Legionella species - AB

Themenstarter
Beitritt
10.09.09
Beiträge
249
Hallo zusammen,

folgende Frage an Euch:

Es wurden Legionella species AK (IFT) im Blut gefunden.

Hier mal genauer:

Legionella pneumophila 1-6 IgG/ (IFT) <1:256 = negativ - 1:256
Legionella pneumophila 7-14 AK (IFT) <1:256 = negativ - 1:256
Legionella species AK (IFT) <1:256 = negativ - 1:1024 (+)

Arzt konnte mir jetzt nicht viel dazu sagen. Möchte aber, dass ich ein AB nehme.

Bin allerdings nicht so der Freund von ABs und möchte euch daher mal fragen, was das zu bedeuten hat und ob ich wirklich das AB nehmen soll.

Danke.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ich würde mich erstens fragen, ob meine Symptome passen, zweitens würde ich überlegen, wo ich mir die geholt haben könnte (Schwimmbad? Sauna? zu Hause das heiße Wasser nicht heiß genug? Gemeinschaftsduschen, die nicht heiß genug sind?) Man sollte, bevor man sich warm duscht, das heiße, mind. 7o 'Grad heiße Wasser durchlaufen lassen, damit Legionellen abgetötet werden. Ein dampfendes Bad mit nur warmem Wasser ist ein großartiger Überträger
Drittens würde ich ein bisschen googeln, also, welches AB passt? Welche Symptome passen? Ist der Leidensdruck groß genug, um AB zu nehmen?

Datura

ob ich wirklich das AB nehmen soll.

Danke.
Das wird Dir hier niemand sagenkönnen.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.09.09
Beiträge
249
Ich würde mich erstens fragen, ob meine Symptome passen, zweitens würde ich überlegen, wo ich mir die geholt haben könnte (Schwimmbad? Sauna? zu Hause das heiße Wasser nicht heiß genug? Gemeinschaftsduschen, die nicht heiß genug sind?)
Darum wird sich schon gekümmert.

Datura schrieb:
Drittens würde ich ein bisschen googeln, also, welches AB passt? Welche Symptome passen? Ist der Leidensdruck groß genug, um AB zu nehmen?
Also sagen wir es mal so, die typischen Symptome habe ich überhaupt nicht. Allerdings habe ich seit einiger Zeit Probleme mit dem Darm. An diesem Thema arbeite ich auch schon einige Zeit. Da ich folgendes gelesen habe:
In einigen Fällen kommt es außerdem zu Bauchschmerzen mit Durchfall und Erbrechen.
frage ich mich ob das evtl. damit zu tun hat.

Es wurde auch eher aus Zufall entdeckt. Ich verstehe nur nicht ganz was da jetzt Sache ist. Übrigens wurde Cefuroxim 500 aufgeschrieben. Im Internet findet man jedoch andere. Allerdings ist da auch immer die Rede von Pneumonie und dann sollte man AB geben. Hier waren die Werte jedoch bei mir genau auf der Grenze.

Daher ich blicke nicht durch. Kann überhaupt nicht abschätzen wie sinnvoll ein AB ist oder eben nicht. Der Arzt konnte mir dazu auch nur sagen: "Sie können es nehmen oder nicht und warten bis wir die Kontrolle machen"

Jedenfalls danke für Deine Antwort.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Hallo choky,

...
Der Antikörpernachweis besitzt in der akuten Krankheitsphase keinen diagnostischen Wert, ist jedoch bei zurückliegenden Infektionen die Methode, mit der eine Ätiologie abgeklärt werden kann. Bei IgG Testung in der Immunfluoreszenz sind 6% der gesunden Bevölkerung positiv, sodass hohe Einzeltiter grundsätzlich einer zurückhaltenden Beurteilung bedürfen.

Bei einer frischen Legionellen-Infektion ist die Antikörperbildung oft sehr verzögert nachweisbar. IgG-und IgM-Antikörper steigen simultan an, sodass IgM nicht im Sinne von Akutphase-Antikörper zu verstehen sind. Infolge des frühen IgM-Abfalls kann das Fehlen von IgM allerdings ein Indiz für einen länger zurückliegenden Kontakt mit diesem Erreger sein.

Ein einmalig deutlich erhöhter Wert im IFT oder eine deutliche Änderung des Titers zwischen 2 Proben ist meldepflichtig!

Indikation:
Ätiologische Abklärung einer bereits zurückliegenden Pneumonie
Nicht für die Akutdiagnostik geeignet!

Empfehlenswert in den ersten zwei Krankheitswochen ist der Antigennachweis (Serotyp 1) aus einer frischen Urinprobe (Morgenurin) oder der Legionella pneumophila DNA-Nachweis mittels PCR aus respiratorischem Sekret BAL (entsprechend EBM keine Kassenleistung).
...
MVZ Dr. Eberhard & Partner: Leistungsverzeichnis der Analysen

Wenn das so stimmt, dann hast Du ja wahrscheinlich gar keine akute Legionärskrankheit?
Wenn möglich, wäre es sicher gut, da noch einmal eine Überprüfung zu machen, bevor Du mit einem AB anfängst. Und natürlich ist es wichtig heraus zu finden, woher Du die Legionallen hattest.

Grüsse,
Oregano
 
Oben