Blähungen von Kohlenhydraten

Themenstarter
Beitritt
17.02.13
Beiträge
42
Hi zusammen,

Zuerst einmal zu meinen derzeitigen Symptomen : ich habe jeden Tag etwa 7h nach meinem Früchstück leichte Blähungen ( iwas zw 5 und 10 Winden , die NICHT riechen ). Im Laufe des Nachmittags und abends wirds weniger, insgesamt sind es am Tag nicht mehr als 10-15 Winde würde ich sagen.

meine Diagnose ist eine leichte Dysbiose, welche ich schon seit 3 Monante behandle. Damals hatte ich noch stärkeren Zungenbelag morgens, dieser ist mittlerweile weniger geworden. Ich nehme derzeit folgendes für die Dysbiose :

GKE morgens
Probiotika mittags
Heilerde + Flohsamenschalen abends
Zink
Basentabeltten

Es liegt keine Fructose, Lactose , Gluten oder Histaminintoleranz vor ( das alles wurde durch Atem und Bluttesdt gestestet ).
Ich habe selber auch schon expermentiert , und festgestellt, dass Kohlenhydrate die Ursache sein müssen. Esse ich lediglich EW + Fette, habe ich keine Blähungen.

Leider weiss ich nicht , woran das liegen kann. Eigtl bin ich NICHT empfindlih gegenüber Kohlenhydrate. Ich ernähre mich mit viel Gemüse und auch Obst. Kohlenhydratquellen sind folgende :

Quinia
süsskartoffeln
haferflocken
bohnen

Morgens esse ich eigtl immer Quinoa mit einem EW Shake ( der kan nicht Schuld sein, habe den schon weggelassen und auch versch ausprobiert ( molke, soja und erbsenprotein ). Das Problem blieb.

hat vllt einer eine Idee ? kann ich es mit Enzymen probieren ?
 
Beitritt
09.05.12
Beiträge
56
Sind vielleicht mehr die Balaststoffe. Nur eine Idee. Probier doch mal weißen Reis oder normale Kartoffeln, obs da besser wird.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.685
Hallo donnertrud,

Quinoa
süsskartoffeln
haferflocken
bohnen
Welche Bohnen sind das? Hülsenfrüchte sind ja bekannt als eher schwer verdaulich.
Die Süßkartoffel scheint auch nicht so ganz ideal zu sein wegen ihres hohen Zuckergehalts:
Die Süßkartoffel enthält viel Zucker (daher der Name). Daneben speichert sie vor
allem Stärke - auch ein Grund für ihren Anbau!
Bei uns gibt es die Süßkartoffel hauptsächlich im Frühsommer bis zum Herbstanfang,
aus Brasilien oder Israel importiert.
auch die Batate ist nur begrenzt lagerfähig. Man lagert sie wie Kartoffeln kühl und
dunkel am besten im Keller....
Gemse - Tipps & Tricks - Erfahrungsbericht - Topinambur vs. Skartoffel

Wie geht es Dir, wenn Du diese beiden Sachen gegen andere austauschst oder ganz weg läßt?

Es liegt keine Fructose, Lactose , Gluten oder Histaminintoleranz vor ( das alles wurde durch Atem und Bluttesdt gestestet ).
Ich nehme an, Fruktose und Laktose wurden per Atemtest getestet?
Eine Gluten- und auch die Histaminintoleranz kann man über einen Bluttest nicht wirklich eindeutig testen. Da hilft nur eine Auslaßdiät mit anschließender Provokation.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
17.02.13
Beiträge
42
erstmal danke für die antworten :

selbst wenn der gluten und histamin test per blut nicht aussagekräftig sind, habe ich schon lange eine reduktionsdiät probiert ( kein gluten und histamin) und ich merke kein Unterschied. Bohnen esse ich immer erst gegen abend, von denen kann es also auch nicht kommen. Es sind ja auch echt nur Blähungen und sonst garnichts, ich fühle mich nicht aufgebläht oder schlecht oder sonstiges.

Süsskartoffeln sind trotz ihres Zuckergehalts ziemlich gesund , will ich nicht wirklich meiden. Aber hatte ich natürlich auch schon weggelasen, genausowie Bohnen. Alles keine Besserung. nur der strikte verzicht auf KH scheint eine Lösung für das Problem zu sein, was ich definitiv nicht lange durchhalten würde.
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Du bist 22 Jahre und wahrscheinlich körperlich "pumperlgesund". 7 h nach dem Frühstück wäre wohl eine Mittagsmahlzeit angebracht! Dein Verdauungssystem ist dann im Leerlauf und beschäftigt sich mit Pupsen! und dein Kopf beschäftigt sich mit Zählen der "Winde" auch eigentlich keine! Herausforderung.

Dir fehlt soziales Leben bzw. soziale Herausforderung.
 
Beitritt
08.04.13
Beiträge
1
Hallo,

ich hab auch gehört Ingwer soll ganz gut helfen.
vielleicht probierst du das mal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
06.08.08
Beiträge
983
Kohlenhydratquellen sind folgende :

Quinia
süsskartoffeln
haferflocken
bohnen

Morgens esse ich eigtl immer Quinoa mit einem EW Shake ( der kan nicht Schuld sein, habe den schon weggelassen und auch versch ausprobiert ( molke, soja und erbsenprotein ). Das Problem blieb.
Iss doch mal wie ein ganz gewöhnlicher Mitteleuropäer:

Dunkles Brot, Butter, Käse, Marmelade zum Frühstück.
Und lass alles weg, was als "probiotisch" angepriesen wird und doppelt so teuer ist, wie ähnliche Lebensmittel.

Salat, Kartoffeln (Nudeln, Polenta, Reis ...), ein kleines Stück Tier dazu oder Vegi und allerlei saisongerechtes Gemüse zum Mittagstisch, und eine Suppe, danach Brotzeit oder noch ein warmes Essen am Abend.

Nicht viel, aber stets so, dass zwischendurch kein Hungergefühl aufkommt.
Zwei oder drei Früchte zwischendurch könnten auch noch gut sein.

Dann wird das ...

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es nicht "wird", hast Du vielleicht tatsächlich ein Problem.

Guten Appetit
wünscht
Puistola
 
Beitritt
17.04.13
Beiträge
17
Jedes Böhnchen macht ein Tönchen^^ Aber nein im Ernst, hier waren schon viele gute Tipps dabei. Ist es denn inzwischen besser geworden?

Was mir mal geholfen hat ist der sogenannte "4-Winde Tee". Kümmelsamen, Fenchelsamen, Pfefferminzblätter und Kamillenblüten werden vermischt und 1-2 Teelöffel davon mit 0,25 l kochendem Wasser aufgegossen. Das hat ja eigentlich jeder im Haus. Probiere es doch mal aus und sag uns ob es geholfen hat.
 
Beitritt
16.04.13
Beiträge
16
Wenn das alles ist, was du am Tag isst, würde mein Darm auch winden. Versuche einfach mit Müsli am Morgen, ein vernünftiges Mittag und einem leichten Abendbrot oder ein/zwei Scheiben Brot. Das was du aufzählst hört sich nach Hungerkur an.
 
Oben