Kopf-, Nackenschmerzen, Hitze, Juckreiz

Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo marco, Anahatta hat Recht. Die Hit über Labordiagnostik auszuschliessen geht aus verschiedenen Gründen häufig schief: falsch negativ.

Alles Gute.
Claudia.
 
wundermittel
Beitritt
14.09.11
Beiträge
20
Also du sagst unter Cetirizin wurde es besser. Dies ist ja ein Antihistaminikum.

Hitze, Juckreiz und Kopfschmerzen können durch Allergien ausgelöst werden. Bei einer Allergie wird Histamin ausgeschüttet. Antihistaminika hemmen diese Ausschüttung.

Bei Allergien kommen oft Quaddeln/Knoten bei äußerlicher Berührung, tränende Augen, Durchblutungsstörungen(-> Ohr geht zu ist eine Durchblutungsstörung; entweder zuviel Blut, oder zu wenig), Husten. Die Symptombandbreite ist riesig.

Ich würde - neben einem Leiden in der Wirbelsäule - auf eine Allergie tippen.

Du solltest dringend mal schauen, ob du gegen irgendwas allergisch bist.

Führe mal testweise ein Allergietagebuch mit den Infos:

- Wie schlimm waren die Symptome morgens/mittags/abends
- Was hast du gemacht? (Draußen? Arbeit? Nur drin gehockt?)
- Was hast du gegessen morgens/mittags/abends

Schau auch unbedingt mal, ob es bei dir schimmelt. Gerne auch versteckt hinter Holzpanelen, Schränken und co.

Und besorg dir einen Termin beim Allergologen, der soll mal schauen, ob er was findet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo Marco,

hab soeben gehen, dass du in 2013 und 2014 schon einen ähnlichen Thread hattest.

https://www.symptome.ch/vbboard/koe...-so-wirklich-habe-hilfe-diverse-symptome.html

Borrelien und EBV sind damals positiv getestet worden (zur Vervollständigung hier).

Hast du damals mal eine Stuhluntersuchung angestoßen? Das wird ein Arzt eher nicht machen, da musst du dich als Privatzahler selber an ein Labor wenden (zb Medivere/Verisana/Enterosan/Biovis)

Die Ernährung seit dem umgestellt? Damals beim Gastroenterologen event. Atmentests gemacht (Laktose/Fruktose usw?)

Die Diagnose "Reizdarm" ist oft eine Verlegenheitsdiagnose, wenn Arzt nichts findet. Ich leg dir nochmal ans Herz: Nahrungsmittelintoleranzen.

Ist dir noch oft übel?

Du könntest initial einfach zb mind. 1 Woche nur Reis (weißen Basmatireis am besten) essen. Und dann beobachten ob und welche Symptome ggf verschwinden.

Viele Grüße
Anahata
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
So streng muss die Diät nicht sein: Weisser Biobasmatikreis, Rapsöl, gutes Salz ohne Zusatzstoffe, taufrisches Geflügel .....auch das ist okay. Und bitte nur kohlesäurefreies Wasser trinken in der Zeit.

Gute Nacht.
Claudia.
 
Oben