Altersweitsichtigkeit natürlich korrigieren

Themenstarter
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
Hallo in die Runde,

ich habe jetzt seit etwa 7 oder 8 Jahren eine Lesebrille. Wobei ich zu Brillen ungefähr so ein Verhältnis habe, wie der alte Goethe: schrecklich. Ich kann mich damit nicht ertragen. Außerdem bin ich der Meinung, dass die Altersweitsichtigkeit keine ganz natürliche Angelegenheit ist. Ich sehe sie vielmehr als Teil der "Zivilisatose".

Für mich selbst habe ich jedenfalls das Gefühl, dass ich von Natur aus für eine Brille nicht gemacht bin. Ich spüre ziemlich genau, dass ich auch ohne Sehhilfe lesen können müsste. Seit Ende letzten Jahres entgifte ich (Amalgam, Palladium, Schwermetalle im Allgemeinen) vor allem durch regelmäßige Leberreinigungen, Rizinusölanwendungen und ein großes (3 Wochen) Fasten. Außerdem habe ich vor ein paar Wochen meine Ernährung endgültig umgestellt: weitgehend Rohkost. Kein Zucker, kein Weißmehl, kein Kaffee, kein Alkohol usw. - klar.

Und während sich in den Jahren vorher (auch mit meinen zahlreichen Lebensmittelunverträglichkeiten, von denen ich ständig trockene/tränende Augen hatte) die Sehleistung spürbar verschlechtert hat, ist dieser Prozess jetzt zumindest gestoppt. Bei Sonne und im Freien kann ich schon wieder ein normales Buch ohne Brille lesen (habe es vorher gar nicht ernsthaft versucht - dass ich das jetzt tue, trägt gewiss zur Besserung bei). Ich fühle mich, auch von der zunehmend gereinigten Leber her, auch mit den Augen deutlich fitter.

Gestern habe ich mir nun eine Augenbadewanne geholt und jetzt schon ein paar Mal mit 1 %iger Salzlösung gespült. Hilft irgendwie auch. Ich denke auch über Augengymnastik nach, wie ich davon in einem Hatha-Yoga-Buch gelesen habe. Habe davon aber sonst noch weiter keinen Schimmer.

Hat jemand weitere Tipps? Oder kann mehr dazu sagen? Was kann eurer Erfahrung nach dabei helfen, dass man seine Lesebrille so oft wie möglich in der Tasche lassen kann?

Dank im Voraus für Tipps!

Viele Grüße
Reinhard
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
Hallo Esther,

danke! Super, exakt so etwas habe ich (hoffentlich!) gesucht. Schon bestellt.

Hat schon jemand hier Erfahrungen mit dem Buch und seinen Trainingsmethoden gemacht? Hat's geholfen?

Viele Grüße
Reinhard
 
regulat-pro-immune

Esther2

Ja, ´ne Freundin hat das gemacht. Sie sagt, sie schafft keine ganze Dioptrie pro Woche, wie es im Buch angegeben ist, aber eine in 6 Wochen genügt ihr auch, und das geht wohl.

Ich hab´s selber nicht probiert, weil ich sehe wie ein Luchs ...

LG, Esther.
 
Themenstarter
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
Hallo ory,

sehr hilfreich für mich der thread, danke!

Viele Grüße
Reinhard

PS: Allerdings die Lautsprecherfunktion ist hier eher schnurri. Weil da ja ohne Punkt und Komma geredet wird, also man kann die Übung überhaupt nicht in der Zeit ausführen. Gibt es solche Anweisung eigentlich auch mit den entsprechenden Pausen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Esther2

Es gibt auch noch den Seh-Stern ... hat bei uns zu hause der Augenarzt verteilt. Finde das im Internet aber nicht. Das war ein einfacher DIN A4-Zettel mit einem Schwarz-Weiß-Bild drauf, das musste man in bestimmter Entfernung an die Wand hängen, draufschauen, dann Augen zu machen und sich das Bild wieder vorstellen ... wenn ich mich richtig erinnere.

Habe das jetzt gegoogelt, aber nichts gefunden. Vielleicht hat ein anderer hier eine bessere Spürnase als ich.

LG, Esther.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.296
Während ich früher, damit vor dem Entgiften, über lange Jahre konstant auf dem einen Auge -2,5 auf dem anderen -2,25 hatte, habe ich jetzt nach 20-jähriger Einnahme von Rizinusöl beidseits 0, womit ich weder für die Nähe noch für die Ferne eine Sehbrille benötige. Dazu ist mir einerseits ein vorzügliches Sehvermögen in der Nacht geschenkt, andererseits ein rasches Adaptionsvermögen hell/dunkel, z. B. bei der Einfahrt in einen Straßentunnel.

In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, daß es im menschlichen Körper bestimmte Zuordnungen gibt:
- Auge <--> Leber
- Haut <--> Darm
Damit sollte man bei Augenproblemen an eine effektive Entgiftung der Leber denken, bei Hautproblemen an eine regelmäßige Darmreinigung (aber nicht durch im Handel erhältliche Laxantien).

Alles Gute!

Gerold
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.150
hallo ReinhardX ,

PS: Allerdings die Lautsprecherfunktion ist hier eher schnurri. Weil da ja ohne Punkt und Komma geredet wird, also man kann die Übung überhaupt nicht in der Zeit ausführen. Gibt es solche Anweisung eigentlich auch mit den entsprechenden Pausen?

das hört sich ja wirklich schrecklich an:schock:
damals waren diese punkte im text pausen ,tut mir leid das es nicht mehr so ist :eek:).

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
@ory - ich verstehe..., irgendsoetwas (wo trennt man das?) hatte ich mir schon gedacht.

Ja, das Rizinusöl. Hätte ich nicht von Gerolds Erfolg damit auch bei den Augen schon früher gelesen, ich wäre wohl gar nicht auf die Idee gekommen, mich um die Verbesserung meiner Sehfähigkeit aktiv zu kümmern. Und ich muss sagen, dass es eben die Leberreinigungen auf beiden Wegen seit Dezember letzten Jahres waren, die meine Situation jetzt schon etwas verändert haben. Und heute habe ich eben mit der Gymnastik dazu begonnen, was mir übrigens Spaß macht. Und gestern noch eine Lochbrille bestellt: Bin gespannt, was die bringt!

Viele Grüße
Reinhard
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.150
@ ReinhardX ,

ich habe keine ahnung , werde aber nachfragen .

ory:wave:
 
Beitritt
01.09.13
Beiträge
381
Während ich früher, damit vor dem Entgiften, über lange Jahre konstant auf dem einen Auge -2,5 auf dem anderen -2,25 hatte, habe ich jetzt nach 20-jähriger Einnahme von Rizinusöl beidseits 0, womit ich weder für die Nähe noch für die Ferne eine Sehbrille benötige. Dazu ist mir einerseits ein vorzügliches Sehvermögen in der Nacht geschenkt, andererseits ein rasches Adaptionsvermögen hell/dunkel, z. B. bei der Einfahrt in einen Straßentunnel.
In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, daß es im menschlichen Körper bestimmte Zuordnungen gibt: - Auge <--> Leber - Haut <--> Darm
Damit sollte man bei Augenproblemen an eine effektive Entgiftung der Leber denken, bei Hautproblemen an eine regelmäßige Darmreinigung (aber nicht durch im Handel erhältliche Laxantien).
Alles Gute!
Gerold
Herzlichen Dank für dieses mutige und wichtige Statement gerold.
@ ReinhardX
Darf man erfahren, wie's Dir heute, über ein Jahr nach Deiner ersten Anfrage, damit geht?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.308
täglich 20 Min oder länger eine günstige Lochbrille / Rasterbrille (am PC und zum Lesen) hat mir mir dazu geführt, dass ich Wochen später kaum noch eine Lesebrille benötige.

Da es nicht nur eine Sehhilfe sondern eben AugenTRAINING ist, fällts die ersten Tage vielleicht etwas schwer... wird aber belohnt:)

Hochdosiertes OPC (Traubenkernextrakt Pulver selbst gekapselt, davon 1 bis mehrere Kps / Tag) könnte auch beigetragen haben.
 
Beitritt
01.09.13
Beiträge
381
täglich 20 Min oder länger eine günstige Lochbrille / Rasterbrille (am PC und zum Lesen) hat mir mir dazu geführt, dass ich Wochen später kaum noch eine Lesebrille benötige.
Da es nicht nur eine Sehhilfe sondern eben AugenTRAINING ist, fällts die ersten Tage vielleicht etwas schwer... wird aber belohnt:)
Hochdosiertes OPC (Traubenkernextrakt Pulver selbst gekapselt, davon 1 bis mehrere Kps / Tag) könnte auch beigetragen haben.
Hmmm zui111 danke für die Info - wenn man dazu einen Optiker oder Augenarzt befragt, kennt er diese Brillen entweder gar nicht, oder er lacht sich halb tot...Verhärtung des Augapfels, Erschlaffung der Zilliarmuskeln - sollte es wirklich so sein, dass solche Erklärungen das Ergebnis bewußter Irreführung sind? Immerhin ist der größte Protagonist für Rohkost und einige Wegstreiter selbst in hohem Alter noch o h n e Brille aufgetreten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo ,

Verhärtung des Augapfels, Erschlaffung der Zilliarmuskeln - sollte es wirklich so sein, dass solche Erklärungen das Ergebnis bewußter Irreführung sind? Immerhin ist der größte Protagonist für Rohkost und einige Wegstreiter selbst in hohem Alter noch o h n e Brille aufgetreten.

Es ist sicher keine bewusste Irreführung. "Man" weiß es nur noch nicht besser.
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hochdosiertes OPC (Traubenkernextrakt Pulver selbst gekapselt, davon 1 bis mehrere Kps / Tag) könnte auch beigetragen haben.

Hallo zui11,

habe eben über das von dir benannte hochdosierte OPC gelesen und gegoogelt. Ist das nachfolgende hochdosiert?

OPC - Traubenkernextrakt

Was bitte ist hochdosiert???
Es scheint lt. Beschreibung das stärkste Antioxidans zu sein und für
viele gesundheitliche Probs sehr hilfreich.

Hat noch jemand positive Erfahrung damit, auch in Bezug auf die Augen???

Danke schon jetzt für Eure Antworten.

Liebe Grüße
Destination
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Denke auch der Augenarzt weiss es nicht besser und orientiert sich an den Augenärzten sowieso. Die kennen die Rasterbrille sicher nicht.
Fakt ist, man sieht sofort besser damit, aber am PC fand ich es extrem schwierig, ansosnten hatte ich nicht so Probleme . Meine ist schon kaputt, mal sehen, ob ich das eine Fenster wieder einkleben kann und dann werde ich sie mal wieder benutzen vielleicht, noch ist es bei mir nicht so dringend.
Ich vermute im übrigen auch, dass meine Augen mit der Entgiftung wieder besser werden genauso wie meine Ohren wieder aufgehen werden, ich habe da ne Schwellung, Tubenfunktionsstörung und das wird auch in Verbindung mit Allergien gebracht, passt!
Meine Augen werden im übrigen bei Vernachlässigung der histamarmen Ernährung eindeutig schlechter.

Alles Gute.
 
Oben