Muskelschwäche am Bein; Augenbrennen etc. - Borreliose?

Themenstarter
Beitritt
30.10.13
Beiträge
73
Guten Tag an alle,

Habe mal eine Frage, habe schon seid längerem immer Ameisen links auf dem Kopf es kommt und geht, die dann bis hinterm Ohr links gehen. Dann brennt mein Auge und ich sehe etwas schlechter und auf dem Ohr kann ich auch schlechter hören.

Jetzt erzählte mir eine Bekannte das kann auch Borreliose sein. Und da die Krankenkasse das noch nicht anerkennt, also dafür bekommen die Ärzte noch kein Geld wird man immer auf eine andere Diagnose behandelt. Kann das auch sein das meine Muskelschwäche links am Bein auch davon kommen kann.

L.G.
Heim60
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Hallo Heim,

sind denn bei Dir irgendwelche Untersuchungen auf Borreliose gemacht worden?
Das übernehmen im allgemeinen die Kassen ohne Probleme.

Labordiagnostik der Borreliose
http://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/15526-borreliose-infos-fuer-einsteiger.html

Deine Beschwerden können auch von der Wirbelsäule kommen. Hat sich denn schon einmal z.B. ein Osteopath oder Dorn-Therapeut Deine Wirbelsäule einschl. HWS angeschaut? Vielleicht hast Du auf der linken ja im Bereich der Wirbelsäule eine Verspannung/Belastung, die auch für die Schwäche im linken Bein verantwortlich ist?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Hallo Heim60,

das die Krankenkassen eine Borreliose nicht anerkennen, stimmt so nicht, nur leider halten sich viele Ärzte an bestimmte Leitlinien, sodass eine Borreliose, wenn sie nicht genau in dieses Schema passt bzw. bestimmte Kriterien nicht erfüllt bei beim Patienten, nicht behandelt wird, da dann somit keine vorliegen muß:rolleyes:

Meine Borreliose ist bei der Krankenkasse anerkannt, denn mein Arzt nimmt die Diagnose ernst und behandelt mich darauf.

Wurden denn bei dir schon Untersuchungen daraufhin gemacht ? Hattest du erinnerliche Zeckenstiche ?

Vielleicht magst du etwas mehr noch berichten .;)

Viele Grüße Quittie
 
Themenstarter
Beitritt
30.10.13
Beiträge
73
Hallo Oregano

Komme nochmal auf die Borreliose zurück. Ich weiß nicht ob Sie mich schon mal auf Borreliose getestet haben. In den Jahren haben die Ärzte bei mir öfters mal Blut abgenommen. Wenn ich im Krankenhaus war. Und einmal bekam ich mit, wie eine Schwester sagte, wir müssen eine Bluttkultur anlegen.

Darauf fragete ich ein paar Tage später. Und die Antwort war, nee wir habe normales Blutbild gemacht.

Was ich noch nie erwähnt habe, weil man ja gleich sonst Psychisch abgestempelt wird. Ich habe damals vor 2011, meine HÄ gesagt das ich so Nadelstiche am PO und am Bauch habe. Und als hätte ich so Tiere im Körper, als würde etwas Krappeln.Sie schaute mich an, und das andere kannste dir ja denken was Sie wohl gedacht hat.

Aber seit ich 2011 Operiert wurde, ist das irgendwie schlimmer geworden. Seitdem habe ich im ganzen Körper so wie Tiere im Körper. Das mysteriöse ist, oft verspüre ich das ganz extrem abends. Und das komische ist, so habe ich das Gefühl zu mindestens. Wenn ich Esse, dann geht das weg. Zwar nicht immer, aber schon oft. Also nehme ich eine Kleinigkeit zu mir. Da ich aus anderen Gründen, Smoothies zu mir nehme.

Manchmal denke ich das meine Sache von Borreliose kommt. Wenn man sich mal die MRT Bilder von mir anschaut, habe ich schon die Wirbelsäule Entzündet gehabt, Bevor ich die erste OP hatte.

Natürlich ist das Problem, jetzt denkst du lasse dich doch Testen. Nur eins dazu, ich habe aus meinen Unterlagen sehen können. Das ei

Natürlich ist mir heute klar das nicht einiges stimmt. Damals habe ich gedacht, lasse ich mich doch mal Anonym Testen. Und siehe da, ich habe eine Latende Tuberkulose.

Noch ein Beispiel, ich bin zu einem Arzt Anonym gegangen, und siehe da er sagte mir ich hätte zu einem langen Darm. Und diese Untersuchung, haben viele Ärzte bei mir schon vorher gemacht. Allerdings auf MRT, s sieht man es sehr gut.

Manchmal denke ich das es Garnichts mit einem Behandlungsfehler aus der damaligen Klinik zu tun hat, nach meinem Wissen heute.

Ich habe letztes Jahr einen Autounfall gehabt, und musste nicht schlecht staunen. Was da im Entlassungsbericht stand. Dass ich eine Magensonde hatte. Das ich an den Oberschenkel Rückseite Hämatome hatte. Natürlich stimmt das alles nicht.

Mich kotzt es an das einem immer Krankheiten Unterstellt werden die man gar nicht hat. Wie können Ärzte so etwas verantworten. Am Anfang habe ich das auch noch geklaubt. Man ist ja auch unwiesen in dieser Materie.

In den Jahren wurde mir klar, wenn ich das alles habe, was in meine Unterlagen steht. Wäre ich wahrscheinlich schon tot. Aber man glaubt ja erst mal, ich hatte ja Mysteriöse Symtome.

Einiges ist ja noch geblieben. Und mir geht es oft nicht gut. Klar wenn man mich sehen würde,sieht man es mir nicht an. Wie Beschießen es mir oft geht.

Leider finde ich hier keinen Arzt der mich mal wirklich richtig Behandelt.Natürlich gibt es schon einige die mir weiter geholfen haben. Ich würde mir wünschen das ich von Kopf bis Fuß mal eine richtige Behandlung bekommen hätte.

Mein Gedanke war ja schon mal das ich zur Schweiz fahre. Und mich da Behandeln lasse. Nur das Problem liegt in der E-Karteikarte. Wenn Sie die wieder einlassen, habe ich auch in der Schweiz keine Changse.Weil auch viele lügen in meine E-Karteikarte steht. Oder man müßte einen Arzt finden der nicht mehr Wirtschaftlich abhängig von diesem System ist.

MFG

Heim60
 
Oben