Mainländers Arbeitsplatz

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Auf den Schleimhäuten vielleicht, aber spielt das eine Rolle?

Ja, die Studie ist wahrscheinlich nicht besonders aussagekräftig, aber ich glaube nicht, dass du in deiner Lage auf harte Evidenz pochen kannst, denn die wird es nicht geben. Es wird Trial&Error sein, und da ist Minocyclin nicht die schlechteste Alternative, zumindest wenn Borrelien im Verdacht sind.

Wie sensitiv der CXCL ist bzw wie er validiert wurde, ist mir jetzt adhoc nicht bekannt, aber wahrscheinlich an einem sehr kleinen Pat.-Kollektiv und das bei akuter Neuroborreliose. Du wärst ja wenn dann im chronischen Stadium, und ob der CXCL da noch so sensitiv ist, wäre die Frage.

Ich mein ich habs sogar schonmal getestet, müsste in meinem Medi schrank nachsehen. Also 1 AB gegen Borreliosen hatte ich schonmal, weiß aber grad nicht welche. Müsste aber wenn dann eher eine iv sein, oral hau ich mir den Darm auch noch kaputt.

Harte Evidenz bekomme ich ev durch die Exom Sequenzierung falls man da was findet. Dass ich da lebend rauskomme geht eh gegen Null... lieber hau ich mir aber Sachen rein die zumindest in Phase I wirklich was brachten. Am liebsten wäre mir mal ne Plasmaparese. Ka ev würde auch ein Shunt was bringen. cuATSM hat halt schon ein anderes Potenzial, Borreliose greifen aber nicht so selektiv die MN an, das passt mmn eh nicht.
 
wundermittel
Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.072
Hi,

bin zwar kein Mod, aber hier ist es so, dass man einen Beitrag nur 24h ändern kann. Aber ich könnt mir vorstellen, dass Du für Dich editierst und einen Mod bittest, die veränderte Version einzustellen.

Was ist MN?

Nachtrag: Vielleicht ist Dr. Mutter eine Anlaufstelle? Er kennt sich ja aus mit Schwermetallen, auch Borrelien und er hat auch schon ein paar ALS-Fälle erfolgreich behandelt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Naja mal schauen, glaub nicht dass ein Mod dauernd bock hat den Post zu editieren.

Mutter hab ich schonmal gemailt, aber das was er mir schrieb war 0815, ich glaub nicht, dass der jemals einen ALS Patienten geheilt hat, vermutlich nichtmal ALS Mimics. Auch wenn er das gerne behauptet. Das was er mir als "Behandlung" für ALS geschickt hat haben schon 1000te in Amerika versucht, da hat keiner überlebt. Ich war auch mal bei einem Arzt der laut Klinghart arbeitet, der sagte mir gleich ich bräuchte Spezialisten. Also nichts gegen Klinghart, hab auch von ihm gelesen, aber bei neurodegenerativen Krankheiten ist er nicht up to date.

ALS unterscheidet er nichtmal von einer ALS Mimics, die er scheinbar nichtmal kennt. (Aber das ist in DE generell so, auch bei den Elite Neuros).

Hätte es dennoch mal bei ihm versucht, mit meiner Diagnose wollte er mich aber nichtmal drann nehmen. Wie will er denn dann ALS ler heilen, wenn er sie nicht dran nimmt?

Die beste Medizin wird für mich eh (RS)-5-Ethyl-5-(pent-2-yl)-1,3-diazinan-2,4,6-trion sein. Das heilt zu 100%.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Hab mal nen groben Überblick erstellt..
 

Anhänge

  • Behandlung und Co.png
    Behandlung und Co.png
    43.8 KB · Aufrufe: 19
Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.072
Hi,

wo Du das Diagramm aufgemalt hast - ich meine, die Anhänge kann man selbst länger ändern (zumindest löschen, ich denke, dann müsste ändern auch gehen). Frag halt sonst mal direkt nen Mod.

Viele Grüße
 

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Ja werde ich sehen. Hab das in der Nach gemacht, mal sind ein paar Rechtschreibfehler drinnen wegen dem Vertippen und es ist noch oberflächlich, aber ich habs halt mal zusammengeschußtert für einen ungefähren Einblicl.
 
regulat-pro-immune

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Werde jetzt mal folgendes Bestellen:

KH Quelle Maltodextrin, GI von >100. Interessant: LANGSAM VERDAULICHES ST?RKEPRODUKT - Dokument EP1725588

Andere Formen von langsam verdaulichen Stärken sind die Resistenten Stärken (z.B. High Mais, Novelose, Actistar, Crystalean). Diese Stärken weisen einen hohen kristallinen Anteil auf und sind im Dünndarm zu etwa 50% verdaubar. Der Rest wird im Dickdarm fermentiert. Der im Dünndarm verdaubare Anteil wird überwiegend sehr schnell verdaut, weshalb Resistente Stärken als Lebensmittelzusatz zur Reduktion des GI nur beschränkt sinnvoll sind.

LANGSAM VERDAULICHES ST?RKEPRODUKT - Dokument EP1725588 Aber wo ich die Stärker herbekomme?
 

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Ev kann das wer herausfinden wo ich langsam verdauliche Stärken herbekomme..ß Carb10TM zB oder laut dem patent.
 

togian

Huhu,
Dass ich mit diesen Sachen die Krankheit nicht aufhalten kann ist mir klar, ...
Ist die Einstellung hilfreich für Dich auf Deinem Weg der Gesundung?

Wenn nicht, dann würde ich sie kippen und mir einen neue suchen (Nachlassen kann man immer noch ;)).
Bzw. konkret - wenn Du Dein Unterbewusstsein programmierst auf „nicht heilbar“ wird es Wege finden Dein Wunschziel zu verwirklichen. Nocebo ist genau so kraftvoll wie Placebo.

Für den Fall, dass es ALS sein sollte, findest Du hier Berichte über Menschen die sich geheilt haben. https://healingals.org
Meiner Wahrnehmung nach ist der einzige gemeinsame Nenner bei ihnen die Psycho-Neuro-Immunologie/Energiemedizin (also auch wieder: Mind over Matter).

Zum Thema Myelinscheiden/Nerven bzw. generell Autoimmungeschehen wäre das Coimbra Protokoll unter Umständen eine Option (schau in Deinen Befunden ob TH17 bei der Immunologie gemacht wurde).
Oder ev. wurde kompletter D3 Stoffwechsel gemacht? (Aktiv/Speicher/Parathormon).
Bei zu hohem TH17/blockiertem VDR Rezeptor wäre das ein möglicher Lösungsansatz für Dich.

Kennst du die Seite? ALS Archive | Dr. Retzek's umfassend gesund!
- Coimbra + Hochdodosen Magnesium bei ALS
- Immuno D
- Rolle Treg
Ich konnte mir aus seinen Infos schon oft neue Impulse rausholen. Und er wär nicht zu weit weg von Dir. Allerdings sind manche seiner Recherchen eher oberflächlich und auf älterem Stand.

Ok. Vit C hochdosiert sind 10g+ /Tag für Dich. Kenn mich aus.
Vit C kannst Du auch Puffern (div. Ascorbate, Natron). Liposomal wäre auch eine Option (gute Alternative zu iV, weil genau so wirksam). Kann man auch selber herstellen bzw. mittlerweile flaschenweise kaufen.

Grad bei Nervenproblemen wäre u.U. das fettlösliche gut:
https://www.strunz.com/de/news/fettloesliches-vitamin-c.html
https://www.strunz.com/de/news/nerven-und-vitamin-c.html

Vit E (mit allen Tocopherolen/Tocotrineolen) ist fettlöslich. Wirds nicht als Pulver geben. (Öl)Kapsel aufmachen und einfach ins Essen mischen.

Du schreibst immer wieder "in der Norm" (z.B. Lysin). Ev. ist das ein Teil des Problems? Ich hab Dir Strunz verlinkt - er gibt dort zumindest die Serumswerte als Optimalwerte an (statt der üblichen Durchschnittswerte durchschnittlich nicht gesunder.. ;)) (Vollblut Referenzen wären natürlich besser, aber man nimmt was man kriegen kann.)
Optimalversorgung statt Mindestversorgung wär mein Ziel.

Aus Deinem Mindmap springen mich wieder viele Nährstoffdefizite als mögliche Ursache oder zumindest als Co-Faktor an (Leukämie - K2, Zwerchfell - B12, generell B's, Jod usw.). Prima, dass Du Benzos ausschleichen möchtest. :)

Der Körper reguliert je nach Ist-Status- Nährstoffe - Gifte - Befehle vom autonomen Nervensystem... (Gene werden permanent hochreguliert/runterreguliert/gelesen oder nicht gelesen - Epigenetik geht in beide Richtungen). Regulation um Deinen Körper mit den Vorhandenen Ressourcen am Leben zu erhalten findet jede Sekunde statt.

Strunz hat da vor kurzem einen News Artikel geschrieben. Man kann unter den zig tausenden ICD Diagnosen rumsuchen, oder man beschränkt sich auf ein paar Dutzend Nährstoffe. Optimiert sie und lässt den Körper einfach mal machen. Ergänzend UB programmieren. Und sobald es geht/so gut es geht Körper trainieren. Das geht auch rein mental (Mentaltraining ca. 70% so wirkungsvoll wie tatsächliches körperliches Training - Muskelwachstum ist messbar).
Bottom up vs. top down.

Alles Gute
togi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Strunz ... kenne ich natürlich, der ist mmn zumindest menschlich ok, aber seine Thesen sind ... für halbwegs gesunde ok, nur für schwer Kranke sicher nicht, mit solchen Arbeiten werden Sachen wie die von Dr Bedlack total verzerrt, der kennt sich wirklich aus bei ALS und arbeitet seriös. Ich kenne alle ALS Seiten und alle Studien die zur ALS publiziert wurden bis hin in dieses Jahr.

Benzos ex bei ALS ist worst case, das wäre ziemlich verheerend bzgl Progression, es ist eben die Frage ob ne Ionankanal vorliegt oder ob andere Schäden wie die des Kollagens/ Blutes bzgl der Atmung hier wichtig wären, dann muss man die Progressionsbechleunigung hinnehmen, wenn man eine Beatmung will.

Zu der anderen Seite, ich hatte doch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man das nicht hier diskutieren soll. Sry aber ich kenne genug die das gemacht habe, alle sind gestorben. Nicht einer hat überlebt. Bei ALS Mimics kann man was machen, ev noch mit cuATSM, aber bei einer klinisch evidenten ALS, PONR, nicht mehr.

Im übrigen kann ich extrem gut Meditieren und mittel gut Trance/ Selbsthypnose. Das hilft extrem bei Schmerzen, wenn man es wirklich kann, sonst wäre ich schon auf Morphium, ich kann mich auch Dissoziieren, aber bei meiner Krankheit hat das nichts gebracht. Hab ich natürlich schon versucht. Ich brauchte bei meiner Kiefer OP, wo man in den Zahnwurzel reinfräste und ins Fleisch, was Blutete wie sau, nichtmal ne Spritze. Aber bei ALS hilft das nichts.

B12 nehme ich Hoch dosiert, natürlich s.c. Aber das konnte auch nur in den Studien dezent was zeigen.

"Ist die Einstellung hilfreich für Dich auf Deinem Weg der Gesundung? "

Selbstverständlich ist sie das, Querverweis auf Stoiker Seneca und Co.

Vitamin E gibts auch als Pulver, muss man halt mit Öl einnehmen, ich weiß nur nicht, ob alle Formen stabil sind und nicht oxidieren. Das müsste man nachlesen.<

PS: Zum Thema "ALS" heilen, es gib eben ALS Mimics, da haben die Leute ne ALS Diagnose, die aber keine ALS bzw MNE ist und dann kommen so "Heilungen" raus, ich kenne auch jemanden der sich ganz ohne igw von einer ALS geheilt hat, hatte ne Nervenentzündung. Ich kenne auch jemanden der ne ALS heilte, er hatte dann "um es zu Beweisen" eine Muskelbiopsie gemacht, siehe da, hatte er gar keine ALS... manche ALS Mimics kann man behandeln, aber das ist in DE/AT/CH kaum bekannt. Zumal es ja gar nicht die ALS gibt, eine ALS Mimics ist zB auch ein Intox

Dennoch danke für deinen Beitrag der sicher gut gemeint war, aber das hilft mir leider nichts. Ich mach zwar dieses alternative Zeug auch, aber wirklich ne Heilung kann man davon nicht erwarten, zumindest nicht bei so einer Krankheit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Falls jemand Zeit hat, ich hab mir jetzt die Life Extension gekauft bzw im Wahrenkob, Vitamin E und Zwei pro Tag, welche Mineralien gehen denn ab? Muss mal ne Pause machen. Das würde mir etwas helfen.
 
regulat-pro-immune

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
PS: Nachtrag zu Dr. Retzek, falls er Plasmaparese und IVIG anbietet, wäre er natürlich schon interessant.
 

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Danke, das klingt sehr interessant, aber ob das in SBG jemand macht? So wie ich das Verstehe könnte ein normaler Urologe eine normale Plasmapherese machen, aber das anreichern mit AK ist nochmal fraglich, das würde bzgl der Borreliosen Sinn machen.

Desweiteren werden ja die IG rausgefiltert, was bei Viren schlecht wäre?

Einen Versuch wäre es aber wert.

.. nur ob das in DE Wert macht? Ich hab mal ne Seite erstellt wo ich rein auf die Beiträge im Forum verlinke, wenn das erlaubt ist kann ein Mod das obn reineditieren. Dann findet jeder, der neu dazu kommt und liest, da ich auch anderen Verlinke, gleich zur Übersicht. Hab extra neben dem privaten nur für das Forum einen gemacht. Sonst ist aber auch egal, wäre nur sehr viel Übersichtlicher.
 

exMarkus83

Desweiteren werden ja die IG rausgefiltert, was bei Viren schlecht wäre?
Wenn die Immunglobuline herausgefiltert werden, werde sie ja anschließend mit IVIG wieder aufgefüllt. Die Charite hat da eine kleine Studie zu CFS gemacht, hat wohl auch einigen nachhaltig geholfen.
 

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Wenn die Immunglobuline herausgefiltert werden, werde sie ja anschließend mit IVIG wieder aufgefüllt. Die Charite hat da eine kleine Studie zu CFS gemacht, hat wohl auch einigen nachhaltig geholfen.

Machen die aber nicht, oder?

Zum Thema: https://www.mainpost.de/regional/rh...uf-Spenden-fuer-seine-Therapie;art765,9390573

Die verlinkte "alternative Klinik" ist mmn nicht mehr "alternativ" sondern eben, das was ich differenziere "Evidenz basierte Alternative Medizin". Der Link ist sehr wertvoll für mich.
 
regulat-pro-immune

exMarkus83

Keine Ahnung, es gibt verschiedene Verfahren, damit kenne ich mich nicht aus. Wenn wirklich Immunglobuline rausgefiltert werden wird man das mit IVIG auffüllen müssen. Glaube kaum, dass man sonst noch lange lebt. Ist aber nur meine Vermutung.

Hier ist die Studie, der Charite: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5854315/

Da kannst du mal schauen, welches Filterverfahren die verwendet haben und ob das ähnlich oder gleich dem von der Inusklinik ist.

The IA was performed using Globaffin columns containing peptides specifically binding IgG (Fresenius). IA was conducted in 5 cycles on days 1–3 and 6–7 with 2 to 2.5-fold plasma volume filtered. After the 5th IA cycle all patients received 25 g IgG i.v. (Octagam, Octapharma).

Ich denke, das wird was anderes sein als in Cham.
 

Temp

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
21.10.16
Beiträge
713
Also man muss nicht IVIG geben, wenn man Plasma spendet, ist das auch eine Plasmaparese, IG sind recht teuer und man kann glaube ich nur bestimmte geben, IgM zB sind bei mir schon eher nieder. Ein gesunder Körper produziert ja Plasma nach. Beim Blutspenden wird ja das Plasma vom Körper entfernt.

Ich mein da gibts verschiedene Verfahren. Aber wirklich auskennen tue ich mich auch noch nicht. Normal wird das Plasma erst mittels Elektrophorese usw untersucht und nur wenn da was nicht passt, wird das von gen KK gezahlt, Oder man hat eine Diagnose wo es laut Lehrbuch indiziert ist.

Das anreichern mittels spezifischer AK wie die gegen Borreliose wäre aber hoch interessant.

Ev könnte man auch gleich diverse Kollagenprodukte etc einschleusen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben