LG
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Elisabetta,

Fisch und Meeresfrüchte können auch gesunden Menschen Probleme bereiten, wenn sie nicht mehr frisch sind. Aber es sind auch typische Nahrungsmittel, die oft sehr histaminhaltig sind .Und bei Histaminproblemen gibt es auch oft kleine rote Pickelchen.

Das Thema Histaminintoleranz hier im Wiki könntest Du Dir durchlesen. Vielleicht fallen Dir noch weitere verdächtige Lebensmittel auf .

Du könntest eine Art Tagebuch führen, um Zusammenhänge heraus zu finden ?

Wie ernährst Du Dich so im Allgemeinen ?

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Ich esse grundsätzlich sehr gesund. Viel Salat und Gemüse (oft Zucchini, Spinat, Aubergine, Paprika) und eben alles aus dem Meer/See und Geflügel. Auch viel Käse, vorallem Hüttenkäse und Joghurt. Ich sündige aber auch gerne Mal, Pasta, Cornflakes und Schokolade stehen ganz oben :)

Von Histamin habe ich noch nie gehört. Schau ich mir gerne an!

LG
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Wow das mit dem Histamin könnte wirklich sein. Danke für den guten Tip.

Ich esse viel Gemüse, v.a. Spinat, Paprika, Zucchetti, Augbergine. Auch Milchprodukte esse ich oft, hauptsächlich hüttenkäse aber auch andere Sorten und Joghurt oder Cornflakes. Ansonsten viele Meeresfrüchte und Fisch, sowie Geflügel oder auch Pasta..

Äussert sich denn zu viel Histamin durch Entzündungen der Organe?

LG
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Elisabetta,

das klingt gut:

Ich esse grundsätzlich sehr gesund.
Da Deine Probleme im Verdauungstrackt liegen , muss es aber etwas bei Deiner gesunden Nahrung geben, was Dir offensichtlich nicht gut bekommt.

Hast Du diese Probleme schon vor der Gebärmutterentzündung gehabt oder erst seitdem ? Eine Antibiotikabehandlung beeinflusst die Darmflora, es kommt danach oft zu Problemen mit der Verdauung.

Aber so starke Probleme, wie Du sie beschreibst, haben vermutlich noch andere GRünde.

LIes Dich mal ein in die Rubrik der Nahrungsmittelintoleranzen.

LG K.

Äussert sich denn zu viel Histamin durch Entzündungen der Organe?
In jedem Fall wird bei solchen Reaktionen zu viel Magensäure freigesetzt, u.a. Und das kann dann zu Entzündungen im Magen, im Darm und bei Reflux auch in der Speiseröhre führen.
Bemerkst Du auch manchmal ein Kratzen im Hals oder läuft die Nase nach dem Essen ?

LG K.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Hatte schon immer eine schlechte Verdauung und oft Bauchschmerzen deswegen. Es hat sich in letzter Zeit einfach alles etwas gehäuft.

Ich huste oft einfach so vor mich hin.. und ja meine Nase läuft oft während, oder nach dem essen.. was heisst das? Ich frage mich einfach, ob das nicht alles irgendwie zusammenhängt..
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Davon würde ich ausgehen. Es kann eine / mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten / Intoleranzen oder auch Allergien sein.

Vermutlich hast Du auch öfter Kopfschmerzen?

Übliche Verdächtige sind häufig Milch/ Milchprodukte oder auch Getreide. Aber das kann bei jeden anders sein.
Ich würde den Doktor auf Tests ansprechen. Ansonsten machen auch Gastroenterologen oder Internisten so etwas.
Allergiediagnostik beim Allergologen.

LG K.
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.611
@ elisabetta

Die Hautausschläge ("immer wieder so "Pickelschübe") können auf ein Leberproblem hindeuten. Auch die Tatsache, dass der Magendarm-Trakt betroffen ist. Es wäre nicht verkehrt, eine solche Ursache ausschließen zu lassen.

Auch unverträgliche Zahnfüllungen (Dentalmaterialien) können auf neuronalem Wege zur Reizung der Speiseröhre und der Verdauungsorgane führen.
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
@Kullerkugel: unter Kopfschmerzen leide ich fast nie. Kommt so gut wie gar nicht vor. Ich warte jetzt Mal die Ergebnisse der Gewebeproben aus dem Darm, Magen und Speiseröhre ab... Danke dir!

@Oregano: Vieles davon trifft auf mich zu, danke für den Tipp!

@MiglenaN: Das mit der Leber bzw Zahnfüllung werde ich auf jedenfall checken lassen. Jenachdem wie "zufriedenstellend" die Ergebnisse der Magen & Darmspiegelung sind. Vielleicht ergibt sich ja bereits was.

Könnte der Arzt anhand der Gewebeproben eine Histaminintoleranz feststellen oder eher nicht? Mache sonst noch weitere Tests..

LG
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.13
Beiträge
26
Hallo nochmal..
Ich habe mich gerade eben etwas gegoogelt und mich vor allem über die Entzündung der Speiseröhre informiert. Dabei habe ich oft etwas in Verbindung mit einem Pilz gelesen. Da ist mir eingefallen, dass mein Arzt das auch erwähnt hat, dass ich einen Pilz in der Speiseröhre habe.
Habe ganz üble Geschichten im Zusammenhang damit gelesen... Von wegen AIDS und Leukämie und so... Wisst ihr mehr darüber???

Ich bin schockiert... LG
 
Oben