Vitamin B6 und Erröten

Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.921
Hallo zusammen,

seit ca. 2001 weiß ich, dass ich HPU habe. Ich hatte damals Glück einen
Hausarzt zu haben, der meine Symptome und meine abnorme Empfindlichkeit gegenüber Medikamente richtig einordnen konnte und so folgte der Test, der positiv ausfiel.

Leider vertrage ich auch keine hochdosierten Vitamine. Ich musste mit ganz wenig anfangen und konnte auch bis heute keine großen Sprünge machen.

Was mich wirklich nervt, sind die Gesichtsrötungen die bei den B-Vitaminen auftreten. Egal in welchen Verbindungen ich Vitamin B 6 zu mir nehme, oder auch als Komplex oder Depyroll usw. es treten immer die Flush`s auf. :mad: Mehrmals täglich oder dauerhaft.
Hat jemand auch diese Erfahrung gemacht?

Kayen:wave:
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Was für einen Test hast Du eigentlich gemacht?
Wurden Folgeuntersuchungen vorgenommen?
Flush = Histamin, so meine Erfahrungen.
Guck mal bei der Histaminintoleranz hier im Forum.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
22.01.07
Beiträge
5
Was sind das für Rötungen. Mein Sohn hat so etwas auch und zwar rund um den Mund seit Weihnachten und es geht nicht weg. Seit Januar nimmt der auch das Vitamin B 5, vielleicht kommt es bei ihm auch davon.
Gute Besserung,
Gruß von Gerlinde
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Es gibt den "Vitamin B3 Niacin-Flush", aber es gibt auch Niacin ohne Flush:
Die Vitamin B3-Alternative

für empfindliche Menschen
ohne den Niacin-Flush
Flush Free Niacin
Da Vitamin B3 bei empfindlichen Menschen zu einem so genannten "Flush" (Juckreiz, Hitzegefühl etc.) führen kann, ist dies Produkt extra für diese Personen entwickelt worden (ohne Flush).

Die einen empfinden den Niacin Flush (Gefühl von Wärme und Rötung) als anregend, die anderen nicht. Für diese gibt es Flush Free Niacin.
www.vitamine-online-shop.com/fv/katalog/B-3-Niacin-Flush-Free-50-Kapseln-p-132.html

Auch bei Cortison gibt es diesen Flush.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.921
Hallo Rohi,
ich habe den Histaminspiegel 2 x messen lassen.
Jedesmal Normwerte.
Obwohl bei den typischen histaminreichen Nahrungsmitteln und Wein
werde ich ebenfalls sehr rot:confused:

Hallo Gerlinde,
dieses typische rot um den Mund habe ich als Kind auch gehabt. Meine Mutter hatte mich damals regelmäßig mit Cortisoncreme behandelt. Mit 18 Jahren hatte ich eine schlimme Cortisonabhänigkeit entwickelt und ich habe lange, lange Zeit gebraucht, um wieder "normale Hautzustände" zu bekommen. Unbedingt vom Hautarzt abklären lassen. Bei mir war das damals
ein Hautpilz in den Mundwinkeln. Als dieser behandelt wurde, verschwand auch die Rötung um den Mund herum.

Hallo Uta,

Da in Neuroratiopharm kein Niacin drin ist, sondern nur B 1 und B 6 kann es da keinen Zusammenhang geben und es tritt da am stärksten auf, weil B 6 dort mit 100 mg vorhanden ist, für meine Verhältnisse sehr hoch dosiert ist. Cortison meide ich tunlichst, wegen der früheren Abhängigkeit.


Aber vielen lieben Dank für alle Anregungen oder vielleicht hat sonst jemand eine Idee, warum ich an den Tagen, wo ich Vitamin B6 nehme, ein rotes, heißes Gesicht habe:confused:


Kayen:wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Vielleicht wäre es gut, wenn Du einfach mal ein Mittel ausprobieren würdest, in dem höchstens die Hälfte B6 drin ist?
Einzelfälle nach Vitamin B1-Gaben: Schweißausbrüche, Tachykardie, Hautreaktionen mit Juckreiz und Urtikaria. Nach Gabe von Vitamin B6: gastrointestinale Störungen. Bei längerfristiger Überdosierung von Vitamin B6: neurotoxische Wirkungen. Die langfristige Einnahme (mehr als 6-12 Monate) von Tagesdosen über 50 mg Vitamin B6 kann eine periphere sensorische Neuropathie hervorrufen. Wechselwirkungen: L-Dopa, Cycloserin, Isoniazid (INH), D-Penicillamin, orale Kontrazeptiva.
Neuro Ratiopharm N Filmtabl. günstig online bestellen.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.921
Hallo Uta,

die Auflistung der Nebenwirkungen kenne ich natürlich. Ich habe die Tablette in 4 Stücke geteilt und jeden zweiten Tag ein Viertel genommen. Ich denke gegen diese Dosis spricht nichts.

Ich habe bereits auch schon einen B-Komplex mit 8 mg Vitamin B 6 genommen
und trotzdem. Es kann natürlich auch sein, dass mein Körper dieses überhaupt nicht verwertet und es sich ansammelt oder Vitamin B 6 regt die Cortisolproduktion an? :confused:
Ich habe darüber aber noch keinen Hinweis gefunden.

Kayen:wave:
 
Beitritt
20.11.14
Beiträge
15
Hallo Kayen
Ich hatte heute Abend, nachdem ich heute morgen zum 2. Mal 50 mg P5P eingenommen habe ebenfalls ganz rote Backen und ein beinahe fiebriges Gefühl. Zudem war ich aufgekratzt und nervös. Hast du eine Lösung für dieses Phänomen gefunden?
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.921
Hallo Gardenia,

heute bekomme ich nur noch selten nach Einnahme einen Flush.
Damals hat es zum einen daran gelegen, dass ich B6 mit B1 kombiniert habe und B1 vertrage ich, aufgrund der Histaminproblematik, bis heute garnicht.

Jedoch kann auch isoliertes B6 Reaktionen machen, u.a. wenn anfänglich die Dosis viel zu hoch ist und der Körper überfordert ist
Ich habe irgendwo gelesen, dass Du 50 mg P5P versucht hast. Dieses ist eine für mich so hohe Menge, die ich bis heute nicht vertragen würde.
Andere wiederum vertrage solch eine Menge, man muss hier indivuell schauen.
Du könntest Dich z.B. langsam mit einem normalen B6 Präparat, im 5 mg Bereich, wöchentlich hocharbeiten und wenn Du ca. 20 mg nach 4 Wochen verträgst mit 1/4 Tab P5P 50 mg weitermachen. 25 mg P5P würde ich persönlich nicht überschreiten; schon aufgrund einer möglichen Neuropathie (Nervenkribbeln) welche bei Hochdosen auftreten kann.

Grüsse von Kayen
 
Oben